Blogroll

Frühstücks-Kartoffelwaffeln mit Merguez, Spinat und Feta

Jippieh, endlich ist es so weit, heute geht es bei All you need is... um eines meiner Lieblingsthemen, Waffeln! Seit ich mein neues Lieblingswaffeleisen habe, hat mich das Waffelfieber ja wieder voll im Griff und auch bei meinen Mitstreitern haben die Waffeleisen in diesem Monat kräftig geglüht. 
Wir haben Euch diesmal 28 süße, aber natürlich auch herzhafte Waffelrezepte mitgebracht, Euch erwartet also mal wieder eine reichhaltige Vielfalt und es sind Rezepte für jeden Geschmack und Gelegenheit dabei. 
Bei mir gibt es eine herzhafte Waffelvariante, denn die sind ja bekanntlich meine Spezialität. Für mein Waffelbuch* habe ich insgesamt 50 herzhafte Waffelrezepte kreiert und in meinem Archiv tummeln sich auch schon 19. Es läppert sich also langsam aber sicher. 

Frühstücks-Kartoffelwaffeln mit Merguez, Spinat und Feta
Mein heutiges Rezept ist sehr variabel, denn es kann als Resteverwertung verwendet werden, lässt sich aber auch ganz nach Lust und Laune abwandeln.
Die Basis sind Pellkartoffeln vom Vortag, es funktioniert aber auch mit Salzkartoffeln. Wichtig ist, dass sie bereits am Vortag gekocht wurden, dann sind sie speckiger und lassen sich besser reiben.
Zusätzlich habe ich noch krümelig gebratene Bratwurst, Spinat und Feta unter den Teig gehoben. Natürlich muss es keine Merguez sein, ich mag sie aber besonders gern, da sie sehr kräftig gewürzt ist und der Waffel ordentlich Geschmack verleiht. Achtet darauf, eine frische, ungebrühte Bratwurst zu verwenden, sonst könnt Ihr das Brät nicht aus dem Darm lösen und krümelig braten.  
Wenn Ihr keinen Feta mögt, verwendet einfach einen anderen Käse und reibt den grob, bzw. schneidet ihn in feine Würfel.

Für meinen Mann, dem ich auf keinen Fall Spinat servieren darf, habe ich die gleichen Waffeln übrigens mit Mangold zubereitet und er war begeistert!

Frühstücks-Kartoffelwaffeln mit Merguez, Spinat und Feta
Selbstverständlich hab ich auch diesmal wieder mein neues Wunderwaffeleisen* von Sage Appliances verwendet. Die Waffeln werden hier recht dick ausgebacken, sind außen herrlich knusprig, innen saftig weich und dank der großartigen Beschichtung setzt garantiert nichts an. Wenn Ihr mehr zu über dieses und/oder meine anderen Waffeleisen erfahren möchtet, schaut gerne in meinen großen Waffeleisentest, dort habe ich Euch insgesamt 14 verschiedene Waffeleisentypen vorgestellt.

Damit Ihr diese Waffeln nicht nur sonntags frisch zubereitet essen könnt, sondern sie auch unter der Woche zum Frühstück, Mittag oder Abendbrot schmecken, könnt Ihr sie natürlich auch wieder einfrieren. 
Ich achte beim Backen der Waffeleisen darauf, dass sie alle möglichst gleichmäßig sind und verwende deshalb zum Portionieren des Teiges meinen heißgeliebten Riesen-Eiskugelportionierer*, der auch ständig für Frikadellen, Knödel und Jumbomuffins im Einsatz ist. Die Waffeln haben dadurch die gleiche Größe und lassen sich besonders gut verpacken und im Gefrierschrank unterbringen. 

Als Beilage zu diesen Waffeln serviere ich gerne einen hausgemachten Kräuterquark, brate ein Ei, bzw. pochiere es und obendruff gibt es außerdem noch etwas eingelegtes Gemüse - in diesem Fall Ingwerkarotten. Das Rezept findet Ihr in meinem neuen Buch*, das in einer guten Woche erscheint. 

Frühstücks-Kartoffelwaffeln mit Merguez, Spinat und Feta





Ich glaube, so viele Rezepte wie zu diesem Thema habe ich noch nie auf Lager gehabt. Zusätzlich zu den 50 herzhaften Waffelrezepten aus meinem Buch*, 19 aus dem Archiv und 17 süßen Waffelrezepten, empfehle ich Euch zu guter Letzt noch die 27 Waffelrezepte der Teilnehmer dieser All-you-need-is-Runde. Wenn Ihr Waffeln genauso gerne mögt wie ich, habt Ihr nun also reichlich zu tun und keine Entschuldigung mehr parat, weshalb es nicht mindestens einmal pro Woche Waffeln geben sollte!

Küchenliebelei Waffel-Burger | Gaumenpoesie Herzhafte Erbsen-Waffeltorte mit Frischkäse und Räucherlachs | Möhreneck Waffel-Sandwich | Gernekochen Lütticher Waffeln | Ina Is(s)t Carrot Cake Waffeln mit Sauerrahm und Pekannüssen | pinch of spice Apfel-Buttermilchwaffeln mit Orangen-Himbeerquark | Lebkuchennest Süßkartoffelwaffeln mit Gemüsefrischkäse | Cakes, Cookies and more Belgische Waffeln mit Apfelkompott |Kartoffelwerkstatt Kartoffel-Mohn-Waffel mit Lemon Curd | Ye Olde Kitchen Herzhafte Waffeln mit Sauerteig | Jankes*Soulfood Brownie-Waffeln mit Kokos-Swirl | thecookingknitter Kichererbsenwaffel mit Rosenkohl | Küchenmomente Waffeln mit Basilikum-Frischkäse und Prosciutto | fräulein glücklich Gefüllte Parmesanwaffeln | Jessis Schlemmerkitchen Mini Waffeln to GoPatrick Rosenthal Bubble Waffles | ninamanie Herzhafte Dinkel-Kürbis-Waffeln | zimtkringel Kuhfleckenwaffeln mit Muhsahne | Tinas Tausendschön French Toast Waffeln mit Rhabarberkompott | Linal's Backhimmmel Cappuccino-Waffeln | Teekesselchen Genussblog Belgische Waffeln (vegan) | Julz kocht Gemüsewaffeln mit Tomatencrème | Labsalliebe Baklava Waffeln aus 1001 Nacht | SavoryLens Spinatwaffeln mit Graved Lachs und Meerrettich-Creme | 1x umrühren bitte Waffeln aus dem Airfryer | volkermampft Spanische Chorizo-Waffel-Sandwiches | Foodistas Dunkle Schokoladenwaffeln mit Erdnussbutterkaramell und Banane

Viel Spaß beim Nachbacken, lasst die Waffeleisen glühen!

Frühstücks-Kartoffelwaffeln mit Merguez, Spinat und Feta
Zutaten für ca. 6 Waffeln (Sage Appliances*)
500 g gekochte Pellkartoffeln vom Vortag
100 g rohe Merguez
1 rote Zwiebel, fein gewürfelt
150 g Spinat, bereits geputzt
Rapsöl
3 Eier 
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
80 g fester Feta

Zubereitung
Die Kartoffeln pellen und grob reiben.
Die Merguez aus dem Darm drücken und das Brät in einer Pfanne in etwas Rapsöl anbraten, dabei mit einem Kochlöffel zerdrücken. Herausnehmen und zu den geriebenen Kartoffeln geben.  
Die Zwiebelwürfel in der gleichen Pfanne in etwas Öl glasig anschwitzen, dann den Spinat zufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und den Spinat so lange mit anschwitzen, bis er zusammengefallen ist. Von der Platte ziehen und kurz etwas abkühlen lassen. 
Den warmen Spinat grob hacken und ebenfalls zu den Kartoffeln geben. Die Eier zufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und verrühren. Zum Schluss den Feta grob zerbröseln und nur unterheben. 
Portionsweise im Waffeleisen goldbraun ausbacken.
Frühstücks-Kartoffelwaffeln mit Merguez, Spinat und Feta
*Affiliatelinks

Kommentare

  1. Das perfekte Frühstück! Bei mir darf´s gerne mit Spinat sein... und auf den Trick mit dem Eisportionierer hätte ich Doof mich auch mal besinnen sollen! Bei mir gab´s ne Riesenkleckerei.
    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Die Frühstücks-Kartoffelwaffeln sehen herrlich aus. Ein tolle Idee, die ich ganz bestimmt ausprobieren werde.

    Liebe Grüsse
    Tamara

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Steph, was für ein tolles Rezept - das klingt sooo lecker! Eventuell packe ich gleich mal mein Waffeleisen aus...
    Liebste Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Steph, die Waffeln sehen grandios aus. Ich bin ja ein großer Fan von herzhaften Waffeln und habe diese Leidenschaft erst dieses Jahr so richtig für mich entdeckt, so dass ich das mit Spinat und Wurst (bei mir wird es wahrscheinlich Salsiccia) unbedingt ausprobieren werde.
    Liebe Grüße, Regine

    AntwortenLöschen
  5. Wow, mega leckere Kombination! Genau nach meinem Geschmack. Und deine anderen Waffel-Rezepte muss ich mir auch unbedingt noch mal in Ruhe anschauen.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  6. Wenn ich das Rezept ein kleinwenig abwandel ist es genau das Richtige für ein köstliches Frühstück! Danke für die Inspiration, eine tolle Idee. :)

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  7. Boah, die sehen lecker. Da könnte ich vielleicht doch noch zum Waffelfan werden. ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Das Rezept ist genau nach meinem orientalischen Geschmack und wird auf jeden Fall ausprobiert. Vielen Dank <3

    herzliche Grüße

    Susan

    AntwortenLöschen
  9. Das klingt nach einem sehr guten Frühstück! Ich würde sofort vorbei kommen - Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  10. Es geht doch nichts über deftige Waffeln - besonders wenn sie noch so kross mit Kartoffeln daher kommen <3

    Liebe Grüße aus dem Lebkuchennest

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Steph,
    Frühstück bei Dir, Dinner bei mir, und wir suchen uns noch ein paar Stationen dazwischen aus, wie wäre es? :D
    Wafflige Grüße hoch in den Norden!

    Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  12. Du bist und bleibst wohl die Waffelqueen. Danke dir für das tolle Rezept <3

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Steph,
    du bist für mich in jedem Fall die ungeschlagene Waffelkönigin!
    Einfach super, welche Variationen du bereits auf deinem Blog hast und das heutige Rezept lacht mich ganz besonders an!

    AntwortenLöschen
  14. Oh ... wow ... das ist eine tolle Waffel und passt super zum nächsten Brunch. Dein Rezept ist notiert! Herzlichen Dank.

    AntwortenLöschen
  15. Moooahhhh... ich lieb ja schon die Kombination Feta und Spinat mit "normalem" Waffelteig. Nun bringst du auch noch Kartoffeln ins Spiel! Und Wurst ♥ Gemein! Ganz gemein!

    Ich bewerfe dich mit Kokosflocken...

    AntwortenLöschen
  16. Schönes Rezept und die Variante für Deinen Mann würde ich dann auch nehmen.

    LG Volker

    AntwortenLöschen
  17. Ich weiß, ich wiederhole mich aber der KuLa ist und bleibt einfach meine Anlaufstelle für beste Waffel Rezepte! Deine Waffeln sehen einmal mehr ganz fantastisch aus!

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  18. Eine tolle herzhafte Waffelvariante die jedes Frühstück bereichert!
    LG Caroline

    AntwortenLöschen
  19. So, jetzt reicht's! Jetzt hast du mich wirklich soweit gebracht und ich habe mir ein Waffeleisen gekauft. Nur wegen deinen guten Rezepten besitze ich jetzt noch ein Küchengerät mit dem ich unseren Speiseplan jetzt mit einer abwechslungsreichen Waffelauswahl erweitern muss.
    ;)

    Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
  20. Ein All-Day-Breakfast vom allerfeinsten!!! Das könnte ich wirklich zu jeder Tageszeit essen. Ganz großes Kino :-)
    Viele Grüße
    Christian

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Steph, leider hat Amazon mir gerade geschrieben, dass dein Einmachbuch erst am 04.04. ausgeliefert wird. So ein Mist: dann sind wir gerade im Urlaub.

    AntwortenLöschen

Sei bitte so nett und kommentiere nicht komplett anonym, sondern unterschreibe mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an den Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung, sowie in der Datenschutzerklärung von Google.