Gurken-Algensalat

Steffen Henssler hat diesen Salat neulich bei "Lanz kocht" als Beilage zu einer gebratenen Rotzunge zubereitet. Ich fand die Kombination Gurken/Wakame so spannend, dass ich ihn nachgemacht hab - sehr genial! Nicht nur die Wakame, sondern auch die Sesamnote ist wirklich klasse.
Steffen Henssler verwendet in dem Rezept Togarashipfeffer (auf Chili basierender Gewürzpfeffer), wahrscheinlich hätte ich den hier in Hamburg sogar problemlos bekommen, trotzdem hab ich eine Chilischote gewählt und noch etwas normalen Pfeffer verwendet, ich denke, nicht die schlechteste Alternative.
Dieser Salat ist sicher auch eine prima Beilage, bzw. eine Vorspeise zu einem anschließenden Sushi-Gelage - das werden wir demnächst gleich mal ausprobieren ;o)


Zutaten
1 Salatgurke
1 kleine Zwiebel
1 EL getrocknete Wakame
1 EL Sesamöl
1 EL helle Sesamkörner
1 TL Zucker
80 ml Reisessig
1 EL geriebener Ingwer
Pfeffer und Salz
Chilipulver

Zubereitung
Die Gurke waschen, grob schälen (dabei ruhig etwas Schale dran lassen, das gibt später einen schönen Farbkontrast), quer halbieren und mit einem Sparschäler längs feine Streifen abschneiden, das Kerngehäuse übrig lassen. Die Zwiebel schälen und längs in sehr feine Streifen schneiden. Beides zusammen leicht einsalzen und etwas stehen lassen. Wakame in kaltem Wasser einweichen.
Die Gurken-Zwiebelmischung ausdrücken und mit Pfeffer, Sesamöl und Sesamkörnern, Ingwer, Zucker, Reisessig, Salz und sehr fein gehacktem Chili würzen. Die Wakame in Streifen schneiden, unter die gewürzten Gurken mischen und den Salat anrichten.

Kommentare:

rike hat gesagt…

Spannend! Tolle Idee!! Mit Algen habe ich noch nie gekocht, bin allerdings auch kein Sushi-Freund. Muss ich unbedingt mal probieren, denn im Restaurant neulich war das echt lecker, war gebackener Fisch aus dem Wok auf Salat.

Barbara hat gesagt…

Wow, der hat was. So schön asiatisch-japanisch inspiriert. Klingt toll.

mipi hat gesagt…

Klingt sehr lecker. Ich finde Steffen Hensslers Küche eh gut wegen des japanischen Einschlags. Togarashi-Pfeffer ist meiner Erfahrung nach schwer zu bekommen. Im Rhein-Neckar-Gebiet (HD, MA) kenne ich keine Quelle.

Anikó hat gesagt…

Ich glaube solche Algen treiben in den Untiefen meines Vorratsschrankes auch noch irgendwo rum *g* Muss ich mal ausprobieren :) Gurken sind ja eh immer gut!

Anonym hat gesagt…

Ich habe das ausprobiert! Köstlich!
Das wird in mein Reportoire aufgenommen, danke!

Zuzu

Steph hat gesagt…

Moin zuzu

Toll, dass Dir der Salat auch so gut geschmeckt hat und danke für die Erinnerung - ich wollte ihn schon lange mal wieder machen ;o)

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben