Blogroll

Posts mit dem Label Pasta werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Pasta werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Frittata di Spaghetti | Spaghettiomelette mit Ratatouille

Als ich mich vor vielen Jahren entschlossen habe vegetarisch zu leben, war das für meine Mutter durchaus eine kleine Herausforderung. Eine fleischlose Ernährung war damals, also vor um und bei 25 Jahren noch nicht so weit verbreitet wie heute und auch Kochbücher mit fleischlosen Rezepten gab es nicht gerade wie Sand am Meer. Ein Kochbuch hat sich meine Mama dann aber doch angeschafft und mein Lieblingsrezept daraus stelle ich Euch heute vor, bzw. ein ähnliches, denn ich erinnere mich nur noch, dass es Spaghettiomelettes mit Schmorgemüse waren. 

Ich habe diese Omelettes, bzw. Frittatas seitdem wenn es hoch kommt vielleicht 5x gegessen, aber neulich sind sie mir plötzlich wieder in den Sinn gekommen und seitdem gab es sie nun schon 3x. So lange habe ich gebraucht, bis ich das für uns perfekte Nudel/Ei/Käse-Verhältnis ausgetüftelt habe und der Jieper fürs Erste gestillt war. Zwischenzeitlich gab es auch noch eine mit Mortadella und Scamorza gefüllte Variante, aber dazu vielleicht demnächst noch mal mehr. Ich will Euch mit meiner neu entdeckten Leidenschaft für Frittata di Spaghetti ja nicht überfordern.


Frittata di Spaghetti | Spaghettiomelette mit Ratatouille

Pasta all'Amatriciana mit confierten Tomaten

Der Grund, weshalb ich überhaupt erst auf die Idee gekommen bin Tomaten zu confieren, war das Rezept für Pasta all'Amatriciana von Carla Music. 
Carla Music ist Teil des Bon-Appetit-Testkitchen-Teams und da ich einer der größten Fans dieser Zeitschrift, Website und natürlich des dazugehörigen YouTube-Kanals bin, gehört alles, was ich von ihr finden kann schon mal per se zu meiner Pflichtlektüre.

In ihrem Rezept verwendet sie confierte Tomaten, die ich jetzt zwar doch ganz anders zubereitet habe, aber darauf läuft es bei mir ja meist hinaus. Ich kann mich einfach nicht an Rezepte halten. 
Die confierten Tomaten machen dieses Gericht nicht nur zu einer 5-Minuten-Terrine deluxe, sondern verwandeln es auch in eine regelrechte Geschmacksbombe.