Blogroll

Rosenkohl-Pickles

Mit Rosenkohl kann man mich eigentlich jagen. Ich versuche mich diesem Gemüse anzunähern, so richtig ist das bisher aber nicht gelungen. Wie gesagt bisher, denn heute präsentiere ich Euch den heiligen Gral der Rosenkohlrezepte. Ich bin der festen Überzeugung, dass diese Rosenkohlpickles das Beste sind, was man aus Rosen-kohl machen kann. 
Der Rosenkohl bleibt trotz des Einweckens sehr knackig und hat beim Draufbeißen eine ganz tolle Konsistenz, schmeckt aber überhaupt nicht mehr rosenkohlig, sondern hat eine wunderbare Picklenote. 
Den Sud habe ich an meinen Gewürzgurkensud angelehnt, nur ohne Wein, mit weniger Zucker und Salz, weniger Zwiebeln, dafür aber etwas Knoblauch und einer Spur Chili. Genauso, nur ganz anders. Ihr kennt das ja mittlerweile. 

Die 5 Gläser, die ich bisher produziert habe, waren eigentlich als Geschenk für meinen Vater gedacht, denn der liebt Rosenkohl sehr. "Leider" bin ich aber so verrückt nach den kleinen Dingern, dass ich noch einmal nachproduzieren muss - es ist kaum noch etwas da.

Rosenkohl-Pickles

Diese Rosenkohlpickles sind zugleich mein Auftaktrezept für meinen neuen Jahres-event Saisonal schmeckt's besser! Der Foodblogger-Saisonkalender, der das Monatspesto vom letzten Jahr ablöst. Jeden Monat werden wir (wir, das sind aktuell ca. 37 Foodblogger, die sich besonders für saisonalen Konsum interessieren) Euch jeweils ein Rezept mit einem vorher festgelegten saisonalen Gemüse vorstellen. 
In unserer Eventgruppe stimmen wir intern über die in Frage kommenden Gemüse-sorten ab, wählen zwei aus und jeder Teilnehmer entscheidet dann für sich, welches der beiden er in einem Rezept vorstellen möchte. Natürlich werden nicht immer alle Gruppenteilnehmer mitmachen, aber es kommen auf jeden Fall reichlich spannende Rezepte für Euch dabei raus, das verspreche ich Euch schon jetzt.

In diesem Monat haben Rosenkohl und Wirsing die meisten Stimmen bekommen, d.h., Euch erwarten 27 (in Worten siebenundzwanzig!) Rezepte mit einem dieser beiden Gemüse. Ich wünsche Euch ganz viel Freude beim Durchstöbern und Nach-kochen, da sind wieder viele tolle Schätzchen dabei! Mein Rezept erwartet Euch dann direkt im Anschluss, wenn Ihr noch ein Stückchen weiterscrollt.

Raspberrysue - Wirsing-Kartoffel-PieKochen mit Diana - Im Ofen gerösteter Rosenkohl mit ParmesanWallygusto - Rosenkohl-Pesto mit Estragon & ThymianMöhreneck - Spätzle mit Wirsing & Hummussauce | Herbs & Chocolate - Wirsing-Tomatensuppe aka PizzasuppeMadam Rote Rübe - Exotischer Wirsingeintopf mit getrockneten AprikosenDelicious Stories - Rosenkohl-PakorasLebkuchennest - Rosenkohl-Flammkuchen mit Speck & AhornsirupDinner4Friends - Rosenkohl unter Parmesankruste Jankes*Soulfood - Wirsingrouladen mit Lachsmoey’s kitchen - Rosenkohl-Creme-Suppe mit Pecorino und Haselnüssen s-kueche - Wintersalat mit gerösteten Rosenkohlblättern und Pulled LachsNOM NOMS food - Rosenkohl-Quiche mit Rotwein-ZwiebelnYe Olde Kitchen - Rohkostsalat mit Rosenkohl und ÄpfelnWunderbrunnen - Wirsing-Pasta mit BaconMünchner Küche - Rosenkohl-suppe mit Speck und Croûtons ZimtkeksundApfeltarte - Rosenkohl-Kürbis-Salat mit CranberriesPottgewächs - Herzhafter Wirsing-FlammkuchenFeed me up before you go-go - Winterlicher Salat mit rohem Rosenkohl, Apfel und Parmesanchipstrickytine - rosenkohl caesar salad mit parmesan, knusprigem bacon und chili-croutonsWas du nicht kennst... - RosenkohlgratinSchlemmerkatze - Rosenkohl-Pasta mit PetersilienpestoPott.lecker - Wirsingsalat mit Granatapfel und TopinamburHaut GôutWirsing-Kartoffelstampf mit WildschweinbackenconfitCuisine Violette - Wirsingeintopf mit Kartoffelnpastasciutta - Sprütchen im Tütchen

Rosenkohl-Pickles

Zutaten für ca. 5 mittelgroße Gläser
1 kg Rosenkohl (800 g geputzter Rosenkohl)
1 milde Chilischote in Streifen geschnitten - auf die Gläser verteilt
Pro Glas jeweils:
1 Lorbeerblatt
1 Zehe Knoblauch, geschält

Für den Sud
1 rote Zwiebel, in feine Streifen geschnitten
600 ml Wasser
400 ml Cidreessig*
150 g Zucker
15 g Salz
20 g gelbe Senfsaat*

Zubereitung
Den Rosenkohl putzen und je nach Größe halbieren oder im Ganzen weiterver-arbeiten. Rosenkohl, Knoblauchzehen und Lorbeerblätter auf die Gläser verteilen. Die Chilischote in Ringe schneiden und ebenfalls auf die Gläser verteilen.
Alle Zutaten für den Sud in einen Topf geben und aufkochen lassen. Für 10 Minuten köcheln lassen, dann gleichmäßig auf die Gläser verteilen.
Die Gläser verschließen, in einen Wecktopf stellen und soviel Wasser angießen, dass die Gläser mindestens zu ⅔ im Wasser stehen. Das Wasser zum Kochen bringen und bei 80°C für 20-30 Minuten einkochen (je nach Größe der Köpfe). Die Gläser aus dem Topf nehmen und vollständig abkühlen lassen.
Vor dem Verzehr mindestens eine Woche durchziehen lassen.
*Affiliatelink

Kommentare

  1. Oh was für eine schöne Idee! Darauf wäre ich nicht gekommen :)
    Liebe Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Steph,

    auch wenn ich mich wiederhole: das ist ja mal wieder ein tolles Rezept, das ich bestimmt ausprobieren werde. Vielen Dank.

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also von mir aus kannst Du Dich gerne jederzeit und ausführlich in meinem Blog wiederholen, Steffi :o)

      Löschen
  3. Hammer��so viele Wirsing und Rosenkohl-Rezepte. Super Idee. Ich bin dann mal stöbern.
    Gruß Berit

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine tolle Idee! Ich hab sonst immer nur Gewürzgurken im Schrank, das mit dem Rosenkohl muss ich einfach probieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber Vorsicht, diese kleinen Biester machen süchtig :o)

      Löschen
  5. Das ist mal eine außergewöhnliche Idee! Sehr interessant, aber ich stell es mir richtig gut vor :)
    LG
    Carla

    AntwortenLöschen
  6. Also, auf Pickles wäre ich bei Rosenkohl nun überhaupt nicht gekommen. Tolle Idee!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die würden Dir mit Sicherheit gut gefallen, Ulrike!

      Löschen
  7. Eyeyey.. bei diesen Blogger Events kommt man ja kaum hinterher. Ich würde mich aber gerne noch beteiligen, wenn es nicht zu spät ist. Was muss ich tun und wo stimme ich ab?

    Da ich nicht vorbereitet war, habe ich nur ein Archiv Rezept...

    http://volkermampft.de/koulrouladen-mal-anders-die-etwas-feinere-variante/

    Würde mich freuen wenn es zählt, da das Wochenende leider total ausgebucht ist...

    Ab nächsten Monat wird es dann in Echtzeit weitergehen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aktuell nehmen wir leider keine neuen Eventteilnehmer auf, Volker. Trotzdem vielen Dank für Deinen Kommentar!

      Löschen
  8. Sehr cool! Mal was ganz anderes und hört sich echt toll an das Rezept!

    Liebe Grüße aussem Pott - Tine :)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Steph,
    sowas habe ich ja noch nicht gesehen. Ein Knaller Rezept. Super, dass du darauf gekommen bist und es mit uns geteilt hast!
    Fühl dich gedrückt
    Katti

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Frau Kosten!
    Dafür, dass du Rosenkohl nicht magst hast du ja direkt ein meeeega Rezept rausgehauen. Und wenn du dann in die neue Produktion einsteigst (damit dein Vater auch noch was bekommt) würde ich direkt auch 3 Gläschen bestellen! ;-)
    Liebe Grüße aus Hessen, Cat

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe ja erst angefangen mit dem pickeln, aber bin jetzt Feuer und Flamme. Rosenkohl ist eine klasse Idee, das wird auf jeden Fall mal ausprobiert! Liebe Grüße, Carina

    AntwortenLöschen
  12. Pickeln habe ich tatsächlich noch nie gemacht... aber es scheint ja gar kein Hexenwerk zu sein. Mit deiner Anleitung bekomme ich es bestimmt hin, danke dafür! :) LG Alena

    AntwortenLöschen
  13. Moin, ich liebe Rosenkohl und werde diese Variante baldigst in mein Vorratsregal integrieren. Hab das auch schon mit Zucchini diesen Sommer in ähnlicher Form gemacht, auch super lecker.....,kann man eigentlich auch TK-Rosenkohl dafür nehmen?
    LG von Siggi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Steph,
    auf diese Idee wäre ich nie im Leben gekommen - toll!
    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen

Seid bitte so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!