Blogroll

Spicy Popcorn

Süß oder Salzig? 
Bei mir hängt das ganz von der Tagesform ab, meistens bin ich aber eher der salzige Typ - ich würde auch jederzeit eine Tafel Schokolade für ne Tüte Chips links liegen lassen. Bei Gummibärchen mach ich ne Ausnahme, die gehen immer. 
Zu einem Kinobesuch gehört für uns auch immer eine große Portion Popcorn. Leider ist das aber in den meisten Fällen so dermaßen salzig, dass man gleich noch nen Liter Apfelschorle mitnehmen kann. Und was ist das Resultat? Nach spätestens der Hälfte des Films muss ich auf die Toilette und schaff es meistens grad noch so bis zum Ende des Films - aber auch nur, weil ich quasi ein Ausbund an Selbstbeherrschung bin... *hüstel ...

Also, was machen wir nu? Logisch, wir machen uns das salzige Popcorn selber - nichts einfacher als das. 
Die Idee kam mir, als ich Nickys neues Kochbuch "durchgearbeitet" hab, das ich Euch übrigens wärmstens empfehlen kann. Mein Exemplar ist mittlerweile mit einer nicht mehr zählbaren Anzahl von Klebezetteln gespickt - ein eindeutiges Anzeichen dafür, dass ich von diesem Buch völlig hin und weg bin :o) 
Nicky würzt ihr Popcorn mit einer Menge Gewürze, die bei mir mehr oder weniger auf der schwarzen Liste stehen, daher hab ich erstmal sehr einfach angefangen und etwas Paprikapulver und geräuchertes Meersalz verwendet - und das is sooooo lecker...
Beim nächsten Kinobesuch bringen wir uns unser Popcorn selber mit, so! :o)

Zutaten
4 EL Rapsöl
2 TL geräuchertes Meersalz
100 g Popcorn-Mais
1/2 TL
geräuchertes, scharfes Paprikapulver
1/2 TL Paprikapulver, edelsüß

Zubereitung
Öl und Salz in einen großen Topf geben und verrühren. Popcorn-Mais dazugeben und alles durchschwenken. Bei starker Hitze und geschlossenem Deckel zum Poppen bringen. Sobald die ersten Maiskörner aufpoppen, die Platte ausschalten und den Topf ab und zu schütteln.
Wenn die Maiskörner komplett aufgepoppt sind, das Popcorn mit Papriukapulver bestäuben und gut vermischen.
Komplett auskühlen lassen und am Besten gleich knabbern. 


Kommentare

  1. Popcorn muss für mich süß sein. Normalerweise. Aber diese Alternative klingt doch außerordentlich lecker... Vielleicht sollte ich mal einen Versuch wagen :-)

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Lecka, lecka - muß ich umdebingt auch mal wieder machen. Wir mögen beide Varianten - je nach Laune ;) - selbstgemachtes Popcorn ist doch das Beste!
    LG
    Elly

    AntwortenLöschen
  3. Ich esse fast nur salziges Popcorn, habe es allerdings noch nie selber gemacht... werde es aber mal dieses Wochenende probieren!

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag ja kein Popcorn. Aber du bist nun schon der xte Blog, auf dem ich das Pimentón de la Vera seh. Das muss ich mir jetzt aber auch endlich mal besorgen.
    Liebe Grüße an dich, Sandra

    AntwortenLöschen
  5. geräuchertes Meersalz?
    kann man das selbst herstellen?
    wie?
    Danke
    Thomas

    AntwortenLöschen
  6. Das erste Mal, dass ich salzige Popcorn aß war grausam, kommt davon, wenn man etwas anderes erwartet als bei rumkommt. Aber mittlerweile liebe ich es heiß und innig, Popcorn-Mais schlummert auch noch im VOrratsschrank. Vielleicht schaff ich es demnächst mal welches zu Basteln zu einem Film :)

    AntwortenLöschen
  7. Salziges Popcorn hab ich bisher einmal probiert und war entsetzt ;o) Aber sowohl Deine Variante als auch die in Nickys Buch klingen so gut - ich glaub, ich wag's noch mal...

    AntwortenLöschen
  8. @ Lyanca
    Unbedingt!

    @ Elly
    Da haste Recht, es schmeckt auch viel frischer.

    @ Zeitzeugin
    Popcorn selbst zu machen ist wirklich kein großer Aufwand und es hat den Vorteil, dass man es ganz nach Geschmack würzen kann. Lohnt sich auf jeden Fall!

    @ Frau Kampi
    Gibt's das, kein Popcorn mögen? ;o)
    Das Paprikapulver ist wirklich klasse, mag ich sehr gern.

    @ Thomas
    Leider hab ich keine Ahnung, wie man das selbst macht. Wahrscheinlich funktioniert das sogar im Kochtopf, ich hab's aber noch nicht probiert.
    Wenn Du geräuchertes Salz kaufen möchtest, schau mal beim örtlichen Gewürzhändler oder im Internet, beispielsweise bei madavanilla vorbei.

    @ Anikó
    Bäh, das stell ich mir ähnlich grässlich vor, wie wenn man anstelle normaler Vollmilch Buttermilch erwischt ... urgs ...

    @ Kirsten
    Versuch's ruhig nochmal, ist ja schnell gemacht.

    AntwortenLöschen
  9. http://www.gutegutscheine.de/blog/an-die-kochtopfe-fertig-los-die-top-15-der-deutschen-cooking-blogs-fur-originelle-menu-ideen-individuelle-rezepttipps-im-februar-2011/
    Ich gratuliere herzlichst zum zweiten Platz. Ich kann dem allen nur voll auf zu stimmen.Mach weiter so und ich hoffe du wirst bald wieder ganz gesund.

    AntwortenLöschen
  10. Früher: Süß!
    Heute: Salzig! In beiden Fällen meistens schon BEVOR der Hauptfilm anfängt aufgefuttert - doofe Kinowerbung :)

    Mit meiner Mama habe ich als Kind auch häufig Popcorn gemacht und damals unglaublich gerne in Kakao und/oder Zimt (jaaah, ich weiß *smile*)gewälzt. Knoblauchpulver und Curry waren nicht so der Bringer *lach*

    Pimentón de la Vera und geräuchertes Meersalz gabs damals nicht, klingt aber sehr, sehr gut - beim nächsten Mal Kino ("The King's Speech", ui, was freu ich mich drauf) wandert wohl ein kleines Tütchen in der Handtasche mit :)

    Liebe Grüße,

    Lilly

    AntwortenLöschen
  11. @ Lisa
    Vielen Dank!

    @ Lilly
    Der Film steht auch bei uns als nächstes auf dem Programm und was glaubst Du, werd ich in meinem Rucksack verstecken? ;o)

    AntwortenLöschen
  12. Meine bisherigen Popcorn-Selbstmach-Versuche führten stets zu rabenschwarzen Topfböden, die ich schier nicht mehr sauber gekriegt habe... das obere, nicht verbrannte Popcorn war aber lecker ;-)

    Und ich mag das Popcorn am liebsten klassisch süß!

    Es wäre mal wieder einen Versuch wert - Öl in den Topf, Herdplatte ausschalten und regelmäßiges Topfschütteln sollten gegen das Anbrennen helfen!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  13. @ Juliane
    Da war die Temperatur eindeutig zu hoch ;o)
    Wenn Du die Platte abstellst, sollte das nicht mehr passieren.

    AntwortenLöschen
  14. Klasse Idee! Ist sicher auch gut mit ein bisschen Cayenne.

    AntwortenLöschen
  15. Testessen soeben beendet und Popcorn für sehr schmackhaft erklärt!

    AntwortenLöschen
  16. Das freut mich sehr!
    Bei uns gab es gestern eine Rosmarin-Variante - soooo lecker :o)

    AntwortenLöschen

Moin!
Kommentare, die Werbelinks enthalten (Links, die auf kommerzielle Seiten verlinken und keinen Bezug zum Beitragsthema haben, sondern lediglich der Werbung dienen), werden selbstverständlich nicht veröffentlicht und ich behalte mir ausdrücklich rechtliche Schritte vor. Mein Blog dient nicht als kostenlose Werbeplattform!

Seid bitte so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!