Hühnersuppe ★★★

Grad rechtzeitig zum Wochenende haben wir jetzt alles beisammen, was wir für eine Hühnersuppe brauchen, den Fond, den Eierstich, fehlen nur noch Gewürze, Petersilie und ein paar Nudeln - dafür mach ich aber nicht auch noch nen eigenen Beitrag, keine Sorge ;o)
Was Ihr schlussendlich alles in die Hühnersuppe gebt, ist natürlich Eurem persönlichen Geschmack überlassen, meine Mama gibt gerne noch Spargelspitzen dazu, andere Karotten, Erbsen oder anderes Gemüse. Kommt halt ganz drauf an, was Ihr am liebsten mögt.
Bei uns geht's da eher puristisch zu, ich würze die Suppe nur mit Salz und Pfeffer (verhältnismäßig viel Salz, eine Hühnersuppe kann das durchaus vertragen), weil ich den Eigengeschmack nicht überdecken möchte und als Einlage gibt's für mich Nudeln und für meinen Mitesser Nudeln und den bereits Mittwoch gebloggten Eierstich.
Bei den Nudeln bin ich sehr pingelich, da gibt's nicht irgendwelche, sondern entweder Sternchen- oder Buchstabennudeln - andere gehn gar nicht. Keine Fadennudeln, keine Muscheln, nur Sternchen oder Buchstaben oder zur Abwechslung hausgemachte geriebene Nudeln.

Ha, eine Kleinigkeit hab ich noch vergessen, die Nudeln bitte IMMER separat kochen, nicht in der Brühe! Das Resultat wäre eine trübe, eingedickte Suppe und labberige Nudeln - glaubt mir, das will keiner, ich sprech da aus leidvoller Erfahrung...
Ich gehe sogar soweit, dass ich die Nudeln koche, abgieße und dann gründlich abschrecke. Der Garprozess wird so unterbrochen und die Nudeln behalten ihren Biss, es gibt nix Schlimmeres als Hühnersuppe mit labberigen Nudeln.

Zutaten
Salz und frisch gemahlener Pfeffer
Petersilie
Suppennudeln (Sternchen- oder Buchstabennudeln)

Zubereitung
Hühnerbrühe in einen Topf geben, erhitzen und nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. In einem zweiten Topf Wasser zum Kochen bringen, großzügig mit Salz würzen. Suppennudeln hineingeben und nach Packungsanweisung gar kochen.
In der Zwischenzeit Eierstich zubereiten.
Die fertigen Suppennudeln unter klarem, kalten Wasser abspülen. Die Petersilie fein hacken.
Den fertigen Eierstich in Würfel schneiden und zusammen mit den Nudeln in einen tiefen Teller geben. Mit heißer Brühe auffüllen und mit fein gehackter Petersilie bestreut servieren.

Kommentare:

Dreamlife hat gesagt…

Ich liebe Hühnersuppe! Was gibt es im Winter besseres?? Aber die Nudeln koch ich immer in der Brühe und mir ist da noch nie was passiert!?
Aber tolles Rezept und tolle Darstellung!!
Liebe Grüße

Wilde Henne hat gesagt…

Hühnersuppe... sehr gute Idee! Ich habe noch ein Suppenhuhn eingefroren. Das könnte ich bei diesem grausligen Wetter zu Suppe verkochen. Hier ist suppendick Nebel.

lieberlecker hat gesagt…

Labberige Nudeln? Wääähhh... ! Ich hab auch noch so n'Suppenhuhn im Tiefkühler ... na da weiss das Huhn jetzt wenigstens, was ihm blüht :-)
Liebe Grüsse aus Zürich,
Andy

Wilde Henne hat gesagt…

Wir könnten die Hühner zusammen schmeissen und eine Suppenparty veranstalten. :-)

Em hat gesagt…

Wunderschön! Die absolut beste Medizin bei diesem Schmuddel-Erkältungswetter...
Liebe Grüße von der, die nächste Woche eine Pute in den Ofen schmeißt!

Em

 

Nachbarschaft

Auswärts

Vorratsregal

5-Gewürze-Pulver Ahornsirup Ajvar Anchovis Apfelessig Apfelsaft Auberginen Avocado Baharat Basilikum Biber Salçası Bier Birnen Blauschimmelkäse Blüten Bohnen Bohnenkraut Brokkoli Brombeeren Brunnenkresse Buchweizen Bulgur Buttercreme Buttermilch Campari Cassis Champignons Chili Chinkiang-Essig Cidre Cognac Coppa Couscous Crème fraîche Cumin Curry Dill Eier Eierlikör Erdbeeren Erdnüsse Espresso Estragon Fenchel Fenchelsaat Feta Filoteig Fisch Fischfond Fischsauce Forelle Fregola Frischkäse Fruchtpulver Frühlingszwiebeln Geflügel Gemüsebrühe Gin Glasnudeln Granatapfel Grapefruit Grieß grüne Bohnen Guinness Gurke Hackfleisch Haferflocken Hartkäse Hefeteig Hering Himbeeren Holunder Honig Hühnchen Hühnerbrühe Hülsenfrüchte Ingwer Innereien Invertzuckersirup Joghurt Johannisbeeren Kaffee Kakaonibs Kakaopulver Kapern Kardamom Karotten Kartoffeln Kaviar Kerbel Ketjap Manis Kichererbsen Kichererbsenmehl Kohl Kohlrabi Kokosöl Koriandergrün Koriandersaat Krabben Kresse Krustentiere Kurkuma Käse Kürbis Kürbiskerne Kürbiskernöl Lachs Lachsforelle Lauch Leber Lemon Myrtle Limette Linsen Mais Majoran Mandeln Mango Mangold Maronen Marshmallows Marzipan Mascarpone Matjes Mayonnaise Meerrettich Miesmuscheln Milchpulver Minze Mohn Mu-Err-Pilze Muscheln Muscheln und Meeresfrüchte Muskat Mönchsbart Nelken Noilly Prat Nüsse Obstbrand Ochsenschwanz Oliven Orangen Orangenextrakt Oregano Paprika Paprikapulver Pastinaken Pastis Petersilie Petersilienwurzel Pflaumen Pilze Piment Pinienkerne Pistazien Polenta Portwein Prosecco Quark Quinoa Reis Reisessig Rhabarber Ricotta Rind Rinderfond rosa Pfeffer Rosmarin Rote Beete rote Zwiebeln Rotkohl Rotwein Rucola Räucherfisch Safran Sahne Saibling Salbei Salzhering Sauerkraut saure Sahne Schalotten Schmorgurken Schnittlauch Schokolade Schwarzkümmel Schwein Sellerie Senf Senfsaat Sesam Sesamöl Shao Xing Shiitake-Pilze Sichuan-Pfeffer Sirup Sojasauce Sonnenblumenkerne Spargel Speck Spinat Steckrübe Sternanis Sumach Süßkartoffeln Tahini Thymian Tofu Tomaten Tonkabohne Topinambur Vanille Vanilleextrakt Wacholderbeeren Wassermelone Weichkäse Wein Weißkohl Weißwein Whisky Wild Wildschwein Wirsing Yufkateig Za'atar Zimt Zitrone Zucchini Zwetschen Zwiebeln Äpfel

Beliebteste Beiträge der letzten Woche

Lieferdienst

Translate

Vorratskeller

Nach oben