Blogroll

Sweet Chili Sauce

Die schönste Zeit des Jahres für mich als passionierte "Einkocherin" ist genau jetzt, wenn es auf dem Markt nur so vor wunderbarem frischem Gemüse wimmelt und ich unseren Vorratsschrank wieder mit all den Köstlichkeiten füllen kann, die wir über das Jahr hinweg genießen.
Im letzten Jahr habe ich für mein Kochbuch, Das Kleine Feine Einmachbuch*, natürlich im Akkord eingekocht, unsere komplette Wohnung stand voller Gläser und wirkte eher wie ein überdimensionierter Vorratsraum, aber auch in diesem Jahr bin ich nicht untätig, denn ein Großteil meiner Vorräte ist aufgebraucht und muss selbstverständlich nachproduziert werden. 
Eines meiner Lieblingsrezepte aus meinem Buch möchte ich Euch heute im Rahmen der Augustausgabe von All you need is... vorstellen, eine, bzw. meine Sweet Chili Sauce. Sie hat genau den richtigen Schärfegrad und ist nicht ganz so süß wie die Saucen aus dem Asialaden.

Sweet Chili Sauce gehört für mich zur Grundausstattung meiner Küche und darf nicht nur nicht fehlen, wenn es bei uns Frühlingsrollen gibt, sondern schmeckt auch auf Tacos, bzw. generell als Dipsauce. 

Wenn Ihr diese Sauce nachkocht, achtet unbedingt darauf, die im Rezept angegebenen Chilischoten zu verwenden, ansonsten produziert Ihr eher eine biologische Waffe, aber keine Dipsauce.

Sweet Chili Sauce

Das Thema von All you need is... ist in diesem Monat das Einkochen und Haltbarmachen der Schätze des Sommers, das habt Ihr Euch sicher schon gedacht. Unter dem Motto Der Sommer im Glas haben sich diesmal alle Teilnehmer süße und herzhafte Einkochrezepte überlegt. Ihr seid also bestens auf die Einkochsaison vorbereitet und könnt Euch nach Herzenslust austoben und Vorräte anlegen. 
Wenn Ihr darüberhinaus noch mehr Anregungen sucht, findet Ihr in meinem Archiv natürlich ebenfalls noch reichlich Einkochrezepte und mit meinem Buch kann eh nichts mehr schiefgehen, denn dort habe ich nicht nur fast 100 Rezepte für Euch zusammengestellt, sondern erkläre auch ganz genau, wie und womit ich einkoche und auf was Ihr dabei besonders achten müsst.


Viel Spaß beim Stöbern, einkochen und natürlich dem Bestücken Eurer Vorratsregale!

Kartoffelwerkstatt Fermentiertes Gemüse | Zimtkeks und Apfeltarte Schwarzwälder Kirsch Marmelade | Linal’s Backhimmel Apfel-Pflaumen-Marmelade | Jankes*Soulfood Ratatouille im Glas | Cookie und Co Kirsch-Konfitüre deluxe | Feed me up before you go-go Strawberry Pickles – eingelegte Erdbeeren | USA kulinarisch Peach Butter | Ye Olde Kitchen Süß-sauer eingelegte Zwiebeln | ninamanie Tomaten im Glas - halbgetrocknete Tomaten und Tomatensoße | Foodistas Crostini mit Bohnencreme und halbgetrockneten Tomaten | Teekesselchen Genussblog Hot Dogs mit Gin-Senf (vegan) | Volkermampft Tomatenmarmelade mit Aprikosen und Thymian | Lebkuchennest Nektarinenpickles | Kleines Kuliversum Zucchini Ingwer Marmelade 

Sweet Chili Sauce
Zutaten
200 g mittelscharfe rote Chilischoten (die klassischen Pepperonis aus der Gemüsetheke)
2 Knoblauchzehen
20 g Ingwer, geschält
250 g Reisessig
250 g Rohrohrzucker
½ TL Salz
2 TL Maisstärke
3 EL Wasser

Zubereitung
Die Chilischoten waschen und die Stielansätze entfernen. Längs aufschneiden und die Kerne aus der Hälfte der Schoten entfernen, dann zusammen mit dem Knoblauch, Ingwer, Reisessig, Zucker und Salz in einen Blender geben und fein pürieren.
Das Püree in einem Topf zum Kochen bringen, inzwischen die Stärke mit 3 EL Wasser glattrühren und in die Sauce einrühren. Köcheln lassen, bis die Sauce eingedickt ist.
Die Chilisauce in zuvor sterilisierte Flaschen abfüllen, fest verschließen und 45 Minuten bei 90°C einkochen.
*Affiliatelink, siehe Sidebar rechts

Kommentare

  1. Wie toll! Ich wollte schon lange mal eine Sweet-Chili-Sauce selbst machen! Wie schön, dass ich jetzt ein Rezept habe! Und dein Buch muss ich mir auch anschauen... Liebste Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  2. Da haben wir wohl eine gemeinsame Leidenschaft liebe Steph. Obwohl ich liebend gerne mal in deinem Regal mit all dem eingemachten Obst und Gemüse stöbern würde.
    Dort finde ich dann doch auch diese grandiose Sweet Chili Sauce ;-) oder!

    AntwortenLöschen
  3. Von diesen "biologischen Waffen" haben wir auch einige im Garten. Ich sage nur "ungarische Verwandtschaft"! Dort ist man völlig immun gegen diese Art der Schärfe, immer wieder faszinierend. Ich würde mich dann eher an dein Rezept halten :)

    AntwortenLöschen
  4. Oh, perfekt. Sweet Chili Sauce geht hier weg wie nix und wir wollen sie schon so lange mal selbst machen. Danke für die Erinnerung! :)

    AntwortenLöschen
  5. Wo findet man bitte mittelscharfe Chillischoten? Sowas gibt es? Ich habe zwar dank meiner vorliebe fuer koreanische Kueche einen Blechmund, aber wenn ich nach mittelscharfen Chillies fragen wuerde...., tja ich weiss nicht so recht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die findet man in der Gemüseabteilung jedes einigermaßen gut sortierten Supermarktes.

      Löschen
  6. Ein richtig tolles Rezept, vielen Dank!
    Liebe Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen
  7. "Biologische Waffe", haha... Ja, Schärfe ist relativ und ich ein Weichei. Insofern werde ich nach noch etwas milderen Schoten suchen...

    AntwortenLöschen
  8. Tolles Rezept! Ich liebe Sweet Chili Soße und deine Fotos sind wunderschön!

    AntwortenLöschen
  9. Sweet Chilisauce die fehlt noch in meinen Vorräten. Danke für das schöne Rezept. lg Dani

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Steph,

    die Soße hört sich toll an und nicht so süß wie aus dem Asialaden ist perfekt. Welche Chilisorte verwendest Du den? Mittelscharf ist ja relativ ;-).

    Schöne Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Steph,
    oh wie toll, ich danek Dir für das tolle Rezept, denn ich liebe Sweet Chili Sauce sehr, aber die meisten gekauften schmecken irgendwie nicht so ...
    Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren!
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Steph,
    unter anderem dieses Rezept hat mich dazu gebracht dein Buch zu kaufen (war sogar im kleinen Buchladen ums Eck vorrätig).
    Mir fehlt nur noch die komplette Ausrüstung^^
    Die Entscheidung mir einen XXL Kochtopf oder gleich einen Einkochautomat zu holen ist noch nicht gefallen.
    Aber was mich schon mal aus gegebenem Anlass (Daumenkuhle am Blech verbrannt) interessiert sind deine Ofenhandschuhe/Silikontopflappen. Du hattest erwähnt mit deinen auch (kurz) ins heiße Wasser greifen zu können.
    Verrätst du mir um welches Modell es sich bei deinen handelt?

    Viele Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Helga,
      aber selbstverständlich verrate ich Dir das, es handelt sich dabei um dieses Modell (https://amzn.to/2Zpfu89). Ich habe diese Handschuhe nun seit gut 2 Jahren und sie sind immer noch wie neu. Seit ich die Handschuhe habe, hole ich damit auch immer die Gläser nach dem Einkochen aus dem Topf, das halten sie problemlos aus und die Hand wird gerade mal lauwarm.

      Löschen

Sei bitte so nett und kommentiere nicht komplett anonym, sondern unterschreibe mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an den Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung, sowie in der Datenschutzerklärung von Google.