Blogroll

Gefüllte Brottüten

Diese Brottüten hab ich mal wieder beim Surfen durch Tastespotting entdeckt. Ich fand sie sofort wunderschön und die Idee, diese Tüten mit Salat oder Ähnlichem zu füllen finde ich einfach richtig klasse. Eine tolle Sache für ein Büfett oder Picknick.
Zuerst wollte ich sie mit Eiersalat füllen, aber da es recht warm war, als ich sie gebacken hab und Eiersalat bei uns sowieso nicht auf den vordersten Beliebtheits-Plätzen rangiert, wurde es dann doch eine frische Tomaten-Avocado-Salsa - der Phantasie sind hier aber wie so oft keine Grenzen gesetzt.
Da ich keine Spitztüten-Formen in der benötigten Größe habe, hab ich mir aus gewöhnlichem Bastelkarton Quadrate ausgeschnitten, zu Tüten geformt und mit Alufolie umwickelt. Die Alufolie muss vor dem Umwickeln mit dem Teig gut eingefettet werden, dann klappt das wunderbar und man kann diese selbstgebastelten Formen, wie schon die vor einer Weile vorgestellten Formen für Suppenschüsseln aus Brotteig auch mehrfach verwenden. Sie liegen nun, schön gesäubert im Schrank und warten auf den nächsten Einsatz :o).


Zutaten
500 g Mehl Type 550
1 Tütchen Trockenhefe
150 ml Milch
150 ml Wasser
3 EL Öl
30 g Zucker
1 Ei
1 1/2 TL Salz

Für die Eistreiche
1 Ei
3 EL Milch

Zubereitung
Die Trockenhefe in etwas Milch für 10 Minuten quellen lassen. Mehl, Zucker und Salz trocken vermischen. Öl, Wasser, Milch und Hefe-Milchmischung dazu geben und alles gründlich zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Abgedeckt gehen lassen, bis sich das Teigvolumen ungefähr verdoppelt hat (dauert abhängig von der Umgebungstemperatur ca. 1 Stunde).
Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, in 8 gleich große Teigportionen teilen und diese für ca. 10 Minuten abgedeckt entspannen lassen. Jede Teigportion zu einer langen Rolle formen und um die gefetteten Spitztüten wickeln. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und nochmals 30 Minuten gehen lassen.
Mit der Eistreiche bepinseln und mit Mohn bestreuen und im auf 200°C vorgeheizten Backofen für ca. 20-25 Minuten backen, bis die Hörnchen goldbraun sind.
Die Hörnchen auf ein Rost geben und abkühlen lassen.


Quelle: Homecooking in Montana

Kommentare

  1. Moin Steph, oh die sehen so lecker aus und sind bestimmt auch genau das richtige für ein Picknick! Werde ich unbedingt ausprobieren!!
    LG
    Coco

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, vier bis fünf für den morgigen Feiertagsradlausflug bitte!

    AntwortenLöschen
  3. wow, ich bin begeistert. Die sehen ja toll aus die Tüten, genau mein Ding :)

    AntwortenLöschen
  4. Moin Steph,
    schon wieder bei Dir was Hübsches mit Aha-Effekt gesehen.
    Ich kannte diese Form bisher nur aus Blätterteig und süß gefüllt mit Sahne oder Crem als "Schillerlocke".
    Zudem: extra noch Formen kaufen? Och nöööö....
    Dank Dir, weiß ich nun, wie man sich preiswert helfen kann. Man muss nur drauf kommen.
    Das wird unbedingt nachgemacht - freu!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Ich kannte sie auch nur mit Blätterteig, aber die weichen ja sehr schnell ein. Super Idee mit dem Brotteig. Und bei der Füllung sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.
    Ciao
    Alex

    AntwortenLöschen
  6. Wow! Das sind ja coole Teile. Ich glaube.das werde ich auch mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  7. tolle Idee, die sehen richtig lecker aus

    AntwortenLöschen
  8. Die sehen ja toll aus. Da krieg ich gleich Lust reinzubeißen.

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja eine tolle Idee! Ich habe Schillerlochenformen, die eigenen sich wahrscheinlich hervorragend dafür. Werde ich für die Herren zum Schulanfang backen - ist doch mal ein ganz anderes und kreatives Pausenbrot!
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  10. ...total begeistert!...ich! Wieder mal was zum nachbasteln.Danke

    AntwortenLöschen
  11. Phantastisch! Man braucht mehr Zeit das zu bereiten, aber schmeckt super. Ich habe auch süße gemacht, sie werden auch sehr lecker!

    AntwortenLöschen
  12. Die sind ja absolut genial! So schön wie die sind, lohnt sich auch die Arbeit sie zu füllen.

    AntwortenLöschen
  13. Amazing! Wish it was in English so I could try and make this!!

    AntwortenLöschen
  14. @ Coco
    Für ein Picknick sind die wirklich geradezu ideal - ich bin gespannt, wie sie Dir gefallen :o)

    @ Sammelhamster
    Die sind größer als sie aussehen - 4-5 sind schon ne wirklich stattliche Mahlzeit ;o)

    @ Eva & Gourmet
    Danke :o)

    @ Heidi
    Ich hab mir schon gedacht, dass die Tüten was für Dich sind ;o)

    @ Alex
    Eine weitere Variante wäre ein süßer Hefeteig mit ner leckeren Cremefüllung - für alle, die es nicht so mit Blätterteig haben ...

    @ LiLaLaunebär, nyla & Denver
    Danke :o)

    @ Petra
    Quasi eine essbare Schultüte - nicht nur was für Schulanfänger ;o)

    @ Stefan
    Danke :o)

    @ Sarah
    Aber wenn man den sprichwörtlichen Dreh erstmal raus hat, geht's doch recht fix, oder?
    Freut mich sehr, dass sie Dir gefallen.

    @ Buntköchin
    Das lohnt sich auf jeden Fall!

    AntwortenLöschen
  15. ...einfach klasse! Sieht echt appetitlich aus. LG Andy

    AntwortenLöschen
  16. ich habe sie jetzt schon etlich male nachgebacken und immer wieder sind alle begeistert davon. Gerade im Sommer sind sie ein tolles Mitbringsel zu Grillfeiern. Danke nachmal für´s Rezept.

    AntwortenLöschen
  17. Oha, sogar schon mehrfach gemacht? Das freut mich aber :o)

    AntwortenLöschen
  18. Wow, die sehen unglaublich gleichmäßig aus. Bewundere Deine Kreativität und Elan; mir wäre das zuviel Aufwand. Aber essen würde ich so ein Tütchen gerne ;-).
    VG,
    Claudi

    AntwortenLöschen
  19. Ich geb zu, regelmäßig werd ich die sicher auch nicht machen - aber einmal ausprobieren muss ich sowas immer unbedingt, daher gibt's bei uns ja die meisten Dinge nur einmal ;o)

    AntwortenLöschen
  20. These are simply adorable! I hope the recipe is still accurate after using Google translator to translate it into English. If using regular flour, do I use normal bread flour?

    AntwortenLöschen
  21. complimenti per questa meravigliosa ricetta!!

    AntwortenLöschen
  22. Kann man die Eistreiche auch mit irgendwas ohne Ei ersetzen? :)

    AntwortenLöschen
  23. Nimm einfach Milch, die tut's auch

    AntwortenLöschen
  24. Die Brottüten sind super angekommen und mttlerweile habe ich aus dem Teig auch schon Gebäck gemacht!!Tolles einfaches Rezept. LG Kathi

    AntwortenLöschen

Moin!
Kommentare, die Werbelinks enthalten (Links, die auf kommerzielle Seiten verlinken und keinen Bezug zum Beitragsthema haben, sondern lediglich der Werbung dienen), werden selbstverständlich nicht veröffentlicht und ich behalte mir ausdrücklich rechtliche Schritte vor. Mein Blog dient nicht als kostenlose Werbeplattform!

Seid bitte so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!