Buttermilch-Zitronen-Eis mit Limoncelloswirl


Nein, ich hab neuerdings kein Schweigegelübde abgelegt, es läuft bei mir nur gerade nicht so rund. Gerade, als ich mich nach einer etwas beunruhigenden Kopfgeschichte wieder berappelt hatte, hat mich auch schon eine fiese Sommergrippe dahingerafft und ich keuche immer noch wie ein 80jähriger Kettenraucher. Trotzdem möchte ich so langsam mal wieder in Fahrt kommen und meinen Blog nicht vollständig in der Versenkung verschwinden lassen, also gibt's heute endlich mal wieder ein Rezept.

Buttermilch-Zitronen-Eis mit Limoncello
An einem Buttermilch-Zitrone-Eis hab ich schon lange rumgetüftelt, aber keine Rezeptur hat mir wirklich 100%ig gut geschmeckt. Entweder, das Eis war nicht spritzig genug oder hat durch die Verwendung von saurer Sahne oder ähnlichem so einen fettigen Film auf dem Löffel hinterlassen. 
Diesmal hab ich einfach jeweils eine Flasche Kefir und Schwedenmilch zusammen- gekippt und siehe da, perfekt! Schmeckt genauso, bzw. sogar deutlich besser als das Bottermelk-Eis aus der Spitztüte. 
Anders, als der Rezeptname vermuten lässt, verwende ich gar keine Buttermilch, sondern Schwedenmilch, das ist eine etwas zu flüssig geratene Dickmilch, die besonders in Skandinavien sehr beliebt ist. Wenn Ihr aber keine Schwedenmilch bekommt, verwendet einfach Dickmilch - funktioniert ganz sicher genauso gut.

Buttermilch-Zitronen-Eis mit Limoncello
Den Sirup, den Ihr nicht für das Eis verwendet (da bleibt auf jeden Fall noch etwas übrig), könnt Ihr sehr gut zum Aromatisieren von Getränken verwenden, er hält sich im Kühlschrank aber auch eine Weile. Wenn Euch das Eis also genauso gut schmeckt wie uns, dann ist er eh in Windeseile aufgebraucht. 
Da ich ja vor einer Weile ein Limoncello-Rezept gebloggt habe und ein Schluck Alkohol das Eis immer etwas weicher macht, habe ich natürlich einen großzügen Schluck Limoncello zur Eismasse gegeben, den könnt Ihr aber auch weglassen, das ist gar kein Problem. Wenn also Kinder oder Menschen mitessen, die keinen Alkohol dürfen, einfach ersatzlos streichen. 

Buttermilch-Zitronen-Eis mit Limoncello
Sirup
200 ml Zitronensaft
180 g Zucker
100 g Wasser

Eis
500 ml Kefir
500 ml Schwedenmilch
Saft einer halben Zitrone 
50 ml Limoncello 

Zubereitung
Alle Zutaten für den Sirup in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Bei mittlerer Temperatur köcheln lassen, bis der Sirup deutlich eingedickt ist. In eine Flasche abfüllen und vollständig abkühlen lassen. 

Kefir, Schwedenmilch, Invertzuckersirup und Zitronensaft in einen Blender geben und gründlich durchmixen. Zum Schluss den Limoncello dazugeben und kurz unterrühren. 
In der Eismaschine für ca. 45 Minuten gefrieren lassen, in der Zwischenzeit einen Metallbehälter im Gefrierschrank vorfrieren. 
Das fertige Eis abwechselnd mit dem Sirup in den vorbereiteten Behälter einfüllen und mit einer Gabel wie bei einem Marmorkuchen durchziehen. 
Das Eis nochmals für ca. 2 Stunden im Gefrierschrank festwerden lassen.

Kommentare:

unsermeating hat gesagt…

Liebe Steph!
Wie schön wieder ein Lebenszeichen von dir zu bekommen - deine Beiträge haben mir gefehlt. Ich wünsch dir gute Besserung, damit du den Sommer wieder genießen kannst.
Liebe Grüße, Miriam

Ela hat gesagt…

Sieht echt klasse aus, Steph! Schwedenmilch hab ich noch nie gesehen (bzw. noch nicht mal gehört), interessant :) Könnte mir jetzt schon zum Frühstück so eine Kugel zitroniges Eis supergut vorstellen.. Hach.
LG
Ela

Bakingbarbarine hat gesagt…

DIESE SCHALEN!!! Wie bei Pretty Woman! Super toll! Wo bekommt man sowas her? #musslos #aufdenFlohmarkt #Schalensuchen

Anonym hat gesagt…

Sieht super lecker aus! Ich würde das Rezept sehr gerne ausprobieren, aber von Schwedenmilch hab ich noch nie was gehört. Wo bekommt man Die? Oder gibt es auch eine Alternative? Ich komme aus München und mir ist das Produkt noch nicht untergekommen.
LG
Romy

fischkutter hat gesagt…

muss ich ausprobieren!

Anette Krapp hat gesagt…

Hi, klingt echt gut. Kann ich den Invertzuckersirup auch ersetzen? L.G. Anett

Anonym hat gesagt…

Hallo Steph,
schön, nach so langer Zeit wieder von dir zu lesen, hab mir schon Sorgen gemacht .... Ich wünsche dir ganz schnell gute Besserung und freue mich schon sehr auf die kommenden Rezepte.
Pass gut auf dich auf!
Birgit

Anonym hat gesagt…

juchuu auch von mir herzliche Grüße und alles Liebe für Dich, schöööön von Dir zu lesen!!!
Rezept sieht traumhaft aus, mal sehen ob ich es auch ohne Eismaschine wage, auf jedenfall der Limoncello ooooh ja das muss ich ausprobieren.

lieben Gruß,
Silke

Anonym hat gesagt…

@ Romy bei uns gibt es die im Biomarkt im Kühlregal, schau mal, denke die Münchner Läden haben das auch. Schmeckt auch pur zum Trinken sehr fein bei diesen Sommertemperaturen!
gruß,
Silke

Anonym hat gesagt…

Super, dass es hier wieder so tolle Rezepte gibt und das, wo bei mir gerade Zitronrn/Limetten-Schwemme herscht, also los geht es!
LG
Petra

Tonkabohne Sabine hat gesagt…

Liebe Steph,
Deine Eisrezepte sind die besten :-)
Ich bin schon sehr gespannt darauf, hört sich sehr vielversprechend an.
Herzliche Grüsse,
Sabine

Sa Lu hat gesagt…

Hallo Steph,
ganz lieben Dank für das leckere Eisrezept. Um das Eis zu so richtig genießen zu können fehlen jetzt nur noch deine megaklassen Eisschalen....wo gibt es die? Die sehen absolut klasse und nach Sommer und Erholung aus.
Ganz liebe Grüße,

Sabine

Steph hat gesagt…

Ich danke Euch für die lieben Kommentare, danke!

Ela & Romy, die Schwedenmilch gibt's von Schrotzberger unter anderem bei alnatura.

Sabine & Bakingbarbarine, die Schalen bekommt man so nirgends, die sind schon recht alt und ich hab sie über etsy in Estland gefunden.

Anette, den Invertzucker kannst Du durch Zucker, hellen Speisesirup, etc. oder auch Invertzuckercreme von Hellmi ersetzen. Die gibt's in der Marmeladenabteilung im Supermarkt.

Laura hat gesagt…

Toll- ein Eisrezept ohne Ei! Das wird bestimmt ausprobiert!!

Vielen Dank dafür!

Laura hat gesagt…

SO, ich habs probiert und bin echt schwer begeistert. Schmeckt megagut- lässt sich super auch aus der Form raus portionieren!

Behyflora hat gesagt…

Liebe Steph,

eindeutig, das ist das Rezept nachdem ich gesucht habe. Schon seit einigen Wochen liegt mir der Herzbube mit Zitroneneis in den Ohren. Zum Glück kommst du zu Hilfe. Danke dafür!Zitrone und Buttermilch. Die Kombination ja schlechthin.

Wir werden es uns schmecken lassen,

Herzliche Grüße,

Claudia

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben