Tag der offenen Küche im KuLa

Wer einen Aufruf startet und darum bittet, einen oder auch gern zwei oder drei Blicke in fremde Küchen werfen zu dürfen, der muss natürlich auch irgendwann selbst ran, also gibt's heute den mordsexklusiven Blick hinter die Kulissen des Kuriositätenladens - aber Vorsicht, dieser Beitrag ist lang, seeehr lang! :o)

Wenn Ihr den KuLa schon länger verfolgt, konntet Ihr bereits Anfang 2009 in meiner Küche stöbern, da in den letzten Wochen aber ein neuer Fußboden verlegt wurde, ich daher gründlich Klar Schiff gemacht hab und sich auch ein paar für Euch vielleicht interessante Neuerungen ergeben haben, gibt's heute den Tag der offenen Küche 2.0.

Damit auch Jeder gleich weiß, was sich hinter der nicht existierenden Küchentür befindet (die wurde vor unserem Einzug kurzerhand von den Handwerkern ausgebaut und verschwand auf Nimmerwiedersehen), hab ich es nochmal in großen Buchstaben über die Tür geschrieben - für alle Nicht-Plattsnacker, der Düvel ist der Teufel und die Köök die Küche. De Düvelsköök ist also die Teufelsküche - wer mich kennt, weiß, dass es diese Bezeichnung ziemlich gut trifft ;o)

Auf der linken Küchenseite befindet sich die Einbauküche - wir hatten damals die Wahl, entweder eine Geschirrspülmaschine oder die Waschmaschine. Ich hab mich spontan für die Waschmaschine entschieden - für jede Wäscheladung aus dem 4. Stock in den Keller, wirklich nicht ;o)
Abwaschen ist bei uns also noch Handarbeit, nach Küchenorgien am Wochenende sicher einigermaßen nervig, da ich aber noch nie eine Geschirrspülmaschine hatte, vermisse ich sie nicht wirklich - ganz nach dem Motto "Man kann nur etwas vermissen, was man kennt".

Aur der anderen Seite steht das fast raumhohe IKEA-Regal, das sich mittlerweile schon bedrohlich in den Raum biegt (fällt so auf dem Bild nicht auf, ich war aber einigermaßen erschrocken, als ich neulich das Regal ausgeräumt hab). Zur Sicherheit hab ich es mehrfach an der Wand befestigt, mein Vater wäre stolz auf mich ;o)
In dem Regal lagert ein Großteil meiner Vorräte, ganz unten Getränke, darüber Backzutaten, dann kommt das Tee- und Kaffeeregal und darüber meine Essig-, Öl- und Saucensammlung. Direkt darüber liegt das Pasta- und Hülsenfrüchtelager und unmittelbar unter der Zimmerdecke lagern meine Backformen - dieses Regal muss also wirklich eine Menge aushalten ;o)
Hinter dem Regal steht gleich mein Arbeitstisch und dahinter unser wönziger Kühlschrank - wenigstens passt aber ein Backblech rein, für die Keksbackerei absolut perfekt.

Unscheinbar, aber der wichtigste Platz in der Küche, die Tee-Ecke. 
Da ich pro Tag mehrere Liter Tee trinke, läuft der Wasserkocher auch im übertragenen Sinne ständig heiß. Ein Tag ohne Wasserkocher? Absolut undenkbar!

Selbst ist die Frau. Ich hatte eine nicht mehr benötigte Gardinenstange und unheimlich viel Küchenkrams, der nicht mehr in die Schubladen und Schränke passte - also wurde die Gardinenstange kurzerhand an die Wand geschraubt und schon hatte ich eine prima Verstaumöglichkeit für Knethaken, Schneebesen & Co.
 
Frische Kräuter gibt es bei uns leider nicht aus dem Garten oder vom Balkon, sondern nur von der Fensterbank - Liesbeth hat aber natürlich immer ein Auge drauf.
  
Eines meiner vielen Küchenmaskottchen, ein Bremer Schwarzbrotschwein, das es nur in einer kleinen Konditorei im Bremer Schnoor gibt.

Der einzige Mann, den ich während meiner Kochorgien in meiner Küche dulde, Barbapapa. Er lächelt mir aufmunternd zu, wenn der Berg Abwasch mal wieder größer zu werden scheint, anstatt abzunehmen und erträgt auch mein Schimpfen und Meckern, wenn etwas nicht so klappt, wie ich es mir gedacht habe. 
 
Ich sammel sie nicht direkt, im Lauf der Zeit haben aber schon ein paar von ihnen ein neues Zuhause bei uns bekommen - Engel.
Nehee, keine mordshässlichen güldenen Porzellanputten, sondern hübsche Engel - richtig hübsche Engel ;o)

Wenn ich einen Hund hätte, es wäre entweder ein Mischling oder ein Mops - ich liebe Möpse! Schon klar, die kleinen Kerle sind fürchterlich überzüchtet, aber niedlich sindse trotzdem ;o)
Die Uhr hab ich mir selbstgemacht, dazu hab ich einfach ein Loch in einen Plastikteller mit Mopsdekor gebohrt und dann ein Uhrwerk dran befestigt - fertig.

Wie gesagt, wir wohnen im 4. Stock, Getränkekisten schleppen artet daher in eine wirkliche Strafarbeit aus, also haben wir uns einen Sodastreamer angeschafft - natürlich mit Glasflaschen. Gekauftes Wasser kommt uns seitdem nicht mehr in die Wohnung, das Gerät arbeitet seit nun auch schon fast 3 Jahren einwandfrei und ist aus unserer Küche nicht mehr wegzudenken. 
Um die Flaschen anständig zu reinigen (Ihr erinnert Euch, wir haben keinen Geschirrspüler), gebe ich regelmäßig 1-2 Gebissreinigertabletten in die Flaschen, fülle mit heißem Wasser auf und lasse die Flaschen über Nacht stehen. Dann nur noch mit einer Flaschenbürste bearbeiten und schon strahlen die Flaschen wieder wie neu.    
  
Dass Platz bei mir Mangelware ist, habt Ihr ja schon gesehen, also muss jede Möglichkeit Stauraum zu schaffen, ausgenutzt werden. An der Seite des IKEA-Regals hab ich mir daher mit Hasendraht noch eine weitere Möglichkeit gebastelt, Küchenutensilien aufzuhängen. 
Das künstlerisch höchstanspruchsvolle Kunstwerk im Hintergrund, von der Künstlerin (also mir *räusper) auch Pfannenbaum genannt, ist aus der Not gebohren. Meine Idee, das Espressopulver nicht in den dafür vorgesehenen Behälter der Bialetti zu geben, sondern direkt zum Wasser in den Tank, hatte vor ein paar Jahren ziemlich explosive Konsequenzen. Um es kurz zu machen, die Maschine ist uns quasi um die Ohren geflogen und hat das Kaffeepulver auch noch in den hintersten Ecken der Küche verteilt. 
Da ich nix anderes da hatte als weißen Binder und blaue Abtönfarbe, hab ich die eine Seite der Küche kurzerhand in einem gruseligen mediterranen hellblau gestrichen und weil ich grad so in Fahrt war, die schlimmsten Flecken, die die Farbe nicht überdeckt hat, mit einer wunderschönen Höhlen Wandmalerei überdeckt. Mittlerweile hab ich mich dran gewöhnt, bis zur nächsten Kaffeeexplosion darf die Farbe also an der Wand bleiben ;o)

Alles, was keinen Platz in, auf oder unter meinen Schränken hat, wird in meiner Küche mit Haken an der Wand oder dem Regal befestigt.

Essig, Öl, asiatische Würzsaucen, Salz und Pfeffer - selbstverständlich nur das Nötigste ;o) 
 
Alles, was man zum Tee- und Kaffeekochen oder für einen leckeren Kakao braucht, gibt's in diesem Regal. Natürlich ist auch hier der Platz knapp und ich muss daher mächtig hochstapeln - kann ich übrigens sehr gut ;o)

Auch hier wird hochgestapelt. Ich präsentiere mein Gewürzvorrat, bzw. einen Teil davon, links und rechts vom Bild geht's nämlich noch weiter ;o)
Den Tipp mit den Dosen hab ich von Nicky, die sie vor fast zwei Jahren in ihrem Blog vorgestellt hat. Da bei mir ständig neue Gewürze dazu kommen, siegt bei der Etikettierung mal wieder meine Faulheit. Ich bedrucke einfach buntes Papier mit den Namen, schneide die Namen dann aus und klebe sie auf die Dosen - so ein schickes Design wie Nicky gibt's daher bei mir nicht.
Die Dosen bekommt Ihr hier, ich empfehle besonders die 100, 75 und 50 ml Dosen, die 125 ml Dosen sind für meinen Geschmack zu breit, bzw. zu flach. Achtet beim Aussuchen der richtigen Dosen auf den Durchmesser und wählt die Dosen mit dem kleinsten Durchmesser.  

Farblich sind sie in Pfeffer und Chili (rot), getrocknete Kräuter und Sologewürze (grün), Gewürzmischungen (gelb) und süße Backzutaten (blau) und Salze (weiß) unterteilt, das erleichtert das Finden der entsprechenden Gewürze ein wenig.

Dass mein Mitesser passionierter Whiskytrinker und -sammler ist, habt Ihr vielleicht schon an anderer Stelle mitbekommen. Da ich selbst ja kaum Alkohol trinke und schon gar keinen hochprozentigen (ich hab in meiner Schulzeit 1-2 recht eindrückliche Erfahrungen mit Alkohol gesammelt, die dafür gesorgt haben, dass mir auch jetzt noch speiübel wird, wenn ich nur dran denke, hochprozentigen Alkohol zu trinken), kümmere ich mich lieber um die Wiederverwertung der Verpackungen. Die Tuben der 500 ml-Flaschen eignen sich nämlich hervorragend als Spaghetti-, bzw. Nudeldosen. 
Kleine 200 ml Whiskyflaschen landen natürlich auch nicht auf dem Müll, sondern ich nutze sie weiterhin und verwende sie für Vanilleextrakt, Sirup & Co. 
Irgendwann beschrifte ich die Dosen und Flaschen auch noch, dann findet sich vielleicht auch mein Mitesser in der Küche zurecht ;o)  
  
Und zu guter Letzt noch mein heißgeliebtes Küchenradio, ohne das in meiner kleinen Düvelsköök gar nix gehen würde - ich muss nämlich schon fast zwanghaft mitträllern, sobald ich den Kochlöffel schwinge, so haben dann auch die Nachbarn etwas davon. Es soll ja Menschen geben, die behaupten, dass das ein ziemlich zweifelhaftes Vergnügen wäre. Selbstverständlich alles Verleumdungen ;o) 
Der Sender ist immer gleich eingestellt, nämlich auf delta radio. Seit sich der NDR immer mehr zum Hausfrauensender entwickelt hat und ausschließlich nervige Musikkonserven runterdudelt (davon natürlich mindestens 10 Mal pro Tag James Blunt, Sankt Xaver und diesen unheimlichen gruseligen Deichgrafen), ist delta der wirklich einzige Musiksender, der noch anständige Musik spielt.

So, das war er, der Tag der offenen Küche im KuLa. Wie Ihr gesehen habt, hab ich weder viel Platz, noch eine unglaublich toll ausgestattete Küche, dafür aber bannich viel Krimskrams, den ich versuche, so gut es geht in der Küche unterzubringen. 
Natürlich hat eine so offene Küche (mal abgesehen vom fehlenden Platz) auch noch den Nachteil, dass man quasi alle zwei Tage Staub wischen kann, darüber hab ich aber gelernt hinwegzusehen, denn sonst würd ich aus der Küche gar nicht mehr rauskommen.

Ich brauch weder superexklusive Töpfe, noch Messer für ein paar hundert Euro, sondern investiere mein Geld lieber in spezielle Gerätschaften, schickes Geschirr und natürlich in erster Linie in gute Lebensmittel, denn ein Kotelett aus Massentierhaltung wird auch nicht dadurch besser, dass es in einer exklusiven WMF-Pfanne gebraten wurde. Ein anständiges Stück Fleisch (also aus vertretbarer Tierhaltung) schmeckt aber auch aus einer günstigen Pfanne - meine Meinung ;o)
Meine ganz persönliche Abneigung ist Euch vielleicht aufgefallen - ich mag kein Plastik. Egal, ob es sich um diese quietschbunten und völlig überteuerten Plastikschüsseln eines amerikanischen Plastikgeschirrherstellers oder anderen Plastikkram handelt - mir stellen sich schon beim Gedanken daran die Nackenhaare auf. Mal abgesehen von den gesundheitlichen Risiken, die dieser Plastiksch... in sich birgt, schön is das doch nu wirklich nich, oder? Für meinen Geschmack sieht dieser ganze Plastikkrams immer nach Campinggeschirr aus und das mag ich nicht in meiner Küche und schon gar nicht auf dem Tisch haben. 
Ein paar Plastikartikel gibt's bei mir natürlich leider auch noch. Ich brauche beispielweise noch nen adäquaten Ersatz für meine Rührschüsseln und hab ein Sieb aus Plastik - das war's dann aber auch im Großen & Ganzen. 
Die Materialien meiner Wahl sind Glas, Keramik, Holz und Metall. Flaschen, Gläser und Dosen werden wiederverwertet und auch gern zweckentfremdet - Plastik fliegt raus ;o)

Nun seid Ihr dran! Ich würde mich riesig freuen, wenn auch Ihr am Tag der offenen Küche teilnehmt und uns einen kleinen (muss ja nicht so ausführlich sein wie meiner) Blick in Euer Reich gewährt. Blogger können natürlich in ihrem Blog darüber berichten, wenn Ihr aber keinen Blog habt, könnt Ihr Euch gern bei uns im Forum Alles Hausgemacht! anmelden und uns dann dort Eure Küche zeigen - wir würden uns sehr freuen! 

Nachtrag
Wenn Ihr auch am Tag der offenen Küche teilnehmen möchtet, habt Ihr noch bis zum 31.03.2012 Gelegenheit dazu, bitte gebt dann im Ursprungsbeitrag einen Kommentar ab, so dass ich auch später keinen Beitrag übersehe. 
Im Anschluss daran werd ich eine schicke Zusammenfassung basteln und alle Beiträge darin verlinken, so dass ein sicher spannender Rundgang durch viele unterschiedliche Küchen entsteht.

Kommentare:

zorra hat gesagt…

Schön gemütlich deine Küche! Und mit dem Plastik hast du vollkommen recht. Leider kann man dem fast nicht mehr entkommen...

Mimis Welt hat gesagt…

Schöne Küche, es kommt ja nicht auf die Größe an! ;-)
Die Gewürzsammlung ist der Hammer!!
Lg, Miriam

Nadja hat gesagt…

Lustig, ich hab auch ein selbstgemaltes Baumbild mit Blüten in meiner Küche... ;) Meines verdeckt einen hässlichen Teil überm Gewürz- und Mehlregal und hat auch noch Vögelchen drauf. Einen praktischen Nutzen hat es allerdings nicht, dafür ist es hübsch <3

Wenn ich deinen Eintrag so lese, krieg ich total Lust, endlich auch einen zu schreiben, aber ich war schlimm und darf die coole Kamera des weltbesten Freundes im Moment vorerst nicht benutzen :/

Liebe Grüße
Nadja

nata hat gesagt…

Vielen Dank für die Peep Show! Da merke ich mal wieder, wie neugierig ich eigentlich bin ;o)

Vielleicht mache ich mir auch noch die Mühe und räume meine Küche mal ordentlich auf. Dann gibt es auch bei mir ein paar Fotos.

Übrigens habe ich ebenfalls relativ viel Zeug offen rumstehen. Aber ich finde das nicht wirklich gut, weil es in der Küche ja doch relativ schnell Speck ansetzt.

holunderbluete hat gesagt…

Deine Küche find ich toll, mit viel Herz :) ich freu mich schon auf alles, was du darin noch zaubern wirst.
lg vroni

Gisa hat gesagt…

Eine überaus sympathische Küche mit tollen Ideen!
Ich bin gerade dabei, meine eigene Küche zu planen und um ehrlich zu sein bin ich manchmal etwas überfordert von den vielen Lifestyle-Ideen. Da hab ich hin und wieder das Gefühl "das krieg ich nie hin!". Dank Deines Post weiss ich wieder, was ich eigentlich wollte: einen Ort zum nach Hause kommen.
Danke für den wohltuenden Einblick :)!

Hedonistin hat gesagt…

Unter voller Beladung sich krümmende Ivars mit vielen Haken dran ... ich glaub, in deiner Küche würd ich mich wie zuhause fühlen. ;-)

Sandra_aus_München hat gesagt…

toll!!
Bin ganz begeistert, wie und was du da auf kleinem Raum alles drin hast - und es wirkt trotzdem nicht vollgestopft oder Ähnliches....sondern total schnieke mit feinem Sinn fürs Detail....genial finde ich auch die Idee mit dem Hasendraht, wo man dann alles dranhängen kann!
Und du hast als Arbeitsplatz wirklich nur den Platz neben dem Kühlschrank...*durchdieZähnepfeif* Respekt!

Ich werde mich auch am Wochenende daran machen, unsre Küche abzulichten und im Forum vorzustellen, freu mich schon, dass ich dafür nun endlich mal Zeit habe... :o)

Liebe Grüße,

Sandra aka Keksi ;o)

Anki hat gesagt…

Juhu, du hast die Solarqueen! Da steh ich auch jedes Mal vor :)
Sehr sympathische Küche, wirklich. Und typisch hamburgisch klein... Aber meine ist noch kleiner. Und leider nicht so hübsch! Aber vielleicht mach ich trotzdem mit. Mal sehen!

Coconut and Vanilla hat gesagt…

Du hast ja echt ne witzige Küche!
Ich habe mich sofort in dein Brotschwein verliebt! Und nach einem Küchenradio, das vor allem auch CD's abspielt (denn das Senderangebot in Stuttgart ist grauselig) suche ich auch. Was hast du denn für eines?

Muss jetzt ab in die Küche zum Fotografieren ;).

Viele Grüße,
Lena

Evi hat gesagt…

Was für eine tolle, gemütliche Küche! Ein Traum! :-)

Da kommt einem die eigene, moderne Küche gleich wieder ein Stück lebloser vor - aber gut, so lange wohne ich noch nicht hier, das ist alles noch nicht so, wie ich das möchte. ;-D

Tini hat gesagt…

Signatory Whisky, gute Wahl :) (kommt dann natürlich auch auf den Inhalt an, aber die machen schon schöne Sachen).

Delta hat zwar ganz gute Musik, aber diese GRUSELIG oberschlechten Moderatoren machen mich echt richtig wirklich total aggressiv. Dann höre ich doch lieber Musikkonserve oder Klassikradio...

Oh, und Deine Küche ist cool :) So aufgeräumt sollte meine mal sein, aber nachdem die Terrorkrümel gerade das 7. Mal am heutigen Tage die Tupperware ausgeräumt haben, kann ich davon noch ein bisschen länger träumen :)

GLG
Tini

Steph hat gesagt…

@ zorra
Immer wenn ich einen Ersatz für den Plastikkram finde, schlag ich zu. Mittlerweile hab ich so schon den Großteil meiner Küchengerätschaften umgestellt und irgendwann is Plastik komplett aus meiner Küche verbannt ;o)

@ Mimi
Vor allem die Dosen sind klasse, weil ich doch keinen Schrank hab, indem die Gewürze vor Licht geschützt untergebracht werden können.
Meine Gewürzauswahl is aber auch nich ganz zu verachten ;o)

@ Nadja
Wenn Dein Baumbild hübsch ist, hat es meinem ne Menge voraus - malen war noch nie meine Stärke, leider ;o)
Gib Deinem Freund doch einfach Anweisungen, was er fotografieren soll, dann brauchste die gar nicht anzufassen ;o)

@ nata
Da hast Du Recht, man muss schon viel öfter putzen als es notwendig wäre, wenn der ganze Kram hinter Schranktüren verstaut werden kann - nervt mich manchmal auch, aber auf der anderen Seite bin ich halt sone Tüdelschiet-Tante, die auch sonst überall was rumstehen hat.
Hätte ich mehr Schränke, würde ich garantiert trotzdem noch ne Menge Krams finden, der sich in den dann leeren Ecken aufstellen ließe ;o)

Über Bilder Deiner Küche würde ich mich übrigens sehr freuen!

Hast Du eigentlich den Kölner Mostert gesehen? Der ist nicht mehr von unserem Speiseplan wegzudenken seit Du uns ein Glas/Becher/Krug mitgebracht hast :o)

@ holunderbluete
Freut mich sehr, dass Dir meine kleine Düvelsköök gefällt :o)

@ Gisa
Mir gefallen die perfekt durchgestylten Designerküchen heutzutage zwar auch (im Katalog zumindest), haben wollen würde ich eine solche aber nicht, bzw. sie wäre wahrscheinlich binnen kürzester Zeit nicht mehr wiederzuerkennen, da ich mich sicher auch da dann nicht zurückhalten könnte und 1. alles voll stellen und 2. garantiert auch meine ganz persönlichen "Verbesserungen" vornehmen würde ;o)

@ Hedonistin
Hähä, hat Dich IKEA auch für einen Ivar-Extrem-Belastungstest angeheuert? ;o)
Ich hab gestern gesehen, dass ich das Regal noch mal extra absichern muss, da fehl noch ein wichtiger Winkel, der das Regal vor dem Umsturz bewahrt.

@ Sandra
Naja, ich hab hinter der Spüle ja noch 35 cm Arbeitsfläche (gerade nachgemessen) und ab und zu hol ich mir den selbstgemachten Foto-Klapptisch und stell ihn hinten am Fenster auf, dann hab ich wenigstens noch n büschen mehr Abstellfläche, zum drauf arbeiten isser allerdings zu klapprig.

@ Anki
Hähä, Liesbeth is klasse, oder? :o)
Mach unbedingt mit, Küchenbilder sind sooo spannend!

@ Lena
Hach, mein Brotschwein *verliebt lächel ...
Das Radio hab ich von Tchibo, gar nicht mal teuer und hat einen wirklich anständigen Klang - das CD-Fach war für mich übrigens auch ein Muss ;o)

@ Evi
Vielen Dank, ich mag meine Küche auch wirklich gern - trotzdem könnte sie noch nen klitzekleinen Ticken größer sein ;o)
Zeigst Du uns Deine auch noch?

@ Tini
Wenn Du des Mitessers Sammlung sehen würdest, die beinhaltet so manches Schätzchen und das beste ist, ich darf theoretisch jeden Whisky zum Kochen und Backen benutzen! Praktisch ist natürlich nur ein Teil wirklich dazu geeignet, aber die offizielle Erlaubnis hab ich *jubel

Die delta-Moderatoren gehen mir übrigens auch mächtig auf den Geist, besonders ja die May (oder Mai?) am Wochenende. Wenn ich schon ihren Dauerspruch "Die May is hier" mit dieser Quäkstimme höre, werd ich aggressiv ;o)
Für mich aber das kleinere Übel, wenn man bedenkt, dass bei NDR Hinnerk darauf lauert, den Hörern auf den Geist zu gehen ;o)

Su hat gesagt…

Man sieht einfach in jeder Ecke, dass du die Küche liebst! :)

Seit ich bei smitten kitchen den Tip gelesen habe, mit übereinander stapelbaren Glasschüsseln zu arbeiten, habe ich mir auch solche angeschafft. Habe selber gar keinen Platz und das war die Lösung! Denn sie können gleich auf dem Arbeitsplatz stehen bleiben und sehen immer toll aus. Wichtig ist, dass die Schüssel am Boden konkav sind, damit man leicht mit einem runden Löffel drin rühren kann und dass die Wände dick sind. In Dt habe ich welche von Luminarc ergattert, andere Marken sind Anchor Hocking und Pyrex. LG

heartbts hat gesagt…

wow die idee mit dem hasenzaun find ich super!!! :) und sowieso eine sehr schöne und gemütliche (auch ohne sitzgelegenheiten) küche.

Anonym hat gesagt…

Liebe Steph,

Sankt Xaver, ich lach mich kaputt! :-)))
Ich ziehe den Hut vor Dir.. so viel kochen ohne liebe Emmy, die alles wieder sauber macht!!
Danke für den Einblick!
Liebe Grüsse Maud

Anonym hat gesagt…

"Dicke Kinder sind schwerer zu kidnappen" *HAHAHAHA*
SEHR SCHÖN!

..also, ALLES sehr schön. Deine Küche ist total muckelich!

Liebe Grüße
vonna Suse
:-D

Natalie hat gesagt…

Wie schöööön!! Ich habe jetzt so richtig Lust, unsere WG-Küche schöner und funktionaler zu gestalten. Hach, ich bin ein bisschen verliebt in deine Küche!

zuckererbse hat gesagt…

Einfach toll! Danke für diesen schönen Einblick, Steph. :-)

zuckererbse hat gesagt…

Grad noch entdeckt: Senftöpfchen aus Cochem. Habsch auch hier rumstehen! *g*

IPH hat gesagt…

wow du hast ja ein ziemlich großes equikment und so wahnsinnig viel platz ist da ja auch nicht, aber für kreativität ist ja auch eher die organisation und ich der platz gefragt. Gefällt mir :D
hier findest du meine Küche
http://iph-ladolcevita.blogspot.com/

lg irene

Frau Momo hat gesagt…

Eine Küche, wie ich sie liebe. Da würde ich mich sofort heimisch fühlen.
Und nun geh ich mal weiter in Deinen Rezepten stöbern. Die meisten Deiner Einkaufstipps sind mir sehr vertraut, auch wenn ich aus dem fernen Altona nach Eppendorf anreisen muß, was ich aber regelmäßig tue, weil mein Mutter bei Dir um´er Ecke wohnt :-)
Liebe Grüße
Birte

Steph hat gesagt…

@ Su
Vielen Dank für den Schüsseltipp, ich werd mir die gleich mal genauer anschauen! :o)

@ heartbts
Die Sitzgelegenheiten, bzw. der Esstisch mit den entsprechenden Stühlen steht direkt vor der Küchentür in der Diele.
Im Prinzip ist das also ne offene Küche mit dem Essplatz direkt daneben.

@ Maud
Man weiß gleich, wer mit St. Xaver gemeint ist, nech? ;O)

Ich geb zu, so ab und zu hätt ich schon gern eine Waschmaschine, dann sag ich mir aber ganz schnell, dass der klitzekleine Abwasch auch schnell erledigt ist (vorausgesetzt, ich muss das nicht alleine machen) und schon ist der Abwaschfrust wieder vergessen ;o)

@ Suse
Der Spruch is klasse, oder? :o)
Muckelich is übrigens genau das passende Wort, ich find meine Küche nämlich auch bannich muckelich!

;o)

@ Natalie
Ich auch ;O) Es würde mich sehr freuen, wenn mein kleiner Küchenstriptease eine Anregung wäre, die eigene Küche evtl. auch etwas zu pimpem, bzw. wohnlicher, oder wie Suse es sagen würde, muckeliger zu machen.

@ Adlerauge Zuckererbse
Da haste aber ganz genau hingeschaut! :o)
Wir sind ja beide kleine Senf-Junkies und seit nata mir zu einem Bloggertreffen ein Senftöpfchen mit dem Kölner Mostert mitgebracht hat, sind wir große Fans dieses Senfes - der ist schon wirklich mächtig lecker.

@ IPH
Stimmt, ich hab unheimlich viel Küchenkrams, bei Weitem nicht die besten Töpfe, Pfannen und Messer, dafür aber viele recht spezielle Gerätschaften.
Etwas größer dürfte die Küche ruhig sein, mittlerweile hab ich mich mit dem Platzmangel, der sich ja am deutlichsten beim Arbeiten zeigt, recht gut abgefunden - Not macht eben erfinderisch ;o)

@ Birte
Herzlich willkommen in meinem kleinen KuLa! Es freut mich sehr, dass Dir meine Küche so gut gefällt :O)
Viel Spaß beim Rezeptestöbern!

Steph hat gesagt…

@ Maud
Ich meinte natürlich eine Geschirrspülmaschine, ne Waschmaschine hab ich schon ;o)

Hesting hat gesagt…

Danke für den Einblick. Ich muß gestehen, mit dem überladenen Ivar könnte ich nicht leben. Ich verstecke ungenutztes Equipment lieber. Und daß Du es aushältst, auf der Suche nach Soße X oder Gewürz Y ebenso weit in den Schrank tauchen zu müssen wie ich: Respekt. Für mich ist das ein Stimmungskiller.

Steph hat gesagt…

@ Hesting
Das Regal ist nicht überladen, das wäre es, wenn es sich nicht mehr auf seinen vier Beinen halten könnte - noch geht's aber ;o)
Ich mag das Regal, nein, ich liebe mein Ivar-Regal. Als wir in diese Wohnung eingezogen sind, hätten wir natürlich auch geschlossene Schränke aufstellen können, haben wir aber bewusst nicht, weil ich diese offenen Regale unheimlich gerne mag.
Sicher, man muss mehr putzen, weil es schneller verstaubt und speckig wird, ich finde es so aber gerade gemütlich.
Meine Küchengerätschaften, Gewürze und Lebensmittel hinter Schranktüren zu verstecken wäre nicht meins - ich brauch das Chaos ;o)
Ach so, und lange suchen muss ich bei meinen Gewürzen nicht, die haben alle ihren Platz - das geht wirklich schnell.

susanne hat gesagt…

Deine Küche ist wirklich sehr gemütlich. Bei mir ist theoretisch fast alles in Schränken verstaut und wenn mal was rumsteht (also immer) sieht es nicht gemütlich aus, sondern chaotisch.
Und ich habe mitgemacht; im Blog gibt es meine Küche zu besichtigt.

LG
Susanne

Wolke-Siebe hat gesagt…

Soooo sympatisch - ich bin nur begeistert!!! Die Blicke in deine Küche (klein aber OHO!) tun mir wohler als Wellness - schön dass es mehr Leute gibt die ihren Krimskrams nicht verstecken.

Ganz liebe Grüße aus Niederbayern,
Doris

Anonym hat gesagt…

@Steph
"Muckelichkeit" ist für meine Begriffe das Wichtigste in einer Küche. :-)
Ich schaue mir immer ganz bewundernd schicke, cleane Küchen an, die ich auch wirklich seeehr leiden mag. Mit Kochinseln und ner edlen Front etc.
Ich muss aber wuseln können und die Küche ist ein Ort der (entspannenden) Arbeit; das darf man ruhig sehen. ...meine Utensilien stehen zum größten Teil auch offen rum und/oder baumeln an einer Reling. :-D ..der einzige Nachteil dabei ist, dass dann kaum Platz bleibt, mal ein Backblech so abzustellen, dass es nicht kippelt. *hmpf*
Naja. Kennste ja sicher. ;-O
LG
vonna Suse

P.S.: Den Soda-Aparillo mit Glasflaschen finde ich sehr kuhl! Muss ich mal googeln! *anmerk*

fitundgluecklich hat gesagt…

tolle küche, da sieht man wieder das man nicht extrem viel platz braucht um toll zu kochen und tolle fotos zu schießen!! schaut sehr gemütlich aus und sind ein paar super ideen dabei!! hab mir das mit dem tag der offenen küchentür mal notiert, vielleicht gewähre ich auch mal einblick in mein kleines reich!!

Evi hat gesagt…

Ich versuch mich dran, wenn du so nett fragst. ;-)

Regina hat gesagt…

Sehr schön hast du das alles gelöst. Und die Mops-Uhr ist cool! Ich find die Hunde auch total toll! :-)

Charlie hat gesagt…

Delta Radio in der Küche und mitsingen - auch meine Nachbarn kennen das, glaube ich:)
Sehr schön ist die kleine "Daiblskiach" eingerichtet - und sehr durchdacht!

~Lilly hat gesagt…

Woha! Also das ist extrem interessant, schreckt mich aber gerade ein kleines bisschen ab - wenn ich den Inhalt meines Vorratsschrankchaos/meine schiefen Türme von Geschirrstapel-Pisa fotografiere schickt mir sicher ein besorgter User eins der "Wir helfen Messies"-Teams samt RTL(2) oder Konsorten vorbei ;)

Ich finde deine Kreativität was das Schaffen von Stauraum angeht bewundernswert. Und die Pasta macht sich in den Whiskeydosen ausgesprochen gut!

Liebe Grüße,

~ Lilly

Bere hat gesagt…

Hab grad die Fluchereien über doofe Radiosender gelesen, vielleicht wäre FluxFM ja was für euch: http://www.fluxfm.de/

Gibts immerhin schon in Berlin und Umgebung, Bremen und Stuttgart - sowie natürlich online. :)

Andrea hat gesagt…

Auch ein Bialetti Fan :)

Sehr schöne, gemütliche Küche hast du!

Ellja hat gesagt…

Ein hübsches Sammelsurium hast du hier! Man merkt hier sofort, da wird mit Leidenschaft gewerkelt!
Und obwohl du mich heute eh schon besucht hast, hier auch noch der Link dazu:

http://2stepsawayfromparadise.blogspot.com/2012/03/offnet-eure-kuchen.html

silke. hat gesagt…

oh man, .. ich muss diesen barbapapa haben. wo bekommt man den? :)

ach.
und hallo.
ich möchte ja nicht unhöflich wirken. :)

und ja. auf die gefahr hin, dass dus schon nicht mehr hören kannst. du hast eine wunderbare küche. so, wie ich meine immer gerne hätte!



lg,

silke

thecookiez hat gesagt…

Schöne Küche :)

Anonym hat gesagt…

Hallo,

was für ein Kochfeld bzw. Backofen ist das denn?

Ingo

Ronja hat gesagt…

Das mit dem Hasendraht am Regal ist eine tolle Idee. Das Problem bei meiner Küche ist, dass sie zwar recht groß ist, aber komplett gekachelt und insgesamt ein Fenster und fünf Türen hat. Das bedeutet, dass ich kaum Stellfläche für Schränke habe und auch nicht mal eben schnell einen Nagel in die Wand hauen kann, um etwas aufzuhängen.

mein-i-tüpfelchen hat gesagt…

Liebe Steph, ich verfolge Deinen Blog schon lange und finde ihn immer wieder schön. Heute habe ich es endlich geschafft, mich als Verfolger" zu registrieren. Deine Küche sieht ultragemütlich aus...den Barbapapa und die Liesbeth finde ich sowas von Klasse! Wenn ich es schaffe, werde ich auch am Tag der offenen Küche teilnehmen. Allerliebste Grüße - Alex (und, ich musste echt lachen.."Dicke Kinder sind schwerer zu kidnappen"). :-))

Schmitt´s hat gesagt…

Das ist ja ein toller Einblick!
Und mir ist er umso sympathischer, als dass Du ganz offensichtlich nicht in einer durchgestylten Designerküche kochst, sondern in einem ganz bodenständigen, gemütlichem Ambiente brutzelst.

Vielen Dank für den Blick durchs Schlüsselloch!

Schöne Grüße von
Britta

zwerg hat gesagt…

Geile Küche, hammermäßig. Und ich dachte, diese Köstlichkeiten kommen aus einem ort mit viiiiieeel Platz, exzellenter Ausstattung und -natürlich- einem Geschirrspüler. Ich hab übrigens auch keinen. Du hast echt lustige und praktische Ideen, mir wär das aber zu voll. Obwohl, das mit dem Regal..würde ich gerne nachmachen. Mich nervt es nämlich, wenn ich nicht sehen kann, was ich alles an Zutaten habe, weil die hinten im dunklen Schrank stehen.
Weiter off-Topic:
Nein, ich verwende keine Papierförmchen, weil diese speziellen Muffins dann angeblich das Papier fressen. Ich hab es jetzt mit Semmelbrösel ausge..ähm..pulvert. Das funktioniert einigermaßen. Aber die Dinger fallen immer noch in sich zusammen.

SchokoCupcake hat gesagt…

Das ist wirklich eine nette Idee. Der Barbapapa-Papierrollenhalter ist wirklich cool.

Hab übrigens ein Rezept von dir in einem Post verlinkt:
http://schokocupcakes.blogspot.com/2012/03/happy-birthday-oreo.html
Ich hoffe das ist okay für dich.

Liebe Grüße

Steph hat gesagt…

@ Wolke-Siebe
Den ganzen Krimskrams, den ich in unserer Wohnung horte, könnte ich im Leben nicht verstecken, dafür isses viel zuviel ;o)
Ich mag meinen Tüdelschiet aber auch viel zu gern, als dass ich ihn verstecken wollen würde.

@ Suse
Hach, das kenn ich nur allzu gut! Bisher konnte ich das Blech im Notfall immer auf den Fliesenboden stellen, das wird nu in Zukunft aber schwierig, da wir jetzt Linoleumfliesen haben - die würden das nur einmal mitmachen ;o)

@ fitundgluecklich
Die Fotos mach ich nicht (mehr) in der Küche, sondern auf meinem selbstgezimmerten Foto-Klapptisch im Arbeitszimmer. Das entspannt die Platz- und Lichtproblematik ungemein ;O)

@ Charlie
Unsere Nachbarn hams nicht leicht mit uns ;o)

@ Lilly
Nu hab Dich nicht so, ich hab Euch auch in mein Chaos reinschauen lassen - nu bist Du dran ;o)

@ Andrea
Naja, eher mein Mitesser, ich vertrete bei uns die Tee-Fraktion, er ist der Kaffeetrinker ;o)

@ silke
Den Barbapapa gibts anscheinend nicht mehr, ich hab ihn damals bei marengo oder so ähnlich bestellt, aber den Shop scheint es nicht mehr zu geben.
Freut mich sehr, dass Dir mein kleines Reich so gut gefällt :o)

@ Ingo
Ein ganz normales Standard-Ceranfeld von Siemens, gleiches gilt für den Backofen, nix Besonderes.

@ Ronja
Oha, das sind wirklich eine Menge Türen! Hast Du über den Türen Regale angebracht?

@ Alex
Vielen Dank, es freut mich sehr, dass Dir mein Durcheinanner so gut gefällt - da haste Dir grad meine besonderen Lieblinge rausgesucht ;o)
Ich fänd's sehr schön, wenn Du uns auch einen kleinen Einblick in Deine Küche gewähren würdest!

@ Schmitt's
Naja, so ganz bodenständig isses hier im 4. Stock nich ;o)

@ zwerg
Ich hab in unserem Forum Deine Frage weitergereicht, wennste mal schauen magst:

http://forum.huettenhilfe.de/kleingebaeck/quark-griess-muffins-zusammenschrumpeln_814.html

@ SchokoCupcake
Selbstverständlich ist das für mich ok ;o)

touche-a-tout hat gesagt…

Tolle Küche :-)

Ich "spickel" bei dir jeden Tag :-)

Schau doch mal bei mir rein ...

http://touche--a--tout.blogspot.com/2012/03/tag-der-offenen-kuche.html

Dating hat gesagt…

Wow, das ist mal ne Küche. Ein bisschen chaotisch aber ich finds cool!!!!!

Mir gefallen am besten das Schwarzbrotschwein ( was es alles gibt) und die gewürze finde ich sensationell!!!!!!!!

liebe grüße und viel spaß in deiner küche

Sandy

Julia hat gesagt…

Was für eine nette, gemütliche Küche mit so vielen lieben kleinen Details. Gefällt mir sehr. Falls ich heute mal bei Tageslicht heimkomme, mache ich noch unbedingt mit :)

Julchen hat gesagt…

Den Tag der offenen Küche find ich total interessant. Danke für die tollen Einblicke in Eure Küchen!!!

Und hier ist ein Blick in unsere Küche: http://www.backebackekuchen.com/2012/03/my-kitsch-kitchen.html

Liebe Grüße, Julia

meine-Rasselbande hat gesagt…

WOW, so viele schöne Küchen voller Leben!

Auch wenn es ein wenig spät ist, aber gerne würde ich Euch meine Küche zeigen:

http://meine-rasselbande.blogspot.de/2012/03/der-liebste-raum-die-kuche.html

Turbohausfrau hat gesagt…

Ich finde deinen Spruch mit dem Kidnappen auch genial! :D

Und hier meine kleine Küche: http://turbohausfrau.blogspot.com/2012/03/meine-kuche.html

Karine hat gesagt…

gerne bin ich mit meiner kueche hier dabei http://karine-kitchen.blogspot.com/2012/03/kuechentuere-aufgemacht.html
liebe gruesse von Karine

einfach ein schönes Leben hat gesagt…

Liebe Steph,

das Bremer Schwarzbrotschwein gefällt mir. Ich überlege schon die ganze Zeit, wie die das gebacken haben.

Es grüßt ganz ohne Schwein

Martin

Sophie hat gesagt…

Schön sieht's bei dir aus, Steph! Deine Küche passt total zu dir, genauso hab ich mir das vorgestellt. Das Problem mit die offene Regoooole kenn ich auch nur zu gut, ich halte jedes Weinglas (steht neben der Dunstabzugshaube) und jeden Teller inzwischen einfach nochmal unters fließende Wasser :-D
Sehr lobenswert auch deine exorbitante Kreativität in puncto Stauraum und Wandschmuck.. und den Tipp mit den Dosen merk ich mir, sowas such ich schon seit Ewigkeiten!

Steph hat gesagt…

@ Martin
Das bleibt ein Geheimnis, ist schließlich eine Bremer Spezialität ;o)

@ Sophie
Hach ja, der Wandschmuck ist schon, na sagen wir mal besonders, nech? ;o)

rebecca-lecka hat gesagt…

Hallo Steph, hier noch schnell ein passender Bericht zum Tag der offenen Küche, der Dich bestimmt interessiert!!
Auf Arte noch 6 Tage zu sehen, hier:

http://videos.arte.tv/de/videos/design_die_frankfurter_kueche-6543094.html

Gruß rebecca (ich lebe noch...)

Steph hat gesagt…

Oooh Rebecca, wie schön von Dir zu lesen! Ich hoffe, es geht Dir besser und Du kannst den Frühling genießen, Kraft tanken und hast wieder Freude am Essen!

Ganz liebe Grüße!

P.S.: Der Link ist klasse, interessiert mich in der Tat sehr - vielen Dank dafür :O)

edekaner hat gesagt…

Hallo Steph, bei so einer netten Aufforderung kann ich ja gar nicht anders. als auch mitzumachen.
http://edekaner.blogspot.de/2012/03/tag-der-offenen-kuche.html

oh-mimmi hat gesagt…

Jetzt stehen unter diesem posting schon so viele Kommentare, aber ich kann nicht anders, als hier auch noch meinen Senf dazuzugeben: ich finde Deine Küche sehr sympatisch! Ich hab in letzter Zeit soviele durchdesignte Hochglanzküchen gesehen von denen ich dachte: "die dient auch nur zum schick-Automatenkaffee-Trinken und Putzen", daß mir Deine erfrischend anders vorkommt! Ich lese hier ja meistens still mit und teile viele Deiner Ansichten, aber ohne Spülmaschine könnt ich nicht mehr ... ach, vielleicht auch nur Gewohnheitssache ...

