Gnocchetti sardi al ragù di salsiccia - Gnocchetti sardi mit würzigem Wurstragout

Lollis, das wisst Ihr ja nun, gehören nicht zu meinen Favoriten, Pasta dagegen natürlich schon - die könnte ich jede Woche mindestens einmal essen, mehrmals wäre selbstverständlich noch besser :o)
Heut gibt's eine Pastasauce, die weder in der Zusammensetzung, noch in der Zubereitung besonders aufwendig ist, aber so unglaublich lecker schmeckt, dass Ihr Euch unbedingt gleich die doppelte Menge zubereiten und den Rest einfrieren solltet. Für schlechte Zeiten, wenn der Herbst Sommer mal wieder nicht so will wie Ihr, es draußen fisselt und stürmt und nur noch eine große Portion Pasta Eure Stimmung retten kann - dann ist diese Sauce genau die richtige!  

Die Grundzutat der Sauce sind frische Salsicce, die wir gern beim hiesigen italienischen "Supermarkt" kaufen. Je nachdem, ob wir klassische, Chili-, Fenchel- oder Zitronen-Salsicce nehmen, schmeckt die Sauce natürlich jedes Mal etwas anders - ein Rezept also, das allein durch die Verwendung unterschiedlicher Würste immer wieder Abwechslung auf den Teller bringt.
Wenn Ihr keine Salsicce bekommt, könnt Ihr auch deutsche grobe Bratwürste verwenden und mit den Knoblauchzehen einen TL gemörserte Fenchelsamen kurz anbraten und/oder etwas Zitronenabrieb und -saft hinzufügen, mit einer großzügigen Prise Chili würzen oder die Bratwurst einfach pur verwenden. 
Das schmeckt natürlich nicht genauso, da Salsiccia aber eh nicht Salsiccia ist, sie je nach Schlachter sowieso nie gleich schmecken und Ihr dazu garantiert auch einen anderen Wein verwendet, wird die Sauce sowieso nen Ticken anders schmecken - das liegt ja in der Natur der Sache ... 

Neben Pecorino schmeckt natürlich auch Parmesan oder ein anderer Hartkäse, lasst da einfach Euren persönlichen Geschmack entscheiden. Wir verwenden den Käse, der gerade im Haus ist, in diesem Fall war es eine große Scheibe Pecorino, von der wir ein paar Wochen gezehrt haben.

Zutaten
Olivenöl
600 ml passierte Tomaten
4 confierte Knoblauchzehen
350 ml Rotwein (Serpaiolo Rosso Maremma 2009)
4 frische Salsicce
Pfeffer und evtl. etwas Salz

Gnocchetti sardi oder andere Pasta Corta nach Wahl
Pecorino zum Bestreuen

Zubereitung
Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Knoblauchzehen dazu geben und zerdrücken. Tomaten und Rotwein dazu geben und alles so lange bei mittlerer Hitze einkochen, bis eine stark eingedickte Sauce entstanden ist - das dauert ungefähr eine halbe Stunde. 
In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen, das Salsicce-Brät aus dem Darm drücken und in die Pfanne geben. Mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken und so lange braten, bis evtl. austretendes Fleischwasser verdampft ist und das Brät richtig knusprig gebraten ist.
Die Tomatensauce dazu geben und alles mit Pfeffer und evtl. etwas Salz würzen.

In der Zwischenzeit die Pasta al dente kochen, eine Tasse Kochwasser zum Ragú geben und die abgetropfte Pasta in der Sauce schwenken. Mit frisch geriebenem Pecorino servieren.

Idee: Ich glaub ein River Cafe-Kochbuch, bin mir aber nicht 100%ig sicher - wird nachgereicht, sobald ich es gefunden habe. 

Kommentare:

ostwestwind hat gesagt…

Ja, genau das richtige für so einen Herbsttag, leider hat mein Italiener montags zu aber, morgen ist auch noch ein Tag

Anonym hat gesagt…

Guten Morgen Steph!

ich könnt grade ne Portion essen!

Grüße von Stine

Helma hat gesagt…

War vor einem Monat in Italien und habe das oft gegessen! Man sollte es mindestens einmal im Monat machen! Danke fürs erinnern!

Dolce Vita hat gesagt…

Mmmmhhhh... ja, ich liebe salsiccia und der Sugo bekommt durch sie einen unvergleichlichen Geschmack! Wär jetzt genau das Richtige!
Liebe Grüsse
Susann

Täglich Freude am Kochen hat gesagt…

Ich habe für's WE deinen Knusper Schokokuchen gebastelt, in größerer Anfertigung. Es ist nicht's übrig geblieben. Danke für das Rezept!

Bestsmellers hat gesagt…

Das klingt wunderbar! Ich habe letztens eine ganz ähnliche Sauce mit Gnocchi gekocht, dann aber feststellen müssen, dass die Salsicce nicht besonders gut gewürzt waren...ich hoffe dein "Supermercato" erfüllt deine Erwartungen!

Liebe Grüsse,

Vanessa

Katha hat gesagt…

Jaaa, Pasta geht immer! Sieht wieder mal sehr lecker aus! :)

http://lieblings-blog.blogspot.com/

MARCO PASHA hat gesagt…

mouthwatering, yummy

Alice im kulinarischen Wunderland hat gesagt…

Ich liebe Salsiccia und das Rezept ist perfekt!! *daumenhoch*

Newiris hat gesagt…

*sabber* Das Rezept wird sofort gespeichert und sehr bald nachgekocht... Sieht super lecker aus!
Danke für das zeigen;-)

lg Vero

Steph hat gesagt…

@ Ulrike
Mittlerweile is das Wetter ja wieder "besser" *grummel ... Ich find aber, das geht bei jedem Wetter ;o)

@ Stine
Warum nicht, is auf jeden Fall ein sehr sättigendes Frühstück ;o)

@ Helma
Mindestens! ;o)
Und weil sie sich so toll einfrieren lässt, ist diese Sauce auch toll für Tage, an denen man keine Zeit zum Kochen hat, aber trotzdem eine "richtige" Mahlzeit und nicht nur ein Bütterken auf dem Teller haben möchte.

@ Susann
Freut mich sehr, dass es Dir gefällt! :o)

@ Magdi
Knusper-Schokokuchen, das sacht mir jetzt gar nix *schäm ... Welches Rezept meinst Du genau?

@ Vanessa
Mein Supermercato lässt keine Wünsche übrig, die Salsicce sind unschlagbar! Es ist aber wirklich schade, wenn die Würste nicht so schmecken, wie man es sich erhofft hat, da sie ja die Grundlage für die Sauce bilden...

@ Katha
Vielen Dank!

@ Alice
Salsicce gehören auch zu meinen Lieblingswürsten - müssen für den Fall der Fälle immer im Haus sein ;o)

@ Vero
Dann schon jetzt viel Spaß beim Nachkochen und vor allem Guten Appetit! :o)

petra hat gesagt…

Ja, dann muß ich wohl mal schnell zum A... fahren und diese leckere Salsiccia besorgen. Schönes einfaches Rezept! Danke

Anonym hat gesagt…

Steph, dieses Rezept ist super. Habs gestern ausprobiert, musste allerdings normale Bratwürstl nehmen weil ich keine Salsiccie bekamm. Ich habe aber Zitronenabrieb noch mit reingemischt und gemörserten Fenchel. WUNDERBAR. Einfach nur klasse dieses Gericht. Liebe Grüße Sonja

Anonym hat gesagt…

.... wo könnte man denn diese Salsiccie bekommen? Möchts so gern mal original ausprobieren dieses Rezept. LG Sonja

Steph hat gesagt…

Moin Sonja!
Freut mich sehr, dass Dir das Ragù so gut gefallen hat, ist auch eine meiner Lieblingssaucen (muss also unbedingt mal wieder auf dem Teller landen ;o) ).
Salsicce bekommt Du sicher am einfachsten in italienischen Supermärkten (hier in HH haben wir beispielsweise Andronaco), Delikatessengeschäften oder auch beim gut sortierten Metzger.

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben