Estragon-Brathähnchen mit Ofengemüse

Wenn ich keine große Lust auf Kochen hab, aber nicht nur die obligatorischen Nudeln, etc. zubereiten möchte, gibt es oftmals ein Brathähnchen mit Ofengemüse. Saftiges Hähnchenfleisch, knusprige Haut, dazu Ofengemüse und eine Scheibe frisches Baguette - hmmm ...
(Hört sich an wie ein Werbeslogan, oder? ;o) )

Das Hähnchen muss nur startklar gemacht und das Gemüse geputzt werden und schon geht alles ab in den Backofen und ich kann mich wieder auf's Sofa verziehen - sobald es verführerisch nach knusprigem Hähnchen duftet, geht's wieder ab in die Küche und alles wird lecker angerichtet.
Bei der Methode mit der unter der Brusthaut verteilten Kräuterbutter bleibt die Brust sehr schön saftig und auch wenn ich eher der Schenkeltyp bin, schmeckt selbst sie gar nicht übel.
Eigentlich könnte ich jede Woche Brathähnchen essen ;o)



Zutaten
1 Bio-Maishähnchen
1 Zitrone, geviertelt
100 g zimmerwarme Butter
4 Zweige französischer Estragon
2 Knoblauchzehen, in feine Scheiben geschnitten
1 Lorbeerblatt
250 ml Riesling
500 ml Geflügelfond
1 Bund Karotten
1 Bund kleine Teltower Rübchen
10 Silberzwiebeln, geputzt
Salz und frisch gemahlener Pfeffer

1 EL grober Senf
3 EL Sahne

Zubereitung
Das Hähnchen innen und außen waschen und trocken tupfen.
Den Estragon zupfen und fein hacken. Zusammen mit Salz, Pfeffer und Knoblauch unter die Butter mischen.
Die Haut des Hähnchens über der Brust vorsichtig, vom Hals ausgehend, vom Fleisch lösen. Die Haut an den Keulen ebenfalls etwas lösen. Das Hähnchen innen kräftig mit Fleur de Sel und Pfeffer würzen.
Die Estragonbutter vorsichtig portionsweise unter die Haut von Brust und Keulen schieben. Das Hähnchen mit der Zitrone füllen und in einen großen Bräter legen.
Die Gemüse putzen und um das Hähnchen geben. Den Wein und den Geflügelfond dazu geben um in den auf 200°C vorgeheizten Backofen schieben.
Im Ofen je nach Größe des Huhns ca. 45-60 Minuten garen, zwischendurch immer wieder mit der Brühe übergießen. Sollte das Hähnchen nach der Zeit noch nicht kross sein, den Backofengrill einschalten und das Hähnchen einige Minuten nachbräunen.
Das Gemüse auf einer Platte anrichten und das Hähnchen darauf geben.
Den Bratenfond in einem Topf reduzieren und Senf und Sahne einrühren - ggf. nochmals nachwürzen.

Kommentare:

Frau Nilsson hat gesagt…

Ich bin ja Vegetarierin, deshalb fällt Brathähnchen aus, aber Ofengemüse gibt es auch oft! Ist ja auch so praktisch, da kann man dann einfach alles kleinschnibbeln, aufs Blech und ne halbe Stunde was anderes machen...Momentan vorzugsweise mit Kürbis und Süßkartoffeln...
Übrigens habe ich jetzt ein Beweisfoto der Pinguine in meinem Blog und Sie verlinkt! :-)

zorra hat gesagt…

Ja, so ein Poulet ist wirklich was feines. Ich bin auch eher der Keulen, Flügel-Typ. Zum Glück mag Y. die Brust lieber, so hat jeder was er mag.

Kennst du das Pollo arrosto con 2 limoni von Hazan. Falls nicht, musst du es unbedingt mal ausprobieren.

Anonym hat gesagt…

Kann das von Zorra verlinkte Huhn auch nur wärmstens empfehlen.
Aber diese Version hier von Dir klingt auch sehr köstlich und wird demnächst 'startklar' gemacht;-). Ich mag die Kombi Estragon/Senf sehr gerne.
Am Wochenende gab es Wiener Saftgulasch mit Serviettenknödeln, die wirklich narrensicher sind. Hat uns sehr gut gemundet.
VG,
Claudi

Arthurs Tochter hat gesagt…

na da haben wir ja etwas gemeinsam! Ich lieeebe Brathähnchen aus dem Ofen und in Deiner Variation würde es mir auch ausgezeichnet schmecken. Ich hatte vor ein paar Tagen erst einen schönen gefüllten Freilandgockel mit Maronen, das war schon fast wie Weihnachten.

chriesi hat gesagt…

Bei uns gab fast das gleiche am Sonntag sogar aus dem selben Grund.:D Einfach mit Rosmarin statt Estragon. Lecker!

JOK hat gesagt…

Wir hatten uns kürzlich einige Bio-Maishähnchen aus Frankreich mitgebracht, da wir ausnahmsweise von der F-Grenze direkt nach Hause fuhren. Und auf einem kurzen Stop in Aachen, wo wir kurz Freunden 'Guten Tag' sagten, kauften wir bei Tchibo (war gleiche neben dem Café) einen Hähnchenbräter (ich habe ihn eben hier im Online-Shop noch gefunden : http://www.tchibo.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/eCS/Store/de/-/EUR/TdTchDisplayProductInformation-Start?ProductSKU=0018773&produkt=Haehnchen-Braeter)
Ein Hähnchen (die anderen wanderten in die Tiefkühl-Truhe) so ähnlich zubereitet (Thymian statt Estragon) wurde einfach 'ein Gedicht', Kauf des Bräters hatte sich gelohnt...

Steph hat gesagt…

@ Frau Nilsson
Wie schön, dass sich die Pinguine schon so zahlreich vermehrt haben :o)

@ Zorra
Das Huhn klingt ja richtig lecker und sieht fantastisch aus - das wird definitiv unser nächstes Brathuhn! Danke für den Tipp :o)

@ Claudi
Estragon und Senf ist wirklich eine tolle Kombination. Ich hab Estragon erst recht spät entdeckt und bin nun immer hinter Rezepten her, bei denen dieses tolle Kraut eingesetzt werden kann.
Freut mich übrigens sehr, dass Euch das Gulasch und der Klops geschmeckt haben :o)

@ Arthurs Tochter
Ich hab im letzten Jahr auch ein Maronenhuhn gebloggt - ein ganz tolles Hühnchen. Eindeutig ein Lieblingshuhn-Rezept!

@ chriesi
Rosmarin ist auch ein tolles Kraut, hat sicher genauso gut geschmeckt!

@ JOK
Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Hähnchen mit diesem Bräter sehr gut werden.

Buntköchin hat gesagt…

Brathuhn, yeah! Rein in den Ofen und zuschauen! Das ist super, wenn es so schön duftet.

Eline hat gesagt…

So viele Leute essen gerne Brathuhn - ich auch! Dieses sieht besonders appetilich aus. Und was bekommt man in Restaurants? Fade Putenbrust oder wenns hoch kommt mal Hühnerschnitzerl. Und die Sterneköche sind sich für das gemeine Huhn sowieso zu fein. Weil sie Angst haben, dass die Gäste das zu minder empfinden. Ich bin für mehr Brat-, Grill- oder Backhuhn!

Chaosqueen hat gesagt…

Brathähnchen mit buntem Ofengemüse gibt es bei uns auch immer wieder. Es ist so einfach und lecker!
Ich habe einen Hähnchenbräter von Römertopf, da wird das Hähnchen von allen Seiten schön knusprig, was wir besonders gerne mögen. Das Gemüse kommt dann mit Olivenöl, Balsamico und Kräutern in eine Auflaufform daneben.

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben