Blogroll

Hot Chocolate Deluxe ... so close to heaven ❤

Bei diesem ungemütlichen Schietwedder kann ich Euch nicht einfach so ins Wochenende entlassen, ohne Euch noch mit dem passenden Rezept zum Versüßen dieses Wetters zu versorgen - als Ladenbesitzerin hat man ja schließlich auch ne Verantwortung seinen Kunden gegenüber und ist selbstverständlich immer um deren Wohl besorgt. 
Diese heiße Schokolade hier ist quasi eine Geheimwaffe, mit dem man sich jedes Wetter schöntrinken kann ;o)
Also, Kissen auf dem Sofa richten, 1-3 Kekse bereitlegen, ein gutes Buch oder den Laptop in Position bringen, Wolldecke nicht vergessen, Schokolade zubereiten und dann nix wie ab aufs Sofa und frühestens wieder aufstehen, wenn's draußen eh schon dunkel und die Schokolade bis auf den letzten Tropfen ausgetrunken ist.  

Neben der zugegeben sehr guten Qualität der Zutaten, verleiht die frisch geriebene Muskatnuss der heißen Schokolade noch den besonderen Kick. Der Kakao bekommt mehr Tiefe, schmeckt einfach nochmal besser. 
Probiert das unbedingt mal aus, auch wenn Ihr keine Valrhona-Schokolade verwenden könnt oder wollt, Muskatnuss rocks!

Zutaten 
1 Tahiti-Vanilleschote
50 g Valrhona-Kuvertüre 70%
500 ml Vollmilch 
1 geh. EL Valrhona-Kakaopulver
35 g Zucker
1 TL Maisstärke 
frisch geriebene Muskatnuss nach Geschmack 
Marshmallows und geschlagene Sahne nach Geschmack

Zubereitung
Die Kuvertüre grob hacken, die Vanilleschote längs aufschneiden und mit dem Messerrücken auskratzen. Vanillemark zusammen mit der Schote, Kakaopulver, Kuvertüre und dem Zucker in einen Topf geben, vorher noch einen Schluck der Milch in eine kleine Schüssel geben und mit der Maisstärke glatt rühren. 
Die Milch im Topf erhitzen und unter Rühren die Schokolade darin schmelzen. Sobald die Schokolade vollständig geschmolzen ist, die Stärke-Milch einrühren und mit frisch geriebener Muskatnuss würzen. 
Schokolade je nach Geschmack mit geschlagener Sahne und/oder Marshmallows in einem Becher servieren. 

Kommentare

  1. Bist du des Wahnsinns? Am früüühen Morgen so etwas teuflisches? *sabber*

    :-D

    AntwortenLöschen
  2. Oh mann, da läuft mir am frühen Morgen schon das Wasser im Munde zusammen! Legggger! :)
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Steph.

    Das wird gleich probiert am Wochenende.
    Sag mal, woher bekommst Du eigentlich diese Valrhona-Schokolade und was ist an der so besonders gut?

    Liebe Grüße aus Alsterdorf
    Katja

    AntwortenLöschen
  4. WOW! Ist das eine geniale Idee, nein, gar eine Aufforderung, das mit der Couch, den Kissen und der Decke ... ich kann mich nicht dagegen wehren, *heftigkopfschüttel*. Dankeschööön!!! Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Wir haben zum Glück strahlenden Sonnenschein. Wahrscheinlich machen wir Sonntag die letzte Wanderung dieses Jahr mit heißer suppe in der Thermos. Ich merk mir deinen Vorschlag und ziehe ihn bei passender Gelegenheit heraus. Die Marshmallows lasse ich lieber weg. Ich glaube die würden mir den Rest eher verderben.

    AntwortenLöschen
  6. Wunderbare Fotos! Bin absoluter heißer Schokoladenfan, besonders mit viel Zimt und Vanille. Mhhhh :)

    Liebe Grüße
    annelovesfood.com

    AntwortenLöschen
  7. @ Franzi
    Dann haste wenigstens Zeit, alle Zutaten zu besorgen und es Dir heut Abend mit ner großen Tasse Schokolade gemütlich zu machen - Mutti sorgt schließlich vor ;o)

    @ Mimi
    So ne Schokolade macht sich auch ganz wunderbar als Start in den Tag ;o)

    @ Rosa
    Vielen Dank!

    @ Katja
    Die Schokolade kauf ich bei Violas am Eppendorfer Baum, gleich an der großen Kreuzung.

    Valrhona-Schokolade ist halt eine qualitativ besonders hochwertige Schokolade. Sie enthält zwar Sojalecithin (da seh ich in diesem Fall aber drüber weg ;o) ) schmeckt aber ganz besonders aromatisch und kräftig.
    So wie es ja auch bei Tafel-Schokolade verschiedene Qualitäten gibt, gibt's die halt auch bei Kuvertüre und Valrhona is da schon was ganz besonderes.
    Selbstverständlich muss man die aber nicht verwenden, sondern kann auch seine Lieblings-Schokolade nehmen. In dem Fall muss man dann halt die Zuckermenge anpassen, da ich die ja auf die Valrhona abgestimmt habe.

    @ Tanja
    Sehr gern geschehen und viel Spaß beim Couching ;o)

    @ Magdi
    Ich mag es ohne Marshmallows auch lieber, aber interessant is das schon, allein die Textur ;o)

    @ Anne
    Aaaargh, Z...! Son Schweinkram gehört ja nu wirklich in keinen Kakao - schlimm sowas!

    ;o) Spässken

    @ Alin
    Und wie ich das mache ;o)

    AntwortenLöschen
  8. Oh mein Gott!! Lecker!!!

    Aber warum die Stärke?

    LG

    AntwortenLöschen
  9. Die Stärke dickt den Kakaos son gaaaaaaaanz klein büschen an, aber wirklich nur n klitzekleines bißchen. Dadurch wirkt das so wie dicke Sahne und is noch leckerer.

    Kann man aber natürlich auch weglassen ;o)

    AntwortenLöschen
  10. Das mit dem andicken habe ich mir gedacht, aber ich habe mich gefragt warum. Aber wenn man es weglassen kann... ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  11. oh je.... wenn das so gut schmeckt, wie es aussieht, ist es nicht nur close to heaven, sondern mittendrin :D

    AntwortenLöschen
  12. Hmm... das sieht so köstich aus.

    Ich bin jedes Mal voller Bewunderung für deine tollen Fotos. :-)

    AntwortenLöschen
  13. Jetzt habe ich Lust auf heiße Schokolade! Ich glaub ich muss jetzt wirklich noch in die Küche und mir einen langweiligen Kakao zusammenrühren um die Zeit bis morgen zu überbrücken, wenn ich mir Schokolade kaufen kann.

    AntwortenLöschen
  14. Mmmmm, das sieht ja lecker aus. Ich hab schnell mal nach der Schokolade gegoogelt, die kann man ja auch bei einem laktoseintoleranten Familienmitglied schnabulieren.

    Da ich aber nicht weiß, wo ich dieses Luxusgut an Schokolade herbekomme werd ich es einfach mal mit ner anderen versuchen.

    Llewella

    AntwortenLöschen
  15. mhmmmm! ich bin ja großer Schokolade-Fan und muss diese unbedingt mal ausprobieren!

    wer auch gerne Tee trinkt, findet vielleicht das Tee-Advents-Wichteln auf meinem Blog interessant? :)

    AntwortenLöschen
  16. Sieht zwar super toll aus, aber mit warmer Milch kann man mich jagen, brrrr.... *schüttel*
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  17. Ok, Plan geändert, eigentlich sollte es morgen Schokoladenpudding zum Nachtisch geben, aber jetzt - das klingt einfach zu gut!

    AntwortenLöschen
  18. @ Sarah
    Wo Du Recht hast... ;o)

    @ Lillebi
    Vielen Dank! Seit ich mein kleines Schätzchen hab, macht die Knipserei auch nochmal soviel Spaß! :o)

    @ Creative Pink
    Hauptsache Kakao ;o)

    @ Llewella
    Nimm einfach die Schokolade, die Dir besonders gut schmeckt, dann passt das schon ;o)

    @ Sarah
    Dann kochste die Schokolade und vergisst die einfach für ne Stunde in der Küche - dann isse kalt und schmeckt sicher trotzdem nicht ganz so übel ;o)

    Ich mag kalte Milch übrigens auch lieber - direkt aus dem Kühlschrank, da geht nix drüber!

    @ Ronja
    Aber so ein Schokoladenpudding is auch nicht zu verachten!

    AntwortenLöschen
  19. LECKER! Eigentlich bin ja bekennender Kaffee-Junkie, aber bei den Fotos muss ich mir das mit der heißen Schokolade noch einmal überlegen...

    AntwortenLöschen
  20. Auch wenn das Rezept schon etwas älter ist:
    Den Kakao gabs heute bei mir, wenngleich auch ohne Valrhona-Kuvertüre, sondern mit 85%-iger Gepa-Schoki.
    Und was soll ich sagen? Es war unfassbar gut! Besonders die Konsistenz durch die Stärke hat mich umgehauen, so dass ich den ganzen halben Liter allein getrunken hab.. ;-) Den Zucker habe ich weggelassen bzw. durch 1 EL Ahornsirup ersetzt, weil die Schokolade schon sehr süß war.
    Der Kakao hat seinen Job als Stimmungsaufheller wirklich gut gemacht! Und den Tipp mit der Muskatnuss merk ich mir, das macht nämlich wirklich einen kleinen, aber feinen Unterschied!
    Danke dir für das leckere Rezept!

    Liebe Grüße,
    Natsuki

    AntwortenLöschen

Moin!
Kommentare, die Werbelinks enthalten (Links, die auf kommerzielle Seiten verlinken und keinen Bezug zum Beitragsthema haben, sondern lediglich der Werbung dienen), werden selbstverständlich nicht veröffentlicht und ich behalte mir ausdrücklich rechtliche Schritte vor. Mein Blog dient nicht als kostenlose Werbeplattform!

Seid bitte so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!