Christel

magierin hat gesagt…

du hast eine spitzenküche.die gefällt mir total.ich habe meine auch vorgestellt und du findest den beitrag unter küchenalarm.dein gewürze sind wirklich der knüller und die haushaltsrollenhilfe erst.ich bin gar nicht darauf gekommen, meine zu fotografieren, ich habe nämlich so eine süsse aus schweden holz und so...hanne schrieb bei sich, dass du alle küchen zusammenfassen willst, greif zu.war ne tolle aktion.herzliche grüsse ute

mmme.windermere hat gesagt…

Hallo Steph,

deine tolle kleine,heimelige Küche hat mich dazu inspiriert auch bei mir klar Schiff zu machen und dem unorganisierten Chaos den Kampf anzusagen. Mit gerade mal zwei Unterschränken und zum Bersten gefüllten Geschirrschränken und sonst sehr mangelnder Unterbringungsmöglichkeiten habe ich das auch bitter nötig.
Zwar hab ich mehr Fläche, aber leerer Raum bringt auch nicht viel rum.
Wahnsinn, deine Gewürzsammlung ist faszinierend.
h
Würde auch gerne auf plastikfreie Schüsseln umsatteln. Zwar hab ich genügend aus Edelstahl, aber Für Dinge wie eine Ganache, eine süße Creme, oder mal einen kleineren Rührteig wäre mir eine dickere Glassschale deutlich lieber.Auch bei Hackfleischzubereitung ist mir der Stahl nicht so lieb und die Melaminschüsseln eben aus Kuntstoff. Die Ikea Salatschüsseln aus Glas sind mir etwas zu filigran von der Wandstärke.
Echt schwierig inzwischen. Ich kann mich erinnern, daß man früher dickwandige Schüsseln von Pyrex an jeder Ecke kaufen konnte. Irgendwier finden sich da nur noch Überbleibsel.

Anonym hat gesagt…

Sehr tolle Küche! Ich finde die Idee mit dem Hasendraht super!!! Habe nämlich auch dieses Regal und nehme das gleich mal als Inspiration, nicht nur für die Küche. Btw. mit den beiden Radiosendern hast Du recht ;-)
Gruß, Sandra

Anonym hat gesagt…

Also ich bin ja nur der Vertilger der Lekkereien meiner Frau. Aber in die hier ausgestellten Lekkerein könnte ich mich auch verlieben. Um meiner Frau nicht untreu zu werden, habe ich ihr bereits einige Rezepte ausgedruckt. Aber nicht nur die Speisen sehen lekker aus, sondern alle Seiten des Kuriositätenladens gefallen mir ausgesprochen gut. Schöne Bilder, nette Texte und das alles gepaart mit einem außerordentlich guten Geschmack (ich muß aufpassen wegen der vielen Komplimente, sonst krieg ich noch Ärger mit meiner Frau.) Aber das musste nun mal gesagt werden!!!!!
Mach weiter so, ich bleib auch Dir treu.

Frank Meven

 

Nachbarschaft

Auswärts

Vorratsregal

5-Gewürze-Pulver Ahornsirup Ajvar Anchovis Apfelessig Apfelsaft Auberginen Avocado Baharat Basilikum Biber Salçası Bier Birnen Blauschimmelkäse Blüten Bohnen Bohnenkraut Brokkoli Brombeeren Brunnenkresse Buchweizen Bulgur Buttercreme Buttermilch Bärlauch Campari Cassis Champignons Chili Chinkiang-Essig Cidre Cognac Coppa Couscous Crème fraîche Cumin Curry Dill Eier Eierlikör Erdbeeren Erdnüsse Espresso Estragon Fenchel Fenchelsaat Feta Filoteig Fisch Fischfond Fischsauce Forelle Fregola Frischkäse Fruchtpulver Frühlingszwiebeln Geflügel Gemüsebrühe Gin Glasnudeln Granatapfel Grapefruit Grieß grüne Bohnen Guinness Gurke Hackfleisch Haferflocken Hartkäse Hefeteig Hering Himbeeren Holunder Honig Hühnchen Hühnerbrühe Hülsenfrüchte Ingwer Innereien Invertzuckersirup Joghurt Johannisbeeren Kaffee Kakaonibs Kakaopulver Kapern Kardamom Karotten Kartoffeln Kaviar Kerbel Ketjap Manis Kichererbsen Kichererbsenmehl Kohl Kohlrabi Kokosöl Koriandergrün Koriandersaat Krabben Kresse Krustentiere Kurkuma Käse Kürbis Kürbiskerne Kürbiskernöl Lachs Lachsforelle Lauch Leber Lemon Myrtle Limette Linsen Mais Majoran Mandeln Mango Mangold Maronen Marshmallows Marzipan Mascarpone Matjes Mayonnaise Meerrettich Miesmuscheln Milchpulver Minze Mohn Mu-Err-Pilze Muscheln Muscheln und Meeresfrüchte Muskat Mönchsbart Nelken Noilly Prat Nüsse Obstbrand Ochsenschwanz Oliven Orangen Orangenextrakt Oregano Paprika Paprikapulver Pastinaken Pastis Petersilie Petersilienwurzel Pflaumen Pilze Piment Pinienkerne Pistazien Polenta Portwein Prosecco Quark Quinoa Reis Reisessig Rhabarber Ricotta Rind Rinderfond rosa Pfeffer Rosinen Rosmarin Rote Beete rote Zwiebeln Rotkohl Rotwein Rucola Räucherfisch Safran Sahne Saibling Salbei Salzhering Sauerkraut saure Sahne Schalotten Schinken Schmorgurken Schnittlauch Schokolade Schwarzkümmel Schwein Sellerie Senf Senfsaat Sesam Sesamöl Shao Xing Shiitake-Pilze Sichuan-Pfeffer Sirup Sojasauce Sonnenblumenkerne Spargel Speck Spinat Steckrübe Sternanis Sumach Süßkartoffeln Tahini Thymian Tofu Tomaten Tonkabohne Topinambur Vanille Vanilleextrakt Wacholderbeeren Walnüsse Wassermelone Weichkäse Wein Weißkohl Weißwein Whisky Wild Wildschwein Wirsing Yufkateig Za'atar Zimt Zitrone Zucchini Zwetschen Zwiebeln Äpfel

Beliebteste Beiträge des letzten Monats

Lieferdienst

Translate

Vorratskeller

Nach oben