Tag der offenen Tür im Kuriositätenladen

Ich hab ja schon öfter meine winzig kleine Küche erwähnt und nun wird es mal Zeit, dass Ihr seht, wie es im Kuriositätenladen (bzw. wie Ihr unten seht, in der Düvelsköök) aussieht. Ich hab ein paar Bilder, die zugegeben schon ein wenig älter sind, herausgesucht. Eine kleine Veränderung hat es gegeben, als ich neulich nach einem klitzekleinen Küchenunfall die Wandfarbe unfreiwillig verändern musste ... Ansonsten ist aber alles beim Alten geblieben ;o)


Leider hab ich in der Küche keine Tür (wurde im Zuge der Sanierungsmaßnahmen vor unserem Einzug einfach entfernt) - also haben meine kleinen Mitbewohner jederzeit Zutritt zur Küche und sind natürlich auch stets zur Stelle, wenn es etwas gibt, um dass es sich in ihren Augen zu kämpfen lohnt ...
Beim Einzug musste ich mich entscheiden, ob ich eine Geschirrspülmaschine haben möchte, oder doch lieber die Waschmaschine in der Küche unterbringe - ich hab mich für die Waschmaschine entschieden, denn für jede Ladung Wäsche aus dem 4. Stock in den Keller zu laufen, nein Danke! Da wasch ich lieber mit der Hand ab ;o)



Der Wächter über das Küchenpapier: Barbapapa! Ich liebe diesen Küchenpapierhalter heiß und innig, auch wenn er die Größe eines kleinen Fernsehers hat und mich bei der Suche nach einem geeigneten Platz in arge Bedrängnis gebracht hat. Nun hängt er aber über dem Waschbecken und lächelt mich immer an - da ist das Abwaschen dann auch gleich nicht mehr ganz so nervig ;o)
Das Gewürzregal ist mittlerweile noch ein wenig angewachsen und ich muss teilweise arg hochstapeln ;o)



Meine fleißige Küchenhilfe Rita ist immer zur Stelle - natürlich ganz ohne Hintergedanken ;o)
Ich hab in meiner kleinen Küche ja kaum Platz für Schränke, also platzt das Regal im Vordergrund fast aus allen Nähten. Als ich es im Zuge meiner Renovierungsarbeiten ausgeräumt habe, war der Rest der Küche voll und ich wusste gar nicht mehr, wohin mit dem ganzen Krams ...



Neben Barbapapa mein zweiter Stolz - meine selbstgebastelte Mops-Uhr ;o)

So, das war er, der kleine Streifzug durch den Kuriositätenladen - ich hoffe, es hat Euch gefallen und Ihr habt einen kleinen Einblick bekommen ...

Kommentare:

Bolli's Kitchen hat gesagt…

Ein Freund von meinen Eltern, ein Feinschmecker und super guter Koch, sagte immer, dass die Leute, die kleine Küche hätten, sehr gut kochen könnten und sie, die grosse Küchen hätten, meistens gar nicht.

Bei Dir trifft das wohl genau zu!
Meine Küche ist auch offen, finde ich aber eher gut, und, Waschmaschinen haben alle in Paris in der Küche.....

Rebecca-Lecka hat gesagt…

ich habe auch keine Tür in der Küche,extra, denn so oft, wie ich mich da aufhalte, fände ich es zu eng. Man hat dadurch auch ein bisschen das Gefühl einer offenen Küche, wie die Leute mit großen Küchen!

Anikó hat gesagt…

Ich muss sagen, wenn ich so eine große Küche hätte, wäre ich glücklich :-) Ein Stuhl zusätzlich passt bei mir nicht mehr rein. Tür habe ich auch nicht, nur einen blauen Vorhang davor, damit die Kälte nicht so aus der Küche ins Wohnzimmer zieht ... Aber Deine Küche ist schon niedlich, sieht richtig schön genutzt aus! Nichts ist schlimmer als steril aussehende Küchen ...

Steph hat gesagt…

@ Bolli
Ich denke in einer kleinen Küche muss man schon um einiges mehr koordinieren, sonst wird es im wahrsten Sinne des Wortes ziemlich schnell eng ...
Offene Küchen find ich prinzipiell auch besser als geschlossene, nur manchmal würd ich meine kleinen Mitbewohner schon gern aus der Küche fern halten, und sei es nur zu ihrem eigenen Wohl, wenn die Herdplatten mal wieder glühen ;o)

@ Rebecca
Ich nutze meine Diele, die direkt vor der Küche liegt oftmals als Abstellplatz - quasi eine erweiterte Küchenfläche

@ Anikó
Noch kleiner? Das geht? ;o)
Der Stuhl ist in meiner Küche auch oftmals hinderlich, aber wenn der nicht da ist, bekomm ich Ärger mit Rita, schließlich überwacht sie von dem Platz aus mein Treiben ;o)
Sterile Küchen mag ich auch gar nicht. In einer solchen Küche würd ich wahrscheinlich auch nichts Gescheites zaubern können ... Schon gar nicht, wenn ich meinen Barbapapa nicht bei mir hätte ;o)

Schnuppschnuess hat gesagt…

Och, watt schön! Ich liebe diese Homestories! Deine Küche ist so gemütlich und man sieht ihr an, dass dort viel gewerkelt wird. Sehr heimelig und sehr sympathisch! Faszinierend auch, dass Rita nicht nur beim Kochen hilft, sondern auch schreiben kann! Mächtig imperativ, die Gute!

Anikó hat gesagt…

@ Steph: Es geht, wenn Du gucken magst: http://paprikameetskardamom.wordpress.com/2009/01/07/kleine-aber-feine-neue-kuche/
Ich liebe sie trotzdem heiß und innig meine Miniküche :)
Barbapapa ist wirklich cool, meine Küchenrolle wird von einem Kartoffelstampfer gehalten *g*

rike hat gesagt…

Die Küche ist fast riesig im Vergleich zu meiner ersten. Ich habe mich bei unserer jetzigen Wohnung aber ganz bewusst für eine offene, amerikanische Küche entschieden, so ist man in der Küche und doch immer mitten im Geschehen. Nur Aufräumen muss frau halt recht penibel...

Steph hat gesagt…

@ Anikó
Da muss ich doch gleich mal flitzen und nen virtuellen Rundgang durch Deine Küche machen :o)

@ Rike
Ich werd nie wieder behaupten, eine kleine Küche zu haben ;o)
Vielleicht sollten wir einen Wettbewerb um die kleinste Küche der Blogosphäre veranstalten - Anikó hätte da sicher gute Karten :o)

Steph hat gesagt…

@ Schnuppschnuess
Da musste ich doch tatsächlich eine Nacht drüber schlafen - mir ist einfach nicht eingefallen, warum Rita schreiben können soll.
Aber nu hab ich's! :o)
Leider ist sie nicht so zurückhaltend und schreibt mir Nachrichten an die Küchentafel - sie verleiht ihren Forderungen mehr Nachdruck, indem sie selbst tätig wird und lauthals krakelend und meckernd durch die wohnung zieht - nicht, dass auch nur ein Nachbar im Haus nicht mitbekommt, dass sie am Hungertuch nagt ;o)

lamiacucina hat gesagt…

hübsch und gemütlich ist es bei Dir. Unsere Küchen sind sich sehr ähnlich, etwa gleich klein/gross, mit Mansardenfenster, durch die vielen Einbauschränke haben wir aber allen Krimskrams verstauen können. Nur die Katze gibts nicht in lebendig.

Steph hat gesagt…

"Nur die Katze gibt es nicht in lebendig"

Das macht mich jetzt ein klein wenig stutzig ;o)

Ich hab ja leider kaum Küchenschränke, deshalb hab ich mittlerweile einen Teil meines ganzen Küchenkrams ausgelagert, außerdem hängen an den Wänden mittlerweile nicht nur asiatische Dämpfkörbe, sondern auch Pfannen und Backformen - Not macht eben erfinderisch :o)

kulinaria katastrophalia hat gesagt…

Ah, da ist ja noch massig Platz, bei uns muss auch noch der Boden herhalten

Steph hat gesagt…

@ kulinaria katastrophalia
Meinst Du an den Wänden? Da ist in den letzten Wochen einiges dazu gekommen, mittlerweile ist da kaum noch Platz ;o)

Katja hat gesagt…

Hallo!
Bin hier zufällig drüber gestolpert...auf der Suche nach einem kreativen Küchenrollenhalter.
Kann man Barbapapa noch irgendwo kaufen? :-) Finde das im ganzen Internet nicht.
Viele Grüße

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben