Blogroll

Ricotta-Eis mit Blaubeer-Swirl

Wenn ich schon mal etwas mit Blaubeeren zubereite, muss auch etwas ganz besonders Leckeres dabei rauskommen, denn Blaubeeren stehen auf meiner persönlichen Beeren-Favoritenliste nicht gerade ganz oben auf dem Treppchen - anders sieht es bei meinem Mann aus, denn der mag Blaubeeren sogar ganz besonders gerne. 
Eis hat generell den Bonus, dass man es eigentlich mit fast allem Süßen kombinieren kann, da machen auch Blaubeeren keine Ausnahme und besonders mit dem säuerlichen Ricotta ist hier ein ganz besonders leckeres Eis rausgekommen, das auch Blaubeerskeptiker wie mich überzeugt.

Ricotta-Eis mit Blaubeer-Swirl

Die Blaubeersauce habe ich immer auf Vorrat, denn mein Mann mag sie sehr gerne zu Crêpes, Kaiserschmarrn und Grießpudding und sie ist außerdem eine großartige Möglichkeit, einfache Grundeissorten zu pimpen.
Ich habe für die recht süßen Blaubeeren ein etwas säuerlicheres Eis mit Ricotta zubereitet, Ihr könnt aber als Basis auch Vanilleeis verwenden. Falls Eure Sauce sehr flüssig ist, lasst die Flüssigkeit etwas ablaufen und verwendet hauptsächlich das Kompott, sonst wird das Eis beim Mischen zu flüssig.

Ricotta-Eis mit Blaubeer-Swirl
Zutaten
350 ml Vollmilch
250 ml Ricotta
4 Eigelbe
150 g heller Sirup*
¼ TL Salz

Außerdem
150 g Blaubeersauce, hausgemacht

Zubereitung über dem Wasserbad
Die Milch mit dem Ricotta und Salz in einem Topf zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit die Eier mit dem Sirup in einer Schüssel verrühren, dann über dem siedenden Wasserbad kräftig schaumig aufschlagen. Unter stetigem Rühren die Milch-/Ricottamischung dazugeben und solange über dem Wasserbad aufschlagen, bis die Eismasse deutlich angedickt ist.

Zubereitung im Thermomix
Vollmilch, Ricotta, Eigelbe und Salz in den Mixbecher geben, den Rühraufsatz einsetzen und 10 Sekunden auf Stufe 4 verrühren. Den Sirup dazugeben und 15 Minuten bei 90°C auf Stufe 2 verrühren.

Kaltes Wasser in die Spüle einlaufen lassen und den Mixbecher, bzw. die Rühr-schüssel reinstellen. Die Eismasse auf Zimmertemperatur runterkühlen, dann in der Eismaschine* für ca. 45 Minuten gefrieren.
In der Zwischenzeit ein Gefäß im Gefrierschrank vorkühlen. Die Eismasse darin umfüllen, die Blaubeersauce abwechselnd daraufgeben und mit einer Gabel Swirls einziehen. Für ca. 2 Stunden im Gefrierschrank festwerden lassen, dann servieren.
*Affiliatelink

Kommentare

  1. Oh das sieht aber wieder lecker aus, Steph! Ein tolles Eisrezept :)
    Liebe Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen

Moin!
Kommentare, die Werbelinks enthalten (Links, die auf kommerzielle Seiten verlinken und keinen Bezug zum Beitragsthema haben, sondern lediglich der Werbung dienen), werden selbstverständlich nicht veröffentlicht und ich behalte mir ausdrücklich rechtliche Schritte vor. Mein Blog dient nicht als kostenlose Werbeplattform!

Seid bitte so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!