Blogroll

Schoko-Zucchini-Muffins

Süßspeisen und Kuchen gehören bekanntermaßen nicht zu meinen persönlichen Vorlieben (es sei denn, es geht um Waffeln, Eis oder Pudding), anlässlich der heutigen Ausgabe von Saisonal schmeckt's besser mache ich aber eine Ausnahme und serviere Euch die leckersten Schokomuffins überhaupt (O-Ton mein Mann). Mit Zucchini versteht sich, denn so steht es ja im Beitragstitel. 
Dass Schokokuchen und Rote Bete ein großartiges Paar sind, habe ich Euch ja bereits im letzten Jahr mit meinen Schoko-Rote-Bete-Cupcakes gezeigt, heute gibt es wieder Schoko mit Gemüse, diesmal aber eben mit Zucchini und darüberhinaus dem schwärzesten Kakao, den Ihr je gesehen habt - schwarz wie meine Seele ;o)


Neben Zucchini haben in diesem Monat noch folgende Gemüsesorten Saison:

Artischocken, Auberginen, Batavia, Birkenpilze, Blumenkohl, Bohnen (grün, dicke, Stangen-), Brokkoli, Butterpilze, Champignons, Chinakohl, Eichblattsalat, Endivie, Erbsen, Fenchel, Frühlingszwiebeln, Gurken, Karotten, Knollensellerie, Kohlrabi, Kopfsalat, Kürbis, Lauch, Lavendelblüten, Löwenzahn, Lollo Rosso, Mairübchen, Mangold, Maronen (Pilze), Pak Choi,  Paprika, Parasol, Pfifferlinge, Portulak, Radicchio, Radieschen, Rettich, Rote Bete, Rotkohl, Schmorgurken, Silberzwiebeln, Staudensellerie, Steinpilze, Stockschwämmchen, Süßkartoffel, Tomaten, Totentrompeten, Weißkohl, Wirsing, Zucchini, Zuckerschoten

Schoko-Zucchini-Muffins

Ich hab zwar keinen ausgeprägt süßen Gaumen, ab und zu packt aber auch mich der Schokojieper und das dann meistens in Form von Schokokuchen. Bei meiner Rezeptsuche auf Pinterest habe ich das Objekt meiner Begierde dann gefunden, einen bildschönen, saftigen und tiefschwarzen Schokokuchen mit einer wunderbaren Schokobuttercreme. Die tiefschwarze Farbe hat mich so sehr fasziniert, dass ich sofort nach diesem speziellen Kakaopulver* gesucht habe und es dann natürlich auch haben musste - versteht sich von selbst.
Tatsächlich unterscheidet sich das Kakaopulver nicht nur in der Farbe, sondern es schmeckt auch intensiver und geht ein wenig in Richtung Oreokekse. Wenn Ihr diese kleinen Kekse mögt, werdet Ihr das Kakaopulver lieben. 

Die geraspelte Zucchini verschwindet geschmacklich völlig in den Muffins, die sorgt aber dafür, dass sie maximal saftig bleiben, auch noch am 2. und 3. Tag. Wenn Ihr also jemandem Gemüse unterjubeln möchtet, oder Muffins fürs Büro sucht, sind diese Muffins genau die richtigen und davon abgesehen schmecken sie auch noch umwerfend lecker.

Schoko-Zucchini-Muffins
Neben meinem zugegeben etwas ungewöhnlichen Gemüsegericht, gibt es heute natürlich noch viel mehr saisonale Gerichte zu entdecken. Insgesamt sind diesmal wieder 16 saisonale Rezepte zusammengekommen, die Euch den Rest des Sommers versüßen sollen, denn das nächste Mal treffen wir uns erst im November wieder zur nächsten Saisonal-schmeckt's-besser-Ausgabe. Ihr wisst vielleicht, dass ich außer Saisonal schmeckt's besser auch noch All you need is... veranstalte und zwei monatliche Events sind auf Dauer ein wenig viel. 
Wir haben uns deshalb dazu entschieden, Saisonal schmeckt's besser ab sofort einmal im Quartal zu veranstalten, so haben wir zwischendurch mehr Zeit für unsere sonstigen Blogbeiträge. Wir hoffen, dass durch die Reduzierung des Veröffentlichungsrhythmus' wieder ein wenig frischer Wind in den Event kommt und werden uns zukünftig noch mehr bemühen, Euch saisonalen Konsum mit interessanten und besonders leckeren Rezepten nahe zu bringen. Bis dahin habt Ihr aber erst einmal Zeit, in den heutigen Rezepten zu stöbern und natürlich wieder möglichst viel nachzukochen und zu backen!

Möhreneck Pilz-Crostini | Madam Rote Rübe Geschmortes Chinakohlgemüse mit süß-scharfer Ingwer-Knoblauch-Sauce und Getreide-Beilage | Lebkuchennest Dreierlei Hummus von Mais, Karotte und Spinat | Nom Noms food Brokkoli Grilled Cheese Sandwich mit extra viel Cheddar und Gouda Käse | Küchenlatein Auberginen und Zucchini mit Rosmarin und Fenchelsaat | Obers triftt Sahne Auberginenröllchen in Tomatensoße | Feed me up before you go-go Roher Zucchini-Brombeer-Salat mit Blaubeer-Dressing | Brotwein Auberginenauflauf mit Tomate und Schafskäse | Delicious Stories Sommersalat mit Fenchel, Zucchini, Tomate, Burrata & Erdnüssen | Jankes*Soulfood Bunter Sommergemüse-Eintopf | moey’s kitchen  Sommer-Pasta mit geschmorten Tomaten und Burrata | Haut Gout Pilz-Omelette mit Krauser Glucke | S-Küche Sommerliche Focaccia VariationenYe Olde Kitchen Paprika-Pilz-Pfanne auf Kartoffelstampf | Ina Is(s)t Gefüllte Zucchini mit schwarzen Bohnen, Feta und Paprika

Schoko-Zucchini-Muffins
Zutaten für 20 Muffins
300 g Mehl, Type 405
TL Natron*
¼ TL Salz
4 große Eier
100 g Rapsöl
100 g türkischer Süzme-Joghurt, 10%
250 g Rohrohrzucker
1 TL Rum oder Whisky
300 g Zucchini, grob geraspelt
150 g Schokotropfen* + einige zum Bestreuen

Zubereitung
Die trockenen Zutaten (Mehl, Kakaopulver, Natron, Backpulver, Salz und Espressopulver in einer Schüssel miteinander vermischen. Die Eier mit dem Rapsöl, Joghurt, Zucker und Rum glattrühren, dann zu den trockenen Zutaten geben und verrühren, bis die Zutaten gerade vermischt sind. 
Die Zucchiniraspel und Schokotropfen zufügen und mit einem Spatel unterheben. 
Den Teig auf die Muffinformen verteilen und mit einigen Schokotropfen bestreuen. Bei 180°C für ca. 15 Minuten backen (Stäbchenprobe!), dann herausnehmen und für ca. 5 Minuten in der Form auskühlen lassen. Aus der Form nehmen und auf einem Kuchenrost komplett auskühlen lassen. 
*Affiliatelink, siehe Sidebar rechts

Kommentare

  1. Und schon stehen sie beim Abkühlen.
    Allerdings mit normalen Kakaopulver, also nicht ganz so funky wie deine.
    Aber ich weiß ja nicht, wie du das Wunder vollbracht hast, diese Teigmenge in 12 Muffins zu komprimieren. Ich hab 16 gebraucht :)

    Grüße, Maple

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab nirgends behauptet, dass es 12 Muffins werden, Maple. Im Rezept steht, dass es bei mir sogar 20 geworden sind 😉

      Löschen
  2. Liebe Steph, das sieht ja wieder herrlich aus! Ich mag Muffins eigentlich lieber "hellbraun", weil ich sie so dunkel mit verbrannt und bitter assoziiere :D Das ist früher leider ab und zu mal passiert.
    Das Rezept klingt jedenfalls toll und eine super Verwertung für Zucchini, wenn man nicht mehr weiß wohin damit. Bei meinen Eltern wachsen sie gerade wie verrückt.
    Liebe Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen wunderbar dunkel und saftig aus, liebe Steph! Ich backe auch total gerne mit Gemüse wie Zucchini, Rote Bete, Kürbis oder Pastinake :-)

    LG Maja

    AntwortenLöschen
  4. Das ist tatsächlich das dunkelste Kakaopulver, das ich je gesehen habe. :D Die Muffins sehen wirklich großartig aus, mit Zucchini im Gebäck kriegt man mich eh immer.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Steph,

    ich musste das schwarze Kakaopulver einfach haben. Deine Muffins sehen so spektakulär aus. Wenn ich Glück habe ist die Lieferung morgen schon da.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uii, ich hoffe, Du wirst ebenso begeistert sein wie ich, Steffi!

      Löschen
  6. Ich bin immer über jedes Rezept glücklich, in das ich Zucchini reinmogeln kann. Und deine Muffins haben wirklich das gewisse Flair.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde das eine großartige Möglichkeit, Gemüse unterzubringen. Die Muffins sehen großartig aus, Steph. Ich hoffe du hast beim Kommentieren meines Blogs das neue Captcha besser lösen können. Gruß Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diesmal hatte ich absolut keine Probleme, Ulrike. Das neue Captcha ist deutlich besser zu "bedienen"

      Löschen
  8. Liebe Steph,
    diese Muffins sehen himmlisch aus - ich würde gerne einen für das morgige Frühstück bestellen!
    Weinsteinbackpulver und türkischer Süzme-Joghurt sind mir neu, klingt aber interessant.
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen

Sei bitte so nett und kommentiere nicht komplett anonym, sondern unterschreibe mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an den Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung, sowie in der Datenschutzerklärung von Google.