Schlemmerfilet mit Grüne-Sauce-Knusperkruste

Es ist Freitag, diese Woche geht's um Grüne-Sauce-Kräuter, was liegt da näher, als ein Fischgericht mit eben diesen Kräutern? Nix, stimmt! :o)
Ich hätte natürlich Fisch mit einer Kräutersauce machen können und wollte das tatsächlich auch erst, aber auf einmal war der Appetit auf eine Knusperkruste da, eine Kräuter-Knusperkruste. 

Ich weiß gar nicht, ob ich jemals die "berühmten" Schlemmerfilets gegessen habe, aber natürlich hab ich auch davon gehört und sie jetzt kurzerhand einfach mal selbst gebaut. Das geht nämlich so verblüffend einfach und schnell, dass man auf die Fertigdinger gar nicht angewiesen ist. 

Schlemmerfilet mit Grüne-Sauce-Knusperkruste
Die Kruste ist im Prinzip nur eine Mischung aus Panko, Kräuterbutter, ein paar Gewürzen und einer ganz fein gewürfelten Zwiebel, bzw. Schalotte. Ich verwende lieber Panko als Paniermehl, weil das eine gröbere Struktur hat und keine Rinde enthält - das schmeckt einfach deutlich besser. 
Wenn Ihr kein anständiges Panko* bekommt (die meisten Sorten enthalten unnötige Gewürze, Glutamat, Hefeextrakte oder Palmöl), könnt Ihr das auch ganz einfach selbst machen. Ihr nehmt dazu einfach altbackenes Toastbrot, entfernt die Rinde und reibt es auf einer Käsereibe oder atomisiert es mit dem Food Processor - fertig ist das "Panko".

Schlemmerfilet mit Grüne-Sauce-Knusperkruste vor dem Backen
Bei der Fischwahl habe ich mich für Kabeljau entschieden, weil der deutlich dicker ist als Seelachs und auch saftiger bleibt. Ihr könnt aber natürlich auch Seelachs nehmen, dann müsst Ihr nur die Garzeit reduzieren, sonst ist der Fisch furztrocken und das soll will ja niemand.
Achtet unbedingt darauf, dass der Fisch aus nachhaltigem Fischfang kommt, fragt also im Zweifel Euren Fischhändler, woher der Fisch kommt. Bei der Auswahl der Fischsorte kann Euch auch der WWF-Einkaufsratgeber behilflich sein. 

Schlemmerfilet mit Grüne-Sauce-Knusperkruste
Als Beilage gab es bei uns unsere Lieblingskartoffeln "Belana" und eine Sauce Hollandaise. Es schmecken aber auch ganz großartig meine heißgeliebten Kartoffeln mit Dillsauce dazu. Hauptsache Kartoffeln und vieeel Sauce!

Schlemmerfilet mit Grüne-Sauce-Knusperkruste
Zutaten
2 Stücke Kabeljaufilet zu jeweils ca. 250 g
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
50 g Panko*
1/2 Schalotte
50 ml Noilly Prat
Butter zum Einfetten der Form

Zubereitung
Eine Backform mit Butter einfetten, die Fischfilets salzen und Pfeffern und in die Form setzen. Eine Schalotte schälen und sehr fein würfeln. Die Schalottenwürfel mit Panko und Kräuterbutter verrühren und auf den Fischfilets verteilen - etwas festdrücken. Noilly Prat angießen, den Backofen auf 180°C vorheizen und die Filets für 15- 20 Minuten darin garen, dann mit Beilagen der Wahl und Sauce Hollandaise servieren. 
*Affiliatelink

Kommentare:

Fashion Kitchen hat gesagt…

ohhh sieht das lecker aus!

Sandra hat gesagt…

Vielen Dank für dein "Grüne-Saucen-Special", das finde ich ganz großartig! Ich komme ursprünglich aus Hessen und finde ebenfalls, dass man die Kräuter auch gut für anderes nutzen kann. Vielleicht kennst du auch die Frankfurter Carbonara von Tim Mälzer, das ist auch eine feine Variante...

Martin hat gesagt…

Hallo Steph,

wenn ich an Schlemmerfilet denke, muss ich immer an eine Reportage denken, die aufgedeckt hat wie ekelig das Schlemmerfilet eines namenhaften TK Fisch-Herstellers produziert wird. Seitdem ist das Wort "Schlemmerfilet" bei mir negativ verknüpft. Ich denke, dass hat sich seit heute geändert. Deine Bilder sehen wirklich sehr lecker aus und der Text liest sich auch toll.
Danke, dass du mir den Glauben an ein gutes "Schlemmerfilet" zurückgegeben hast :)

Gruß, Martin

Anonym hat gesagt…

Hallo,

ich hab das Gericht leicht abgewandelt gestern gemacht und es hat allen sehr gut geschmeckt. Ich habe an Kräutern das genommen, was der Garten an ähnlichem her gab: viel Sauerampfer, Petersilie, Schnittlauch und einen Strauch Oregano. Grade letzterer hat die Kruste meiner Meinung nach besonders lecker gemacht!

Vielen Dank für das tolle Rezept,

Heiko

Anonym hat gesagt…

Wir haben es gestern ausprobiert und für sehr lecker befunden.
Für mich gab es eine vegetarische Variante mit Kräutertofu, für den Mann das original mit Fisch.
Wirkliche eine sehr leckere Kruste und die Dillkartoffeln waren zum reinlegen.

Grüße von Alina

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben