Balsamico-Hühnchen mit Tagliatelle

Mein Mann ist ein ganz großer Essig-Fan. Wenn wir tatsächlich mal Chips kaufen, kommen für ihn nur britische Essig-Chips "in die Tüte" und richtige Fritten gibt es selbstverständlich nur mit original englischem Malt Vinegar - da ist er sehr eigen ;o)
Dieses sehr schnelle Geflügel-Gericht ist eine seiner absoluten Leibspeisen und selbst der doch recht penetrante Essig-Geschmack, der während der Reduktion in der Küche, bzw. bei uns in der gesamten Wohnung hängt, ist für ihn bereits eine Offenbarung ...
Katzenhalter seien an dieser Stelle gewarnt - der Geruch reduzierenden Essigs gehört nicht zu den bevorzugten Düften der Katzenwelt.



Zubereitung
2 Hühnerbrüste
150 ml Balsamico
3 TL brauner Zucker
200 ml Sahne
3 rote Zwiebeln
Salz und Pfeffer
ca. 1 TL frischer Rosmarin, fein gehackt
ca. 1 TL frischer Salbei, fein gehackt

Zubereitung
Den Balsamico zusammen mit dem braunen Zucker einkochen lassen, bis er eine cremige Konsistenz hat.
In der Zwischenzeit die roten Zwiebeln und die Hühnerbrust in Streifen schneiden. Die roten Zwiebeln in Olivenöl anbraten, bis sie etwas gebräunt sind. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Die Hühnerbruststreifen ebenfalls anbraten, Zwiebelstreifen, sowie Rosmarin und Salbei hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Mit Balsamicoreduktion und Sahne aufgießen und nur kurz bei geringer Hitze köcheln lassen. Evtl. nochmals mit Salz und Pfeffer nachwürzen.
Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.
Wir essen dazu am liebsten selbst gemachte Tagliatelle.

Kommentare:

Nathalie hat gesagt…

So eine reduzierte Balsamico-Sauce essen wir auch unheimlich gern zu Kaninchen. Die Idee als Nudelsauce finde ich gut.

rike hat gesagt…

Klingt richtig gut, wäre was für meinen Mann, der ist auch so ein Essig-Fan.

Eva hat gesagt…

Ich mag Balsamico auch gerne - Rezept ist also notiert, danke schön! :-)

lamiacucina hat gesagt…

dann wäre der Küchenstuhl also noch für mich frei gewesen :-)

nyla hat gesagt…

Ich liebe Balsamico. Das sieht sehr lecker und interessant aus. Muss ich unbedingt mal testen

Steph hat gesagt…

@ rike
Für einen Essig-Fan ist dieses Gericht wahrscheinlich wie gemacht

@ Robert
Dann wäre es in der Küche aber wirklich arg eng geworden ;o)

mipi hat gesagt…

Das macht absolut Lust aufs Nachkochen. Sehr lecker.

Osteria hat gesagt…

Hallo! Wenn Ihr solche Essigfans seid,dann habe ich hier einen Tipp (das soll keine Werbung sein, sondern ist nur die eigene Erfahrung):
http://www.doktorenhof.de/de/pub/index.php.
In diesem Essiggut wird allerlei Leckeres aus Essig gemacht. Aperitife, Pralinen..... kaum zu glauben, aber echt toll!!!
Grüße aus dem Kraichgau von Osteria

kitchen roach/galley roach hat gesagt…

hier nochmal, habe es versehentlich beim Fruehjahrsputz gepostet.
wird nachgekocht..sieht sehr lecker aus...ein bisschen wie huehnerleber und auf die stehe ich

Anonym hat gesagt…

das war einfach nur genial lecker! auch bei uns jetzt ein lieblingsessen und wird es öfters geben, da auch noch studentenfreundlich im preis-leistungs-verhältnis ;)
daumen hoch!
wir haben dazu kroketten gegessen, aber nächstes mal werden wir es mit nudeln testen - sauce war genug dabei :)

Mona hat gesagt…

Wow!!! Endlich bin ich mal meinen Balsamico-Essig losgeworden ... und kann mir prompt neuen kaufen, weil es wirklich unsagbar lecker war!!! Hatten auch Tagliatelle dabei, toll :) Ich hab weißen Zucker und bisl Honig verwendet, und wir sind nun nicht sooo die Essig-Liebhaber wie einige andere hier, aber ich muss sagen, es war echt super!!! Hatte eine leicht süsse Note, evtl durch den zuaätzlichen Honig?! Aber echt genial, das koche ich auf jeden Fall wieder, dass kann man sogar mal für mehrere bei einem festlichen Anlass kochen, das ist wirklich was besonderes :) Und zu dem auch für Anfänger nicht unmöglich :) (Konnte vorher mit "Balsamico-Reduktion" garnix anfangen und fragte mich auch öfter, ob ich alles richtig mache, weil es erst nicht die cremige Konsistenz erhielt ... erkennt man dann aber dann, wenns so richtig aufschäumt :D ). Vielen vielen lieben dank für dieses tolle Rezept, müsst ihr unbedingt nachkochen, auch wenn ihr kein Mega-Balsamico-Essig Fan seid! ;) Liebe Grüße, Mona

Mona hat gesagt…

Achja, und es war trotz Kräutern aus der Dose statt frischen Kräutern und TK-Huhn einfach mega toll ... beim nächsten Mal probieren wir mal die ganz frischen Sachen dazu aus :)

LG, Mona

Mona hat gesagt…

.. .alle guten Dinge sind 3 ... Posts ;) ...statt Sahne hatte ich Creme Fraiche genommen, weil die eher weg musste als die Sahne :D Hach, Kochen und improvisieren ist toooooll :) (wenn's schmeckt ;) ) Mona ;)

'K' hat gesagt…

Balsamico-Hühnchen = neues Lieblingsgericht!!! Auch wenn die Herstellung dieser Balsamico-Reduktion ganz schön in der Nase gebrannt hat. Sogar der Hund hat die Küche gemieden, und der guckt sonst immer beim Kochen zu ;-)
LG Katti

Carmen Donnerbauer hat gesagt…

Ein Basamico - Hühnchen....noch nicht probiert....jedoch schon längst notiert!!! Hört sich sehr lecker an!!!
Grüße aus dem tiefsten Süden vom Küchenhobbit

Nina Westemeier hat gesagt…

Ich habe gestern für meinen Freund und meine Mama dieses Rezept nachgekocht und ich bin mir ziemlich sicher, dass es eins meiner Lieblingsgerichten wird!

Gruß Nina

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben