Blogroll

Coleslaw mit Apfel und Fenchel

Als ich neulich meinen bunten Coleslaw mit Weiß- und Rotkohl zubereitet habe, dachte ich tatsächlich, damit auch mein Lieblings-Coleslaw-Rezept gefunden zu haben, aber falsch, denn dieser heutige Coleslaw ist noch viel leckerer!
Durch den Apfel, Fenchel und Staudensellerie bekommt der Salat unheimlich viel Geschmack und einen besonders knackigen Biss, davon kann ich gar nicht genug bekommen.
Nicht nur als Unterlage für das Pulled Pork neulich hat uns dieser Krautsalat großartig geschmeckt, den gibt es jetzt auf jeden Fall regelmäßig. Stand September 2017: Absoluter Lieblingskrautsalat!

Coleslaw mit Apfel und Fenchel
Zutaten
½ Weißkohl
1 Apfel
1 Karotte
1 Fenchelknolle
2 Stiele Staudensellerie
150 g Mayonnaise
250 g Süzme-Jogurt, 10%
2 TL flüssiger Honig
1 EL Apfelessig
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung
Den Strunk des Weißkohls entfernen und zusammen mit dem Fenchel auf einem Hobel* in sehr feine Streifen hobeln. Die Karotte mit der Reibe* grob raspeln und den Staudensellerie in feine Scheiben schneiden. Den Apfel achteln, das Kern-gehäuse entfernen, dann in Scheiben schneiden. Wenn vorhanden, das Fenchelgrün fein hacken und zum Gemüse geben. Alles miteinander vermischen. 
Die Mayonnaise mit dem Joghurt, Honig, Apfelessig und den Gewürzen glatt rühren, dann zum Salat geben und gut unterheben. Vor dem Servieren etwas ziehen lassen.
*Affiliatelink

Hotdog Buns, New England Style

Diese ganzen "Foodie-Videos" auf YouTube und Facebook sind für jemanden wie mich eine ungemein gefährliche Angelegenheit. Die Vielfalt verschiedenster Gerichte aus aller Welt, die dort vielfach präsentiert wird, da entstehen bei mir sofort Begehrlichkeiten und ich MUSS mir das dafür notwendige Küchenzubehör besorgen, so ging es mir auch bei diesen New England Style Hotdog Buns, die ich Euch heute vorstellen möchte. 

Ihr kennt sicher die normalen Hotdog-Brötchen, also diese langen Brotstangen, die seitlich eingeschnitten sind und dann mit Würstchen, Gurken, Röstzwiebeln, usw. befüllt werden. Bis vor Kurzem wusste ich nicht, dass es auch noch andere Hotdog-Brötchen gibt, aber man lernt ja nie aus, denn neben diesen "side-loading buns" gibt es noch eine andere Art, nämlich die "top-sliced" oder auch New England Style Buns, um die es heute geht. 
New England Style deshalb, weil sie in New England, genauer gesagt in Maine erfunden wurden und dort auch bis heute noch ein fester Bestandteil der regionalen Küche sind. In den übrigen Bundesstaaten wurden diese Buns im Laufe der Zeit durch die bekannten mit Seitenschlitz verdrängt. Neben klassischen Hotdogs mit Würstchen sind in New England besonders die Clam & Lobster Rolls berühmt und beliebt, also Hotdog-Brötchen mit frittierten Muscheln oder Hummer gefüllt.
Hummer kommt bei uns nicht auf den Teller, aber die Version mit frittierten Muscheln werde ich auf jeden Fall ausprobieren, sobald ich bei unserem Fischhändler wieder schöne Muscheln bekomme.

Hotdog Buns, New England Style

It's Pumpkin Time! 🎃 Kürbisrezepte für jede Gelegenheit

Sobald der Herbst vor der Tür steht, bekomme ich Appetit auf Kürbis. Kürbis ist ein enorm abwechslungsreiches Gemüse, mit dem man nahezu alles machen kann, egal ob Saucen, Gebäck, Risotto, Pastafüllungen, Salate, Pizza, usw. usf. 
Einige Rezepte haben sich bereits angesammelt, ich habe aber fest vor, meine Kürbis-Rezeptesammlung noch kräftig aufzustocken.


ⓥ = vegetarisch

Rote-Linsen-Brotaufstrich & Ratatouille-Feta-Creme

Dieser Beitrag enthält Werbung
Unter der Woche essen wir abends ganz oft ein klassisches "Abendbrot", d.h., es gibt kein warmes Essen, sondern Brot mit Aufstrichen, Käse und auch mal Wurst. Ihr wisst ja, ich koche für mein Leben gerne, muss aber nicht jeden Tag warm essen, sondern lege zwischendurch auch gerne mal einen Brottag ein.
Neben verschiedenen Sorten Käse, gibt es dann auch verschiedene Brotaufstriche, die ich meist selbst mache, denn die sind in der Regel einfacher und schneller gemacht als man annimmt, ausgesprochen günstig, gesund und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Für Aquasale habe ich zwei ganz unterschiedliche Brotaufstrichrezepte zubereitet, die ich Euch heute gleich im Doppelpack serviere. 

Rote Linsen-Aufstrich

Spaghetti mit Pilzrahmsauce

Wenn ich alleine bin und es ganz schnell gehen soll, nutze ich die Gelegenheit und bereite mir gerne dieses ganz einfache Pastagericht mit Pilzen zu, denn da mein Mann keine Pilze isst, bietet sich diese Gelegenheit nicht allzu oft.
Je nachdem, welche Pilze ich erwische, verwende ich Champignons, aber bei Gelegenheit auch gerne Steinpilze oder Pfifferlinge, die beiden letzteren habe ich auch immer als Pulver getrocknet auf Lager und kann damit das Aroma der Sauce noch verstärken. 

Spaghetti mit Pilzrahmsauce