Blogroll

Gewürznüsse

Seid Ihr auch solche Knabbermonster? Ich könnte eigentlich rund um die Uhr knabbern - Herzhaftes versteht sich. Chips, Flips, Erdnüsse, Pistazien, Käsecracker, ich mag alles. Sehr gerne verderb ich mir auch den Appetit damit, so ein paar Flips vor dem Essen können doch schließlich nicht schaden, oder? ;o)
Obwohl, wenn's nach mir ginge, würde ich auch so manche Mahlzeit durch ne Tüte Chips ersetzen...

Der beste Knabberkram ist natürlich selbstgemacht, daher gibt's heute ein neues Rezept für meine Knabberkram-Abteilung, vielleicht ja noch rechtzeitig für Eure Silvesterparty - ansonsten macht die einfach mal zwischendurch, die schmecken immer!

Gewürznüsse
Zutaten 
500 g gemischte Nüsse und Kerne (Cashewkerne, Mandeln, Pistazien, Pekan-, Para-, Wal-, Haselnüsse und Kürbiskerne)
80 g Rapshonig
20 g Rohrohrzucker 
2 EL Pimentón de la vera dulce (mildes geräuchertes Paprikapulver)
3 TL Rauchsalz (Salish Alderwood) 
1/4 TL Piment d'Espelette 
3 TL Cumin

Zutaten 
Den Honig mit dem Zucker in einem Topf schmelzen und zum Kochen bringen. Rühren, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat. Die Temperatur reduzieren und bei niedriger Hitze weiter köcheln lassen. 
Die Gewürze dazugeben und glatt rühren. Die Nussmischung dazugeben, untermischen, dass alle Nüsse und Kerne überzogen sind und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, möglichst großzügig ausbreiten. 
Bei 150°C ca. 30 Minuten im Backofen backen, dabei zwischendurch mehrfach wenden. Aus dem Backofen nehmen, komplett abkühlen lassen und vereinzeln. 

Kommentare

  1. Wow, die sehen superlecker aus, richtg klasse! Die MUSS ich auch machen. Danke für das Rezept. :)
    Lg, Lynelle.

    AntwortenLöschen
  2. Super Knabberidee, das Rz leihe Ich mir gelich mal aus ;)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Ich knabbere auch so gerne! Deine Nussmischung sieht fabelhaft aus! Tolles Foto!! :) LG!

    AntwortenLöschen
  4. Bist du des Wahnsinns sowas leckeres zu posten :o
    Ich hab zzzuuuufällig noch Cashewkerne natur ^^ ok..nicht alle Gewürze aber ich muß ja eh noch einkaufen ^^ *sabber*
    lg Anschi

    AntwortenLöschen
  5. Da möchte man am liebsten gleich mal in das Schälchen greifen, so appetitlich sehen die aus. Hab gleich im Küchenschrank geschaut, leider reichen die Vorräte nicht. Aber ich schreib's schon mal auf den Einkaufszettel...
    LG, Britte

    AntwortenLöschen
  6. Das liest sich echt lecker...
    wennDu ein verstanden bist verlinke ich das Rezept bei mir (ich möchte das gerne porbierfen).
    LG, Petra

    AntwortenLöschen
  7. Wir haben die Nüsse am Silvesterabend "nachgearbeitet" und weggeknabbert (die Reste dann gehackt und auf den Feldsalat geworfen). Das ist ein tolles Rezept und durch das süßlich-scharfe Aroma so ganz meine Wellenlänge, Danke fürs Teilen!

    AntwortenLöschen
  8. Hallo, vielen Dank für das Rezept und den schönen Blog der mich immer wieder inspiriert. Ich mache oft Gewürznüsse da wir eigene Walnüsse haben die verarbeitet werden müssen. Allerdings sind diese nicht so ganz unser Geschmack. Also an alle die es auch so empfinden, nicht aufgeben und mal andere Gewürzmischumgen testen.

    LG Basili

    AntwortenLöschen

Moin!
Kommentare, die Werbelinks enthalten (Links, die auf kommerzielle Seiten verlinken und keinen Bezug zum Beitragsthema haben, sondern lediglich der Werbung dienen), werden selbstverständlich nicht veröffentlicht und ich behalte mir ausdrücklich rechtliche Schritte vor. Mein Blog dient nicht als kostenlose Werbeplattform!

Seid bitte so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!