Biergulasch im Multicooker

Das Erste, was ich in meinem KitchenAid Artisan Multicooker* zubereitet habe war Reis, denn den hatte ich natürlich daheim und so konnte ich den Multicooker direkt auspacken und in Betrieb nehmen. Ich bin ja immer ein wenig ungeduldig ;o)

Am nächsten Tag war dann direkt dieses Gulasch dran, denn auf die Schongar- funktion war ich natürlich bannich gespannt und hatte schon eine ganze Weile überlegt, ob ein Slowcooker eine interessante Anschaffung für mich wäre. Bisher habe ich ja ausschließlich im Schmortopf geschmort. 

Biergulasch mit Kürbisknöpfle
Beim ersten Durchgang habe ich, wie in der Gerätevorstellung Anfang der Woche bereits berichtet, sowohl das Fleisch, als auch die Zwiebeln im Multicooker angebraten und war allein damit locker eine Stunde beschäftigt. Aufgrund der relativ kleinen Grundfläche, kann man im Multicooker nur eine verhältnismäßig kleine Fleisch- oder Gemüsemenge anschwitzen, sonst sinkt die Temperatur rasch ab und das Gargut brät nicht mehr, sondern kocht und es tritt Fleischsaft aus. Das soll natürlich nicht sein, daher habe ich ein zweites Gulasch gekocht und hier das Fleisch in der Cocotte angebraten, bevor ich es zu den Zwiebeln in den Multicooker gegeben habe. Diesmal war das Ergebnis perfekt!

Biergulasch mit Kürbisknöpfle
Ich mag es nicht, wenn Gulasch aus so kleinen Fleischfitzelchen besteht - das erinnert mich immer eher an Geschnetzeltes - sondern mag lieber große Fleisch- stücke, daher kaufe ich mir in der Regel ein Stück Schmorbraten und schneide die Stücke selbst in die von mir gewünsche Größe. 
Mein Rezept ist daher auch für etwas größer geratenes Gulaschfleisch gedacht. Wenn Ihr normales Gulaschfleisch vom Schlachter kauft, braucht es wahrscheinlich nicht ganz so lange. Zieht dann einfach mal gegen Ende der Kochzeit eine Kost- probe, das kann ja eh nicht schaden ;o)

Gulaschfleisch
Während ich das Fleisch in der Cocotte angebraten habe, schmurgelten im Multicooker bereits die Zwiebeln, die schafft er nämlich problemlos.
Den Bratensatz in der Cocotte habe ich mit Bier und Rinderfond abgelöscht und so gelöst, denn den will man natürlich später im Gulasch haben und nicht verkommen lassen.
Der Bratensatz bringt eine Menge Geschmack und Farbe mit, also immer in Sicherheit bringen, auch wenn Ihr beispielsweise Knochen für einen Fond im Backofen anschwitzt. Der Bratensatz ist Gold wert!

Gulasch im Multicooker
Natürlich könnt Ihr dieses Gericht auch zubereiten, wenn Ihr keinen Multi- oder Slowcooker habt. Ihr kocht das Gulasch dann wie gehabt einfach im Schmortopf und schmort es entweder bei kleiner Flamme auf dem Herd oder stellt den geschlossenen Topf in den Backofen und gart es dort. Ich bevorzuge immer die Variante im Backofen, weil die Hitze dort gleichmäßiger ist - das ist aber Geschmackssache.

Bei uns gab es diesmal wunderbare Kürbisknöpfle als Beilage, das Rezept dafür bekommt Ihr am Freitag.

Biergulasch im MulticookerZutaten
1,5 kg Rinderschulter
750 g Gemüsezwiebel, gewürfelt
Butterschmalz zum Anbraten 
1 EL Tomatenmark
330 ml Dunkelbier (bei mir Ratsherrn Baltic Porter "Kaventsmann")
250 ml Rinderfond 
1 Bouquet Garni
2 TL grobes Meersalz 
2 TL Delikatess-Paprikapulver
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer 
1 EL Rotweinessig

Zubereitung
Das Rindfleisch trockentupfen, evtl. noch vorhandene Silberhäute entfernen und in ca. 5x5 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebeln putzen und in Würfel schneiden. 

Die Fleischwürfel je nach Topfgröße in ca. 2 Portionen von allen Seiten in Butter- schmalz anbraten. Herausnehmen und abgedeckt beiseite stellen. Wieder etwas Butterschmalz in den Topf geben und die Zwiebelwürfel für ca. 10 Minuten anschwitzen, sie sollen leicht Farbe nehmen und goldig glasig sein. Tomatenmark dazugeben und eine Minute anrösten, dann sofort mit Bier und Rinderfond ablöschen, sonst wird das Tomatenmark bitter. Das Fleisch wieder dazugeben, sowie ein Bouquet garni und mit Paprikapulver, Pfeffer und Salz würzen. Für 8-9 Stunden auf 80°C schongaren. 
Das Fleisch herausnehmen, die Sauce evtl. ein wenig mit einem Stabmixer pürieren und mit einem EL Rotweinessig und je nach Geschmack noch etwas Salz und Pfeffer abschmecken. 
Das Gulasch schmeckt hervorragend zu Kürbisknöpfle, Servietten- oder Semmelknödel (Das Rezept folgt).
Biergulasch mit Kürbisknöpfle
Der KitchenAid Artisan Multicooker wurde mir freundlicherweise von Bleywaren.de* zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!
*Kooperationslink

1 Kommentar:

Netzchen hat gesagt…

sieht echt voi lecker aus und der Multicooker ist wirklich was Feines.
Biergulasch kenn ich nicht, wird mal nachgekocht allerdings nicht in seinem so tollen Gerät sondern ganz einfach am Herd im Topf.

lg netzchen

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben