Zabaione Eiscreme

Ihr wisst ja, meine Eisvorlieben liegen eher im fruchtigen Bereich, wie immer gibt es aber auch hier ein paar Ausnahmen, drei um genau zu sein. Ich mag sehr gerne Eierliköreis und ab und zu darf es natürlich auch mal eine Kugel Schokolade sein, mein allerliebstes Sahneeis hab ich Euch aber bisher vorenthalten - das gibt's nämlich heute. 
Zabaione habe ich schon als Kind geliebt, leider gab es das damals nicht immer in unserer hiesigen Eisdiele, da musste ich also auch manchmal auf Schokolade oder Eierlikör ausweichen oder hab einfach die üblichen 3 Kugeln Zitroneneis gegessen. 
Wenn es aber Zabaione gab, dann war ich sofort mit dabei, ich könnte mich da reinlegen! Essen ist aber natürlich leckerer ;o)
Egal ob pur, mit roter Grütze oder nur einer Fruchtsauce, Zabaione Eiscreme geht immer.  

Und bevor ich es vergesse, das Rezept stammt (wie sollte es anders sein), aus DEM Eisbuch schlecht hin, The Perfect Scoop* von David Lebovitz. Mehr als dieses Buch braucht man, bzw. ein Eisjunkie wie ich nicht...

Zabaione Eiscreme
Zutaten 
250 ml Milch 
400 ml Sahne 
1/4 TL Salz
6 Eigelbe 
125 ml trockener Marsala 
Abrieb einer unbehandelten Biozitrone

Zubereitung
Die Milch, Sahne und den Invertzuckersirup in eine Kasserole erwärmen. Den Zitronenabrieb dazugeben und beiseite stellen. 
In einer Schüssel die Eier mit dem Salz verquirlen. Unter stetigem Rühren etwas erwärmte Milch in die Eigelbe rühren, dann die Eigelbe in einem dünnen Strahl unter die Milch-Sahnemasse rühren. Ein feines Sieb in einen weiteren Topf hängen und die Masse hindurch passieren. 
Bei mittlerer Hitze und unter stetigem Rühren eindicken lassen. Die Eismasse ist dann fertig, wenn sie deutlich eingedickt ist und cremig von einem Spatel läuft. Nun den Marsala einrühren, bis alles miteinander vermischt ist. 
Kaltes Wasser in die Spüle laufen lassen und die Schüssel hineinstellen. Die Masse kaltrühren, bis sie Zimmertemperatur erreicht hat. 
Je nach Eismaschine* entweder sofort gefrieren oder über Nacht (wenigstens aber einige Stunden) im Kühlschrank runterkühlen. 
In der Eismaschine je nach Modell ca. 45 Minuten gefrieren, dann entweder sofort servieren oder in einen Metallbehälter umfüllen und für weitere 1-2 Stunden im Gefrierschrank nachfrieren, man kann dann schönere Kugeln formen.
*Affiliatelink

Kommentare:

Stephie hat gesagt…

Hmm, das sieht gut aus! Zabaione ist toll! Als Kind liebte ich schon immer diesen Zabaione Joghurt mit Schokospilttern. :D

Corinne von Coco's Cute Corner hat gesagt…

Liebe Steph

Ich liebe Zabaione und als Eis ist das bestimmt ganz, ganz toll. Wird bald mal nachprobiert. :-)

Alles Liebe,
Corinne

Tonkabohne Sabine hat gesagt…

Liebe Steph,
Ein wunderbares Eisrezept, wird sofort in mein Eisbüchlein eingetragen :-)
Herzliche Grüsse,
Sabine

Miu Mia hat gesagt…

Woa... this Zabaione Ice cream looks de - li - cious! I've to share! :D

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben