Blogroll

Rote-Bete-Waffeln mit Hummus aus dicken Bohnen und Karotten-Fenchel-Salat

Events wie All you need is... oder Saisonal schmeckt's besser finden zwar in einem festen Rhythmus statt, trotzdem stehen sie dann doch jeden Monat wieder sehr plötzlich vor der Tür und ich mache die Rezepte meist erst auf den letzten Drücker. 
Diesmal wollte ich ganz professionell, wenigstens schon am letzten Wochenende alles vorbereiten und was passiert? Das Rezept gelingt nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe. Noch einmal so kurz nacheinander wollte ich das eigentlich angedachte Rezept nicht zubereiten, also hab ich mir spontan ein neues überlegt.
In den meisten Fällen lande ich dann bei einem Waffelrezept, denn Ihr wisst ja, Waffeln gehen eigentlich immer. 

Rote-Bete-Waffeln mit Hummus aus dicken Bohnen und Karotten-Fenchel-Salat


Bei der Menge an Waffelrezepten, die ich bereits in meinem Blogarchiv und auch im Buch habe, passiert es mir mittlerweile immer öfter, dass sich rausstellt, dass ich eine vermeintlich neue Rezeptidee schon vor Jahren gebloggt habe. Auch Rote-Bete-Waffeln habe ich bereits für mein Buch ausgetüftelt, aber das hab ich erst festgestellt, nachdem ich den Waffelteig bereits in der Schüssel hatte und das Waffeleisen aufheizte. Der Teig ähnelt sich tatsächlich sehr, ist aber doch ein klein wenig anders. 
Da ich frische Rote Bete verwende, bleibt sie auch nach dem Backen der Waffeln noch recht bissig. Die Waffeln sind also sehr saftig und man schmeckt das Gemüse gut heraus. Ich gebe gerne reichlich Dill und auch Zitronenabrieb an die Waffeln, dadurch wird die leicht dumpfe Note der Roten Bete in den Hintergrund gedrängt. 

Rote-Bete-Waffeln mit Hummus aus dicken Bohnen und Karotten-Fenchel-Salat

Um aus den Waffeln eine "komplette Mahlzeit" zu machen, gab es bei uns außerdem noch Hummus aus dicken Bohnen einen wunderbaren Salat aus Fenchel, Karotten und Nektarinen und obendrauf landete ein pochiertes Ei - darauf hatte ich spontan einen kleinen Jieper. Wie man pochierte Eier zubereitet, habe ich hier bereits ausführlich gezeigt. 
Besonders wenn die Waffeln frisch aus dem Waffeleisen kommen und noch knusprig sind, kann man sie wunderbar in den Hummus dippen, bzw. die Waffeln damit bestreichen. Wenn Ihr die Waffeln vorgebacken habt, toastet sie einfach vor dem Essen im Toaster oder auch Waffeleisen auf. 

Rote-Bete-Waffeln mit Hummus aus dicken Bohnen und Karotten-Fenchel-Salat

14 weitere Sommerrezepte mit saisonalem Gemüse findet Ihr wie immer bei den anderen Teilnehmern dieser Saisonal-schmeckt's-besser-Runde. Darunter auch einige, die perfekt für die aktuelle Hitzewelle sind. Ich wünsche Euch wie immer viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen!

Jankes*Soulfood Pizzabrot vom Grill mit verschiedenen Sommergemüse-Toppings | thecookingknitter Lauwarmer Tomaten-Nudelsalat | Möhreneck Bunte Pfanne | Obers trifft Sahne Bruschetta mit Bohnencreme und Tomaten | Haut Goût One-Pot-Pasta mit Radicchio, Walnüssen und Reh-Fond | Lebkuchennest Gurkengazpacho mit Gurkenpickles und scharfen Senfkörnern | Münchner Küche Erdbeer-Fenchel-Salat mit Burrata | Brotwein Brokkoli Quiche mit Mandelblättchen und Mürbeteig | Madam Rote Rübe Pak Choi-Gemüsepfanne mit Brokkoli, grünen Bohnen und Mie-Nudeln | Küchenlatein  Briam - Tourlou - griechisches Schmorgericht aus dem Slowcooker | Ye Olde Kitchen Lauwarmer Nudelsalat mit Mascarpone, Zucchini und Kräutern | moey’s kitchen  Sommer-Frittata mit Zucchini, Tomaten und Feta | Kochen mit Diana Kurkuma Blumenkohl | feines gemuese Blumenkohl-Käse-Muffins

Rote-Bete-Waffeln mit Hummus aus dicken Bohnen und Karotten-Fenchel-Salat

Rote-Bete-Waffeln

Zutaten für ca. 10 große amerikanische Waffeln
4 Eier 
450 g Kefir
100 ml Rapsöl
550 g Mehl, Type 405
1 TL Backpulver
1 TL Natron
1 TL Honig
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Abrieb einer Bio-Zitrone
500 g Rote Bete, grob gerieben
1 Bund Dill, fein geschnitten

Zubereitung
Die Rote Bete grob reiben und beiseite stellen. Die Eier mit dem Kefir und Rapsöl verrühren, dann das Mehl mit dem Backpulver und Natron unterrühren und Salz und Pfeffer zufügen. Die geriebene rote Bete mit dem Dill und Zitronenabrieb unterheben, bis alles gut vermischt ist. 
Den Waffelteig portionsweise im Waffeleisen* ausbacken und die Waffeln auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.


Dicke-Bohnen-Hummus

Zutaten 
500 g Dicke-Bohnen-Kerne, bereits gepalt
1 TL Natron
2 TL Frisch gepresster Limettensaft
1 TL Honig
1 TL Cumin
¼ TL Piment d'Espelette*
¼ TL Lemon Myrtle*
30 ml Rapsöl
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung
Die dicken Bohnen ca. 4 Minuten in kochendem Natronwasser kochen. Abgießen und in Eiswasser abschrecken. 
Alle Zutaten in einem Blender oder Food Processor zu einem glatten Püree aufmixen. Bei Bedarf noch etwas etwas kaltes Wasser dazugeben, je nach Konsistenz des Pürees.

Karotten-Fenchel-Salat

Zutaten
1 Fenchelknolle, in sehr dünnen Scheiben + Grün
2 Karotten, längs mit dem Sparschäler in dünne Scheiben gehobelt
2 Nektarinen, in dünne Segmente geschnitten
10 EL Himbeeressig, hausgemacht
4 EL Rapsöl
1 EL Honig
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung
Himbeeressig, Rapsöl, Honig, Salz und Pfeffer in ein Glas geben, verschließen und gut schütteln. Beiseite stellen. 
Gemüse und Nektarinen in eine Schüssel geben, das Dressing darüber verteilen und alles vermischen. 


*Affiliatelink, siehe Sidebar rechts

Kommentare

  1. Hachz, und wieder köstliche Dicke Bohnen

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja eine ganze Geschmackssinfonie, die hier auf deinem Teller zusammenspielt - köstlich.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  3. Es kann nie genug Waffelrezepte geben! Und wenn sie dann noch mit so köstlichen Beilagen daher kommen. Wir würden nicht nein sagen.
    Liebe Grüße
    Eva und Philipp

    AntwortenLöschen
  4. Eine große Portion Waffeln mit extra Hummus gerne für mich :-)
    Das pinne ich mir direkt mal!

    Viele Grüße
    Maja

    AntwortenLöschen
  5. Hmmmm, liebe Steph, was für eine leckere Zusammenstellung, da könnte ich jetzt direkt zulangen! herzlichen Dank für die tollen Rezepte! Die Waffeln muss ich unbegindt ausprobieren!
    Ich wünsch Dir noch einen zauberhaften Tag ( trotz Hitze!)!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  6. Perfekter Zeitpunkt, seit wenigein Tagen besitze ich auch endlich ein tolles Eisen für belgische Waffeln - das ist ein Zeichen :)

    AntwortenLöschen
  7. Hach, Steph... ob ich doch mal so ein Waffeleisen kaufen muss? Ich denke ja...

    AntwortenLöschen

Sei bitte so nett und kommentiere nicht komplett anonym, sondern unterschreibe mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an den Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung, sowie in der Datenschutzerklärung von Google.