Blogroll

temari sushi - Sushi-Bällchen

Zutaten
1 Port. fertigen Sushireis
Wasabipaste
Lachs, geräuchert, in briefmarkengroße Stücke geschnitten
Garnelen
Rogen vom Fliegenfisch
Gurke, in dünne Scheiben geschnitten
Roastbeef, in briefmarkengroße, dünne Scheiben geschnitten
Thunfisch, in briefmarkengroße Stücke geschnitten
Japanischer Rettich, in briefmarkengroße Stücke geschnitten

2 EL Reisessig
250 ml Wasser

Sojasauce
Eingelegter Ingwer

Zubereitung

Die Reismenge halbieren.
Ein Stück Frischhaltefolie von ca. 10x10 cm Größe auf der Arbeitsfläche ausbreiten und ein Stück Räucherlachs in die Mitte legen. Ein wenig Wasabi auf den Lachs streichen. 1 EL Sushi-Reis zu einer lockeren Kugel formen und darauf legen.
Alle 4 Ecken der Frischhaltefolie anheben und verdrehen, um Fisch und Reis zu einem festen Bällchen zusammenzudrücken. Ebenso mit den Gurkenscheiben verfahren.
Für die Garnelenbällchen eine Garnele in die Mitte der Frischhaltefolie legen und etwas Fliegenfischrogen in die Biegung geben. Erneut einen EL Reis zu einer lockeren Kugel formen, auf die Garnele geben und mit der Folie zu einem festen Bällchen formen.

Die fertigen Kugeln können bis kurz vor dem Servieren in der Frischhaltefolie aufbewahrt werden.

Auf einem Teller anrichten und mit Sojasauce und eingelegtem Ingwer servieren.

Keine Kommentare

Moin!
Kommentare, die Werbelinks enthalten (Links, die auf kommerzielle Seiten verlinken und keinen Bezug zum Beitragsthema haben, sondern lediglich der Werbung dienen), werden selbstverständlich nicht veröffentlicht und ich behalte mir ausdrücklich rechtliche Schritte vor. Mein Blog dient nicht als kostenlose Werbeplattform!

Seid bitte so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!