Gegrillte Hähnchenbrust mit Avocado und Rosmarinkartoffeln

Als erstes Rezept ist mir beim Durchblättern von Grillen - Das Buch* (die ausführliche Rezension könnt Ihr hier nachlesen) direkt dieses Rezept aufgefallen. Wahrscheinlich wegen der Avocado, denn darauf springe ich immer sofort an, ich liebe Avocado!
Die Marinierzeit der Hähnchenbrust hab ich stark verlängert, so ein paar Stunden mehr können da auf keinen Fall schaden und damit wir auch satt werden - schließlich sollte das Fleisch immer nur die eigentliche Beilage sein - die Marinade gleich noch für ein paar Rosmarinkartoffeln weiterverwendet.
gegrillte Hähnchenbrust mit Avocado und RosmarinkartoffelnWenn Ihr keinen Grill habt oder bei Euch zuhause nicht grillen könnt, weil Ihr wie wir zu den bemitleidenswerten Menschen gehört, die weder Balkon noch Garten besitzen, könnt Ihr dieses Gericht auch sehr gut in einer Pfanne zubereiten. Entweder in einer normalen oder noch besser, einer Grillpfanne oder dem Kontaktgrill*.

Rosmarin-Kartoffeln
Zutaten 
4 Hähnchenbrüste
3 Zweige Rosmarin 
Abrieb einer unbehandelten Biolimette
1/4 TL Piment d'Espelette 
1/2 TL Meersalz 
200 ml Olivenöl 

Rosmarin-Kartoffeln
750 g festkochende Kartoffeln
2 Zweige Rosmarin 
2 Lorbeerblätter
Salz 
1/4 TL schwarze Pfefferkörner

Avocados
Salz & Pfeffer
4 EL Olivenöl
2 EL Rotweinessig 
3 reife, aber nicht zu weiche Hass-Avocados
 
Zubereitung
Am Vorabend die Rosmarinnadeln fein hacken, den Knoblauch mit einer Gabel zerdrücken und alles mit den übrigen Zutaten für die Marinade vermischen. Die Hähnchenbrust in eine Form legen und mit der Marinade übergießen. Abgedeckt über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Am nächsten Tag die Kartoffeln schälen und mit den Gewürzen in einem Topf zum Kochen bringen. Ca. 15 Minuten kochen (die Kartoffeln sollen noch nicht ganz gar sein), dann abgießen und auf der ausgeschalteten Platte 2-3 Minuten ausdampfen lassen. 
In eine Auflaufform oder auf ein Backblech geben und mit der Marinade der Hähnchenbrüste beträufeln. Für ca. 30 Minuten bei 180°C im Backofen goldbraun backen. 

In der Zwischenzeit aus dem Olivenöl, Rosmarinessig, Salz und Pfeffer eine Marinade für die Avocados herstellen und die entkernten und geviertelten Avocados damit bestreichen.
Die Hähnchenbrüste und Avocados auf dem Grill goldbraun grillen und zusammen mit den Rosmarinkartoffeln servieren.
Rosmarin-Kartoffeln
*Affiliatelink

Kommentare:

Motte hat gesagt…

oh lecker lecker! Die Kartoffeln sehen knusprig zart aus, so wie ich sie mag! :) Und in Avocado könnte ich baden! Danke fürs Teilen! x Motte
http://mottesblog.blogspot.de/

Kate hat gesagt…

Die Kartoffeln mit der Hähnchenmarinade begiessen?
Das finde ich gesundheitlich bedenklich, wär mir zu heikel.

Steph hat gesagt…

Kate, die Kartoffeln werden 30 Minuten im Backofen gegart, also sogar länger als die Hähnchenbrust.
Was sollte da das Problem sein?

deike hat gesagt…

Das wird schon klappen, sie hat es ja gekocht! Und es sieht suuuuuuuuper lecker aus! Werde ich auf jeden Fall versuchen.

Liebe Grüße

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben