KitchenAid Gemüseschneider [Reklame]

Meine KitchenAid, aka Kleinröschen und ich sind ja bekanntlich seit einem guten halben Jahr ein unzertrennliches Team. Seit ich sie habe, kann ich endlich wieder uneingeschränkt Teig kneten, Sahne und Cremes aufschlagen, wolfen, mahlen, nudeln, entsaften und auch raspeln und genau darum soll es heute gehen, ich möchte Euch nämlich den KitchenAid Gemüseschneider vorstellen.


Ganz früher, vor vielen, vielen Jahren, hatte ich bereits zwei Küchenmaschinen, allerdings von anderen Herstellern. 
Ein Grund, weshalb ich sie im Endeffekt kaum genutzt und letztendlich auch ausrangiert habe, war unter anderem der Umfang, bzw. die Größe der einzelnen Attachments, also des Zubehörs. Allein der Fleischwolf war fast doppelt so groß wie der der KitchenAid und bestand auch aus entsprechend mehr Einzelteilen. Die anderen Zubehörteile waren ebenfalls sperrig, kleinteilig und teilweise nur sehr aufwendig zu reinigen. 
Genau das ist es, was ich an den KitchenAid-Attachments so gerne mag und weshalb sie für mich die ideale Küchenmaschine ist - jetzt mal davon abgesehen, dass sie einfach die schönste weit und breit ist ;o). Das Zubehör nimmt nur sehr wenig Platz ein, ist ruckzuck "installiert" und anschließend auch einfach gereinigt und schnell wieder weggeräumt.
Im Vergleich zum Zubehör anderer Marken sind die KitchenAid-Attachments geradezu zierlich, aber eben trotzdem sehr stabil und gut verarbeitet. Da ich ja sehr mit meinem Platz haushalten muss, ist das ein durchaus wichtiges Entscheidungskriterium für mich. 

Wie alle Attachments, wird auch der Gemüseschneider vorne an der Ansatznarbe angebracht. Dazu löst man nur rechts die Feststellschraube, entnimmt die schicke Hochglanzblende, schiebt das entsprechende Attachment rein und dreht die Schraube wieder fest. Das war's schon.
In den meisten Fällen stell ich dann einfach die Rührschüssel drunter oder wenn ich nur eine kleine Menge zubereiten möchte, auch eine andere. Wie die KitchenAid selbst, lässt sich die Geschwindigkeit über 10 Stufen regulieren, wobei aber jedes Attachment bevorzugte Geschwindigkeiten hat - dass beispielsweise der Gemüse- schneider nicht unbedingt auf der untersten Stufe betrieben werden sollte, versteht sich schon von selbst. Dann wird man ja nie fertig ;o)

Gemüseschneider-Set
Das Gemüseschneiderset*, das ich habe, besteht aus insgesamt 6 Teilen, 3 Trommeln für feine, grobe Raspel und Scheiben, sowie dem Grundgerät, das aus dem Korpus, einem Feststellring und dem Stopfer besteht. Zum Montieren muss man nur die entsprechende Trommel in den Korpus stecken, den Feststellring raufdrehen und dann kann es auch schon losgehen.
Dank dieser mehr als einfachen Handhabung und Reinigung, ist dieses Attachment bei mir quasi im Dauereinsatz und ich werde mir demnächst auch noch die Ergänzungstrommeln* anschaffen, damit ich für jede Situation gewappnet bin. 

3 Trommelreiben
Auf der Collage oben seht Ihr die Raspelergebnisse der drei im Set enthaltenen Trommeln. Am Häufigsten ist die ganz linke bei mir im Einsatz, mit der ich sehr gerne Hartkäse reibe, aber auch Zucchini für Zucchinipuffer, Gurken für Tsatsiki, etc. 
Mit der mittleren Trommel reibe ich meist Karotten, Kartoffeln, aber auch gerne Schokolade und die rechte Scheibentrommel ist nicht ganz so oft im Einsatz, da ich sie meist für Kartoffelscheiben verwende, manchmal aber auch für Gurken, wie in diesem Fall. 
Wie immer, gibt's natürlich auch zu dieser Produktvorstellung ein Rezept, nämlich ein Rezept für einen ganz schnellen und mordsleckeren Karottensalat - aber dazu morgen mehr. 

In den nächsten Wochen werde ich Euch auch noch die anderen KA-Attachments vorstellen, darunter die Getreidemühle*, die Nudelwalzen* und Röhrennudel- vorsätze*, sowie den brandneuen Entsafter*. Wenn Ihr die Kitchenaid-Küchen- maschine genauso gern mögt wie ich, solltet Ihr unbedingt reinschauen! 

orientalischer Karottensalat
Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit www.kitchenaid.de* zustande gekommen, die Bedingungen und Voraussetzungen für eine Kooperation können hier nachgelesen werden.
*Alle Links sind Partner- oder Affiliatelinks

Kommentare:

zwergenprinzessin hat gesagt…

die gemüseschneider sind mit abstand mein liebstes zubehör & fast täglich bei uns im gebrauch. beide daumen nach oben!
mich nervt nur das abwaschen per hand ein wenig. aber da kann die kitchenaid ja nix dafür. ;)

Myriam hat gesagt…

Lieben Dank für Deine tolle Erklärung, seit ein paar Wochen bin ich auch stolze Besitzerin einer Kitty :-) Ich hatte mich für die Pasta-Zusatzteile entschieden und mal sehen was nun noch als nächstes dazu kommt.
Hier siehst Du meine ersten Röhrennudeln. Sooooooooo genial und keiner meiner Gäste wollte glauben, dass ich die selbst gemacht hatte :-) http://mm-creative.blogspot.com/2014/08/nudeln-mit-der-kitchenaid.html
Internetten Gruß
Myriam

Anonym hat gesagt…

Hey, vielen Dank für Deine Erklärungen. Ich habe eine Frage welche Maschine von Kitchen Aid hast du genau? (Volumen usw.) Ich bin gerade in der Entscheidungsphase welche ich möchte und bin noch am überlegen welche besser zur mir passt.
Liebe Grüße

Sabine

Steph hat gesagt…

Zwergenprinzessin, ich kenn das nicht anders, weil wir keinen Geschirrspüler haben ;o)

Myriam, die Nudelvorsätze werde ich hier demnächst auch ausführlich vorstellen

Sabine, ich hab eine Kitchenaid Artisan, d.h., die Rührschüssel hat 4,8 Liter Volumen.
Für mich reicht das aus, da ich nicht so regelmäßig Brotbacke und wenn, dann keine Teigportionen über 1 Kg Mehl verarbeite.
Die große Heavy Duty wäre für mich daher nicht in Frage gekommen.

Birgit Schmock-Wagner hat gesagt…

Ich hab nach dem ersten Ausprobieren sofort die drei Zusatztrommeln für den Gemüseschneider geordert. Seit Einzug meiner Kitty essen wir viel öfter Rohkostsalate als vorher, das hat sich echt gelohnt! Und meine Semmelbrösel mach ich auch nur noch selbst.

Joella hat gesagt…

Ahhh ich schmelze ... rosaaaa ^^. Meine gabs leider nur in weiß, dafür halt zum Kampfpreis. Ich liebe meine Kitchen Aid auch heiß und innig. Die Gemüse-Raspel-Dinger habe ich noch nicht verwendet, bisher ist sie eher nur bei der Teigproduktion in Verwendung. Muss ich mich doch mal ranmachen.

LG Joella von www.joellas-day.de

Tonkabohne Sabine hat gesagt…

Liebe Steph,
Die Kitchen Aid mit Zubehör IST noch ein Traum von mir...
Irgendwann wird sie auch bei mir in der Küche stehen ;-)
Es gibt nichts besseres!
Herzliche Grüsse,
Sabine

Christine hat gesagt…

Zur Info - dein erster Link erfasst aktuell sogar schon das Ergänzungsset - für 95 € bekommt man derzeit sechs (!) Trommeln nebst den Vorsatz.

Grüße aus Berlin

Ch.

Ulrike Renk hat gesagt…

Hi Steph,
ich bin vor ein paar Tagen durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und komme inzwischen nicht mhr davon los.
Herzlichen Dank für die vielen tollen Rezepte.
Ich bin auch begeisterte Hobbyköchin und liebe es, neue Sachen auszuprobieren, auch wenn mein Motto lautet: wer nach Rezept kocht, ist feige. ;)
Ich besitze die KitchenAid seit vielen Jahren - in Fakt sind es schon zehn - und liebe sie. Vorher sind mir gegelmässig die Küchenmaschinen im Advent hops gegangen - das lag immer am Pfefferkuchenteig.
Aber die KitchenAid hält durch. Sie ist bei uns fast täglich im Gebrauch. Ich backe viel Brot, koche viel ein - und sie ist mir eine unschätzbare Hilfe. Nur den Pürieraufsatz habe ich versemmelt, als ich Hagebuttenmarmelade machen wollte. Ich vermisse ihn nicht wirklich. Demnächst kommt bei uns noch der Wurstaufsatz dazu, da freue ich mich schon drauf.
LG
Ulli

Anonym hat gesagt…

Hallo, kann man mit einem der Aufsätze auch Gemüsenudeln machen? Dann muss ich das nicht selber ausprobieren ;-)
Liebe Grüße
Nicole

Anonym hat gesagt…

Danke für die Erinnerung - wurde die Tage gleich mal als Käsereibe eingesetzt. Funktionierte prima und bei dem harten Käse hätte ich mich mit der Microplane doch recht gequält.
Ich freue mich schon auf die weiteren Empfehlungen, habe ich doch schon eine Weile die Nudelwalzen auf meiner Wunschliste
Birgit

Fräulein Fiete hat gesagt…

Aaaah! ICH WILL AUCH! Dein Beitrag hat mir mal wieder vor Augen geführt, wie dringend(!) ich doch eine Kitchen Aid brauche ;)
Gott sei Dank ist Weihnachten in nicht einmal mehr 100 Tagen, vielleicht hat ja mein Herzallerliebster Erbarmen. :D
Liebste Grüße, Fräulein Fiete

Anonym hat gesagt…

Hallo, seit gestern steht auch bei uns eine "kitty" - eine Frage: hat jemand mal versucht, ob man mit der Scheibentrommel schnippelbohnen machen kann.

Muddi hat gesagt…

Eine Frage: was ist der Unterschied zwischen dem Gemüseschneider und dem Food Processor Aufsatz? Wir überlegen gerade, was von beiden die sinnvollere Anschaffung ist.

Danke und Gruß

Jutta hat gesagt…

Hallo, eine Frage: was ist der Unterschied zwischen den Gemüsetrommeln und dem Food Processor Aufsatz? Wir überlegen gerade, was die sinnvollere Anschaffung ist.

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben