Posts mit dem Label Kochtreffen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Kochtreffen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Hamburger Foodbloggerweihnachtsfeier

Letzten Samstag war es wieder soweit, im Loft in Winterhude waren die Food- blogger los und haben ein wildes Fest gefeiert. Ganz so heftig war es natürlich nicht, tatsächlich haben wir es uns so richtig gemütlich gemacht, um die zahlreichen Fonduetöpfe versammelt, viel zu viel Käsefondue gegessen und dazu Hoppelpoppel, Kakao und das ein oder andere Glas Prosecco getrunken.

Tischdekoration mit Fonduetöpfen
Diese Foodbloggertreffen finden, das haben sicher viele von Euch schon über FB oder hier im Blog mitbekommen, in mittlerweile relativ regelmäßigen Abständen, so ca. 3-4x pro Jahr statt und natürlich darf zu Weihnachten die obligatorische Weihnachtsfeier nicht fehlen. Kulinarisch hab ich mich in diesem Jahr für Käsefondue entschieden, denn seit dem Käsefondue im gebackenen Ofenkürbis kann ich an nix anderes mehr denken ;o)

Da das Servieren im Kürbis voraussetzt, dass die Gäste quasi bereits mit gezückten Fonduegabeln am Tisch sitzen und mit den Hufen scharren, sobald das Fondue fertig ist, haben wir darauf verzichtet und es gab das Fondue wie man es kennt im Töpfchen auf dem Rechaud - so wird es nicht so schnell kalt und man hat mehr Zeit zum Tratschen. Denn Ihr kennt das sicher, wenn so viele Menschen zusammen- kommen, dauert alles ein wenig länger
Tischdekoration mit Fonduetöpfen
Die Fonduesets hat uns Staub* freundlicherweise zur Verfügung gestellt und ich finde sie so wunderschön, dass ich spontan beschlossen habe, zu jeder künftigen Weihnachtsfeier Käsefondue zu servieren.  
Vielleicht können wir auch, sofern sich genug Teilnehmer finden, im nächsten Jahr mal ein Fondueessen mit interessierten Hobbyköchen machen, die keinen eigenen Foodblog betreiben, sondern gerne im gemütlichen Rahmen zusammensitzen und sich austauschen möchten. Wenn Interesse besteht, sagt einfach Bescheid, dann organisiere ich das sehr gerne

Pestoauswahl
Zum Käsefondue gab es natürlich ganz viel Brot zum Dippen, ich hab aber auch noch drei Sorten Pesto (Kürbis-, Grünkohl- und Rote-Bete-Pesto), sowie Rote-Bete-Cranberry-Relish und Portweinzwiebeln zubereitet und viele bunte Kartoffeln vorgekocht. Das Grünkohlpesto werd ich demnächst auch noch einmal bloggen, das ist nämlich verdammt lecker und muss hinaus in die Welt getragen werden ;o)

Natürlich haben auch die süßen Kleinigkeiten nicht gefehlt und es haben fast alle Teilnehmer wunderbare Kekse und Plätzchen mitgebracht. Ein Bild davon hab ich leider nicht gemacht, weil ich wahrscheinlich mal wieder irgendwo rumgewuselt bin, Ihr könnt aber selbstverständlich bei Instagram stöbern, dort findet Ihr noch ganz viele (Keks-)Bilder von unserer Weihnachtsfeier und den anderen Treffen unter dem Hashtag #FoodbloggrtreffenHH oder Ihr klickt einfach auf diesen Link.

Wiehnachtsmann, Oh Wiehnachtsmann...
Eine Weihnachtsfeier ist natürlich keine richtige Weihnachtsfeier, wenn es nicht auch wenigstens eine kleine Aufmerksamkeit für alle Teilnehmer gibt und deshalb habe ich mich bei einigen meiner Lieblings-Manufakturen, -Onlineshops und -Geschäften umgehört, ob sie vielleicht etwas zu unserer Nikolaustüte beisteuern würden. Die Resonanz war überwältigend! 

Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei den Sponsoren bedanken, die nicht nur die Nikolaustüte so reichhaltig bestückt haben, sondern auch Getränke und Küchengeräte zur Verfügung gestellt und so diese tolle Weihnachtsfeier erst möglich gemacht haben:
Staub ~ Ahoi Marie ~ Brandgut ~ FreuDinge ~ Niemeyer-Design ~ Senf Pauli ~ Johannsen Rum ~ Original Beans ~ Altländer Honigmanufaktur ~ Schokovida ~ LemonAid ~ Isi ~ Voelkel
Es kam so nicht nur eine reichhaltige Geschenktüte zusammen, sondern wir konnten auch in wunderbaren Getränken schwelgen, die schönsten Sahnetupfen überhaupt machen und hatten sowohl im Kakao, als auch im Hoppelpoppel einen ordentlichen Schuss Schnaps, der die Stimmung zusätzlich auflockerte. 

Nikolaustüten
Da ich von den Geschenken selbst so begeistert bin, und da sicher auch noch die ein oder andere Kleinigkeit dabei ist, die auf Euren Gabentisch passen, möchte ich sie Euch gerne nochmal ausführlich vorstellen. 

Ihr wisst ja sicher, dass ich bekennende Stauboholikerin bin, d.h., ich liebe eigentlich alle Produkte von Staub. Deshalb bin ich auch sehr glücklich, dass Staub für jeden Teilnehmer eine wunderschöne kleine Keramikcocotte in Form eines Kürbis' gestiftet hat. Darin haben entweder Beilagen Platz oder auch ein Auflauf für 1-2 Personen. Ich liebe diese Cocotte jetzt schon!

Rheiderländer Hoppelpoppel im Ahoi Marie-Becher
Eine Hamburger Nikolaustüte braucht auch original Hamburger Geschenke, ganz vorne dabei die großartigen Becher von Ahoi Marie, in denen wir natürlich sofort Kakao und Rheiderländer Hoppelpoppel getrunken haben. 
Mich hat dieser Becher regelrecht angefixt und ich muss jetzt auf jeden Fall noch ein paar andere Sachen von Ahoi Marie haben, zum Beispiel die Salz- und Pfefferstreuer, Teller, Schälchen und als Taschenjunkie natürlich auch so 2-3 Taschen. Zum Glück ist bald Weihnachten!

Der Onlineshop FreuDinge hat einen ganz tollen Kochlöffel und einen Pfannenwender beigesteuert, auch dafür ein ganz großes Dankeschön!
Ich mag die Produkte von FreuDinge sehr gerne und hab auch schon eine ganze Weile einen Moin-Becher (ich sammle ja unter anderem Becher), der mir tatsächlich viel Freude bereitet. Der Kochlöffel und der Pfannenwender sind für Hobbyköche wie uns natürlich absolut perfekt gewesen. 

Kürbiscocotte von Staub, Ahoi Marie-Becher, Kochlöffel und Pfannenwender von FreuDinge
Da wir Foodblogger ja auch immer eine Menge Termine haben, durfte ein Kalender nicht fehlen und die schönsten in Hamburg macht eindeutig Friederike Niemeyer

Wandkalender "Meine Perle"
Ihr Wandkalender "Meine Perle" ist unglaublich detailreich und liebevoll gestaltet, einen kleinen Eindruck davon bekommt Ihr in der Collage unten. Im Dezember gibt's sogar einen kleinen Bausatz für eine Mini-Laterne, ich freu mich jetzt schon drauf! Er ist für alle Hamburger, Ex-Hamburger, Exil-Hamburger, Wunsch-Hamburger, Hamburg-Olympia-Fans und Hamburg-Olympia-Gegner geeignet - mit anderen Worten, eigentlich für jeden ;o)

Neben den Kalendern, die natürlich ein ganz tolles Weih- nachtsgeschenk sind, hat Frau Niemeyer auch wunderschöne Geschirrtücher im Anker- und Fischdesign im Sortiment. Falls jemand nicht weiß, was er mir schenken soll - so ein Geschirrtuch passt immer!

Detailaufnahmen des Kalenders
Ein paar Leckereien dürfen in einer Nikolaustüte auf keinen Fall fehlen und auch hier gab's bei uns nur das Beste vom Besten, bzw. die leckersten Kleinigkeiten, die ich auftreiben konnte. 

Los geht's mit den Nussaufstrichen von Brandgut, die ich hier eigentlich gar nicht erwähnen darf, weil sie so unverschämt lecker sind, dass sie den Produzenten förmlich aus den Händen gerissen werden und sie vor Arbeit gar nicht mehr wissen, wo ihnen der Kopf steht. Aber das is ja nicht mein Problem und deshalb sage ich Euch, PROBIERT DIESE AUFSTRICHE!
Wenn Ihr Erdnussbutter & Co mögt, werdet Ihr diese Aufstriche lieben. Der Pfiff daran ist nämlich, dass sie aus gebrannten Nüssen hergestellt und mit einer Spur Salz abgeschmeckt werden. Hier besteht nicht nur Suchtgefahr, sondern Ihr könnt Euch sicher sein, dass Ihr davon nicht mehr loskommt. 

Den besten Senf Hamburgs hat Senf Pauli beigesteuert und ich hab mir gleich die Sorte "Nicht weit vom Stamm" mit Äpfeln aus der Region gesichert. Hat durchaus Vorteile, wenn man die Tüten selbst packt.

Für den Hoppelpoppel daheim war ein großzügiger Schluck Johannsen Rum dabei, die mir auch noch einige andere Spezialitäten geschickt haben. Damit werde ich in den nächsten Wochen noch ein wenig experimentieren und das ein oder andere Rezept austüfteln. Ich freu mich schon drauf und werde in der nächsten Zeit wahrscheinlich ständig betrunken sein ;o)

Wenn Schokolade, dann muss es Original Beans sein, da kommt mir mittlerweile keine andere mehr ins Haus. Egal ob als Tafel oder in Pelletform für unsere heiße Schokolade, es gibt nix Besseres. Lest Euch unbedingt auch durch, unter welchen Bedingungen die Kakaobohnen für Original Beans "angebaut werden" und was für den Naturschutz getan wird. 

Hamburger Honig durfte auch nicht fehlen, denn im Alten Land, aber auch in der Innenstadt selbst wird natürlich eine Menge Honig angebaut. Die Altländer Honigmanufaktur produziert den Honig nicht nur auf dem Land und sogar über den Dächern der Stadt, sondern sie stellt auch eine Vielzahl spannender aromatisierter Honigsorten her.

Zu guter Letzt gab es auch noch einen Schoko Claus von Schokovida für jeden, den hab ich aber in diesem Bild unterschlagen, weil er ganz evtl. schon weggenascht wurde :o)

So, das war mein kleiner Rückblick auf unsere Foodbloggerweihnachtsfeier 2015. Wenn Ihr selbst einen Foodblog habt und gerne einmal bei einem der nächsten Treffen dabeisein möchtet, meldet Euch am besten einfach über FB und wenn Ihr als Hobbykoch an einem zukünftigen Treffen interessiert seid, hinterlasst mir gerne einen Kommentar, dann weiß ich, ob es sich lohnt, so etwas zu planen.

Ice, Ice Baby! Eisevent am 05. Juli 2014

So schnell kann es gehen. Kaum hat man ein Kochtreffen hinter sich gebracht, alles abgewaschen und wieder eingeräumt, da kommt schon jemand mit der Idee für ein neues um die Ecke - in diesem Fall Simone von der S-Küche mit dem Wunsch nach einem Eis-Event.
Da Eis ja zur Zeit ja bekanntlich eines meiner Lieblingsthemen ist, hab ich natürlich gar nicht lange überlegt, sondern schnell im Loft nachgefragt, ob in der nächsten Zeit noch ein Termin frei ist und siehe da, der 05.07. ist noch zu haben. 

Also, lasst uns am Samstag, den 05.07. der zu erwartenden Hitze trotzen und einen Tag lang vom Mittag bis in den Abend in Eis schwelgen!

Was erwartet Euch? 
Wir werden zusammen Invertzuckersirup kochen (ich bringe aber natürlich auch welchen mit, den wir sofort verwenden können) und anschließend verschiedene Sorten Eis herstellen, mit der Eismaschine, aber auch ohne. Das Treffen ist also auch für diejenigen interessant, die (noch) keine Eismaschine haben. 

Auf dem Programm steht Folgendes:
  • Eis auf Eibasis
  • Eis ohne Ei auf Joghurtbasis
  • Sorbet
  • Granité
  • Slush
  • 5-Minuten-Eis aus dem Blender
  • Mini-Parfaits/Eiskonfekt
Ich bringe Eiswaffeln, Schokosauce, Erdbeerbalsam, Kakaoessig und Haselnuss- sirup und -krokant mit. Alle Eisportionen werden so klein bemessen sein, dass Ihr nicht schon nach der 3. Kostprobe schlapp macht und zur Abwechslung gibt es zwischendurch auch noch ein paar Antipasti, leckeres Brot mit hausgemachten Brotaufstrichen und eine kleine Käseplatte. Getränke bringe ich natürlich auch mit. 

Das Treffen findet wie immer im Loft statt, beginnt um 13:00 und endet um 21:00 Uhr. Die maximale Teilnehmerzahl liegt bei 15 Personen und der Unkostenbeitrag für Lebensmittel, Getränke und Raummiete beträgt 40€
Wenn ich jetzt Euer Interesse geweckt habe, dann meldet Euch einfach unter steph(at)kuriositaetenladen(dot)com an und ich schicke Euch die noch notwendigen Informationen zu.

Ich würde mich sehr freuen, Euch bei dieser Gelegenheit wiederzutreffen, bzw. kennenzulernen! 

Kooken, Eeten, Klönen, die III.

  1. Vorfühlen, ob überhaupt Interesse an einem Kochtreffen besteht
  2. Programm ausarbeiten
  3. Anmeldung veröffentlichen
  4. Bestätigungmails rausschicken
Fehlen jetzt eigentlich nur noch Eure Wünsche, Ideen und Anregungen!

Die Bestätigungsmails hab ich wie gesagt gestern noch alle fertig gemacht und rausgeschickt. Alle, die auf der Teilnehmerliste stehen, sollten auch eine Bestätigung mit meiner Kontoverbindung und den Details, die ich noch für die weitere Planung brauche, bekommen haben. Falls nicht, schreibt mir bitte nochmal, dann hole ich das natürlich sofort nach. 

Heute möchte ich gern noch mit Euch besprechen, ob Ihr evtl. noch Wünsche oder Ideen für das Treffen habt, die über das gestern veröffentlichte Programm hinausgehen.  
Gibt es Rezepte, die Ihr gerne ausprobieren würdet? Habt Ihr vielleicht eine oder mehrere Eissorten in meinem Webalbum entdeckt, die Euch besonders interessieren?
Gibt's sonst evtl. noch einen Programmpunkt, den wir mit aufnehmen können? Welche Passtasorten interessieren Euch besonders?

Für den Fall, dass Ihr selbst eine Nudelmaschine habt, könnt Ihr die gerne mitbringen - je mehr Nudelmaschinen wir vor Ort haben, desto mehr könnt Ihr natürlich auch selbst ausprobieren.

Den Grill steuert Sebastian bei und außerdem ist auch ein einfacher Grill im Loft vorhanden - das sollte also ausreichen. 

Wegen der kulinarischen Stadtführung werd ich mich die Tage noch einmal melden. Ich hab grad nur ziemlich viel zu tun und würde mich daher in den nächsten Tagen an Sabine wenden und den genauen Ablauf besprechen. 

Hab ich sonst noch etwas vergessen? Wie gesagt, wenn Ihr Ideen, Fragen, Anregungen oder Wünsche habt - jetzt ist der richtige Zeitpunkt dafür!

P.S.: Und morgen gibt's dann auch mal wieder was zu Essen, KuLa-Ehrenwort ;o)  

 ___________________________________

So, die ersten Wünsche für Eissorten und Pasta sind bereits eingetroffen, machen wir daraus doch gleich mal eine Liste :o)

Eis


Pastateige

  • ohne Eier, mit Hartweizenmehl 
  • mit reichlich Eiern und normalem Mehl (aus dem übrigens Eiweiß können wir Bisous au Chocolat machen - schmeckt hervorragend mit einer Kugel Eis!)
  • Piciteig
  • Buchweizenteig 
  • aromatisiert mit:

Pastasorten

  • Fettuccine oder andere Bandnudeln
  • Strozzapreti
  • Ferrazzuoli
  • Gnocchetti sardi
  • Pici
  • Orecchiette
  • Ravioli in verschiedenen Formen
  • Pizzoccheri (Buchweizennudeln aus dem Veltlin)
  • Pappardelle mit ganzen Kräuterblättern
  • gestreifte Nudeln? 
  • und vieeele Maltagliati ;o)

Möchtet Ihr auch gestreifte Nudeln machen?

Kooken, Eeten, Klönen...

So, dann wollen wir mal ans Eingemachte gehen... Nein, heut gibt's kein Marmeladen- rezept, es geht an die Details für das am Sonntag bereits angekündigte Kochtreffen hier in Hamburg.
Ich freue mich sehr, dass soviel Interesse an einem solchen Treffen besteht, das wird sicher ein ganz toller Tag! Beim letzten Foodbloggertreffen, das ich veranstaltet habe,  hab ich natürlich auch ein paar Bilder gemacht - schaut gerne mal rein um einen Eindruck vom Loft zu bekommen: Foodbloggertreffen 2010

Bevor ich mit meinen Planungen jetzt aber so richtig in die Vollen gehe, habe ich direkt eine sehr gute Nachricht: Alin und Sebastian von der Hüttenhilfe würden sich gerne an dieser Veranstaltung beteiligen und haben sich bereit erklärt das Treffen zu sponsorn und die Kosten für die Küche zu übernehmen. 
Bedeutet im Klartext, dass sich der von mir angedachte Teilnehmerbeitrag mal eben von 40 auf 30 € reduziert. Das wird also nicht nur ein mächtig leckeres und hoffentlich sehr lustiges und ereignisreiches Treffen, sondern sogar ein richtiges Schnäppchen!

Die Formalitäten

Datum: Samstag, 25. Mai 2013
Zeit: 11:00 Uhr - 23:00 Uhr
Preis: 30 €, all inklusive
Ort: Eventküche Loft in Hamburg Winterhude

Maximale Teilnehmerzahl: 25
Anmeldeschluss: 31.03.2013
Anmeldungen bitte unter dem Betreff "KuLa-Kochtreffen" an folgende eMail-Adresse: steph@kuriositaetenladen.com

Die Plätze werden in der Reihenfolge, in der die Anmeldungen eintreffen, vergeben. Für den Fall, dass alle 25 Plätze vergeben sind, besteht die Möglichkeit, dass ich eine Warteliste anlege um Nachrückerplätze für evtl. Ausfälle einzurichten.
Der Teilnehmerbetrag ist bis zum 25.04.2013 zu überweisen, die Bank- verbindung teile ich Euch nach erfolgter Anmeldung per Mail mit.
Rücktritte mit voller Kostenerstattung sind ebenfalls bis zum 25.04.2013 möglich. Je nachdem, ob es Nachrücker gibt oder nicht, kann ich dann leider nicht mehr versprechen, die Teilnahmebeträge komplett zurückbezahlen zu können. Sind Nach- rücker vorhanden, werden die Kosten aber selbstverständlich komplett zurück- erstattet. 

Sabine von Hamburg kocht! hatte die tolle Idee, zu Beginn des Treffens eine kulinarische Stadtführung durch Winterhude anzubieten, d.h. durch ausgewählte Geschäfte, die Euch als Hobbyköche sicher interessieren könnten, zu bummeln. Wenn Ihr daran interessiert seid, hinterlasst bitte einen entsprechenden Kommentar, dann können wir das einplanen. Ich hatte schon zweimal das Vergnügen, eine Stadtführung mit ihr zu erleben und kann das nur wärmstens empfehlen!

Ich selbst werde ab ca. 9:00 Uhr im Loft sein und alles vorbereiten, mein Mitesser erledigt in der Zwischenzeit noch einige Einkäufe und besorgt beispielsweise den Käse vom Wochenmarkt und evtl. noch frisches Gemüse und Kräuter.  
Ab 11:00 Uhr geht's dann offiziell im Loft los, d.h., ab dann steht die Tür offen (ich setz aber natürlich auch niemanden vor die Tür, der/die etwas früher da ist). Selbst- verständlich könnt Ihr auch etwas büschen später kommen, ich hatte 11:00 Uhr als offenen Anfang angedacht. 
Wenn Ihr an dem kulinarischen Rundgang durch Winterhude teilnehmen möchtet, wärt Ihr sicher auch nicht unbedingt pünktlich um 11:00 Uhr im Loft - kommt ganz drauf an, wieviel Zeit Ihr Euch beim bummeln lasst und was Sabine euch alles zeigen möchte.    

Das grobe Programm im Loft habe ich mir wie folgt gedacht:

Mittags

Kennenlernen, Anstoßen, Klönen, hier und da was vom Buffet (s.u.) naschen...
  

Nachmittags

Wir werden aktiv und bereiten gemeinsam Nudeln und Eis zu. 
Wenn Ihr möchtet, kann ich Euch alles zeigen, was ich in meinem Pastakolleg bereits in der Vergangenheit vorgestellt habe, solltet Ihr darüberhinaus noch weitere Wünsche haben, bitte raus damit! Ich werd dann schauen, ob wir das irgendwie einbauen können. Außerdem werden wir vegetarische Ravioli zubereiten.  
Die Pasta, die nicht verzehrt wird, werden wir in Form von Nudelnestern antrocknen und Ihr könnt sie am Ende des Tages mitnehmen. 
Natürlich werden wir aber auch kleine Kostproben ziehen und damit wir nicht auf trockenen Nudeln rumkauen müssen, werde ich verschiedene Pestosorten, von Flaschenweise besorgen und meine hausgemachte Bolognese und Ochsenschwanz- ragout mitbringen.
Da ich die Eis-Grundmassen am Vortag vorbereiten muss, könnt Ihr Euch die Sorten aus meiner "Eiskarte" aussuchen - da kommen bis dahin aber auf jeden Fall noch einige dazu. Ich hab an ca. 6 Sorten Eis gedacht.

Abends

Klönen, Anstoßen, Grillen und/oder Schollen im Akkord braten.

Das leibliche Wohl

Buffet

Selbstgemacht

  • hausgemachte Pasta
  • hausgemachtes Eis
Getränke
    • sortenreine Apfelsäfte vom Schaalsee (die Unterschiede sind wirklich unheimlich spannend!)
    • Wasser
    • Weiß- und Rotwein
    • Prosecco zum Anstoßen
    • Elbler (Cidre aus dem alten Land)
    • auf Wunsch natürlich auch Bier
     

      Außerdem

      oder

      • es ist Mai! Finkenwerder Scholle (gebratene Scholle mit Speck und Krabben) mit Petersilien- oder Bratkartoffeln 

      Damit wir nicht zuviele Reste übrig behalten, werde ich in meiner Bestätigungsmail noch genau aufführen, welche Infos ich von Euch brauche (ob Ihr Weiß- oder Rotwein trinkt, lieber ne Bratwurst oder eine Scholle essen möchtet, usw. usf.)

      Ich werde wie gesagt alle Lebensmittel nicht tonnenweise besorgen und auffahren (den Fehler hab ich einmal gemacht, das passiert mir nicht noch einmal), sondern von allem nur soviel, dass alle Teilnehmer etwas davon essen können, aber nicht zuuuuviel übrig bleibt. Bringt aber unbedingt Transportbehälter mit und habt bitte keine Scheu, Euch Doggy Bags zu packen, Hartweizenmehl einzutüten, usw. Ihr habt für die Lebensmittel bezahlt und ich möchte nichts davon mit nach Hause nehmen!  

      Natürlich würde ich mich sehr freuen, wenn auch Vegetarier an diesem Treffen teilnehmen, dieses Mal werden die fleisch- und fischhaltigen Speisen allerdings überwiegen. Vegetarier werden selbstverständlich nicht verhungern (vegetarische Pastazubereitungen, Käse - enthält aber vorwiegend tierisches Lab - und vegetarische Grillalternativen sind natürlich gesetzt), ich kann aber keine andere Teilnehmergebühr berechnen - das übersteigt dann doch meine planerischen Fähig- keiten. Vegetarier müssten also den gleichen Betrag bezahlen wie "Fleischesser".

      Wichtig!

      Ich verfolge mit diesem Treffen kein kommerzielles Interesse, die Beiträge dienen lediglich dazu, meine Unkosten zu decken - ich werde an diesem Treffen nichts verdienen.
      Sollte ich am Schluss Geld übrig behalten, werde ich den Restbetrag selbstverständlich auf die Teilnehmer aufteilen, d.h.

      1. zuvor zurückgetretenen Teilnehmern und
      2. den anwesenden Teilnehmern 
      zurücküberweisen.

      So, ich glaube, das war es erstmal von meiner Seite. Bitte schickt mir bei Interesse eine Mail mit dem Betreff "KuLa-Kochtreffen" und vermerkt auch, ob Ihr für den Fall, dass alle Plätze bereits vergeben sind, auf eine Warteliste gesetzt werden möchtet. Ihr bekommt dann schnellstmöglich eine Bestätigungsmail von mir und ich werde parallel möglichst zeitnah die Teilnehmerliste unten aktualisieren - da ich natürlich nicht die ganze Zeit vor dem Bildschirm sitze, kann das aber evtl. etwas zeitverzögert der Fall sein.

      Wenn Ihr noch Anregungen, Ideen oder Wünsche für das Treffen habt, hinterlasst bitte einen Kommentar und wir können das hier noch besprechen und versuchen umzusetzen.

      Ich freu mich schon sehr!  
          

      Teilnehmer

      1. Steph + der "Mitesser"
      2. Zuckererbse
      3. Sebastian von der Hüttenhilfe
      4. Anna
      5. Susanne E.
      6. Kathrin H.
      7. Sabine H. 
      8. Claudia E. 
      9. Isabella M
      10. Kathleen K. 
      11. Begleitung
      12. Doreen H.
      13. Timo B.
      14. Susanne D. 
      15. Bettina G.
      16. Sandra T.
      17. Begleitung
      18. Elisa B.
      19. Begleitung
      20. Aylin
      21. Mareike W. 
      22. Lena H. 
      23. Sandra
      24. Hatice S.
      25. Anke B. 
       

      Holla, die Waldfee! Ich hätte nicht gedacht, dass die Plätze so schnell weg sind! Für Alle, die gerne an diesem Treffen teilgenommen hätten, aber leider keinen Platz mehr bekommen haben, tut es mir sehr leid - ich selbst bin aber natürlich bannich froh und auch n büschen erleichtert, dass soviel Interesse vorhanden ist :o)
      Vorausgesetzt dieses Treffen wird ein Erfolg, wird dieses sicher nicht das letzte bleiben. Ich hab schon eine Menge Ideen für weitere Kochtreffen. 

      Da erfahrungsgemäß doch der/die ein oder andere absagen muss, richte ich gerne eine Warteliste ein, auf der Ihr Euch eintragen könnt. Auch hierfür gilt, schreibt mir einfach eine Mail und ich setze euch in der Reihenfolge der Anmeldungen auf die Warteliste! In der gleichen Reihenfolge würdet Ihr dann auf die Teilnehmerliste vorrutschen.

      Warteliste

      1. Claudia
      2. Christin
      3. Miriam  
      4. Maike K. 

      Für alle Teilnehmer habe ich hier einen Beitrag veröffentlicht, unter dem Ihr gerne Eure Wünsche und Ideen für das Treffen loswerden könnt!  
           

          Nachbarschaft

          Auswärts

          Nach oben