Herzlich willkommen im kleinen Sushiladen!

Mögt Ihr Sushi? 
Ich liebe, liebe, liebe Sushi! Am liebsten würde ich es mind. 1x pro Woche essen, darf ich aber nicht, die olle Schilddrüse ist Schuld - zuviel Jod. 
Ab und zu und weil meine Blutwerte aktuell besser nicht sein könnten, machen wir aber trotzdem eine große Sushi-Sause, man frau soll sich ja auch mal etwas gönnen und die Doktorin kriegt's ja eh nicht mit ;o) 

Sushi selbst zu machen ist ja an sich keine große Sache, da nicht wirklich kompliziert, einzig die Beschaffung von Frischfisch in Sushi-Qualität dürfte für viele ein Problem darstellen. Ich hab das Glück, hier sozusagen an der Quelle zu sitzen und Bio-Fisch allerbester Qualität zu bekommen, andernorts ist das natürlich komplizierter.
Das Motto dieser Sushi-Sause war also, es geht auch ohne! Ohne Frisch-Fisch meine ich. Zum Einsatz kamen neben den üblichen vegetarischen Verdächtigen wie Avocado, Gurke, Daikon, usw. diesmal eingelegte Shiitake-Pilze, Räucherlachs, Pfeffermakrele und Krebsschwänze. Sehr gern hätte ich verschiedene Kresse-Sorten ausprobiert, die waren aber aufgrund der EHEC-Warnhinweise nicht aufzutreiben - beim nächsten Mal also.

Den Reis hab ich wie immer zubereitet - je nachdem, wie Euer Herd "tickt", müsst Ihr aber vielleicht etwas an der Temperatur drehen, also evtl. die Temperatur reduzieren und den Reis dafür länger ruhen lassen. Das Wichtigste ist aber, dass Ihr einen wirklich guten japanischen Sushi-Reis verwendet, keinen Risotto- und erst Recht keinen Milchreis! Klar, irgendwie geht's auch damit, wirklich gut wird der Reis damit aber nicht.

Rezepte gibt's heut trotz der verschiedenen Sushi-Variationen nur eines, nämlich das für die Shiitake-Füllung, die für mich das Highlight dieser Sushi-Sause war - sogar mein Mitesser hat ein paar Makis gegessen und das will was heißen, denn ansonsten lehnt er alles, was mit Pilzen zu tun hat tunlichst ab. 
Das Rezept für diese Füllung stammt aus meinem liebsten Sushi-Buch, nämlich Sushi von Hisahuki Takeuchi. In dem Buch wimmelt es neben tollen Anleitungen und Rezepten für Saucen, Marinaden, Sushi-Varianten nur so vor fantastischen Fotos, an denen ich mich gar nicht satt sehen kann. Ein wirklich tolles Buch für alle Sushi-Fans. 

Zutaten
100 g Shiitakepilze
100 ml Sojasauce
100 g brauner Zucker

Zubereitung
Die Shiitakepilze mit kaltem Wasser bedecken und möglichst über Nacht einweichen lassen.
Die Enden der Stiele abschneiden, die Pilze in einen Topf geben und das gefilterte Einweichwasser dazugießen. Die Sojasauce und die Hälfte des Zuckers dazugeben, zum Kochen bringen und ca. 45 Minute bei niedriger Hitze köcheln lassen. Den restlichen Zucker dazugeben und die Pilze weitergaren, bis sie weich sind.
Wenn die Flüssigkeit zu weit eingekocht ist, noch etwas Wasser dazugeben.
Komplett abkühlen lassen und abgetropft weiter verwenden. 

Die Füllung reicht für einige Rollen, wenn Ihr sie also erstmal ausprobieren wollt, macht lieber erstmal die Hälfte.

Ja, Pfeffermakrele! Passt prima zu Sushi, genauso wie normale, geräucherte Makrele, Forelle, usw. 
Unagi ist ja auch ein Sushi-Klassiker, wieso dann nicht mal mit hiesigen Fischen experimentieren, die auf den ersten Blick ungewöhnlich erscheinen?
Inside Out Roll mit Räucherlachs und Avocado

Inside Out Roll mit Räuchermakrele und Gurke
Inside Out Roll mit Doppelt Räucherlachs und Avocado, dazu Sweet Chili Sauce

Maki mit Flusskrebsschwänzen und Avocado

So, und wenn Ihr jetzt immer noch nicht genug Sushi gesehen habt, dann werft einfach noch einen Blick in die vorangegangenen Sushi-Sausen :o)

Kommentare:

Eva hat gesagt…

Sieht fantastisch aus! Mir läuft das Wasser im Munde zusammen.

Frau V hat gesagt…

Wow! Die sehen tiptop aus! Das könnte der Sushimann bei uns in der Stadt nicht besser machen!!

Schwesterherz-Vergissmeinnicht hat gesagt…

YUMMY :-) Ich liebe Sushi!

Sonnige Grüße schickt dir
Sandra

Juliane hat gesagt…

Boah! Schaut gut das aus! Ich mag Sushi auch sehr gerne. Mein Mann mag es gar nicht. Ich habs mal versucht selber zu machen, seitdem mag er es erst recht nicht mehr :/ Wär aber mal wieder ein toller Grund für ein Mädelsabend. ;)
LG Juliane

Earny from Earncastle hat gesagt…

wow, sehen die toll aus! richtig professionell.
und ich liiiiebe auch Sushi.. :)

Wollmaus hat gesagt…

Das ist ja lustig, ich habe auch gestern Abend Sushi gemacht.
Maki mit geräucherter Makrele, Krabben und Gurke und Shikai-Maki.

Eure sehen wirklich toll und sehr lecker aus.

Christina hat gesagt…

Aber hallo, das war wirklich ne Sause, sieht toll aus! Sushi könnte ich ständig essen, deswegen mache ich das auch oft selbst zuhause. Das Schwarze außen an der Inside-out-Roll, sind das Kalonji-Samen?

Miha hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Hesting hat gesagt…

Ich nehm die letzten, mit Avocado und Garnelenschwänzen. #nomnomnom

Charlotte hat gesagt…

Wahnsinn, dein Sushi sieht besser aus als von so manchem Sushi-Meister! Toll! Das sieht so appetitlich aus, dass sogar ich gern was davon hätte. Obwohl ich eigentlich kein so großer Fan bin. ;-)

Anika hat gesagt…

toll..jetzt hab ich hunger :)

zuckererbse hat gesagt…

Sushi! Und noch dazu so hübsches UND leckeres! *Nächsten Zug nach HH raus suchen geh* ;-)
Ich trau mich da irgendwie immer nicht ran. Komisch.

Steph hat gesagt…

@ Juliane
Nicht aufgeben, irgendwann klappt's auch mit dem Sushi ;o)

@ Wollmaus
Unsere Sushi-Sause liegt schon ein paar Tage zurück, ich bin ja immer etwas in Verzug mit meinen Beiträgen ;o)

@ Christina
Nene, das ist schwarzer Sesam - Schwarzkümmel wär mir glaub ich n Ticken zu intensiv im Sushi. Andererseits, müsste man einfach mal ausprobieren ;o)

@ zuckererbse
Da is wirklich nix dabei. Man muss sich halt vor dem "ersten Mal" ein paar Utensilien besorgen und braucht nen anständigen Reis und natürlich das entsprechende Rezept - dann kann aber eigentlich gar nicht mehr viel schief gehen.
Den "Dreh" haste ganz schnell raus ;o)

@ All
Vielen Dank! Freut mich sehr, dass Euch meine kleine Sushi-Sause gefällt :o)

Küchenmaus hat gesagt…

UUII...Sushi, ich liebe sushi, hab mir letzten erst Sushi bestellt und daraufhin überlegt ob ich nicht einen Sushikurs belegen soll, damit ich mir öfters pro Woche Sushi selbst machen kann und da ich auch noch am Meer wohne und immer frischen Fisch finde, müsste ich eigentlich wirklich lernen wie das geht.
Ist es denn schwierig? Ich mach mich gleich mal auf die Suche nach anderen Sushi post von dir, vlt kann ich es ja gleich so lernen :)

Liebe Grüße
Küchenmaus

zorra hat gesagt…

Bis vor kurzem war ich nicht so der Shushi-Fan, aber wenn sie gut gemacht sind und so ausschauen wie deine, dann werde ich einer. ;-)

Steph hat gesagt…

@ Küchenmaus
Ich finde Sushi nicht schwierig, aber das ist natürlich eine ganz subjektive Geschichte.
Probier es einfach mal aus, dann wirste ja sehen, ob Du Spaß dran hast und es Dir so von der Hand geht, wie Du Dir das vorgestellt hast ;o)

@ zorra
Vielen Dank! ;o)

Monkey hat gesagt…

Sieht das lecker aus. Da wuerde ich mich gerne sofort ins Auto setzen und aus der Suburbia in die schoenste Stadt der Welt fahren und dann schlemmen ;-)

Kannst Du eigentlich fuer HH einen Laden empfehlen, in dem Du die Zutaten fuer Sushi kaufst? Oder einen guten Sushiladen, wenn man mal keine Lust auf selber machen hat? Darueber wuerde ich mich sehr freuen!

Liebe Grueße, Leni :-)

Birgit hat gesagt…

Deine Sushi schauen perfekt aus! Toll! Hatte ich schon viel zu lange nicht mehr. Du machst mit deinen Bildern richtig Appetit drauf.

Kathi hat gesagt…

Wahnsinn, wie lange übst du denn schon Sushi rollen? Die sind ja wunderschön und die Fotos grandios! Tolles Licht, toller Aufbau, wunderschön. Da läuft mir wirklich das Wasser im Mund zusammen..

Steph hat gesagt…

@ Monkey
Ich kauf die Zutaten meist im Vinh Loi oder im Asia-Shop in der Hoheluftchaussee. In der Hoheluftchaussee ist aber auch ein japanisches Feinkostgeschäft, die haben sicher auch ne große Auswahl - da wollte ich schon ewig mal hin, hab's aber noch nicht geschafft. Fisch kauf ich natürlich nicht dort, sondern beim Fischhändler m.V. ;o)

Essen kannste Sushi sicher am Besten beim Henssler, der hat mittlerweile zwei Restaurants, eins in der Großen Elbstraße und eins in Eppendorf im Lehmweg

@ Birgit
Denn man ran an die Sushimatte und fix ein paar Makis gerollt! ;o)

@ Kathi
Ich mach ja schon ein paar Jährchen Sushi, soviel zu Üben gibt's da aber eigentlich gar nicht - das ist wirklich einfacher, als man vielleicht denkt. Wenn man einmal den Dreh raus hat, flutscht das von ganz allein ;o)

knopfkopf. hat gesagt…

ich werde mir umgehend sushi bestellen.
letzte woche hab ich es zum ersten mal selbst probiert.
war nicht so erfolgreich.

aber du scheinst es wirklich gut zu können. sieht fabelhaft aus.

pouny hat gesagt…

Bank Dir muss ich heute auch mal wieder Sushi machen. :) mjam!

Aber eine Frage habe ich:

Bei der Inside Out Roll mit Räucherlachs und Avocado.. was ist das Gelbe außen herum?

Steph hat gesagt…

@ Knopfkopf
Vielen Dank!

@ pouny
Das ist Tobiko (Fliegenfischrogen). Der wollte aber nicht so wie ich, also hab ich es nochmal mit Saibling-Kaviar probiert, aber auch der klebte nicht richtig *grummel ...
Normalerweise klappt das mit dem Tobiko ganz problemlos, aber diese Sorte war etwas zickich ;o)

Viel Spaß beim Rollen und guten Appetit wünsch ich Dir! :o)

pouny hat gesagt…

Achsooo! Ja, dann ist alles klar! =)
Danke und ganz liebe Grüße! :)

Millefeuille hat gesagt…

Das Sushi sieht ja sehr toll aus. So schön habe ich es leider noch nie hinbekommen. Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister. :) Kompliment für die Sushi-Kunst und den tollen Blog. Liebe Grüße

http://millefeuille-blog.blogspot.com

Basteltiger´s Welt hat gesagt…

Steph, diese Sushis sehen sensationell aus. Ich liebe Sushi auch und habe auch das Glück, hier in Düsseldorf mit der großen japanischen Gemeinde an frischen Fisch zu kommen.
So tolle und gleichmäßige Sushis habe ich noch nicht hinbekommen, ich habe mich bisher immer nur an normalen Maki´s und Nigiri´s probiert, das klappt ganz gut.

Liebe Grüße, Nadine

Manuela hat gesagt…

Ich lieeeeeeeeeeeebe Sushi und diese sehen alle superkalifragilistischexpialigetisch ☺ aus, einfach nur lecker, ich könnte zum Dinner kommen.

Liebe Grüße schickt Manu, oft hier zu Besuch denn ich liebe deinen Blog. Danke für all das Schöne ☺

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben