Blogroll

Fruchtige Energy Balls

Dieser Beitrag enthält Werbung für Sage Appliances
Dass der Super Q* von Sage supercremige Smoothies und kochendheiße Suppen zubereiten kann, habe ich Euch an den vergangenen Tagen bereits gezeigt, heute habe ich Euch ein ganz anderes Rezept mitgebracht, für das ich ausschließlich mit dem Mahlbehälter des Boss To Go* gearbeitet habe. Dieser Mahlbehälter hat ein so geringes Fassungsvermögen, dass er problemlos kleine Mengen getrocknete Aprikosen, Cranberries, usw. einzieht und zu einem cremigen Püree aufmixt - eine ideale Grundlage für Müsliriegel und Energy Balls. 
Die Kürbiskerne habe ich mit dem Pulse-Automatikprogramm ebenfalls grob im Mahlbehälter zerkleinert. Anschließend muss nur noch alles miteinander vermischt und dann entweder zu Kügelchen gerollt oder in eine Form gepresst und anschließend in Riegelform geschnitten werden und schon ist diese gesunde Leckerei fertig.

Fruchtige Energy Balls

Müsliriegel und Energy Balls auf Dattelbasis sind mir oft deutlich zu süß, deshalb habe ich mich besonders gefreut, als ich in einem Artikel gelesen habe, dass man auch Softaprikosen und/oder getrocknete Cranberries verwenden kann. Wieso bin ich da eigentlich noch nicht selbst drauf gekommen?

Diese Energy Balls sind unglaublich schnell gemacht, schmecken fruchtig und schokoladig zugleich und sind dazu gar nicht mal so ungesund. Wenn ich keine Lust zum Rollen der einzelnen Bällchen habe, drücke ich die Masse einfach in eine kleine Tarteform*, lasse sie im Kühlschrank etwas fester werden und schneide dann Riegel oder Würfel aus dem Block. Da sowohl mein Mann, als auch ich diese kleinen Dinger ungemein gerne mögen, bereite ich direkt die doppelte Menge zu, dann füllt die Masse komplett die Tarteform aus (aus dem kleinen Rest rolle ich fix ein paar Bällchen) und nachdem ich alles fertig portioniert habe, bewahre ich sie entweder im Kühl- oder Gefrierschrank auf. So bleiben die Bällchen oder Riegel frisch und halten sich länger. Für den Bürosnack oder zwischendurch kann ich so jederzeit ein paar entnehmen und habe immer einen gesunden Snack parat. 

Fruchtige Energy Balls
Zutaten
100 g Kürbiskerne*
2 EL Brombeer-Fruchtpulver* (optional)
50 g 5-Kornflocken
120 g Knusper-Schoko Müsli

Zubereitung
Die Kürbiskerne in den Mahlbehälter geben und mit dem Pulse-Automatikprogramm des Blenders grob zerkleinern. In eine Schüssel geben. Die Aprikosen und 50 g der Cranberries im Mahlbehälter in zwei Etappen cremig pürieren und zusammen mit dem Fruchtpulver, Haferflocken und Schokomüsli zu den anderen Zutaten geben. Die restlichen Cranberries mit einem Messer hacken und mit den restlichen Zutaten verkneten. Anschließend entweder zu Bällchen formen oder in eine Form drücken und Müsliriegel daraus schneiden.
Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Sage Appliances* entstanden.*Alle entsprechend gekennzeichneten Links sind Affilatelinks

Kommentare

  1. hmmm die sehen lecker aus. Wie würdest du die denn zubereiten wenn man nicht so einen High-end-Blender sein Eigen nennt? Kann man die Trockenfrüchte auch mit anderen Geräten entsprechend pürieren? Mit nem Zauberstab oder so? Ich hab da ein bißchen Sorge, dass das außer einer Riesensauerei nix gibt, weil die Geräte zuwenig Leistung haben...
    LG Patti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man die Trockenfrüchte vor dem Pürieren schon mal mit dem Messer ein wenig kleinhackt, sollte das auch ein Pürierstab schaffen. Dauert halt etwas länger, aber das müsste er auch schaffen. Für den Fall, dass Du einen Zerkleinerer hast, der mit dem Pürierstab angetrieben wird, klappt es natürlich auch da drin.

      Löschen

Sei bitte so nett und kommentiere nicht komplett anonym, sondern unterschreibe mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an den Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung, sowie in der Datenschutzerklärung von Google.