Blogroll

Lauchquiche mit Merguezbällchen

Heute ist der letzte Donnerstag des Monats, d.h. es wieder Zeit für "Saisonal schmeckt's besser". In diesem Monat standen als Saisongemüse Rote Bete und Lauch zur Auswahl und weil ich schon reichlich Rote-Bete-Rezepte in meinem Archiv habe, gibt es bei mir ein Rezept mit Lauch. Natürlich haben auch diesmal wieder viele andere Blogger mitgemacht, die Liste mit allen Links zu insgesamt weiteren 28 Eventrezepten findet Ihr weiter unten.
Lauch gehört nicht wirklich zu den Lieblingsgemüsen meines Mannes, deshalb kommt er hier auch nicht allzu oft zum Einsatz, da ich diesen Event aber auch als Herausforderung sehe, mich gerade mit Gemüsesorten zu beschäftigen, die nicht meine erste Wahl wären, war sofort klar, dass es diesmal der Lauch wird, auch wenn mir für Rote Bete immer direkt 1365 Rezeptideen im Kopf herumschwirren. Ich liebe einfach diese knallige Farbe und mit dem Geschmack hab ich mich mittlerweile ja auch angefreundet.

Lauchquiche mit Merguezbällchen

Eigentlich (Ihr merkt schon, hier hat etwas nicht so geklappt, wie gedacht) wollte ich eine Tarte Tatin mit Lauch machen, aber daraus ist nichts geworden, denn der Lauch hat sich sehr nur sehr zögerlich und ungleichmäßig aus der Form gelöst. Mit anderen Worten, es sah furchtbar aus und war nicht vorzeigbar.
Glücklicherweise hatte ich noch Lauch übrig und ein paar leckere Merguez von meinem Schlachter im Kühlschrank, also vergesst die Tarte Tatin ganz schnell wieder, es gibt nämlich etwas viel Besseres, eine Lauchquiche mit Merguezbällchen.
Die Merguez stammt natürlich wieder von meinem Schlachter und ist eine meiner Geheimwaffen, die eigentlich immer im Gefrierschrank ist. Die rohen Merguez und auch die rohen Imbissbratwürste schmecken nicht nur klassisch gebraten großartig, sondern eben auch als Bratwurstbällchen und wie sehr ich die liebe, wisst Ihr ja mittlerweile. 

Mürbeteig vor dem Backen

Die Quiche schmeckt meiner Meinung nach am besten, wenn sie ein wenig geruht hat, gerne auch über Nacht. Der Eierguss hat so Zeit, sich richtig zu setzen, die Aromen verteilen sich und ein weiterer Vorteil, die Quiche lässt sich deutlich besser schneiden als im frisch gebackenen Zustand.
Am nächsten Tag lassen sich wunderbare Stücke aus der Quiche schneiden und wer es lieber warm mag, kann sie natürlich auch im Backofen oder in der Mikrowelle erwärmen - ich mag sie aber kalt am liebsten.
Diese Lauchquiche ist eine sehr schöne Abwechslung zu einer klassischen Quiche Lorraine, wenn Ihr also mal wieder ein paar Stangen Lauch übrig habt, macht sie unbedingt nach!

Mürbeteig in der Form

So, und nun möchtet Ihr wahrscheinlich wissen, was sich die Nachbarschaft in diesem Monat überlegt hat, oder? Mit meinem Rezept sind diesmal 29 Rezepte zusammengekommen, ist das nicht der Wahnsinn? Ihr könnt also theoretisch nächsten Monat fast ausschließlich Lauch- oder Rote-Bete-Rezepte kochen :o)

Pottgewächs - Rote-Bete-Falafel mit Dip | Möhreneck - Beet Wellington  | Jankes*Soulfood - Herzhafter Streuselkuchen mit Lauch | moey’s kitchen - Rote-Bete-Spanakopita | Herbs & Chocolate - Mini-Lauch-Quiches mit Feta | NOM NOMS food - Blätterteig-Taschen mit Ziegenkäse, Rote Bete und Apfel, dazu Rote-Bete-Salat | Wunderbrunnen - Würzige Lauch-Quiche mit Erbsen & Emmentaler  | Wallygusto - Pasta mit Rote Bete, Ziegenkäse und Salbei | Cuisine Violette - Mini-Blätterteigpizzen mit Rote Bete und Schafskäse | ninastrada - Blätterteigschnecken mit Lauch und Bergkäse | Kochen mit Diana - Rote-Bete-Galette | Dinner4Friends - Karamellisierte Rote-Bete-Spalten mit Romesco-Sauce | Lebkuchennest - Rote-Bete-Risotto mit geflämmtem Lauch & Schinkenchips | Schlemmerkatze - Rote-Bete-Frühstückshörnchen | S-Küche - Schwedischer Rote-Bete-Salat | Ye Olde Kitchen - Gequetschte Rote Bete | Delicious Stories - Gugelhupf mit Rote Bete und Schoko-lade | Madam Rote Rübe - Semmeliger Lauchkuchen mit Champignons und Käse-kruste | Feines GemüseKnuspriger Lauchkuchen mit Thymian-Sahneguss  | pastasciutta.de - Salade folle d’hiver - Sattmachersalat mit Rote Bete  |  Münchner Küche - Brownies mit Rote Bete und Schokoladenhaube |  happy plate - Lauch Sloppy Joes im roten Bun mit Rote Bete | Feed me up before you go-go - Rote-Bete-Ravioli mit Ziegenkäse in Thymianbutter |  Haut Goûtfermentierter Lauch und gebeizter Rehrücken | ZimtkeksundApfeltarte - Rote-Bete-Hummus mit Kräckern |  Pott.lecker  Gefüllte Rote Bete mit Wirsing und Apfel

Puuh, da habt Ihr ja eine ganze Menge zu tun. 

Viel Spaß beim Stöbern & Nachkochen!


Lauchquiche mit Merguezbällchen vor und nach dem Backen

Zutaten
250 g Mehl
125 g kleingeschnittene kalte Butter
40 g Parmesan, fein gerieben
1 Eigelb
50 ml kaltes Wasser
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Füllung
3 Stangen Lauch
200 g Merguezbrät (oder anderes Bratwurstbrät)
4 Eier
300 ml Sahne
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss*

Zubereitung
Für den Tarteboden alle Zutaten zügig miteinander verkneten, ich verwende dafür einen Pastry Blender*. Den Teigboden in regelmäßigen Abständen mit einer Gabel einstechen, mit Backpapier bedecken und getrocknete Bohnen daraufgeben. 10 Minuten bei 180°C im Ofen blindbacken. Bohnen und Papier entfernen und weitere 5 Minuten backen, dann aus dem Backofen nehmen und beiseite stellen. (Der Boden kann auch schon am Vortag vorgebacken werden, wenn notwendig.)

Für die Füllung den Lauch längs aufschneiden und unter fließendem Wasser waschen, dann in Ringe schneiden. Die Merguez ebenfalls längs aufschneiden, das Brät aus dem Darm nehmen und in kleine Bällchen formen.
Lauchringe und Merguezbällchen auf dem Boden verteilen, dann Eier, Sahne und Gewürze verrühren und darüber gießen. Für ca. 45 Minuten bei 180°C backen, bis der Guss komplett gestockt und goldbraun gebacken ist. Der Lauch kann ruhig ein wenig dunkel werden.
Die Quiche aus dem Backofen nehmen und auskühlen lassen.
*Affiliatelink

Kommentare

  1. Sieht wirklich ganz köstlich auch, liebe Steph. Besser als misslungene Tarte Tatin, ha. ;-) Und Merguez sind ja auch ganz fies lecker...


    LG, Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es lohnt sich immer, ein paar Merguez im Kühlschrank zu haben :o)

      Löschen
  2. Danke für das leckere Rezept! Mit MerguezBÄLLCHEN habe ich noch nie gekocht. Warum eigentlich auch nicht?!
    Eine Frage dazu: welchen Durchmesser hat deine verwendete Quicheform?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Steph

      Darf ich noch mit einer Antwort auf meine Frage hoffen?

      LG, Peter

      Löschen
    2. Moin Peter,
      bitte entschuldige die späte Rückmeldung - ich bin zur Zeit ein wenig im Stress ;o)
      Ich hab aber gerade mal die Form hervorgekramt und nachgemessen, sie hat einen Durchmesser von 23 cm und ist 4,5 cm hoch.

      Löschen
    3. Danke Steph für die klärende Antwort! Jetzt geht's looos ... ;-)

      Löschen
  3. Bei Merquezbällchen hast du mich ja sofort gehabt. Ganz tolles Rezept und absolut auf meiner Nachkochliste ♥

    AntwortenLöschen
  4. Pfff, vergiss die Tarte Tatin! Die Quiche ist so viel cooler! ;)

    AntwortenLöschen
  5. Ich war auf deine Tarte Tartin gespannt, aber die Quiche sieht so mega hammermäßig, dass ich jetzt froh bin, dass es mit dem ersten Rezept nicht geklappt hat.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
  6. Die Tarte Tatin kann einpacken neben dieser grandiosen Quiche!

    Liebe Grüße aus dem Lebkuchennest
    Bella

    AntwortenLöschen
  7. Mh, das sieht sehr lecker aus. Tolle Idee mit dem Bratwurstbrät! Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen

Seid bitte so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!