Eclairs mit Schoko-Whiskycreme

Der erste Teig, den ich mit dem Thermomix zubereitet habe, war ein süßer Hefeteig, aus dem ich einen Hefezopf gemacht habe. Das Ergebnis hat mich ein wenig irritiert, der Zopf war zwar wunderbar aufgegangen und sah hervorragend aus, die Krume war aber irgendwie merkwürdig. 
Im Gegensatz zum Hefeteig, der mit der Knetmaschine zubereitet wird, war der Thermomix-Hefeteig kurzfaseriger. Nicht klitschig, aber auch nicht so wunderbar locker, wie ich das sonst kenne. 
Ich hab daher noch einmal einen Vergleichstest unternommen und zeitgleich und mit den gleichen Zutaten zwei Hefeteige zubereitet und dann im Thermomix, bzw. meiner Küchenmaschine geknetet. Beide Teige habe ich identisch geflochten und gleichzeitig zusammen gebacken.
Da ich mich nicht ausschließlich auf meinen eigenen Geschmack und Eindruck verlassen wollte, habe ich eine unabhängige Testperson, nämlich meine Mama, ebenfalls blind verkosten lassen und auch sie hat schnurstracks auf den ersten Bissen den Thermomix-Hefeteig rausgeschmeckt. Für kleinteiliges Hefegebäck, wie beispielsweise Hefeschnecken ist das nicht so tragisch, Brot-, Brötchen- und Pizza- teige würde ich mit dem Thermomix aber auf keinen Fall zubereiten, da geht einfach nichts über die bewährte Küchenmaschine.

Eclairs mit Schoko-Whiskycreme
Nach diesem ersten Teigtest war ich sehr skeptisch, ob sich der Thermomix über- haupt für die Zubereitung von Teigen eignet, wurde aber schnell eines Besseren belehrt. 
Während sich meine Begeisterung bei Hefeteigen ja noch arg in Grenzen hielt, war ich nach den ersten Versuchen mit Mürbe- und Brandteig völlig hin und weg. 
Mürbeteig gelingt meiner Meinung nach deutlich besser im Thermomix als in einer Küchenmaschine, nämlich genauso gut wie im Food Processor und die Herstellung von Brandteig ist so unglaublich einfach und komfortabel, dass es den jetzt deutlich öfter geben wird. 
Nicht, dass mir Brandteig vorher Probleme bereitet hätte, aber ich hatte einfach selten Lust auf das elende Rühren. Mit dem Thermomix kein Problem mehr, der macht das quasi von alleine und das Ergebnis ist 100%ig überzeugend. 
Welche Teige ich alle mittlerweile mit dem TM5 zubereite, könnt Ihr in meiner Tabelle nachlesen, die ich für diese Themenwoche zusammengestellt habe. Ich war beim Zusammenstellen der Tabelle selbst sehr erstaunt, wieviele Teigarten der Thermomix mittlerweile für sich erobert hat.

Eclairs mit Schoko-Whiskycreme
Diese Eclairs habe ich für die Themenwoche ausgewählt, weil ich so begeistert von der Zubereitung des Teiges war und ich Eclairs sowieso unwahrscheinlich hübsch finde. Und dann noch mit Schokoladenfüllung - da kann doch keiner Nein sagen, oder?

Eingeschworene Thermomixnutzer werden sich beim Durchlesen des Rezeptes wahrscheinlich fragen, warum ich die Crème Pâtissière, also die Puddingfüllung, nicht auch im Thermomix zubereite, die Antwort darauf ist ganz einfach. Ich mag Pudding aus dem Thermomix nicht. In den letzten Monaten habe ich schon diverse Puddingrezepte ausprobiert, weil ich immer wieder gelesen und gehört habe, wie toll das funktioniert, aber ich mag "Thermipudding" nicht. Punkt.
Die Konsistenz ist meiner Meinung nach eine andere, als wenn man den Pudding im Topf kocht. Evtl. hängt es damit zusammen, dass die Stärke deutlich länger erhitzt wird als im Topf, vielleicht bilden mein Mann und ich es uns auch ein - keine Ahnung. Bei mir wird der Pudding aber auch weiterhin im Topf gekocht, ist ja auch nicht wirklich aufwendig ;o)

Zutaten für die Crème Pâtissière au Chocolat
Apropos Crème Pâtissière, die MÜSST Ihr, unabhängig von diesen Eclairs, unbedingt nachkochen. Das ist der mit Abstand leckerste Pudding, den ich jemals gekocht habe. Ok, er ist zugegeben extrem dekadent und alles andere als ein Alltags- pudding, aber wenn Ihr Euch mal etwas Besonderes gönnen möchtet und keine Kinder mitessen (der Whisky muss sein!), dann denkt an dieses Rezept, bzw. probiert es aus - nicht nur einfach dran denken ;o)

Fertiggebackene Eclairsrohlinge
Brandteig
Zutaten
125 ml Milch
125 ml Wasser
100 g Butter
1/2 TL Salz
1 TL Zucker
175 g Mehl
4 Eier, Größe M 


Zubereitung
Milch, Wasser, Butter, Salz und Zucker in den Mixtopf geben und 3 Minuten 30 Sekunden bei 100°C auf Stufe 1 zum Kochen bringen.
Brandteig im Thermomix-Mixtopf
Das Mehl zugeben und 20 Sekunden auf Stufe 3 vermischen. Den Mixtopf aus dem Gerät nehmen und ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Den Mixtopf wieder zurück in das Gerät stellen und auf Stufe 5 rühren. Nach und nach die Eier durch die Einfüllöffnung auf das laufende Messer geben. Wenn das letzte Ei zugegeben wurde, weitere 30 Sekunden auf Stufe 5 laufen lassen.
Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und in Eclairform auf ein mit Backpapier aus- gelegtes Backblech spritzen. Im auf 220°C vorgeheizten Backofen für ca. 15 Minuten backen, bis die Eclairs goldbraun sind. 
Während des Backens den Backofen nicht öffnen, da der Brandteig sonst zusammen- fällt. Die fertigen Eclairs vor dem Befüllen auf einem Kuchenrost vollständig auskühlen lassen.

Eclairs vor dem Backen


Crème Pâtissière au Chocolat

Zutaten
450 ml Milch
1/4 TL Salz
70 g Zucker
50 ml Whisky (Balvenie Single Barrel, 15 Jahre)
200 g Schokolade, 75% (Piura Porcelana*)
20 g Maisstärke
6 Eigelbe

Zubereitung
Die Schokolade grob hacken. 400 ml Milch, Schokolade und Zucker in einen Topf geben und langsam unter stetigem Rühren er- wärmen. Sobald die Schokolade vollständig geschmolzen ist, die zurückbehaltene Milch mit dem Whisky, der Maisstärke und den Eiern verrühren. 
Die Schokoladenmilch zum Kochen bringen, dann von der Platte ziehen und die Eier- mischung unter stetigem Rühren einlaufen lassen. 
1-2 Minuten köcheln lassen, dabei immer weiterrühren, damit die Crème nicht ansetzt, dann von der Platte ziehen und komplett auskühlen lassen.

Damit sich keine Haut auf der Crème Pâtissière bildet, Frischhaltefolie direkt auf die Crème-Oberfläche legen, dann vollständig abkühlen lassen.

Crème Pâtissière au Chocolat

Schokoladen Glasur

Zutaten
100 g Schokolade, 75% (Piura Porcelana*)
50 g Sahne
50 g Butter, zimmertemperiert, in Würfeln

Zubereitung
Die Schokolade grob hacken und zusammen mit der Sahne in einen Topf geben und unter stetigem Rühren schmelzen. Die Butter ebenfalls dazugeben und vollständig schmelzen lassen. Bis zur Verwendung in eine Schüssel umfüllen und beiseite stellen.

Eclairs mit Schoko-Whiskycreme

Für die Eclairs

Zutaten für ca. 20 Eclairs
Brandteigrohlinge
Crème Pâtissière au Chocolat
Schokoladenglasur
Kakaobohnen*, geschrotet oder Kakaonibs*

Zubereitung
Crème Pâtissière in einen Spritzbeutel mit langer Tülle füllen und die Brandteig- rohlinge damit vorsichtig befüllen. Die Oberseite in die Schokoladenglasur drücken, dann nach Geschmack mit geschroteten Kakaobohnen dekorieren.
Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit www.thermomix.vorwerk.de* zustande gekommen, die Bedingungen und Voraussetzungen für eine Kooperation können hier nachgelesen werden.

*Alle entsprechend gekennzeichnten Links sind Affiliate- oder Kooperationslinks

Kommentare:

Marienkäfer hat gesagt…

Liebe Stef,
ich bin seit längerer Zeit mal wieder auf deinem Blog unterwegs. Hach und es klingt einfach traumbar lecker! Der nächste Sonntag wird mal wieder zum Backen genutzt, ganz sicher!
Liebst, Alexandra

Stefanie Schiestl hat gesagt…

Ha, noch jemand der das selbe behauptet!! Ich koche wirklich viel und gerne und habe nach vielen super höchstlobenden Empfehlungen mir auch vor 2 Jahren einen Thermomix gekauft...noch das alte Modell...jeder der ihn hat schwärmt in den höchsten Tönen und ich kann nur sagen, ja er ist toll, aber das nonplusultra ist er für mich nicht!!
Ich hab das Gefühl viele wollen nicht zugeben das der Thermomix gar nicht so extrem toll ist weil sie ja dann zugeben müssten das man 1000€ ausgegeben hat für ein ganz nettes Küchengerät!! Sry das ich so ehrlich sein muss, aber mich ärgert der Preis!!
Ein Beispiel: meine Mama bäckt fast jede Woche einen wirkich leckeren Marmor-Guglhupf (den gibt es dann zum Frühstück und zum Nachmittags-Kaffee)! So ich muss den natürlich auch mal machen! Gleiche Zutaten, gleiche Kaiser-Form, sogar gleicher Ofen(ich hatte ihn zuerst :)), meine Mama rührt ihn in einer alten Krups Küchenmaschine...ich im Thermomix!! Der Kuchen von meiner Mama ist viel weicher, softer, lockerer...manchmal kann man den gar nicht in die Hand nehmen! Und mein Kuchen war gut, aber bei weitem nicht so locker und luftig wie der von meiner Mama.....
Zja....ich will jetzt eine KitchenAid :) hahahaha
Lg Steffi

Anonym hat gesagt…

Liebe Steph,
die sehen ja fantastisch aus, ich liebe Eclairs!
Wie hast du die denn so gleichmässig und dick aufs Backblech spritzen können?
Verrätst Du mir bitte , was für einen Spritzbeutel du hast und welche Tülle Du genommen hast?
Würde mich sehr freuen!

Schöne Pfingsten und lasst Euch diese Leckerei gut schmecken!
Liebe Grüße
Annegret

Sibille.brettschneider@gmail.com hat gesagt…

Hallo Steph...
Deine Eclaise sehen super aus...
Ich werde sie in meiner Cooking Chef zubereiten ,die werden bestimmt gelingen.
Schöne Pfingsten
LG.Bille

Anonym hat gesagt…

Hallo Steph,
Das Rezept klingt ganz fantastisch, dass werde ich vielleicht jetzt am Wochenende auch ausprobieren. Ich habe aber eine kleine Verständnisfrage: Wie füllst Du die Eclairs? Die sind doch nicht hohl, oder?
Ich habe noch nie Brandteig gemacht, aber mit dem Thermomix scheint es ja toll zu klappen! Deshalb jedenfalls meine Frage.

Viele Grüße und ein großes Kompliment für die Rezepte und die tollen Fotos,

Sonja

Anonym hat gesagt…

Hallo Steph,

als überzeugte Thermomix-Gegnerin (der Preis und das Geschwärme von Menschen, die nicht mehr ohne Thermomix können) und großer Fan deines Blogs, hab ich am Anfang gedacht, oh Gott jetzt auch hier das grenzenlose Geschwärme für Thermomix. Und dann das... echte und begründete Kritik zum Pudding und Hefeteig. Was höre ich doch eine Freundin schwärmen, wie toll ihr Pizzateig im Thermomix wird. Aber du machst einen echten Vergleichstest. Nicht das ich auf Argumente gegen Thermomix gewartet habe, aber ich bin doch erfreut zu hören, dass nicht 100 % aller Besitzer 100 % begeistert sind.
Danke für diesen (und all die anderen) tollen Beitrag!!! :-)

Viele Grüße dein Fan
Dian

Herbstwald hat gesagt…

Hallo Steph,

ich bin nach diesem Rezept gestern gleich mal in der Küche gestanden und habe es nach gebacken. Der Eclairteig ist wirklich schön fest und spritzbar geworden. Bisher ist mir der Teig bei meinen Windbeutelversuchen immer zerlaufen. Allerdings sind die Eclairs im Ofen nicht aufgegangen bzw. es haben sich keine Hohlkörper gebildet und das Innenleben war sehr fest fast schon teigig. Vielleicht waren sie nicht lange genug drin?
Der Pudding dafür war echt die Wucht! Den werde ich öfters daheim machen. Mit dem Whisky war es sooo lecker!
Mir hat deine Thermomixwoche sehr gut gefallen. Bei Gelegenheit werde ich deinen Hefeteigversuch nachmachen. Ich habe bisher immer noch Hefebrötchen mit dem Thermomix gemacht und war begeistert. Das jetzt große Teige nicht so toll gelingen sollen... das muss ich mit eigenen Augen sehen ;-) Habe ich bisher aber ehrlich gesagt noch nicht getestet.

Liebe Grüße

Helene

Zimt Milch hat gesagt…

Hallo Steph,

eine Frage zu deinem Rezept. Ich würde das gerne für einen Geburtstag nachbacken, hab aber am Tag selbst keine Zeit. Denkst du, man kann das ganze auch am Abend vorher zubereiten?
Liebe Grüße und danke!
Yvonne

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben