Blutorangen-Campari-Sorbet

Ich hab zwar in den vergangenen Wochen viele weihnachts- und silvestertaugliche Rezepte gebloggt, hab es aber selbst gar nicht mit diesen Festen. Weihnachten bedeutet für uns einfach ein paar ruhige und entspannte Tage im Kreis der Familie und an Silvester gilt es eigentlich nur, unsere vierbeinigen Mitbewohner von dieser komplett überflüssigen Knallerei abzulenken. 
Die drei sind in ihrem fortgeschrittenen Alter zwar mittlerweile relativ entspannt, wären wir aber nicht zuhause, die Wohnung dunkel und ruhig und draußen würde kräftig geknallt, wäre von dieser Entspannung sicher nicht mehr viel übrig. 

Natürlich gibt's bei uns etwas Leckeres zu Essen, traditionell aber nur Kleinigkeiten und kein großartiges Menü. Ein bißchen Krabbensalat (Rezept gibt's demnächst), geräucherten und/oder gebeizten Saibling, Heringssalat und ein einfaches Dessert - bis auf das Dessert eine ziemlich fischlastige Angelegenheit :o) 

Blutorangen-Campari-Sorbet
In diesem Jahr wird es dieses Camparisorbet mit Blutorangensaft geben. Durch den Campari bekommt das Sorbet die typische herbe Note, die in Kombination mit dem Orangensaft so besonders lecker schmeckt.
Wenn Ihr keine Blutorangen bekommt, könnt Ihr natürlich auch normalen Orangen- oder (Pink-)Grapefruitsaft verwenden. Je nachdem, wie herb der Saft ist, müsst Ihr dann evtl. den Zuckergehalt etwas anpassen. 
Selbstverständlich könnt Ihr das Sorbet auch ohne Eismaschine* herstellen, dann bekommt es zwar keine so feine Sorbet-Struktur, sondern es wird ein Granité - schmeckt aber im Endeffekt ganz genauso gut.  

Blutorangen-Campari-Sorbet
Zutaten
800 ml frischgepresster Blutorangensaft
150 ml Campari
50 ml Invertzuckersirup

Orangensaft zum Servieren

Zubereitung 
Alle Zutaten miteinander verrühren und über Nacht kalt stellen. Am nächsten Tag in der Eismaschine ca. 40 Minuten kalt rühren, in der Zwischenzeit eine Edelstahlform im Gefrierschrank vorfrieren. 
Das fertige Sorbet in die Form geben und nochmals ca. 2 Stunden im Gefrierschrank einfrieren. 
Etwas Orangensaft in ein Glas geben und das Sorbet darauf servieren.

Kommentare:

Histamin and other food stories hat gesagt…

wow sieht das lecker aus!! eine sehr gute idee für silvester! und die photos sind toll :)
liebe grüße
nora&laura

Elena (heute gibt es...) hat gesagt…

Liebe Steph,
das sieht wieder mal lecker aus und ist schon allein farblich der absolute Knaller!
Dir und deinen Liebsten wünsche ich einen guten Rutsch ins neue Jahr :)

Ganz liebe Grüße
Elena

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben