Blogroll

Geschmorte Hähnchenschenkel auf Paprikakraut und kleinen Kartoffeln

Bei der Hitze der vergangenen Woche gab es bei uns meist etwas leichtes, frisches und vor allem schnelles zu Essen, denn bei über 30°C in der Küche war mir nur sehr selten nach "richtigem" Kochen, also längeren Aufenthalten in der Küche und besonders nicht am Herd. Ich habe deshalb schon wieder auf meine aktuelle Lieblingszubereitung zurückgegriffen und Hähnchenschenkel inkl. der Beilage auf dem Blech, bzw. in diesem Fall, in der Schmorpfanne, für Euch mitgebracht.
Das Rezept ist das Resultat eines ausgeprägten Sauerkrautjiepers und vier Hähnchenschenkeln, die in meinem Gefrierschrank auf die Verarbeitung warteten. Fehlte nur noch eine Beilage und schwubbs, schon war das Rezept fertig.

Geschmorte Hähnchenschenkel auf Paprikakraut und kleinen Kartoffeln

Uns hat dieses Gericht besonders gut gefallen und ist ab sofort als Sauerkraut-Standardrezept fest abgespeichert, bzw. kommt auf jeden Fall auch in die engere Wahl, wenn mal wieder Hähnchen auf dem Kochplan steht und das will was heißen, denn über einen Mangel an leckeren Hähnchenrezepten kann ich mich wahrlich nicht beklagen.

Einen Tipp, bzw. Hinweis möchte ich Euch noch mit auf den Weg geben, denn bei diesem Rezept ist es schwierig, eine exakte Garzeit anzugeben, da sowohl die Größe der Hähnchenschenkel, als auch die der Kartoffeln kräftig variieren kann. Ihr könnt deshalb, wenn Ihr nur größere Kartoffeln zur Verfügung habt, diese einfach halbieren und außergewöhnlich große Hähnchenschenkel entweder etwas länger garen oder aber am Gelenk (an der Innenseite, da wo Unter- und Oberschenkel zusammentreffen) einschneiden, dann gart der Schenkel auch schneller.

Geschmorte Hähnchenschenkel auf Paprikakraut und kleinen Kartoffeln
Zutaten
2 Zwiebeln, in Streifen
1 rote Paprika, in Streifen
Olivenöl zum Anbraten
2 EL Tomatenmark
1 TL Pimenton de la vera dulce*
350 g Hühnerbrühe, hausgemacht
2 TL Honig
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
500 g kleine Kartoffeln mit Schale, gründlich gewaschen
4 Hähnchenschenkel

Außerdem
1 Baguette
Saure Sahne

Zubereitung
Die Zwiebeln in etwas Olivenöl in einem Schmortopf glasig anschwitzen, dann die Paprikastreifen zufügen und einige Minuten mitbraten. Das Sauerkraut dazugeben, alles verrühren und weiterschmoren, bis das Kraut etwas Farbe angenommen hat. 
Das Tomatenmark dazugeben und max. eine Minute am Topfboden anrösten, dann das Paprikapulver zufügen, alles verrühren und mit der Hühnerbrühe ablöschen. Das Bouquet garni zum Sauerkraut geben, mit Honig, Salz und Pfeffer abschmecken und die Kartoffeln unterrühren.
Die Hähnchenschenkel mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Hautseite nach oben auf das Sauerkraut legen. Für 30-45 Minuten (je nach Größe der Hähnchenschenkel und Kartoffeln) bei 180°C im Backofen backen.
Mit einem Klecks saurer Sahne und knusprigem Baguette servieren.

*Affiliatelink, siehe Sidebar rechts

Kommentare

  1. Hallo Steph,

    hört sich super lecker an. Dann darf es auch mal wieder etwas kälter werden.

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Steph,

    zwischenzeitlich hat es dieses tolle Gericht schon dreimal bei uns gegeben. Einfach super lecker und so schnell zubereitet.

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen

Sei bitte so nett und kommentiere nicht komplett anonym, sondern unterschreibe mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an den Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung, sowie in der Datenschutzerklärung von Google.