Tag der offenen Küche im KuLa

Wer einen Aufruf startet und darum bittet, einen oder auch gern zwei oder drei Blicke in fremde Küchen werfen zu dürfen, der muss natürlich auch irgendwann selbst ran, also gibt's heute den mordsexklusiven Blick hinter die Kulissen des Kuriositätenladens - aber Vorsicht, dieser Beitrag ist lang, seeehr lang! :o)

Wenn Ihr den KuLa schon länger verfolgt, konntet Ihr bereits Anfang 2009 in meiner Küche stöbern, da in den letzten Wochen aber ein neuer Fußboden verlegt wurde, ich daher gründlich Klar Schiff gemacht hab und sich auch ein paar für Euch vielleicht interessante Neuerungen ergeben haben, gibt's heute den Tag der offenen Küche 2.0.

Damit auch Jeder gleich weiß, was sich hinter der nicht existierenden Küchentür befindet (die wurde vor unserem Einzug kurzerhand von den Handwerkern ausgebaut und verschwand auf Nimmerwiedersehen), hab ich es nochmal in großen Buchstaben über die Tür geschrieben - für alle Nicht-Plattsnacker, der Düvel ist der Teufel und die Köök die Küche. De Düvelsköök ist also die Teufelsküche - wer mich kennt, weiß, dass es diese Bezeichnung ziemlich gut trifft ;o)

Auf der linken Küchenseite befindet sich die Einbauküche - wir hatten damals die Wahl, entweder eine Geschirrspülmaschine oder die Waschmaschine. Ich hab mich spontan für die Waschmaschine entschieden - für jede Wäscheladung aus dem 4. Stock in den Keller, wirklich nicht ;o)
Abwaschen ist bei uns also noch Handarbeit, nach Küchenorgien am Wochenende sicher einigermaßen nervig, da ich aber noch nie eine Geschirrspülmaschine hatte, vermisse ich sie nicht wirklich - ganz nach dem Motto "Man kann nur etwas vermissen, was man kennt".

Aur der anderen Seite steht das fast raumhohe IKEA-Regal, das sich mittlerweile schon bedrohlich in den Raum biegt (fällt so auf dem Bild nicht auf, ich war aber einigermaßen erschrocken, als ich neulich das Regal ausgeräumt hab). Zur Sicherheit hab ich es mehrfach an der Wand befestigt, mein Vater wäre stolz auf mich ;o)
In dem Regal lagert ein Großteil meiner Vorräte, ganz unten Getränke, darüber Backzutaten, dann kommt das Tee- und Kaffeeregal und darüber meine Essig-, Öl- und Saucensammlung. Direkt darüber liegt das Pasta- und Hülsenfrüchtelager und unmittelbar unter der Zimmerdecke lagern meine Backformen - dieses Regal muss also wirklich eine Menge aushalten ;o)
Hinter dem Regal steht gleich mein Arbeitstisch und dahinter unser wönziger Kühlschrank - wenigstens passt aber ein Backblech rein, für die Keksbackerei absolut perfekt.

Unscheinbar, aber der wichtigste Platz in der Küche, die Tee-Ecke. 
Da ich pro Tag mehrere Liter Tee trinke, läuft der Wasserkocher auch im übertragenen Sinne ständig heiß. Ein Tag ohne Wasserkocher? Absolut undenkbar!

Selbst ist die Frau. Ich hatte eine nicht mehr benötigte Gardinenstange und unheimlich viel Küchenkrams, der nicht mehr in die Schubladen und Schränke passte - also wurde die Gardinenstange kurzerhand an die Wand geschraubt und schon hatte ich eine prima Verstaumöglichkeit für Knethaken, Schneebesen & Co.
 
Frische Kräuter gibt es bei uns leider nicht aus dem Garten oder vom Balkon, sondern nur von der Fensterbank - Liesbeth hat aber natürlich immer ein Auge drauf.
  
Eines meiner vielen Küchenmaskottchen, ein Bremer Schwarzbrotschwein, das es nur in einer kleinen Konditorei im Bremer Schnoor gibt.

Der einzige Mann, den ich während meiner Kochorgien in meiner Küche dulde, Barbapapa. Er lächelt mir aufmunternd zu, wenn der Berg Abwasch mal wieder größer zu werden scheint, anstatt abzunehmen und erträgt auch mein Schimpfen und Meckern, wenn etwas nicht so klappt, wie ich es mir gedacht habe. 
 
Ich sammel sie nicht direkt, im Lauf der Zeit haben aber schon ein paar von ihnen ein neues Zuhause bei uns bekommen - Engel.
Nehee, keine mordshässlichen güldenen Porzellanputten, sondern hübsche Engel - richtig hübsche Engel ;o)

Wenn ich einen Hund hätte, es wäre entweder ein Mischling oder ein Mops - ich liebe Möpse! Schon klar, die kleinen Kerle sind fürchterlich überzüchtet, aber niedlich sindse trotzdem ;o)
Die Uhr hab ich mir selbstgemacht, dazu hab ich einfach ein Loch in einen Plastikteller mit Mopsdekor gebohrt und dann ein Uhrwerk dran befestigt - fertig.

Wie gesagt, wir wohnen im 4. Stock, Getränkekisten schleppen artet daher in eine wirkliche Strafarbeit aus, also haben wir uns einen Sodastreamer angeschafft - natürlich mit Glasflaschen. Gekauftes Wasser kommt uns seitdem nicht mehr in die Wohnung, das Gerät arbeitet seit nun auch schon fast 3 Jahren einwandfrei und ist aus unserer Küche nicht mehr wegzudenken. 
Um die Flaschen anständig zu reinigen (Ihr erinnert Euch, wir haben keinen Geschirrspüler), gebe ich regelmäßig 1-2 Gebissreinigertabletten in die Flaschen, fülle mit heißem Wasser auf und lasse die Flaschen über Nacht stehen. Dann nur noch mit einer Flaschenbürste bearbeiten und schon strahlen die Flaschen wieder wie neu.    
  
Dass Platz bei mir Mangelware ist, habt Ihr ja schon gesehen, also muss jede Möglichkeit Stauraum zu schaffen, ausgenutzt werden. An der Seite des IKEA-Regals hab ich mir daher mit Hasendraht noch eine weitere Möglichkeit gebastelt, Küchenutensilien aufzuhängen. 
Das künstlerisch höchstanspruchsvolle Kunstwerk im Hintergrund, von der Künstlerin (also mir *räusper) auch Pfannenbaum genannt, ist aus der Not gebohren. Meine Idee, das Espressopulver nicht in den dafür vorgesehenen Behälter der Bialetti zu geben, sondern direkt zum Wasser in den Tank, hatte vor ein paar Jahren ziemlich explosive Konsequenzen. Um es kurz zu machen, die Maschine ist uns quasi um die Ohren geflogen und hat das Kaffeepulver auch noch in den hintersten Ecken der Küche verteilt. 
Da ich nix anderes da hatte als weißen Binder und blaue Abtönfarbe, hab ich die eine Seite der Küche kurzerhand in einem gruseligen mediterranen hellblau gestrichen und weil ich grad so in Fahrt war, die schlimmsten Flecken, die die Farbe nicht überdeckt hat, mit einer wunderschönen Höhlen Wandmalerei überdeckt. Mittlerweile hab ich mich dran gewöhnt, bis zur nächsten Kaffeeexplosion darf die Farbe also an der Wand bleiben ;o)

Alles, was keinen Platz in, auf oder unter meinen Schränken hat, wird in meiner Küche mit Haken an der Wand oder dem Regal befestigt.

Essig, Öl, asiatische Würzsaucen, Salz und Pfeffer - selbstverständlich nur das Nötigste ;o) 
 
Alles, was man zum Tee- und Kaffeekochen oder für einen leckeren Kakao braucht, gibt's in diesem Regal. Natürlich ist auch hier der Platz knapp und ich muss daher mächtig hochstapeln - kann ich übrigens sehr gut ;o)

Auch hier wird hochgestapelt. Ich präsentiere mein Gewürzvorrat, bzw. einen Teil davon, links und rechts vom Bild geht's nämlich noch weiter ;o)
Den Tipp mit den Dosen hab ich von Nicky, die sie vor fast zwei Jahren in ihrem Blog vorgestellt hat. Da bei mir ständig neue Gewürze dazu kommen, siegt bei der Etikettierung mal wieder meine Faulheit. Ich bedrucke einfach buntes Papier mit den Namen, schneide die Namen dann aus und klebe sie auf die Dosen - so ein schickes Design wie Nicky gibt's daher bei mir nicht.
Die Dosen bekommt Ihr hier, ich empfehle besonders die 100, 75 und 50 ml Dosen, die 125 ml Dosen sind für meinen Geschmack zu breit, bzw. zu flach. Achtet beim Aussuchen der richtigen Dosen auf den Durchmesser und wählt die Dosen mit dem kleinsten Durchmesser.  

Farblich sind sie in Pfeffer und Chili (rot), getrocknete Kräuter und Sologewürze (grün), Gewürzmischungen (gelb) und süße Backzutaten (blau) und Salze (weiß) unterteilt, das erleichtert das Finden der entsprechenden Gewürze ein wenig.

Dass mein Mitesser passionierter Whiskytrinker und -sammler ist, habt Ihr vielleicht schon an anderer Stelle mitbekommen. Da ich selbst ja kaum Alkohol trinke und schon gar keinen hochprozentigen (ich hab in meiner Schulzeit 1-2 recht eindrückliche Erfahrungen mit Alkohol gesammelt, die dafür gesorgt haben, dass mir auch jetzt noch speiübel wird, wenn ich nur dran denke, hochprozentigen Alkohol zu trinken), kümmere ich mich lieber um die Wiederverwertung der Verpackungen. Die Tuben der 500 ml-Flaschen eignen sich nämlich hervorragend als Spaghetti-, bzw. Nudeldosen. 
Kleine 200 ml Whiskyflaschen landen natürlich auch nicht auf dem Müll, sondern ich nutze sie weiterhin und verwende sie für Vanilleextrakt, Sirup & Co. 
Irgendwann beschrifte ich die Dosen und Flaschen auch noch, dann findet sich vielleicht auch mein Mitesser in der Küche zurecht ;o)  
  
Und zu guter Letzt noch mein heißgeliebtes Küchenradio, ohne das in meiner kleinen Düvelsköök gar nix gehen würde - ich muss nämlich schon fast zwanghaft mitträllern, sobald ich den Kochlöffel schwinge, so haben dann auch die Nachbarn etwas davon. Es soll ja Menschen geben, die behaupten, dass das ein ziemlich zweifelhaftes Vergnügen wäre. Selbstverständlich alles Verleumdungen ;o) 
Der Sender ist immer gleich eingestellt, nämlich auf delta radio. Seit sich der NDR immer mehr zum Hausfrauensender entwickelt hat und ausschließlich nervige Musikkonserven runterdudelt (davon natürlich mindestens 10 Mal pro Tag James Blunt, Sankt Xaver und diesen unheimlichen gruseligen Deichgrafen), ist delta der wirklich einzige Musiksender, der noch anständige Musik spielt.

So, das war er, der Tag der offenen Küche im KuLa. Wie Ihr gesehen habt, hab ich weder viel Platz, noch eine unglaublich toll ausgestattete Küche, dafür aber bannich viel Krimskrams, den ich versuche, so gut es geht in der Küche unterzubringen. 
Natürlich hat eine so offene Küche (mal abgesehen vom fehlenden Platz) auch noch den Nachteil, dass man quasi alle zwei Tage Staub wischen kann, darüber hab ich aber gelernt hinwegzusehen, denn sonst würd ich aus der Küche gar nicht mehr rauskommen.

Ich brauch weder superexklusive Töpfe, noch Messer für ein paar hundert Euro, sondern investiere mein Geld lieber in spezielle Gerätschaften, schickes Geschirr und natürlich in erster Linie in gute Lebensmittel, denn ein Kotelett aus Massentierhaltung wird auch nicht dadurch besser, dass es in einer exklusiven WMF-Pfanne gebraten wurde. Ein anständiges Stück Fleisch (also aus vertretbarer Tierhaltung) schmeckt aber auch aus einer günstigen Pfanne - meine Meinung ;o)
Meine ganz persönliche Abneigung ist Euch vielleicht aufgefallen - ich mag kein Plastik. Egal, ob es sich um diese quietschbunten und völlig überteuerten Plastikschüsseln eines amerikanischen Plastikgeschirrherstellers oder anderen Plastikkram handelt - mir stellen sich schon beim Gedanken daran die Nackenhaare auf. Mal abgesehen von den gesundheitlichen Risiken, die dieser Plastiksch... in sich birgt, schön is das doch nu wirklich nich, oder? Für meinen Geschmack sieht dieser ganze Plastikkrams immer nach Campinggeschirr aus und das mag ich nicht in meiner Küche und schon gar nicht auf dem Tisch haben. 
Ein paar Plastikartikel gibt's bei mir natürlich leider auch noch. Ich brauche beispielweise noch nen adäquaten Ersatz für meine Rührschüsseln und hab ein Sieb aus Plastik - das war's dann aber auch im Großen & Ganzen. 
Die Materialien meiner Wahl sind Glas, Keramik, Holz und Metall. Flaschen, Gläser und Dosen werden wiederverwertet und auch gern zweckentfremdet - Plastik fliegt raus ;o)

Nun seid Ihr dran! Ich würde mich riesig freuen, wenn auch Ihr am Tag der offenen Küche teilnehmt und uns einen kleinen (muss ja nicht so ausführlich sein wie meiner) Blick in Euer Reich gewährt. Blogger können natürlich in ihrem Blog darüber berichten, wenn Ihr aber keinen Blog habt, könnt Ihr Euch gern bei uns im Forum Alles Hausgemacht! anmelden und uns dann dort Eure Küche zeigen - wir würden uns sehr freuen! 

Nachtrag
Wenn Ihr auch am Tag der offenen Küche teilnehmen möchtet, habt Ihr noch bis zum 31.03.2012 Gelegenheit dazu, bitte gebt dann im Ursprungsbeitrag einen Kommentar ab, so dass ich auch später keinen Beitrag übersehe. 
Im Anschluss daran werd ich eine schicke Zusammenfassung basteln und alle Beiträge darin verlinken, so dass ein sicher spannender Rundgang durch viele unterschiedliche Küchen entsteht.

Kommentare:

zorra hat gesagt…

Schön gemütlich deine Küche! Und mit dem Plastik hast du vollkommen recht. Leider kann man dem fast nicht mehr entkommen...

Mimis Welt hat gesagt…

Schöne Küche, es kommt ja nicht auf die Größe an! ;-)
Die Gewürzsammlung ist der Hammer!!
Lg, Miriam

Nadja hat gesagt…

Lustig, ich hab auch ein selbstgemaltes Baumbild mit Blüten in meiner Küche... ;) Meines verdeckt einen hässlichen Teil überm Gewürz- und Mehlregal und hat auch noch Vögelchen drauf. Einen praktischen Nutzen hat es allerdings nicht, dafür ist es hübsch <3

Wenn ich deinen Eintrag so lese, krieg ich total Lust, endlich auch einen zu schreiben, aber ich war schlimm und darf die coole Kamera des weltbesten Freundes im Moment vorerst nicht benutzen :/

Liebe Grüße
Nadja

nata hat gesagt…

Vielen Dank für die Peep Show! Da merke ich mal wieder, wie neugierig ich eigentlich bin ;o)

Vielleicht mache ich mir auch noch die Mühe und räume meine Küche mal ordentlich auf. Dann gibt es auch bei mir ein paar Fotos.

Übrigens habe ich ebenfalls relativ viel Zeug offen rumstehen. Aber ich finde das nicht wirklich gut, weil es in der Küche ja doch relativ schnell Speck ansetzt.

holunderbluete hat gesagt…

Deine Küche find ich toll, mit viel Herz :) ich freu mich schon auf alles, was du darin noch zaubern wirst.
lg vroni

Gisa hat gesagt…

Eine überaus sympathische Küche mit tollen Ideen!
Ich bin gerade dabei, meine eigene Küche zu planen und um ehrlich zu sein bin ich manchmal etwas überfordert von den vielen Lifestyle-Ideen. Da hab ich hin und wieder das Gefühl "das krieg ich nie hin!". Dank Deines Post weiss ich wieder, was ich eigentlich wollte: einen Ort zum nach Hause kommen.
Danke für den wohltuenden Einblick :)!

Hedonistin hat gesagt…

Unter voller Beladung sich krümmende Ivars mit vielen Haken dran ... ich glaub, in deiner Küche würd ich mich wie zuhause fühlen. ;-)

Sandra_aus_München hat gesagt…

toll!!
Bin ganz begeistert, wie und was du da auf kleinem Raum alles drin hast - und es wirkt trotzdem nicht vollgestopft oder Ähnliches....sondern total schnieke mit feinem Sinn fürs Detail....genial finde ich auch die Idee mit dem Hasendraht, wo man dann alles dranhängen kann!
Und du hast als Arbeitsplatz wirklich nur den Platz neben dem Kühlschrank...*durchdieZähnepfeif* Respekt!

Ich werde mich auch am Wochenende daran machen, unsre Küche abzulichten und im Forum vorzustellen, freu mich schon, dass ich dafür nun endlich mal Zeit habe... :o)

Liebe Grüße,

Sandra aka Keksi ;o)

Anki hat gesagt…

Juhu, du hast die Solarqueen! Da steh ich auch jedes Mal vor :)
Sehr sympathische Küche, wirklich. Und typisch hamburgisch klein... Aber meine ist noch kleiner. Und leider nicht so hübsch! Aber vielleicht mach ich trotzdem mit. Mal sehen!

Coconut and Vanilla hat gesagt…

Du hast ja echt ne witzige Küche!
Ich habe mich sofort in dein Brotschwein verliebt! Und nach einem Küchenradio, das vor allem auch CD's abspielt (denn das Senderangebot in Stuttgart ist grauselig) suche ich auch. Was hast du denn für eines?

Muss jetzt ab in die Küche zum Fotografieren ;).

Viele Grüße,
Lena

Evi hat gesagt…

Was für eine tolle, gemütliche Küche! Ein Traum! :-)

Da kommt einem die eigene, moderne Küche gleich wieder ein Stück lebloser vor - aber gut, so lange wohne ich noch nicht hier, das ist alles noch nicht so, wie ich das möchte. ;-D

Tini hat gesagt…

Signatory Whisky, gute Wahl :) (kommt dann natürlich auch auf den Inhalt an, aber die machen schon schöne Sachen).

Delta hat zwar ganz gute Musik, aber diese GRUSELIG oberschlechten Moderatoren machen mich echt richtig wirklich total aggressiv. Dann höre ich doch lieber Musikkonserve oder Klassikradio...

Oh, und Deine Küche ist cool :) So aufgeräumt sollte meine mal sein, aber nachdem die Terrorkrümel gerade das 7. Mal am heutigen Tage die Tupperware ausgeräumt haben, kann ich davon noch ein bisschen länger träumen :)

GLG
Tini

Steph hat gesagt…

@ zorra
Immer wenn ich einen Ersatz für den Plastikkram finde, schlag ich zu. Mittlerweile hab ich so schon den Großteil meiner Küchengerätschaften umgestellt und irgendwann is Plastik komplett aus meiner Küche verbannt ;o)

@ Mimi
Vor allem die Dosen sind klasse, weil ich doch keinen Schrank hab, indem die Gewürze vor Licht geschützt untergebracht werden können.
Meine Gewürzauswahl is aber auch nich ganz zu verachten ;o)

@ Nadja
Wenn Dein Baumbild hübsch ist, hat es meinem ne Menge voraus - malen war noch nie meine Stärke, leider ;o)
Gib Deinem Freund doch einfach Anweisungen, was er fotografieren soll, dann brauchste die gar nicht anzufassen ;o)

@ nata
Da hast Du Recht, man muss schon viel öfter putzen als es notwendig wäre, wenn der ganze Kram hinter Schranktüren verstaut werden kann - nervt mich manchmal auch, aber auf der anderen Seite bin ich halt sone Tüdelschiet-Tante, die auch sonst überall was rumstehen hat.
Hätte ich mehr Schränke, würde ich garantiert trotzdem noch ne Menge Krams finden, der sich in den dann leeren Ecken aufstellen ließe ;o)

Über Bilder Deiner Küche würde ich mich übrigens sehr freuen!

Hast Du eigentlich den Kölner Mostert gesehen? Der ist nicht mehr von unserem Speiseplan wegzudenken seit Du uns ein Glas/Becher/Krug mitgebracht hast :o)

@ holunderbluete
Freut mich sehr, dass Dir meine kleine Düvelsköök gefällt :o)

@ Gisa
Mir gefallen die perfekt durchgestylten Designerküchen heutzutage zwar auch (im Katalog zumindest), haben wollen würde ich eine solche aber nicht, bzw. sie wäre wahrscheinlich binnen kürzester Zeit nicht mehr wiederzuerkennen, da ich mich sicher auch da dann nicht zurückhalten könnte und 1. alles voll stellen und 2. garantiert auch meine ganz persönlichen "Verbesserungen" vornehmen würde ;o)

@ Hedonistin
Hähä, hat Dich IKEA auch für einen Ivar-Extrem-Belastungstest angeheuert? ;o)
Ich hab gestern gesehen, dass ich das Regal noch mal extra absichern muss, da fehl noch ein wichtiger Winkel, der das Regal vor dem Umsturz bewahrt.

@ Sandra
Naja, ich hab hinter der Spüle ja noch 35 cm Arbeitsfläche (gerade nachgemessen) und ab und zu hol ich mir den selbstgemachten Foto-Klapptisch und stell ihn hinten am Fenster auf, dann hab ich wenigstens noch n büschen mehr Abstellfläche, zum drauf arbeiten isser allerdings zu klapprig.

@ Anki
Hähä, Liesbeth is klasse, oder? :o)
Mach unbedingt mit, Küchenbilder sind sooo spannend!

@ Lena
Hach, mein Brotschwein *verliebt lächel ...
Das Radio hab ich von Tchibo, gar nicht mal teuer und hat einen wirklich anständigen Klang - das CD-Fach war für mich übrigens auch ein Muss ;o)

@ Evi
Vielen Dank, ich mag meine Küche auch wirklich gern - trotzdem könnte sie noch nen klitzekleinen Ticken größer sein ;o)
Zeigst Du uns Deine auch noch?

@ Tini
Wenn Du des Mitessers Sammlung sehen würdest, die beinhaltet so manches Schätzchen und das beste ist, ich darf theoretisch jeden Whisky zum Kochen und Backen benutzen! Praktisch ist natürlich nur ein Teil wirklich dazu geeignet, aber die offizielle Erlaubnis hab ich *jubel

Die delta-Moderatoren gehen mir übrigens auch mächtig auf den Geist, besonders ja die May (oder Mai?) am Wochenende. Wenn ich schon ihren Dauerspruch "Die May is hier" mit dieser Quäkstimme höre, werd ich aggressiv ;o)
Für mich aber das kleinere Übel, wenn man bedenkt, dass bei NDR Hinnerk darauf lauert, den Hörern auf den Geist zu gehen ;o)

Su hat gesagt…

Man sieht einfach in jeder Ecke, dass du die Küche liebst! :)

Seit ich bei smitten kitchen den Tip gelesen habe, mit übereinander stapelbaren Glasschüsseln zu arbeiten, habe ich mir auch solche angeschafft. Habe selber gar keinen Platz und das war die Lösung! Denn sie können gleich auf dem Arbeitsplatz stehen bleiben und sehen immer toll aus. Wichtig ist, dass die Schüssel am Boden konkav sind, damit man leicht mit einem runden Löffel drin rühren kann und dass die Wände dick sind. In Dt habe ich welche von Luminarc ergattert, andere Marken sind Anchor Hocking und Pyrex. LG

heartbts hat gesagt…

wow die idee mit dem hasenzaun find ich super!!! :) und sowieso eine sehr schöne und gemütliche (auch ohne sitzgelegenheiten) küche.

Anonym hat gesagt…

Liebe Steph,

Sankt Xaver, ich lach mich kaputt! :-)))
Ich ziehe den Hut vor Dir.. so viel kochen ohne liebe Emmy, die alles wieder sauber macht!!
Danke für den Einblick!
Liebe Grüsse Maud

Anonym hat gesagt…

"Dicke Kinder sind schwerer zu kidnappen" *HAHAHAHA*
SEHR SCHÖN!

..also, ALLES sehr schön. Deine Küche ist total muckelich!

Liebe Grüße
vonna Suse
:-D

Natalie hat gesagt…

Wie schöööön!! Ich habe jetzt so richtig Lust, unsere WG-Küche schöner und funktionaler zu gestalten. Hach, ich bin ein bisschen verliebt in deine Küche!

zuckererbse hat gesagt…

Einfach toll! Danke für diesen schönen Einblick, Steph. :-)

zuckererbse hat gesagt…

Grad noch entdeckt: Senftöpfchen aus Cochem. Habsch auch hier rumstehen! *g*

IPH hat gesagt…

wow du hast ja ein ziemlich großes equikment und so wahnsinnig viel platz ist da ja auch nicht, aber für kreativität ist ja auch eher die organisation und ich der platz gefragt. Gefällt mir :D
hier findest du meine Küche
http://iph-ladolcevita.blogspot.com/

lg irene

Frau Momo hat gesagt…

Eine Küche, wie ich sie liebe. Da würde ich mich sofort heimisch fühlen.
Und nun geh ich mal weiter in Deinen Rezepten stöbern. Die meisten Deiner Einkaufstipps sind mir sehr vertraut, auch wenn ich aus dem fernen Altona nach Eppendorf anreisen muß, was ich aber regelmäßig tue, weil mein Mutter bei Dir um´er Ecke wohnt :-)
Liebe Grüße
Birte

Steph hat gesagt…

@ Su
Vielen Dank für den Schüsseltipp, ich werd mir die gleich mal genauer anschauen! :o)

@ heartbts
Die Sitzgelegenheiten, bzw. der Esstisch mit den entsprechenden Stühlen steht direkt vor der Küchentür in der Diele.
Im Prinzip ist das also ne offene Küche mit dem Essplatz direkt daneben.

@ Maud
Man weiß gleich, wer mit St. Xaver gemeint ist, nech? ;O)

Ich geb zu, so ab und zu hätt ich schon gern eine Waschmaschine, dann sag ich mir aber ganz schnell, dass der klitzekleine Abwasch auch schnell erledigt ist (vorausgesetzt, ich muss das nicht alleine machen) und schon ist der Abwaschfrust wieder vergessen ;o)

@ Suse
Der Spruch is klasse, oder? :o)
Muckelich is übrigens genau das passende Wort, ich find meine Küche nämlich auch bannich muckelich!

;o)

@ Natalie
Ich auch ;O) Es würde mich sehr freuen, wenn mein kleiner Küchenstriptease eine Anregung wäre, die eigene Küche evtl. auch etwas zu pimpem, bzw. wohnlicher, oder wie Suse es sagen würde, muckeliger zu machen.

@ Adlerauge Zuckererbse
Da haste aber ganz genau hingeschaut! :o)
Wir sind ja beide kleine Senf-Junkies und seit nata mir zu einem Bloggertreffen ein Senftöpfchen mit dem Kölner Mostert mitgebracht hat, sind wir große Fans dieses Senfes - der ist schon wirklich mächtig lecker.

@ IPH
Stimmt, ich hab unheimlich viel Küchenkrams, bei Weitem nicht die besten Töpfe, Pfannen und Messer, dafür aber viele recht spezielle Gerätschaften.
Etwas größer dürfte die Küche ruhig sein, mittlerweile hab ich mich mit dem Platzmangel, der sich ja am deutlichsten beim Arbeiten zeigt, recht gut abgefunden - Not macht eben erfinderisch ;o)

@ Birte
Herzlich willkommen in meinem kleinen KuLa! Es freut mich sehr, dass Dir meine Küche so gut gefällt :O)
Viel Spaß beim Rezeptestöbern!

Steph hat gesagt…

@ Maud
Ich meinte natürlich eine Geschirrspülmaschine, ne Waschmaschine hab ich schon ;o)

Hesting hat gesagt…

Danke für den Einblick. Ich muß gestehen, mit dem überladenen Ivar könnte ich nicht leben. Ich verstecke ungenutztes Equipment lieber. Und daß Du es aushältst, auf der Suche nach Soße X oder Gewürz Y ebenso weit in den Schrank tauchen zu müssen wie ich: Respekt. Für mich ist das ein Stimmungskiller.

Steph hat gesagt…

@ Hesting
Das Regal ist nicht überladen, das wäre es, wenn es sich nicht mehr auf seinen vier Beinen halten könnte - noch geht's aber ;o)
Ich mag das Regal, nein, ich liebe mein Ivar-Regal. Als wir in diese Wohnung eingezogen sind, hätten wir natürlich auch geschlossene Schränke aufstellen können, haben wir aber bewusst nicht, weil ich diese offenen Regale unheimlich gerne mag.
Sicher, man muss mehr putzen, weil es schneller verstaubt und speckig wird, ich finde es so aber gerade gemütlich.
Meine Küchengerätschaften, Gewürze und Lebensmittel hinter Schranktüren zu verstecken wäre nicht meins - ich brauch das Chaos ;o)
Ach so, und lange suchen muss ich bei meinen Gewürzen nicht, die haben alle ihren Platz - das geht wirklich schnell.

susanne hat gesagt…

Deine Küche ist wirklich sehr gemütlich. Bei mir ist theoretisch fast alles in Schränken verstaut und wenn mal was rumsteht (also immer) sieht es nicht gemütlich aus, sondern chaotisch.
Und ich habe mitgemacht; im Blog gibt es meine Küche zu besichtigt.

LG
Susanne

Wolke-Siebe hat gesagt…

Soooo sympatisch - ich bin nur begeistert!!! Die Blicke in deine Küche (klein aber OHO!) tun mir wohler als Wellness - schön dass es mehr Leute gibt die ihren Krimskrams nicht verstecken.

Ganz liebe Grüße aus Niederbayern,
Doris

Anonym hat gesagt…

@Steph
"Muckelichkeit" ist für meine Begriffe das Wichtigste in einer Küche. :-)
Ich schaue mir immer ganz bewundernd schicke, cleane Küchen an, die ich auch wirklich seeehr leiden mag. Mit Kochinseln und ner edlen Front etc.
Ich muss aber wuseln können und die Küche ist ein Ort der (entspannenden) Arbeit; das darf man ruhig sehen. ...meine Utensilien stehen zum größten Teil auch offen rum und/oder baumeln an einer Reling. :-D ..der einzige Nachteil dabei ist, dass dann kaum Platz bleibt, mal ein Backblech so abzustellen, dass es nicht kippelt. *hmpf*
Naja. Kennste ja sicher. ;-O
LG
vonna Suse

P.S.: Den Soda-Aparillo mit Glasflaschen finde ich sehr kuhl! Muss ich mal googeln! *anmerk*

fitundgluecklich hat gesagt…

tolle küche, da sieht man wieder das man nicht extrem viel platz braucht um toll zu kochen und tolle fotos zu schießen!! schaut sehr gemütlich aus und sind ein paar super ideen dabei!! hab mir das mit dem tag der offenen küchentür mal notiert, vielleicht gewähre ich auch mal einblick in mein kleines reich!!

Evi hat gesagt…

Ich versuch mich dran, wenn du so nett fragst. ;-)

Regina hat gesagt…

Sehr schön hast du das alles gelöst. Und die Mops-Uhr ist cool! Ich find die Hunde auch total toll! :-)

Charlie hat gesagt…

Delta Radio in der Küche und mitsingen - auch meine Nachbarn kennen das, glaube ich:)
Sehr schön ist die kleine "Daiblskiach" eingerichtet - und sehr durchdacht!

~Lilly hat gesagt…

Woha! Also das ist extrem interessant, schreckt mich aber gerade ein kleines bisschen ab - wenn ich den Inhalt meines Vorratsschrankchaos/meine schiefen Türme von Geschirrstapel-Pisa fotografiere schickt mir sicher ein besorgter User eins der "Wir helfen Messies"-Teams samt RTL(2) oder Konsorten vorbei ;)

Ich finde deine Kreativität was das Schaffen von Stauraum angeht bewundernswert. Und die Pasta macht sich in den Whiskeydosen ausgesprochen gut!

Liebe Grüße,

~ Lilly

Bere hat gesagt…

Hab grad die Fluchereien über doofe Radiosender gelesen, vielleicht wäre FluxFM ja was für euch: http://www.fluxfm.de/

Gibts immerhin schon in Berlin und Umgebung, Bremen und Stuttgart - sowie natürlich online. :)

Andrea hat gesagt…

Auch ein Bialetti Fan :)

Sehr schöne, gemütliche Küche hast du!

Ellja hat gesagt…

Ein hübsches Sammelsurium hast du hier! Man merkt hier sofort, da wird mit Leidenschaft gewerkelt!
Und obwohl du mich heute eh schon besucht hast, hier auch noch der Link dazu:

http://2stepsawayfromparadise.blogspot.com/2012/03/offnet-eure-kuchen.html

silke. hat gesagt…

oh man, .. ich muss diesen barbapapa haben. wo bekommt man den? :)

ach.
und hallo.
ich möchte ja nicht unhöflich wirken. :)

und ja. auf die gefahr hin, dass dus schon nicht mehr hören kannst. du hast eine wunderbare küche. so, wie ich meine immer gerne hätte!



lg,

silke

thecookiez hat gesagt…

Schöne Küche :)

Anonym hat gesagt…

Hallo,

was für ein Kochfeld bzw. Backofen ist das denn?

Ingo

Ronja hat gesagt…

Das mit dem Hasendraht am Regal ist eine tolle Idee. Das Problem bei meiner Küche ist, dass sie zwar recht groß ist, aber komplett gekachelt und insgesamt ein Fenster und fünf Türen hat. Das bedeutet, dass ich kaum Stellfläche für Schränke habe und auch nicht mal eben schnell einen Nagel in die Wand hauen kann, um etwas aufzuhängen.

mein-i-tüpfelchen hat gesagt…

Liebe Steph, ich verfolge Deinen Blog schon lange und finde ihn immer wieder schön. Heute habe ich es endlich geschafft, mich als Verfolger" zu registrieren. Deine Küche sieht ultragemütlich aus...den Barbapapa und die Liesbeth finde ich sowas von Klasse! Wenn ich es schaffe, werde ich auch am Tag der offenen Küche teilnehmen. Allerliebste Grüße - Alex (und, ich musste echt lachen.."Dicke Kinder sind schwerer zu kidnappen"). :-))

Schmitt´s hat gesagt…

Das ist ja ein toller Einblick!
Und mir ist er umso sympathischer, als dass Du ganz offensichtlich nicht in einer durchgestylten Designerküche kochst, sondern in einem ganz bodenständigen, gemütlichem Ambiente brutzelst.

Vielen Dank für den Blick durchs Schlüsselloch!

Schöne Grüße von
Britta

zwerg hat gesagt…

Geile Küche, hammermäßig. Und ich dachte, diese Köstlichkeiten kommen aus einem ort mit viiiiieeel Platz, exzellenter Ausstattung und -natürlich- einem Geschirrspüler. Ich hab übrigens auch keinen. Du hast echt lustige und praktische Ideen, mir wär das aber zu voll. Obwohl, das mit dem Regal..würde ich gerne nachmachen. Mich nervt es nämlich, wenn ich nicht sehen kann, was ich alles an Zutaten habe, weil die hinten im dunklen Schrank stehen.
Weiter off-Topic:
Nein, ich verwende keine Papierförmchen, weil diese speziellen Muffins dann angeblich das Papier fressen. Ich hab es jetzt mit Semmelbrösel ausge..ähm..pulvert. Das funktioniert einigermaßen. Aber die Dinger fallen immer noch in sich zusammen.

SchokoCupcake hat gesagt…

Das ist wirklich eine nette Idee. Der Barbapapa-Papierrollenhalter ist wirklich cool.

Hab übrigens ein Rezept von dir in einem Post verlinkt:
http://schokocupcakes.blogspot.com/2012/03/happy-birthday-oreo.html
Ich hoffe das ist okay für dich.

Liebe Grüße

Steph hat gesagt…

@ Wolke-Siebe
Den ganzen Krimskrams, den ich in unserer Wohnung horte, könnte ich im Leben nicht verstecken, dafür isses viel zuviel ;o)
Ich mag meinen Tüdelschiet aber auch viel zu gern, als dass ich ihn verstecken wollen würde.

@ Suse
Hach, das kenn ich nur allzu gut! Bisher konnte ich das Blech im Notfall immer auf den Fliesenboden stellen, das wird nu in Zukunft aber schwierig, da wir jetzt Linoleumfliesen haben - die würden das nur einmal mitmachen ;o)

@ fitundgluecklich
Die Fotos mach ich nicht (mehr) in der Küche, sondern auf meinem selbstgezimmerten Foto-Klapptisch im Arbeitszimmer. Das entspannt die Platz- und Lichtproblematik ungemein ;O)

@ Charlie
Unsere Nachbarn hams nicht leicht mit uns ;o)

@ Lilly
Nu hab Dich nicht so, ich hab Euch auch in mein Chaos reinschauen lassen - nu bist Du dran ;o)

@ Andrea
Naja, eher mein Mitesser, ich vertrete bei uns die Tee-Fraktion, er ist der Kaffeetrinker ;o)

@ silke
Den Barbapapa gibts anscheinend nicht mehr, ich hab ihn damals bei marengo oder so ähnlich bestellt, aber den Shop scheint es nicht mehr zu geben.
Freut mich sehr, dass Dir mein kleines Reich so gut gefällt :o)

@ Ingo
Ein ganz normales Standard-Ceranfeld von Siemens, gleiches gilt für den Backofen, nix Besonderes.

@ Ronja
Oha, das sind wirklich eine Menge Türen! Hast Du über den Türen Regale angebracht?

@ Alex
Vielen Dank, es freut mich sehr, dass Dir mein Durcheinanner so gut gefällt - da haste Dir grad meine besonderen Lieblinge rausgesucht ;o)
Ich fänd's sehr schön, wenn Du uns auch einen kleinen Einblick in Deine Küche gewähren würdest!

@ Schmitt's
Naja, so ganz bodenständig isses hier im 4. Stock nich ;o)

@ zwerg
Ich hab in unserem Forum Deine Frage weitergereicht, wennste mal schauen magst:

http://forum.huettenhilfe.de/kleingebaeck/quark-griess-muffins-zusammenschrumpeln_814.html

@ SchokoCupcake
Selbstverständlich ist das für mich ok ;o)

touche-a-tout hat gesagt…

Tolle Küche :-)

Ich "spickel" bei dir jeden Tag :-)

Schau doch mal bei mir rein ...

http://touche--a--tout.blogspot.com/2012/03/tag-der-offenen-kuche.html

Dating hat gesagt…

Wow, das ist mal ne Küche. Ein bisschen chaotisch aber ich finds cool!!!!!

Mir gefallen am besten das Schwarzbrotschwein ( was es alles gibt) und die gewürze finde ich sensationell!!!!!!!!

liebe grüße und viel spaß in deiner küche

Sandy

Julia hat gesagt…

Was für eine nette, gemütliche Küche mit so vielen lieben kleinen Details. Gefällt mir sehr. Falls ich heute mal bei Tageslicht heimkomme, mache ich noch unbedingt mit :)

Julchen hat gesagt…

Den Tag der offenen Küche find ich total interessant. Danke für die tollen Einblicke in Eure Küchen!!!

Und hier ist ein Blick in unsere Küche: http://www.backebackekuchen.com/2012/03/my-kitsch-kitchen.html

Liebe Grüße, Julia

meine-Rasselbande hat gesagt…

WOW, so viele schöne Küchen voller Leben!

Auch wenn es ein wenig spät ist, aber gerne würde ich Euch meine Küche zeigen:

http://meine-rasselbande.blogspot.de/2012/03/der-liebste-raum-die-kuche.html

Turbohausfrau hat gesagt…

Ich finde deinen Spruch mit dem Kidnappen auch genial! :D

Und hier meine kleine Küche: http://turbohausfrau.blogspot.com/2012/03/meine-kuche.html

Karine hat gesagt…

gerne bin ich mit meiner kueche hier dabei http://karine-kitchen.blogspot.com/2012/03/kuechentuere-aufgemacht.html
liebe gruesse von Karine

einfach ein schönes Leben hat gesagt…

Liebe Steph,

das Bremer Schwarzbrotschwein gefällt mir. Ich überlege schon die ganze Zeit, wie die das gebacken haben.

Es grüßt ganz ohne Schwein

Martin

Sophie hat gesagt…

Schön sieht's bei dir aus, Steph! Deine Küche passt total zu dir, genauso hab ich mir das vorgestellt. Das Problem mit die offene Regoooole kenn ich auch nur zu gut, ich halte jedes Weinglas (steht neben der Dunstabzugshaube) und jeden Teller inzwischen einfach nochmal unters fließende Wasser :-D
Sehr lobenswert auch deine exorbitante Kreativität in puncto Stauraum und Wandschmuck.. und den Tipp mit den Dosen merk ich mir, sowas such ich schon seit Ewigkeiten!

Steph hat gesagt…

@ Martin
Das bleibt ein Geheimnis, ist schließlich eine Bremer Spezialität ;o)

@ Sophie
Hach ja, der Wandschmuck ist schon, na sagen wir mal besonders, nech? ;o)

rebecca-lecka hat gesagt…

Hallo Steph, hier noch schnell ein passender Bericht zum Tag der offenen Küche, der Dich bestimmt interessiert!!
Auf Arte noch 6 Tage zu sehen, hier:

http://videos.arte.tv/de/videos/design_die_frankfurter_kueche-6543094.html

Gruß rebecca (ich lebe noch...)

Steph hat gesagt…

Oooh Rebecca, wie schön von Dir zu lesen! Ich hoffe, es geht Dir besser und Du kannst den Frühling genießen, Kraft tanken und hast wieder Freude am Essen!

Ganz liebe Grüße!

P.S.: Der Link ist klasse, interessiert mich in der Tat sehr - vielen Dank dafür :O)

edekaner hat gesagt…

Hallo Steph, bei so einer netten Aufforderung kann ich ja gar nicht anders. als auch mitzumachen.
http://edekaner.blogspot.de/2012/03/tag-der-offenen-kuche.html

oh-mimmi hat gesagt…

Jetzt stehen unter diesem posting schon so viele Kommentare, aber ich kann nicht anders, als hier auch noch meinen Senf dazuzugeben: ich finde Deine Küche sehr sympatisch! Ich hab in letzter Zeit soviele durchdesignte Hochglanzküchen gesehen von denen ich dachte: "die dient auch nur zum schick-Automatenkaffee-Trinken und Putzen", daß mir Deine erfrischend anders vorkommt! Ich lese hier ja meistens still mit und teile viele Deiner Ansichten, aber ohne Spülmaschine könnt ich nicht mehr ... ach, vielleicht auch nur Gewohnheitssache ...

Christel

magierin hat gesagt…

du hast eine spitzenküche.die gefällt mir total.ich habe meine auch vorgestellt und du findest den beitrag unter küchenalarm.dein gewürze sind wirklich der knüller und die haushaltsrollenhilfe erst.ich bin gar nicht darauf gekommen, meine zu fotografieren, ich habe nämlich so eine süsse aus schweden holz und so...hanne schrieb bei sich, dass du alle küchen zusammenfassen willst, greif zu.war ne tolle aktion.herzliche grüsse ute

mmme.windermere hat gesagt…

Hallo Steph,

deine tolle kleine,heimelige Küche hat mich dazu inspiriert auch bei mir klar Schiff zu machen und dem unorganisierten Chaos den Kampf anzusagen. Mit gerade mal zwei Unterschränken und zum Bersten gefüllten Geschirrschränken und sonst sehr mangelnder Unterbringungsmöglichkeiten habe ich das auch bitter nötig.
Zwar hab ich mehr Fläche, aber leerer Raum bringt auch nicht viel rum.
Wahnsinn, deine Gewürzsammlung ist faszinierend.
h
Würde auch gerne auf plastikfreie Schüsseln umsatteln. Zwar hab ich genügend aus Edelstahl, aber Für Dinge wie eine Ganache, eine süße Creme, oder mal einen kleineren Rührteig wäre mir eine dickere Glassschale deutlich lieber.Auch bei Hackfleischzubereitung ist mir der Stahl nicht so lieb und die Melaminschüsseln eben aus Kuntstoff. Die Ikea Salatschüsseln aus Glas sind mir etwas zu filigran von der Wandstärke.
Echt schwierig inzwischen. Ich kann mich erinnern, daß man früher dickwandige Schüsseln von Pyrex an jeder Ecke kaufen konnte. Irgendwier finden sich da nur noch Überbleibsel.

Anonym hat gesagt…

Sehr tolle Küche! Ich finde die Idee mit dem Hasendraht super!!! Habe nämlich auch dieses Regal und nehme das gleich mal als Inspiration, nicht nur für die Küche. Btw. mit den beiden Radiosendern hast Du recht ;-)
Gruß, Sandra

Anonym hat gesagt…

Also ich bin ja nur der Vertilger der Lekkereien meiner Frau. Aber in die hier ausgestellten Lekkerein könnte ich mich auch verlieben. Um meiner Frau nicht untreu zu werden, habe ich ihr bereits einige Rezepte ausgedruckt. Aber nicht nur die Speisen sehen lekker aus, sondern alle Seiten des Kuriositätenladens gefallen mir ausgesprochen gut. Schöne Bilder, nette Texte und das alles gepaart mit einem außerordentlich guten Geschmack (ich muß aufpassen wegen der vielen Komplimente, sonst krieg ich noch Ärger mit meiner Frau.) Aber das musste nun mal gesagt werden!!!!!
Mach weiter so, ich bleib auch Dir treu.

Frank Meven

 

Nachbarschaft

Auswärts

  • Baked Goat Cheese with Fire Roasted Tomatoes - If you’re looking to distract party guests with a finger food they can’t resist, this is it. In all honesty, it disappeared ...
    vor 1 Stunde
  • Seasonal Panna Cotta. - *Black specks* *encased in silk. * *Brown freckles,* *fragrant spices.* *Season's greetings* *in a jar.* ... *Seasonal Panna Cotta* *time* 30 minutes pr...
    vor 5 Stunden
  • Beyond Pumpkin Pie: 15 Delicious Thanksgiving Desserts — Recipes from The Kitchn - [image: Pin it button big] What's going on your Thanksgiving dessert table this year? From coast to coast it seems there is always a requisite...
    vor 6 Stunden
  • Joey Chestnut gobbles 9.35 lbs of turkey in 10 minutes to win eating contest - - Bests previous record of 5.25 pounds of turkey meat - Chestnut is the top-ranked competitive eater in the world Continue reading...
    vor 7 Stunden
  • Sweet Harvest Pumpkin Ice Cream - [image: IMG_2014_11_19_01670] Are you all pumpkin-ed out yet? Hopefully not – but even if you are, you just have to try this one. If you’ve been following f...
    vor 11 Stunden
  • Drinking Chocolate - Today, we have a bit of an old school recipe for delicious Drinking Chocolate. We partnered up with GODIVA and created the perfect blend of flavors to cre...
    vor 14 Stunden
  • Thanksgiving 2014: Pumpkin Tiramisu - Thanksgiving 2014: Pumpkin Tiramisu Related Stories - Thanksgiving 2014: Black-Bottom Peanut Pie - Thanksgiving 2014: Navy Bean Pie - Tha...
    vor 14 Stunden
  • 2014 Cookie Swap Printables: Recipe Cards, Gift Tags, and Stickers - There’s a big difference when you bake cookies for yourself vs for gifts. When you gift cookies you want to make them feel special, more than just a cookie...
    vor 17 Stunden
  • Favorite Vegetarian Thanksgiving Recipe Round-Up - My Thanksgiving menu planning “technique”, as some might call it, usually involves me, Wednesday night, in a supermarket doing tequila shots like it’s my...
    vor 18 Stunden
  • Weekend Recap: This Week on Serious Eats - We went all out preparing for Thanksgiving this week. We deep fried turkeys and made cheddar ice cream to top your apple pies. Plus, an overview of how to ...
    vor 18 Stunden
  • Paris Booksigning, Sunday – November 30th - A booksigning for My Paris Kitchen at WHSmith bookstore in Paris!
    vor 19 Stunden
  • Nigel Slater’s seafood recipes - Potatoes and anchovies, seafood and bacon: some ingredients were made for each other. So why not play matchmaker and create these two fabulous dishes? I’...
    vor 23 Stunden
  • Quick Chili - [image: Quick Chili con Carne Recipe] With fall turning into winter and white stuff falling from the sky, it’s officially cold. This is the time of the y...
    vor 1 Tag
  • Young Sorrel Soup - My great grandfather used to be one of the well-known guys in a very small town Grocka, in a Kingdom of Yugoslavia, near Belgrade. In the lack of proper te...
    vor 1 Tag
  • Rosemary Honey Orange Glazed Roasted Rainbow Carrots [Sponsored Post] - My mom is obsessed with the sweet earthy carrots that I make every Thanksgiving. I often offer to give her the recipe but she always just waves her hands...
    vor 1 Tag
  • Spread the love: Yotam Ottolenghi’s recipes for less fashionable vegetables - Forget staples such as peppers and peas, it’s time to try more adventurous vegetables. Bring on the kohlrabi! After more than 10 years in this job, I am ...
    vor 2 Tagen
  • Turkey Kale Salad with Creamy Dijon Dressing - Ingredients: 1 lb sliced turkey breast 1/2 red onion, sliced 1 bunch kale, chopped 2 carrots, shredded 1 stalk celery, sliced for the dressing: 1/2 cup He...
    vor 2 Tagen
  • Salty Honey Pie - Holidays centered around food traditions can be a double edged sword for those of us who love to cook and bake. Every year around Thanksgiving, I grapple w...
    vor 2 Tagen
  • Flourless Chocolate-Pecan Cake with Vanilla Cream Topping - I found two kilos of pecan halves in the dry stores the other day and my heart sank because I know how expensive they are, so the urge to use them before...
    vor 2 Tagen
  • Concord Grape and Pear Pie - Recipe from *Epicurious*
    vor 3 Tagen
  • Like he did - The three of us have that hanger-onner of a virus that’s going around. The past two nights, I’ve coughed myself to sleep in the basement guest room, and as a...
    vor 3 Tagen
  • Seattle’s First Annual Nog Ball - Last year Maggi, Jameson and I created the Nog Crawl and this year it’s evolved into the Nog Ball! It’s gonna be fun, if you’re in Seattle you should defin...
    vor 3 Tagen
  • crispy sweet potato roast - Crispy Sweet Potato Roast Inspired by this one The only thing that you might find exasperating about this recipe is how hard it is to get the measurements ...
    vor 3 Tagen
  • a Victorian home at Chritmas time - To say that I’m excited about Christmas would be a colossal understatement. We haven’t had our three girls under the Christmas tree, at the same time, fo...
    vor 3 Tagen
  • Photo -
    vor 3 Tagen
  • the winter routine - Recipe: chinese orange beef Each fall I return to the slopes and wonder if I will remember how to telemark ski. The first run brings painful aching to the ...
    vor 3 Tagen
  • Crisp and Buttery Einkorn Waffles with Aronia Berries - Ah, a leisurely breakfast. Time to make einkorn waffles and put tea in the French press and slice out each little segment of grapefruit one by one. We ha...
    vor 4 Tagen
  • Spinach & Quinoa Patties in a bowl - You might have heard this little tip before but we really encourage you to try it. It will make it so much easier to eat well …
    vor 4 Tagen
  • Pumpkin Spice Pie & The Jif Giveaway Winner -   I make pumpkin pie every year but I've never blogged about it. Maybe I feel it's so common it's not worth a post of it's own? Or perhaps I think ever...
    vor 4 Tagen
  • The Dessertation, and on giving thanks - This past spring, I received my Ph.D. Here's the victory photo with one of my dissertation advisors, from graduation in June: (and you'd better appreci...
    vor 4 Tagen
  • Profiteroles with Tahini Brown Butter Cream, Sesame Cashews, Caramel and Halva - There are a few restaurants in this world that have become iconic for me. Places that manage to provide everything I dream a restaurant could provide. Some...
    vor 4 Tagen
  • Recent Work: Morrisons Magazine - Everyday Easy Meals - All photography © Mowie Kay // Food styling Sian Davies // Prop styling Liz Honour
    vor 4 Tagen
  • Savory bread puddings with sherry-roasted butternut squash and briocheA super-delicious and easy bread pudding recipe for the holidays! http://foodandstyle.com/sherry-roasted-butternut-squash-and-brioche-bread-puddings/ http://foodandstyle.com/sherry-roasted-butternut-squash-and-brioche-bread-puddings/#comments Tue, 18 Nov 2014 11:25:44 +0000 http://foodandstyle.com/?p=20864 Bread pudding is usually thought of as a dessert, but… … it can easily be turned into a savory…]]> [image: Sherry-roasted butternut squash and brioche bread puddings] Bread pudding is usually thought of as a dessert, but… … it can easily be turned into a savory dish that is most satisfying. Today’s bread pudding is made with butternut squash that has been roasted in sherry. The sherry brings out the sweetness of the squash, while the roasting deepens its flavor – a marvelous balance is achieved! The bread pudding itself is made with brioche. And the feather-weight, buttery bread makes for the lightest, moistest bread pudding you’ll ever taste. Needless to say, I do not recommend substituting it. As a last touch, I love baking the bread pudding in individual molds – this way they can be un-molded before serving, and end up looking as good as they taste. A great vegetarian alternative for Thanksgiving! If you have a vegetarian family member or friend coming over for the holidays, you can serve this bread pudding in lieu of the turkey or other meat. It’s hearty enough to make a main course, and it goes magnificently with this cranberry compote and two or three of these tasty side veggies. [image: Butternut squash] Food & wine pairing: Régnié or Chiroubles, Beaujolais with butternut squash bread pudding [image: Red wine icon]Although the classic pairings with butternut squash are full-bodied, aromatic whites (think Riesling, Viognier or Gewürztraminer); a medium-bodied, not overly fruity red works wonderfully here too… especially if you serve the bread puddings as a main course, with a couple of side vegetables. Indeed, a Beaujolais from Régnié or Chiroubles – two crus which produce lighter-style Beaujolais – pairs beautifully with the roasted squash and the savory notes in the bread puddings. Of course, a Burgundy-style Pinot Noir works well too. Savory bread puddings with sherry-roasted butternut squash and brioche serves 6 active time: 45 min For the squash 1. 2 1/2 lbs (1.1 kg) butternut squash – peeled, seeded and cut in 1″ cubes (6 cups) 2. 3/4 teaspoon sea salt 3. freshly ground black pepper to taste 4. 1/4 cup medium-dry sherry 5. 3 tablespoons extra virgin olive oil For the pudding 1. 2 extra large eggs 2. 1 extra large egg yolk 3. 1/2 teaspoon sea salt 4. freshly ground black pepper to taste 5. 1 1/4 cups milk 6. 1/2 cup heavy cream 7. 8 oz (170 g) brioche – cut in 3/4″ cubes 8. 4 oz (225 g) aged Gruyère, Comté or Emmental – coarsely grated 1. 1 medium (15″ x 10″ x 3″) (5.25QT) non-stick roasting pan 2. 6 porcelain ramekins (8-ounce capacity) – buttered and floured 1. Preheat oven to 475ºF (245ºC). 2. *Step 1:*[image: camera icon] Place the squash cubes in the roasting pan. Sprinkle with the salt and pepper and drizzle with the sherry and oil. Toss well with your hands and spread in a single layer. Bake uncovered for 20 minutes. Remove from oven and toss with wooden spoons. Return to oven and bake, uncovered, for an additional 15 to 20 minutes until golden-brown. Remove from oven and set aside. 3. Reduce oven to 375ºF (190ºC). 4. *Step 2:*[image: camera icon] Place the eggs, egg yolk, salt and pepper in a large bowl and whisk until well blended. Add the milk and cream and whisk again until well blended. Add the bread cubes and stir well. Let the mixture sit for about 5 minutes, until the bread has absorbed most of the liquids. Add the cheese and roasted butternut squash. Stir until just incorporated, being careful not to break the squash pieces. Spoon in the prepared molds and bake for 30 to 35 minutes, until the bread puddings are golden-brown and puffed up. Let cool for 5 to 10 minutes before un-molding. 5. Cook’s note: The bread puddings can be refrigerated for up to 2 days. To serve, bring to room temperature and re-heat at 375°F (190°C) for 7 to 8 minutes until warm. [image: Sherry-roasted butternut squash and brioche bread puddings] Viviane’s tip 1. If you can’t find brioche, I recommend using another light white bread. Make sure not to use a heavier bread (even Challah is too heavy!) or the puddings will turn out dry and stodgy. [image: Sherry-roasted butternut squash and brioche bread puddings] bread pudding, butternut squash, sherry ]]> http://foodandstyle.com/sherry-roasted-butternut-squash-and-brioche-bread-puddings/feed/ 8 Rosemary-roasted root vegetables agrodolce http://foodandstyle.com/rosemary-roasted-root-vegetables-agrodolce/ http://foodandstyle.com/rosemary-roasted-root-vegetables-agrodolce/#comments Thu, 13 Nov 2014 15:16:44 +0000 http://foodandstyle.com/?p=20878 Carrots, beets and turnips make up this massively flavorful side dish Spiced up with rosemary, honey, and vinegar; these root veggies really shine Young carrots, tender golden beets and cream-fleshed…]]> [image: Rosemary-roasted root vegetables agrodolce] Spiced up with rosemary, honey, and vinegar; these root veggies really shine Young carrots, tender golden beets and cream-fleshed turnips make for appetizing roasted veggies. But in this recipe they’re also tossed with rosemary, vinegar and a bit of honey. While they roast, they acquire not only wonderful aromatics but also agrodolce notes that deepen their flavor and enhance their natural sweetness. These superb roasted roots are mouthwatering on their own, served as a side dish, but they also make an elegant and tasty condiment in this silky-smooth radish-top soup. Rosemary-roasted root vegetables agrodolce serves 4 active time: 30 min 1. 12 oz (340 g) young or baby carrots – leaves trimmed to 1″ from the top of the root, peeled and left whole 2. 12 oz (340 g) golden or pink beets – peeled and cut in 1″ slices 3. 12 oz (340 g) Japanese turnips, regular turnips or parsnips – peeled and cut in 1″ slices 4. 3 tablespoons white balsamic or Champagne vinegar 5. 1 tablespoon honey 6. 3 tablespoons extra virgin olive oil 7. 2 tablespoons coarsely chopped fresh rosemary 8. 3/4 teaspoon sea salt 9. freshly ground black pepper to taste 1. medium (15″ x 10″ x 3″) (5.25QT) non-stick roasting pan 1. Preheat oven to 475ºF (245ºC). 2. Place the root vegetables in the roasting pan. Drizzle with the vinegar, honey and olive oil and sprinkle with the rosemary, salt and pepper. Toss well with your hands and spread the vegetables in a single layer. Cover tightly with aluminum foil and bake for 20 minutes until tender. Remove foil, toss the vegetables with wooden spoons and spread in a single layer. Return to oven, uncovered, and bake for another 20 to 25 minutes until golden-brown, tossing the vegetables once during that time. Serve piping hot! 3. Cook’s note: The vegetables can be baked up to 6 hours ahead and kept in their pan at room temperature. Reheat at 475ºF (245ºC) for 6 to 7 minutes until hot. [image: Rosemary-roasted root vegetables agrodolce] side vegetable, carrots, beets, turnips, honey ]]> http://foodandstyle.com/rosemary-roasted-root-vegetables-agrodolce/feed/ 8 Wilted radicchio with vincotto http://foodandstyle.com/wilted-radicchio-with-vin-cotto/ http://foodandstyle.com/wilted-radicchio-with-vin-cotto/#comments Wed, 12 Nov 2014 13:42:16 +0000 http://foodandstyle.com/?p=20819 Sautéed until wilted and tossed with “cooked wine.” A beautiful side dish. Step 1: Sauté the radicchio carefully Here’s a recipe that couldn’t be simpler – or more delicious! But as…]]> [image: Wilted radicchio with Vincotto] Step 1: Sauté the radicchio carefully Here’s a recipe that couldn’t be simpler – or more delicious! But as with all simple things, the attention to details is critical. First off, the radicchio needs to be sautéed until barely wilted. This will take a very watchful eye, because the vibrant veggie can turn brown in a split second. Step 2: Make your own vincotto! Second, making your own vincotto is a must! This tangy, aromatic condiment adds a wonderful contrast to the slight bitterness of the radicchio. And a homemade vincotto will leave you craving another mouthful of the wilted leaves. A super easy-to-make, yet sophisticated and delectable, side dish! Wilted radicchio with vincotto serves 4 active time: 10 min 1. 1 lb (455 g) radicchio (2 medium) 2. 3 tablespoons extra virgin olive oil 3. 1/2 teaspoon sea salt 4. freshly ground black pepper to taste 5. 3 tablespoons vincotto 1. Cut each radicchio in half lengthwise. Remove the core and cut each half crosswise in 1/4″ slices. Place in a large bowl and set aside. Heat a large heavy-bottomed skillet over medium-high heat. Add the olive oil and radicchio and sauté, tossing continuously, until the radicchio begins to wilt, but remove it from heat before it loses its vibrant color! This will take about 1 minute or less. Quickly transfer the radicchio back to its bowl. Sprinkle with the salt and pepper, and drizzle with the vincotto. Toss well, transfer to a serving platter and serve immediately. [image: Radicchio] side dish, radicchio, vincotto ]]> http://foodandstyle.com/wilted-radicchio-with-vin-cotto/feed/ 8 Vincotto with fresh ginger and spices http://foodandstyle.com/vin-cotto-with-fresh-ginger-and-spices/ http://foodandstyle.com/vin-cotto-with-fresh-ginger-and-spices/#comments Wed, 12 Nov 2014 01:30:59 +0000 http://foodandstyle.com/?p=20814 Tips and tricks for a perfect, tangy homemade “cooked wine” What is vincotto? Vincotto (also known as vin cotto) is a “cooked wine” made from unfermented grape must, slow-simmered…]]> [image: Vincotto with fresh ginger and spices] What is vincotto? Vincotto (also known as *vin cotto*) is a “cooked wine” made from unfermented grape must, slow-simmered until thick and syrupy. This flavorful condiment has been crafted in Italy and Greece (where it’s known as *Petimezi*, or “grape molasses”) since Roman times. Vincotto is wonderfully versatile and can be used as you would use a sweet, dense aged balsamic vinegar – spooned into savory dishes, drizzled on fresh cheese or fruits, poured over gelatos or used as a coulis… Vincotto is fun and easy to make! Of course, you can always buy vincotto, but I think it’s much more fun (and creative!) to make it in your own kitchen. All you need is a bottle of fruity red wine, a few spices and a little patience. In this version, I reduce red wine with fresh ginger and spices. The result is a tangy, aromatic and succulent syrup that’s suitable for either savory or sweet dishes. So here’s to vincotto… You’ll find that its uses are endless! Recipe Wilted radicchio with vincotto Vincotto with fresh ginger and spices makes 3/4 cup active time: 10 min 1. 3 cups fruity red wine (Merlot, Zinfandel, Sangiovese or Cabernet Sauvignon) 2. 3/4 cup organic sugar 3. 2″ piece fresh ginger root – cut in 1/4″ pieces 4. 1 cinnamon stick 5. 1 teaspoon cardamom pods 6. 2 cloves 1. Place all the ingredients in a medium heavy-bottomed saucepan and bring to a boil. Once boiling, reduce heat to medium and simmer for about 30 minutes until the wine has thickened and foams up. The wine should have a syrupy consistency, and should have reduced to one fourth of its original volume, about 3/4 cup. Strain through a fine-meshed sieve and let cool to room temperature. Transfer to a squeeze bottle or jar and refrigerate until ready to use. 2. Cook’s note: Refrigerate for up to 3 months. [image: Fresh ginger and spices to make vincotto] condiment, red wine, cooked ]]> http://foodandstyle.com/vin-cotto-with-fresh-ginger-and-spices/feed/ 1 Farro with pan-roasted Brussels sprouts and pistachios http://foodandstyle.com/farro-with-pan-roasted-brussels-sprouts-and-pistachios/ http://foodandstyle.com/farro-with-pan-roasted-brussels-sprouts-and-pistachios/#comments Fri, 07 Nov 2014 11:26:35 +0000 http://foodandstyle.com/?p=20732 A healthy, super-delicious side dish – the Brussels burst with flavor Dress up your Brussels sprouts with earth and crunch Here’s a dish that’s as healthy as it is scrumptious!…]]> [image: Farro with pan-roasted Brussels sprouts and pistachios] Dress up your Brussels sprouts with earth and crunch Here’s a dish that’s as healthy as it is scrumptious! Brussels sprouts are pan-roasted until they become deeply flavorful and sweet, then tossed with crunchy salted pistachios and deliciously earthy farro. Every bite of this dish is a joy. Of course, this recipe makes for a perfect side dish with meats or poultry. But for a light main course, serve it with a couple of other sides – like this sautéed Swiss chard with lemon zest and these luxurious mashed potatoes with garlic confit. Bon appétit! [image: Brussels sprouts] Food & wine pairing: Austria, Neuburger with farro and pan-roasted Brussels sprouts [image: White wine icon]If serving this dish as a main course, then pour a full-bodied, aromatic white wine like a Chasselas or Pinot Blanc from Alsace, a Viognier from Southern France or California, or a Neuburger from Austria. The latter, a lesser-known varietal, is lush and has nutty notes that pair wonderfully with the pistachios. Farro with pan-roasted Brussels sprouts and pistachios serves 4 active time: 30 min For the farro 1. 6 cups spring water 2. 1/2 teaspoon sea salt 3. 2 large garlic cloves – skinned and left whole 4. 1 fresh bay leaf 5. 1 cup farro (semi-pearled or pearled barley is a good substitute) For the Brussels sprouts 1. 1 tablespoon butter 2. 3 tablespoons extra virgin olive oil 3. 1 tablespoon maple syrup (or honey) 4. 12 oz (340 g) Brussels sprouts – trimmed, halved and cut lengthwise in 1/8″ slices 5. 1 shallot – skinned, halved lengthwise and cut in 1/8″ slices 6. 2 garlic cloves – skinned and finely chopped 7. 1/2 teaspoon sea salt 8. freshly ground black pepper to taste 9. 1/3 cup salted shelled pistachios 10. 1/4 cup reserved cooking liquid from the farro 1. *Step 1:* Place the water in a medium heavy-bottomed pot and bring to a boil. Add the salt, garlic, bay leaf and grains. Reduce heat to medium and simmer uncovered for 30 minutes, until tender but still al dente. Drain well, remove the garlic and bay leaf and reserve 1/4 cup of the cooking liquid. 2. *Step 2:*[image: camera icon] Heat a large non-stick skillet to medium-high heat. Add the butter. As soon as the butter is melted, add the olive oil and syrup. Stir well and add the Brussels sprouts. Sauté for 6 to 7 minutes until golden-brown, stirring only from time to time. Add the shallots and sauté for 2 more minutes until softened. Add the garlic, salt and pepper and sauté for an additional 30 seconds, until the garlic has released its flavor but has not browned. Add the pistachios, farro and reserved cooking liquid. Toss well and sauté for a few seconds only. Transfer to a serving bowl and serve immediately. [image: Farro with pan-roasted Brussels sprouts and pistachios] farro, Brussels sprouts, pistachio ]]> http://foodandstyle.com/farro-with-pan-roasted-brussels-sprouts-and-pistachios/feed/ 5 Brown butter-roasted winter squash salad with Pecorino Toscano Fresco and toasted pumpkin seeds http://foodandstyle.com/brown-butter-roasted-winter-squash-salad-with-pecorino-toscano-fresco-and-toasted-pumpkin-seeds/ http://foodandstyle.com/brown-butter-roasted-winter-squash-salad-with-pecorino-toscano-fresco-and-toasted-pumpkin-seeds/#comments Tue, 04 Nov 2014 18:00:08 +0000 http://foodandstyle.com/?p=20792 A festive fall salad recipe — perfect for the holidays! Roast butternut squash – or any other winter squash – for this superb autumnal salad. Winter squash is prized…]]> [image: Brown butter-roasted winter squash salad with Pecorino Toscano Fresco and toasted pumpkin seeds] Roast butternut squash – or any other winter squash – for this superb autumnal salad. Winter squash is prized for its sweet flesh, which becomes even sweeter when cooked. But sautéed in brown butter, the delicious fruit also acquires a nutty flavor that’s absolutely wonderful. Here the warm, brown butter-roasted squash slices are paired with crunchy frisée, creamy Pecorino Toscano Fresco and toasted pumpkin seeds. The combination of textures and flavors makes for a mouthwatering, festive salad. Food & wine pairing: Loire Valley, Vouvray with brown butter-roasted winter squash salad [image: White wine icon]A full-bodied, dry to off-dry, aromatic white is ideal with this flavor-packed salad. Riesling and Gewürztraminer are the first two verietals that come to mind, but you could also pour a Vouvray from the Loire Valley or a Viognier from Southern France. Each wine pairs magnificently with the sweet-fleshed winter squash, the creamy Pecorino and the nutty elements in this dish. Brown butter-roasted winter squash salad with Pecorino Toscano Fresco and toasted pumpkin seeds serves 4 active time: 30 min For the toasted seeds 1. 3 tablespoons raw pumpkin seeds 2. 1/2 teaspoon toasted pumpkin seed oil 3. pinch sea salt 4. freshly ground black pepper to taste For the vinaigrette 1. 2 tablespoons finely chopped shallots 2. 1 1/2 tablespoons aged sherry wine vinegar 3. 1/2 teaspoon maple syrup (or honey) 4. 1 tablespoon toasted pumpkin seed oil 5. 2 tablespoons almond or walnut oil 6. 1/8 teaspoon sea salt 7. freshly ground black pepper to taste For the winter squash 1. 1/2 medium Acorn, Delicata, Carnival or Dumpling squash (12 oz) (340 g) 2. 2 tablespoons brown butter 3. sea salt to taste 4. freshly ground black pepper to taste 1. 1 medium frisée (8 oz) (225 g) – leaves cut in 2″ pieces 2. 3 oz (85 g) Pecorino Toscano Fresco – cut in 1/4″ cubes 3. freshly ground black pepper to taste 1. *Step 1:*[image: camera icon] To toast the seeds – Place the pumpkin seeds, oil, salt and pepper in a small bowl and toss with your fingers until well coated with the oil. Heat a small heavy-bottomed skillet to medium-high heat. Add the pumpkin seeds and sauté for 2 to 3 minutes, stirring or shaking the pan frequently, until golden. Transfer to a small bowl and set aside. 2. *Step 2:* To make the vinaigrette – Place the shallots, vinegar, maple syrup, oils, salt and pepper in a small bowl and whisk until well blended. Set aside. 3. *Step 3:*[image: camera icon] Peel the squash with a vegetable hand-peeler and cut in half lengthwise. Scoop out the seeds with a spoon. Cut each half in four 1 1/2″ wide slices. Then cut each slice crosswise in 1/4” slices. Heat a large non-stick frying pan to medium/medium-high heat. Add the brown butter and squash slices. Spread the slices in a single layer and sauté until golden-brown, about 2 to 3 minutes on each side. Transfer to a plate or tray and sprinkle with the salt and pepper. 4. *Step 4:*[image: camera icon] Place the frisée in a large bowl, add the vinaigrette and toss well. Add the cheese and squash slices and toss a couple more times. Transfer to a serving bowl. Sprinkle with the pumpkin seeds and finish with black pepper. Serve immediately. [image: Dumpling and acorn squash] Viviane’s tip 1. Pecorino Toscano Fresco is a young Pecorino made with sheep’s milk and aged for about 30 days. I chose it for this salad because it has a creamy texture and a delicious mild, herbaceous flavor that complements the roasted squash perfectly. You can find Pecorino Toscano Fresco in gourmet grocery stores like Whole Foods and Fairway Markets, or online at gourmetfoodstores.com. Manchego, Fontina or a young Asiago (similarly soft-textured) make good substitutes. [image: Brown butter-roasted winter squash salad with Pecorino Toscano Fresco and toasted pumpkin seeds] salad, winter squash, butternut squash ]]> http://foodandstyle.com/brown-butter-roasted-winter-squash-salad-with-pecorino-toscano-fresco-and-toasted-pumpkin-seeds/feed/ 7 Butternut squash soup with brown butter and nutmeg crème http://foodandstyle.com/butternut-squash-soup-with-brown-butter-and-nutmeg-creme/ http://foodandstyle.com/butternut-squash-soup-with-brown-butter-and-nutmeg-creme/#comments Wed, 29 Oct 2014 08:59:15 +0000 http://foodandstyle.com/?p=21132 A creamy winter squash soup recipe, dressed up with flavors of fall Winter squash is an amazingly delicious and versatile fruit, but it’s never better than in soups. Here butternut squash…]]> [image: Butternut squash soup with brown butter and nutmeg crème] Winter squash is an amazingly delicious and versatile fruit, but it’s never better than in soups. Here butternut squash is slowly simmered until tender, then puréed until silky-smooth. It gives us an incredibly light soup, yet it’s also rich-tasting and creamy thanks to the texture of the squash. A low-calorie soup… with a bit of indulgence And since the soup is so low in calories, we can afford to dress it up with a drizzle of brown butter and a dollop of nutmeg crème! The result is a most pleasing combination of flavors, and a most luxurious soup. [image: Whole nutmeg] Food & wine pairing: Chardonnay with butternut squash soup [image: White wine icon]If you’re a Chardonnay fan then you’re in for a treat, because it’s the perfect wine for this soup. But make sure to choose a Chardonnay from a warmer region like Mâconnais in Burgundy, Sonoma in California or Gisborne in New Zealand. Indeed, these warmer regions produce full-bodied wines with ripe fruit notes that pair beautifully with the creamy texture of the soup, the slight sweetness of the squash and the richness of the brown butter. Butternut squash soup with brown butter and nutmeg crème serves 4 to 6 active time: 40 min For the nutmeg crème 1. 1/2 cup heavy cream 2. 1 1/4 teaspoons freshly grated nutmeg (use a microplane grater) For the soup 1. 3 tablespoons extra virgin olive oil 2. 1 large leek – green leaves trimmed off (keep white and pale green parts only), halved lengthwise, thoroughly rinsed and cut in 1/8″ slices (2 cups) 3. 4 large shallots – skinned and cut in 1/4″ pieces (1 1/4 cups) 4. 2 garlic cloves – skinned and finely chopped 5. 1 medium butternut squash (2 1/4 lbs) (1 kg) – peeled, seeded and cut in 1″ pieces (6 1/2 cups) 6. 2 cups vegetable stock 7. 3 1/2 to 4 cups spring water 8. 1 1/2 teaspoons sea salt 9. freshly ground black pepper to taste 1. 3 tablespoons brown butter – melted, as garnish 2. 6 fennel, dill or chervil sprigs as garnish 1. *Step 1:*[image: camera icon] Place the heavy cream and nutmeg in the bowl of an electric mixer and whip at medium speed until the cream just begins to thicken. It mustn’t be as thick as whipped cream – rather, it should have a consistency similar to yogurt. Transfer to a container and refrigerate until ready to use. 2. Cook’s note: The crème can be refrigerated for up to 12 hours. If refrigerated for a longer period, it’ll start to separate. 3. *Step 2:*[image: camera icon] Heat a large heavy-bottomed soup pot over medium-high heat. Add the olive oil and leeks, stir well and sauté for 3 to 4 minutes until leeks have softened. Add the shallots and sauté for 2 more minutes until shallots have softened. Add the garlic and continue to sauté for 30 seconds only – do not let the garlic brown. Add the butternut squash, stock, 3 1/2 cups of water, salt and pepper and bring to a boil. Once the soup reaches a full boil, reduce heat to medium/medium-low, cover the pot and simmer for 25 to 30 minutes until the squash is very tender. Purée the soup with a stick blender or food processor until very smooth. Thin the soup to the desired consistency with water, if needed, and adjust the seasonings. Ladle the soup into bowls. Garnish with a spoonful of the nutmeg crème. Drizzle with a little brown butter. Garnish with an herb sprig and serve immediately. 4. Cook’s note: The soup can be refrigerated for up to 3 days or frozen for up to 3 weeks. It may need to be thinned with additional spring water, as the soup will thicken as it stands. [image: Butternut squash soup with brown butter and nutmeg crème] soup, butternut squash, brown butter ]]> http://foodandstyle.com/butternut-squash-soup-with-brown-butter-and-nutmeg-creme/feed/ 5 How to make brown butter http://foodandstyle.com/brown-butter/ http://foodandstyle.com/brown-butter/#comments Wed, 29 Oct 2014 08:52:48 +0000 http://foodandstyle.com/?p=20782 An easy-to-make condiment for any cook’s winter kitchen Brown butter is an exquisite and versatile condiment, and it’s extremely easy to make. Heat butter until the milk…]]> [image: Brown Butter] Brown butter is an exquisite and versatile condiment, and it’s extremely easy to make. Heat butter until the milk solids brown – that’s it! However, this process is best done slowly, under a watchful eye, so that the milk solids don’t burn. Once filtered, the resulting fat is clear, with a lovely light caramel color and an irresistible nutty aroma. And since the milk solids have been cooked and strained, the browned butter reaches a smoking point of about 400°F (200°C) – a real bonus! A batch of brown butter will keep in the fridge for weeks – ready to use in sauces, cookies… and more During the colder months of the year, when I’m more inclined to cook with butter, I always have brown butter on hand. Indeed, you can make a batch ahead of time and refrigerate it for several weeks. Lastly, brown butter is marvelous in both savory and sweet dishes. It adds a wonderful richness and nutty flavor to anything you cook with it. Recipes Butternut squash soup with brown butter and nutmeg crème Brown butter-roasted winter squash salad with Pecorino Toscano Fresco and toasted pumpkin seeds Brown butter makes scant 1 cup active time: 10 min 1. 8 oz (225 g) unsalted butter (2 sticks) 1. Cut the butter in 1″ chunks and place in a medium heavy-bottomed saucepan. Heat over medium heat until the butter has melted and starts to foam, then reduce heat to medium-low and cook the butter undisturbed until the milk solids are dark brown (they will look like dark crumbs at the bottom of the pan) and the butter has a light caramel color, about 35 to 40 minutes. Take care not to burn the butter, or it will become bitter. Strain the butter through a fine-meshed sieve and let cool. Refrigerate for up to 1 month. condiment, butter, browned [image: Brown Butter] ]]> http://foodandstyle.com/brown-butter/feed/ 10 Broccoli and clothbound cheddar torta http://foodandstyle.com/broccoli-and-clothbound-cheddar-torta/ http://foodandstyle.com/broccoli-and-clothbound-cheddar-torta/#comments Fri, 17 Oct 2014 10:11:47 +0000 http://foodandstyle.com/?p=20639 A Spanish crustless quiche made with aged cheddar and a hint of cayenne An easy recipe with a gourmet result A torta (not to be confused with a tortilla, which is an…]]> [image: Broccoli and clothbound cheddar torta] An easy recipe with a gourmet result A *torta* (not to be confused with a *tortilla*, which is an omelet) is the Spanish version of a crustless quiche, although it’s a bit lighter. It is easy to prepare, looks like a showpiece, and of course, it’s marvelously delicious. Today’s torta is made with broccoli sautéed with a fresh cayenne pepper (which spikes up the dish without making it spicy-hot) and a sublime clothbound cheddar. If you’ve never tasted clothbound cheddar, you’re in for an exhilarating ride! It reminds me of the famed English Farmhouse Cheddar, with all its sweet caramel and tangy, nutty, deep, complex flavors. A tribute to fine cheesemaking, from Vermont to Wisconsin My first introduction to clothbound cheddar was in Vermont, where I tasted Cabot Creamery’s exceptional clothbound cheddar, which is crafted by the expert cheesemakers of the Cellars at Jasper Hill. There, the young cheddar wheels are wrapped in muslin, then aged for 10 to 14 months in carefully controlled temperature, humidity and airflow. Special molds start to grow on the cloth, and in time they impart to the cheese its signature flavor. I fell in love! A couple of years later, though, my love affair with clothbound cheddar took an even more delicious turn: While visiting Wisconsin, I was invited to Bleu Mont Dairy for a tour of their cave. This is where I finally had a close encounter with the superb cheese… one that I shall never forget. Stepping into Bleu Mont’s underground cave was exhilarating – rows of cheddar wheels, totem-like, were waiting patiently for the molds to work their magic. The pungent, earthy smell that hit my nostrils as I entered the cave made me want to move right in. This torta is my tribute to Bleu Mont Dairy, to the Cellars at Jasper Hill and to all the cheesemakers whose skills and patience deliver such goodness to our tables. Say cheese… and torta! *Murray’s Cheese, based in NYC, sells both Cabot’s and Bleu Mont’s cheddars. They ship anywhere in the US. Make sure to order enough for this recipe and for savoring the cheese on its own.* [image: Clothbound cheddar] Food & wine pairing: California Chardonnay with broccoli and cheddar torta [image: White wine icon] Here’s where a California Chardonnay can shine! The texture and weight of the wine goes perfectly with the richness of the cheese, while pairing wonderfully with the broccoli too.. Broccoli and clothbound cheddar torta serves 6 to 8 active time: 45 min For the broccoli 1. 1 tablespoon sea salt (to blanch the broccoli) 2. 1 large bunch broccoli (1 1/2 lbs) (680 g) – florets cut in 1 1/2″ pieces (6 cups) 3. 2 tablespoons extra virgin olive oil 4. 1 small cayenne pepper – stem removed and finely chopped *or* 1/4 teaspoon red chili pepper flakes 5. 2 large garlic cloves – skinned and finely chopped 6. 1/4 teaspoon sea salt For the torta 1. 1/3 cup unbleached all-purpose flour 2. 1 1/4 cups milk 3. 3/4 cup heavy cream 4. 8 extra large eggs – lightly beaten 5. 3/4 teaspoon sea salt 6. freshly ground black pepper to taste 7. 1/4 cup freshly grated Reggiano Parmesan 8. 8 oz (225 g) clothbound cheddar (or aged cheddar) – coarsely grated 1. 9″ non-stick spring-form pan – lightly buttered and floured 1. Preheat oven to 375ºF (190ºC). 2. *Step 1:*[image: camera icon] Rinse the broccoli, trim off the stalks and cut florets in 1 1/2″ pieces. Fill a large bowl with cold water and several ice cubes. Fill a large heavy-bottomed pot with water and bring to a boil. Add the salt and blanch the florets for 2 minutes until barely tender. Scoop them out with a slotted spoon and transfer to the ice water bath until cool. Drain on paper towels and set aside. 3. *Step 2:*[image: camera icon] Heat a large heavy-bottomed skillet over medium-high heat. Add the olive oil, cayenne and garlic. Sauté for 15 seconds, until the garlic begins to sizzle and release its flavor. Add the broccoli and toss until the florets are well coated with the oil. Sauté for 1 to 2 minutes until heated through. Sprinkle with the salt. Toss again and transfer to a bowl. Set aside. 4. *Step 3:*[image: camera icon] Place the flour in a large bowl. Add a bit of the milk and whisk until the mixture is smooth. Add the balance of the milk and whisk until well blended. Add the cream and whisk again until well blended. Add the eggs, salt and pepper and whisk until well blended. Add the cheeses and broccoli and stir until well incorporated. Pour the broccoli-egg mixture into the prepared mold and spread the broccoli pieces evenly in the pan. Place on a jelly roll pan (to avoid spills) and bake for about 1 hour until the center has risen and the top is golden-brown and puffed up. Remove from oven and let cool for at least 15 minutes before un-molding. Serve warm. 5. Cook’s note: The torta can be made up to 4 hours ahead, and kept in its mold in a cool place at room temperature. Before serving, bake at 375ºF (190ºC) for 6 to 8 minutes until warm. Viviane’s tip 1. If you decide to cut the recipe in half, make sure to use a smaller mold… otherwise, the torta will be too thin and dry. [image: Broccoli and clothbound cheddar torta] Torta, broccoli, cheddar ]]> http://foodandstyle.com/broccoli-and-clothbound-cheddar-torta/feed/ 13 Spanish chickpea stew served with toasted couscous http://foodandstyle.com/spanish-chickpea-stew-served-with-toasted-couscous/ http://foodandstyle.com/spanish-chickpea-stew-served-with-toasted-couscous/#comments Tue, 14 Oct 2014 10:15:55 +0000 http://foodandstyle.com/?p=20549 A sweet, smoky and hearty vegetable stew that makes great leftovers The vegetables in this hugely flavorful stew are available all year long at your corner grocery store. But the…]]> [image: Spanish chickpea stew served with toasted couscous] The vegetables in this hugely flavorful stew are available all year long at your corner grocery store. But the best time to make this dish is at the end of summer and the beginning of fall – the tomatoes are at their juiciest during this time, and so are the just-picked red bell peppers! Together, they bring a marvelous sweetness to the stew, and it’s further balanced with pungent roasted spices and smoky Pimentón Dulce. An easy vegetarian stew — but even easier, and tastier, when refrigerated for a day or two and served as leftovers! As in many stews, the flavors in this one get deeper with a little bit of rest. So whenever I make a batch, I either refrigerate or freeze half of it, knowing that on a busy night I can simply reheat the stew and a delicious, healthy dinner is on the table in minutes! [image: Toasted couscous] Food & wine pairing: Rioja, Tempranillo with chickpea stew [image: Red wine icon]A Spanish stew calls for a Spanish wine, and a Tempranillo from Rioja fits the bill perfectly! The wine’s characteristic notes of tobacco, leather and spice pair magnificently with the flavorful, slightly smoky stew; while its inherent acidity complements the tomato base. Spanish chickpea stew served with toasted couscous serves 4 to 6 active time: 1 hr For the toasted couscous 1. 2 1/2 tablespoons unsalted butter 2. 2 cups instant couscous 3. 2 cups spring water 4. 1/2 teaspoon sea salt For the stew 1. 2 teaspoons cumin seeds 2. 1 teaspoon coriander seeds 3. 1/3 cup extra virgin olive oil 4. 2 medium Spanish or yellow onions – skinned and cut in 1/4″ pieces (3 1/2 cups) 5. 2 medium red bell peppers – cut in 1/4″ cubes (2 1/2 cups) 6. 1 medium green bell pepper – cut in 1/4″ cubes (1 1/4 cups) 7. 4 garlic cloves – skinned and finely chopped 8. 1 1/2 tablespoons Pimentón Dulce (smoked Spanish sweet paprika) 9. 1/8 teaspoon ground cayenne 10. 3 lbs (1.4 kg) very ripe tomatoes – peeled, seeded (seeds strained and juices reserved) or one 28 oz (795 g) can whole, peeled plum tomatoes plus 1/4 cup spring water – puréed in a food processor 11. 1/2 cup reserved chickpea cooking liquid or spring water 12. 3 cups cooked chickpeas 13. 1 1/2 teaspoons sea salt 14. 2 tablespoons Amontillado sherry (or Marsala) 15. 2 tablespoons finely chopped Italian parsley as garnish 1. *Step 1:*[image: camera icon] To make the couscous – Bring a medium heavy-bottomed pot over medium-high heat and add the butter. Once the butter has melted, add the couscous and sauté for 2 to 3 minutes until the couscous is pale-golden, stirring or shaking the pan frequently. Turn off the heat and add the water and salt. Stir well, cover the pot and let stand for 20 minutes, flaking the couscous with a fork once or twice to prevent it from making clumps. Keep the pot covered until ready to serve. 2. *Step 2:* Heat a small frying pan over medium-high heat. Add the cumin and coriander seeds and sauté until they turn a dark color and are fragrant (about 2 minutes), shaking the pan continuously. Transfer to a mortar and grind until coarsely ground. 3. *Step 3:*[image: camera icon] Heat a large heavy-bottomed pot over medium-high heat. Add the olive oil and onions and sauté for 2 minutes, until the onions start to sweat. Add the peppers and sauté for 8 to 10 minutes until golden, tossing only occasionally. Add the garlic, ground cumin and coriander, Pimentón Dulce and cayenne and sauté for 1 minute until the spices release their flavor. Add the puréed tomatoes, the reserved chickpea cooking liquid and the chickpeas. Stir well and bring to a boil. Once boiling, reduce heat to medium/medium-low, cover the pot and slow-simmer for 20 minutes until the stew has slightly thickened, stirring from time to time to prevent the stew from sticking to the pot. Uncover the pot and continue to simmer for 10 to 15 minutes to reduce the stew. The sauce should be thick but neither dry nor liquidy. Add the salt and sherry, stir well and simmer for 2 minutes. Taste and adjust the seasoning if necessary. Serve the stew with the toasted couscous and a sprinkle of chopped parsley. 4. Cook’s note: The stew can be cooled and refrigerated for up to 3 days, or frozen for up to 1 month. Viviane’s tip 1. If you prefer serving a whole grain with this stew, then quinoa is the perfect candidate. It’s almost as light as couscous and has a wonderful nutty flavor. [image: Spanish chickpea stew served with toasted couscous] stew, chickpea, couscous ]]> http://foodandstyle.com/spanish-chickpea-stew-served-with-toasted-couscous/feed/ 3 -
    vor 4 Tagen
  • Roasted Root Vegetable and Pearl Barley Soup - “Grünes Thüringen” – will bring the wide and plentiful thick forests of Thuringia to mind. For me however Thuringia has a more colorful landscape with abun...
    vor 4 Tagen
  • bacon & scallion griddle cakes with maple creme fraiche - Hoe cakes. Griddle cakes. Hot cakes. Call them what you will. Rich with buttermilk & bacon grease, this recipe from Garden & Gun [...]
    vor 4 Tagen
  • Pumpkin Soup with Curry - Winter has arrived in Colorado. The colder temperatures call for hearty meals that warm you up. I am a big soup fan and one of my favorite is this Pump...
    vor 5 Tagen
  • Make Ahead Buffet Mashed Potatoes - Are you one of those people who find it stressful at Thanksgiving to get the bird and the mashed potatoes and the gravy and everything else on the table ...
    vor 5 Tagen
  • Any excuse - I have talked before about how this whole writing business is generally solitary. The independent work *is* often freeing; the singularity clears distra...
    vor 5 Tagen
  • Weekend Suppers With Friends: Fresh Market Tabbouleh Salad, Seared Lamb Chops With Olive Chimichurri & A Warm Mushroom Salad - During fall and the holidays, it's all about cozying up and having with friends around our table. We make a fire, text a few friends and start cooking, gat...
    vor 6 Tagen
  • Happy Happy Cupcake Cookies - Hello from the land of happy, happy cupcake cookies! Dare you not to smile. Yes, it’s cookie o’clock around my house right now. I think, of course, it has ...
    vor 6 Tagen
  • For the Love of Brussels Sprouts: Recipes for Holiday and Everyday - It’s hard not to find a bushel of brussels sprouts somewhere in our fridge during this time of year. Lucky enough to be living in a area that nurtures frui...
    vor 6 Tagen
  • Roasted Parsnip Spinach Salad - Let’s talk about using vegetables you might not use, and using them in fun and exciting ways. If you’re venturing outside of your traditional Thanksgivin...
    vor 6 Tagen
  • Sauvignon Blanc and Mustard Braised Chicken Thighs - I’m sort of crazy about chicken thighs. I don’t know about you guys, but they happen to be my favorite part of the chicken—aside from the drumsticks, but...
    vor 6 Tagen
  • Jane Hornby's Malted Chocolate Birthday Cake - On Friday afternoon, Hugo and I were hanging out at home when talk turned, as it so often has lately, to cake. "CAAAAYKE, mama, ja?" So I said something resp...
    vor 6 Tagen
  • Creme Fraiche Doughnuts + Vermont Creamery Giveaway - Before we can begin to talk about doughnuts I have to tell you all something: It’s 1/2 cup flour. For many of you that makes absolutely no sense, for those...
    vor 1 Woche
  • Orange Glazed Turkey - by Marjan All year long, my pallet and I are on the search for a new recipe to dress up Turkey Dinner. Last year as soon as I finished carving my turkey an...
    vor 1 Woche
  • A Kitchen in France - Anatomy of a house St Yzans is a quiet little village perched on a small hill in the middle of vineyards. Is has a big church, a small school, a Citroën ga...
    vor 1 Woche
  • Rye Pasta - My little Marcato Atlas pasta machine has been out on the counter for the past couple of weeks. It is compact, stout, heavy for its size, and manual. I'...
    vor 1 Woche
  • Radicchio Fennel Salad - I am a great planner. In fact, I created a grandiose calendar where I wrote the days I was supposed to sit down and browse relevant, interesting seaso...
    vor 1 Woche
  • Pear and Almond Tart - Today is something of a fond farewell to autumn, for I’m off on holiday today, and when I get back, we should be in the early days of winter. Or put anothe...
    vor 1 Woche
  • CURRIED YELLOW SPLIT PEA SOUP - [image: Curried Yellow Split Pea Soup . Sprouted Kitchen] "You'll need coffee shops and sunsets and roadtrips. Airplanes and passports and new songs and ...
    vor 1 Woche
  • When Life hands you lemons, you go have a good cry...and then you go roast a delicious duck and stuff tortellini... - About a month ago, I traveled to New England to begin our search for a home out East. I was pretty giddy with the anticipation of exploring such beauti...
    vor 2 Wochen
  • Grilled Pumpkin Bread with Honeycomb - There are so many unexpected things I’ve gotten from blogging. Big and small things. A cookbook. A reason to use designer muffin cups. A community. A car...
    vor 2 Wochen
  • My Fourth Cookbook - A Parallel Universe - Hey there! I missed you! You may have guessed it already, I am most definitely not a multi-tasker. Certainly when it comes to shooting a cookbook and blogg...
    vor 2 Wochen
  • Purple Foodie Baking Classes – November 2014 - Updated – 21 Nov: All classes are sold out (except for one seat on Friday 28 – Sweet Bakes), but email classes@purplefoodie.com to be informed of last min...
    vor 3 Wochen
  • San Domenico Palace Hotel Taormina Sicily - [image: San Domenico Palace Hotel Taormina Sicily] [image: San Domenico Hotel Taormina Sicily] I'm slowly getting through my Sicily posts. A big emphas...
    vor 3 Wochen
  • Huge update! Issue #03/2014 - Well, it’s been a piece of work! As always, I am dividing my time between cooking, styling and shooting, which doesn’t make it too easy to spare some time ...
    vor 4 Wochen
  • WHAT KATIE ATE ATE THE WEEKEND ~ COOKBOOK NO. 2 - I’m thrilled to announce that today, October 22nd, sees the nationwide Australian on-sale date of my second What Katie Ate cookbook ~ What Katie Ate at the...
    vor 4 Wochen
  • Happy Thanksgiving! - [image: pecanpie1] It's never too late to say it - Happy Thanksgiving! I am grateful for so many things ... this pecan pie is one of them.
    vor 5 Wochen
  • August - Harvest season: purple podded peas, psychedelic tomatoes and technicolour beans
    vor 2 Monaten
  • T.L.T. Sandwich - [image: The Vegan Stoner's T.L.T. Sandwich]
    vor 2 Monaten
  • Scrambled Eggs, Smoked Trout and Horseradish on a Montreal Bagel - My apologies for being so distant from this blog these last couple of months. I hold no excuses. Maybe it was just a collection of circumstances that contr...
    vor 2 Monaten
  • Passion Fruit Curd (and Coconut Butter) - I was experimenting with the brioche dough a while back already and come bearing good news: you can replace the vegan butter with 1/4 cup of coconut butter...
    vor 3 Monaten
  • almost sparkles - Shortly after we moved here last spring, our next door neighbors laughingly told us that summer would begin on July 5. I assumed the joke meant that you c...
    vor 4 Monaten
  • August 16-17: a food styling and photography workshop in Brooklyn with Sunday Suppers - Hello everyone, I am currently in East Sussex England teaching a food styling and photography workshop at Hawthbush farm. It’s incredible here! The country...
    vor 4 Monaten
  • Skinny Blueberry Muffins - When we last spoke I was in the middle of packing up our apartment for our move. Now, I’m currently typing this in our new (old) home (rented)! The last ...
    vor 6 Monaten
  • 8 months - [image: Sophia 8 months old] Every time I sit down with Sophia for a photo shoot I take at least a hundred photos. Mostly, I'm lucky to get one true "money ...
    vor 7 Monaten
  • Cantaloupe & Mango Chutney with Thyme ~and Welcoming New Baby! - We are thrilled to have welcomed our new baby boy Nicolas on March 13th. He is beautiful and perfect just like his brother Gabriel! I haven’t written in...
    vor 7 Monaten
  • the woods are lovely, dark and deep. - [image: Untitled] [image: Untitled] [image: Untitled] [image: Untitled] [image: February 16th.] [image: Untitled] [image: Untitled] [image: Untitled] ...
    vor 9 Monaten
  • New Roost & A New RSS Address - [image: Screen Shot 2014-02-14 at 4.03.40 PM.png] Hello! Roost is back with a new look, a new post, and a* new RSS address*! Please update your feed reade...
    vor 9 Monaten
  • Lime & Yoghurt Ganache - In London last year, I discovered that I did like macarons after all. This is the magic of Pierre Hermé! I bought just two macarons the first time, a lime ...
    vor 10 Monaten
  • Nutty Millet Breakfast Cookies - Well we’ve stepped into the new year, happy 2014! I hope you all had a really wonderful holiday season spent with family, friends, pets, good food, and goo...
    vor 10 Monaten
  • PuLiyogare Mix - The King of South Indian Spice Mixes This post has been languishing in the drafts for all of summer. I must have opened this post to edit at least two doze...
    vor 1 Jahr
  • Beetroot-blood orange parfait and raspberry sorbet with chocolate, coconut tuile, rose pepper meringue on chocolate sand - It's time for dessert! In fact I had the idea of this beetroot-blood orange parfait already for monthes, but never really had time and lust to make it. It...
    vor 1 Jahr

Die beliebtesten Beiträge des letzten Monats

Translate

Lieferdienst

Vorratskeller

Nach oben