Über mich


Mein Name ist Steph und ich bin die "Ladenbesitzerin", Bloggerin und begeisterte Hobbyköchin und manchmal, allerdings viel seltener, auch -bäckerin. Seit Ende 2008 tobe ich mich nicht mehr nur still & heimlich in meiner kleinen Düvelsköök, sondern auch hier im Kuriositäten- laden aus und stelle mehrmals pro Woche die Resultate vor.
Wenn Ihr Euch ein wenig im KuLa umschaut, werdet Ihr sehr schnell feststellen, dass ich ein Fischkopp durch und durch bin. Geboren und aufgewachsen in Bremen, bin ich nun seit einigen Jahren im El Dorado für Hobbyköche, in Hamburg-Eppendorf zuhause.

Die Idee, einen Blog zu basteln, entstand sehr spontan aus einer fixen Idee heraus. Eigentlich sollte der KuLa gar kein reiner Koch-, bzw. Foodblog, sondern ein Sammelsurium von Eindrücken, Gedanken, Internet-Fundstücken, Musikeinlagen und vielleicht ab und zu mal einem Rezept werden – einen richtigen Kochblog hab ich mir damals nicht zugetraut und ehrlich gesagt wusste ich auch gar nicht, dass es so etwas überhaupt gibt.

Ziemlich schnell haben sich meine Prioritäten heraus- kristallisiert, ich habe andere Hobbyköche und Food- blogger kennengelernt und so wurde das Drumherum immer weniger und übrig blieb das Wesentliche - die Rezepte.
Ab und zu dränge ich Euch die Ergebnisse meines zweitliebsten Hobbies, dem Fotografieren auf lasse ich Euch an meinem zweitliebsten Hobby der Fotografie teilhaben, meine Augenblicke sind mir fast genauso wichtig wie die Rezepte. Genau wie für meine Rezepte, gilt auch hier, dass ich weit davon entfernt bin ein Profi zu sein. Ich veröffentliche meine Fotos & Rezepte, weil sie mir gefallen, bzw. schmecken und ich hoffe, auch anderen eine Freude machen zu können. 
Wenn ich es zeitlich schaffe, stelle ich Euch samstags seit einiger Zeit ein Koch- oder Backbuch vor, das mir besonders gut gefällt - eine Übersicht der Rezensionen findet Ihr hier.  
 
Einen festen Kochstil habe ich nicht, ich koche und backe alles, was uns (das sind mein Mann und ich) schmeckt und mir zwischen die Finger gerät. Hauptsache, es enthält kein Zimt, denn den kann ich im wahrsten Sinne des Wortes nicht riechen. Da mein Mann unter anderem eine ausgeprägte Abneigung gegen Nüsse, Pilze, Spinat und Spargel hat, gibt es dazu (zu meinem Leidwesen) auch nur sehr wenige Rezepte in meinem Archiv. Ab und zu kann ich aber mal eines dazwischenmogeln.
Meine Leidenschaft gehört eindeutig dem Kochen, ab und zu backe ich zwar auch ganz gerne, beim Kochen tobe ich mich aber so richtig aus. 

Ich mache gerne vieles selber, egal ob Crème Fraîche, Pasta, aromatisierte Essige, Knabberkram oder Gewürz- mischungen - wenn es nach mir ginge, würde ich komplett auf Selbstversorgung umsteigen. Das ist aber natürlich mitten in Hamburg nicht möglich. Wer weiß, vielleicht habe ich irgendwann einen großen Garten und eine ausriechend große Küche mit riesigem Vorratsraum ;o)

Besonders großen Wert lege ich auf saisonale und regionale Küche und kaufe am liebsten hier vor Ort, auf einem der vielen wunderschönen Wochenmärkte Hamburgs, ein. Meist bin ich auf dem Biomarkt auf dem Marie-Jonas-Platz in Eppendorf oder auch auf dem Isemarkt zu finden.

Ein weiterer, besonders wichtiger Aspekt ist für mich die Herkunft der Lebensmittel. Bio muss nicht sein, die Regionalität steht für mich eindeutig im Vordergrund. Bei tierischen Lebensmitteln wie Eiern, Milch und Fleisch kaufe ich aber ausschließlich Bio-, bzw. Demeter-, Neuland-, oder Biolandware bei unserem Schlachter, Käsehändler und Eierhof.

Eine Portionenangabe sucht man bei meinen Rezepten vergeblich, da die Größe einer Portion von zu vielen Faktoren abhängt. Was für uns eine ausreichende Portion ist, kann für jemand anderen, der vielleicht noch eine Vorspeise und ein Dessert dazu reicht schon viel zuviel sein. 
Bei meinen Rezepten gilt daher immer, wenn etwas übrig bleibt, einfrieren oder am Folgetag nochmal aufwärmen - machen wir auch so.  

Mein Backofen ist ein handelsüblicher Standardbackofen, der mittlerweile 7 8 9 Jahre alt ist und auch schon so langsam die eine oder andere Macke entwickelt. In der rechten hinteren Ecke heizt er ordentlich ein, während er es in der linken deutlich langsamer angeht. Zwischendrin mal das Backblech zu drehen ist für mich daher besonders wichtig. Da jeder Backofen etwas anders heizt, sind die Gradangaben nur ein Richtwert - habt also unbedingt trotzdem ein Auge auf das, was in Eurem Backofen vor sich geht.

Wissenswertes in Kürze
  • Eier und Fleisch stammen ausschließlich aus regionaler Biohaltung
  • Milch- und Käse kaufe ich, sofern sie laktosefrei erhältlich sind, ebenfalls ausschließlich in Bioqualität. Aufgrund meiner Laktoseintoleranz muss ich hier leider ab und zu Abstriche machen. 
  • Kalbs- und Lammfleisch konsumieren wir grundsätzlich nicht, außerdem vermeide ich den Verzehr von Filet, sondern verwende lieber Schmorfleisch. 
  • Bei Obst- und Gemüse lege ich mehr Wert auf den regionalen Anbau und den saisonalen Verzehr, als auf Bioware. Ich kaufe also grundsätzlich keine Bio-Kartoffeln aus Afrika, sondern weiche dann eher auf konventionell angebaute Kartoffeln aus dem Alten Land aus.
  • Sofern nichts anderes vermerkt ist, backe ich bei Umluft
  • tbc.

Wenn Ihr jetzt noch mehr über mich wissen möchtet, könnt Ihr gerne einen Blick hinter die Kulissen des Kuriositätenladens werfen oder mir auf meiner FB-Seite folgen, dort poste ich auch Einiges, was es aus Zeit- oder Bildermangel nicht in den Blog schafft.

Ansonsten freue ich mich über einen regen, konstruktiven Austausch mit Euch, sei es über die Kommentarfunktion hier im Blog oder auch auf FB

Liebe Grüße, 
Steph  
 

Nachbarschaft

Auswärts

Vorratskammer

Ahornsirup Ajvar Anchovis Apfelessig Apfelsaft Auberginen Avocado Balsamico Biber Salçası Bier Birnen Blauschimmelkäse Blüten Bohnen Brokkoli Brombeeren Brunnenkresse Buchweizen Bulgur Buttercreme Buttermilch Bärlauch Campari Cassis Champignons Chinkiang-Essig Cidre Cognac Coppa Couscous Crème fraîche Curry Eier Eierlikör Erdbeeren Erdnüsse Espresso Fenchel Feta Filoteig Fisch Fischfond Fischsauce Forelle Fregola Frischkäse Fruchtpulver Frühlingszwiebeln Geflügel Gemüsebrühe Gin Glasnudeln Granatapfel Grand Marnier Grapefruit Grieß grüne Bohnen grüner Spargel Guinness Gurke Gurken Hackfleisch Haferflocken Hartkäse Hefeteig Hering Hibiskus Himbeeren Holunder Hühnchen Hühnerbrühe Hülsenfrüchte Ingwer Innereien Invertzuckersirup Joghurt Johannisbeeren Kaffee Kakaonibs Kakaopulver Kapern Karotten Kartoffeln Kaviar Kerbel Ketjap Manis Kichererbsen Kichererbsenmehl Kohl Kohlrabi Kokosöl Koriandergrün Krabben Kresse Krustentiere Käse Kürbis Kürbiskerne Kürbiskernöl Lachs Lachsforelle Lauch Leber Lemon Myrtle Limette Linsen Macadamianüsse Mais Mandeln Mango Mangold Maronen Marsala Marshmallows Marzipan Mascarpone Matjes Mayonnaise Meerrettich Miesmuscheln Milchpulver Minze Mohn Mu-Err-Pilze Muscheln Muscheln und Meeresfrüchte Mönchsbart Noilly Prat Nüsse Obstbrand Ochsenschwanz Oliven Orangen Orangenextrakt Paprika Pastinaken Pastis Petersilienwurzel Pflaumen Pilze Pinienkerne Pistazien Polenta Portwein Prosecco Quark Quinoa Radieschen Reis Reisessig Rhabarber Ricotta Rind Rinderfond Rosinen Rosmarin Rote Beete rote Zwiebeln Rotkohl Rotwein Rucola Räucherfisch Safran Sahne Saibling Salzhering Salzzitronen Sauerkraut saure Sahne Schalotten Schinken Schmorgurken Schokolade Scholle Schwein Sellerie Senf Sesam Sesamöl Shao Xing Shiitake-Pilze Sojasauce Sojasprossen Sonnenblumenkerne Spargel Speck Spinat Steckrübe Sumach Süßkartoffeln Tahini Tofu Tomaten Topinambur Vanilleextrakt Walnüsse Wassermelone Weichkäse Wein Weißkohl Weißwein Whisky Wild Wildschwein Wirsing Yufkateig Zitrone Zucchini Zuckerrübensirup Zwetschen Zwiebeln Äpfel

Die beliebtesten Beiträge des letzten Monats

Translate

Lieferdienst

Vorratskeller

Nach oben