Blogroll

Laugenherzen mit Rote-Beete-Frischkäse

Nach dem Süßkram gestern, gibt's heute wieder etwas Herzhaftes, einen leckeren und dazu noch hübschen Brotaufstrich und mordsschicke Herzbrötchen.

Die Brötchen sind tatsächlich nur eine Abwandlung meiner Laugenstangen/-brötchen. Dazu müsst Ihr den Teig nur ausrollen und mit einem großen Herzausstecher ausstechen, danach geht's weiter wie im Making of beschrieben. 

Beide Rezepte, bzw. genauer gesagt das Rezept für den Brotaufstrich und die Anregung für die Laugenbrötchen, stammen aus dem neulich vorgestellten Kochbuch Das Kochbuch*, derzeit leider nicht lieferbar, aber irgendwann trudelt das schon wieder ein und spätestens dann solltet Ihr zuschlagen :o)

Rote-Beete-Frischkäse
Zutaten 
150 g Rote Beete (gegart)
Saft einer halben Zitrone
2 EL Sahnemeerrettich
Salz und Pfeffer
1/4 TL Zucker

Außerdem
Schnittlauch

Zubereitung
Alle Zutaten in einem Blender möglichst fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Im Kühlschrank kalt stellen (der Frischkäse wird dann wieder etwas dicker) und mit Schnittlauchröllchen bestreut servieren.
*Affiliatelink

Kommentare

  1. Liebe Steph, ich liebe rote Beete und diesen Aufstrich mache ich gleich heute noch. Lecker, danke fürs rezeptteilen.
    Liebe Grüsse
    Christine von 3sternderl

    AntwortenLöschen
  2. Das liest sich vorzüglich. Ich liebe Rote Bete und in Kombination mit Meerrettich einfach wunderbar. Das wird bestimmt nachgemacht.

    Alles Liebe,
    Corinne

    AntwortenLöschen
  3. Wow, und wo kriegt man die Laugenherzen her ?
    Viele Grüße
    Yvonne von Yvi´s own world

    AntwortenLöschen
  4. Christine,
    sehr gerne! Ich hoffe, er wird Dir schmecken :o)

    @ Corinne
    Freut mich sehr, dass Dir das Rezept gefällt!

    Yvi,
    das habe ich doch im einleitenden Text ausführlich beschrieben.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Steph,
    vielen Dank für dieses tolle Rezept. Ich war so begeistert, dass ich es für die "Lunchbox" auf meinem Blog gemopst habe ;-)

    Alles Liebe,
    Johanna von immer wieder pasta

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Steph,
    danke für das Rezept! Hast du schon einmal versucht, einen Teil des Wassers durch Milch zu ersetzen? In anderen Rezepten habe ich das gesehen und mich gefragt, ob es den Teig vielleicht weicher macht?
    Freu mich über Erfahrungswerte, ansonsten gibt’s zu Ostern deine Laugenstangerl im Originalrezept.
    Danke!
    /Arleen

    AntwortenLöschen

Moin!
Kommentare, die Werbelinks enthalten (Links, die auf kommerzielle Seiten verlinken und keinen Bezug zum Beitragsthema haben, sondern lediglich der Werbung dienen), werden selbstverständlich nicht veröffentlicht und ich behalte mir ausdrücklich rechtliche Schritte vor. Mein Blog dient nicht als kostenlose Werbeplattform!

Seid bitte so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!