Fürst-Pückler-Torte

Es gibt Grund zum Feiern! Eigentlich sogar zwei Gründe. 
Der erste ist offensichtlich, nämlich der Einzug von Kleinröschen, davon berichte ich Euch ja bereits die ganze Woche. Grund Nr. zwei nicht ganz so, ich hab nämlich heute Geburtstag. Also wieder ein Jahr geschafft :o)
Da diese Torte schon seit über zwei Jahren auf meiner NBL (Nachbackliste) steht und ich sie Euch eigentlich schon im letzten Jahr zur Feier des damals neuen Blogdesigns vorstellen wollte, ist das jetzt eine sehr gute Gelegenheit - außerdem ist sie rosa, also zumindest teilweise ;o)

Fürst-Pückler-Torte
Als ich die Torte das erste Mal bei Sweetapolita gesehen habe, war es direkt um mich geschehen. Die Kombination von Braun, Rosa und Creme ist eine meiner absoluten Favoriten und stand auch für mein Blogdesign Pate.
Als die Designerin mich damals fragte, an welches Farbspektrum ich gedacht habe, waren es genau diese drei Farben, die mir als erstes einfielen und so wurde "Fürst Pückler" das Motto für meine Renovierungsarbeiten.

Fürst-Pückler-TorteDie Umsetzung der Farben für die Torte gestaltet sich in diesem Fall insofern als etwas tricky, da ich ja grundsätzlich keine künstlichen Farbstoffe verwende. Braun und Creme sind natürlich kein Problem, rosa wird die Buttercreme aber nicht von allein, außerdem soll der Geschmack ja auch stimmen. Wenn man die Buttercreme mit Erdbeerpüree färbt und aromatisiert, bekommt sie zwar eine leichte rosa Färbung, so intensiv wie hier bekommt man das aber nicht hin, da man ja nicht unbegrenzt Püree zur Creme geben kann.
Rosie hilft mit einigen Tropfen Lebensmittelfarbe nach, das geht aber natürlich auch ohne, man muss nur wissen wie :o)

Am Dienstag hab ich euch ja bereits von den Fruchtpulvern berichtet, die ich sehr gerne für solche Zwecke verwende, hier ist jetzt wieder eins zum Einsatz gekommen, diesmal das Erdbeerpulver*. 
Es verleiht der Buttercreme nicht nur eine wunderschöne Farbe, sondern auch einen ganz tollen Erdbeergeschmack, der mit Fruchtpüree sicher auch nicht so intensiv ausfällt.

VorratsregaleSo, und bevor ich mich jetzt in meinen Geburtstag verabschiede und mir ein Stückchen Torte (und im Anschluss daran natürlich ein Käsebrot) gönne, möchte ich Euch noch zeigen, was der Einzug von Kleinröschen für eine Kettenreaktion ausgelöst hat, denn es ist nicht beim Streichen der Küche geblieben, ich habe mir noch zwei Regale gegönnt, die meinem Küchenchaos endlich ein Ende bereitet haben. 

Bisher hatte ich meine Vorräte und Küchengerätschaften ja mehr oder weniger in der ganzen Wohnung verteilt. In der Diele und im Arbeitszimmer standen Vorräte, im Wohnzimmer Geschirr und mein Gerätefuhrpark hat das Arbeitszimmer auch nicht gerade übersichtlicher gestaltet. 
Also wurde kurzerhand kräftig geräumt und geschoben und siehe da, es hat sich im Arbeitszimmer tatsächlich noch Platz für diese beiden Regale gefunden. 
Wie Ihr seht, hab ich schon fleißig alles eingeräumt und sie platzen bereits jetzt aus allen Nähten, der Rest der Wohnung ist aber endlich wieder ganz wunderbar übersichtlich. Mein "Fotogeschirr" steht jetzt in dem Schrank, der vorher mit Vorräten gefüllt war und im Rest der Wohnung ist wieder eine ganze Menge Platz - sieht regelrecht leer aus ;o)

Kleinröschen bei der Arbeit
Halt, und falls Ihr es noch nicht gesehen habt, bis einschließlich Sonntag habt Ihr noch die Gelegenheit an meiner kleinen KitchenAid-KuLa-Verlosung teilzunehmen. Kommentiert dazu, wie im Beitrag erwähnt, einfach unter dem verlinkten Beitrag und erzählt mir von Euren KitchenAids, bzw. welches Eure Traumfarbe wäre.

Tortenböden
Tortenböden (20 cm Ø)

Zutaten
200 ml Espresso (abgekühlt)
2 zimmertemperierte Eier
2 TL Vanille-Extrakt  
1/4 TL Salz 
200 g Rohrohrzucker 
60 ml neutrales Öl
190 ml Buttermilch

250 g Mehl
100 g Kakaopulver (Valrhona) 
1 TL Natron 
1 TL Weinsteinbackpulver

Zubereitung
Espresso kochen und komplett abkühlen lassen.
Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat. Buttermilch, abgekühlten Espresso, Öl und Vanilleextrakt dazugeben und unterrühren. 
Das Mehl, Kakaopulver, Natron und Backpulver in einer zweiten Schüssel miteinander verrühren und nach und nach zu der Eimasse geben. Zu einem glatten Teig verrühren.
Den Backofen auf 180°C vorheizen und drei 20er Backformen buttern und mit Kakaopulver ausstreuen. Übriges Kakaopulver abklopfen.
Den Teig dritteln, in die vorbereiteten Formen einfüllen
(alternativ nacheinander backen) und ca. 25 Minuten im auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorgeheizten Backofen backen. Aus dem Backofen nehmen und für den Fall, dass der Boden sehr aufgegangen ist, einen kleinen Teller auf den Tortenboden legen, evtl. etwas herunterdrücken. Der Boden wird so gleichmäßiger. Die Böden aus den Formen lösen und auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen.
Die Böden können auch sehr gut am Vortag gebacken werden, da sie fester als Biskuitböden sind bleiben sie sehr saftig. 


Work in Progress

Buttercreme
 
Zutaten
6 Eiweiß
250 g Puderzucker
1 TL Zitronensaft
1 großzügige Prise Salz
1/4 TL Weinsteinbackpulver
450 g Butter, zimmertemperiert und in kleine Würfel geschnitten
1 EL Vanilleextrakt


Außerdem
180 g 70%ige Schokolade (Valrhona Guajana)
25 g Erdbeerpulver
2 TL Vanilleextrakt
gehackte Kakaobohnen oder Schokostreusel zum Dekorieren

Zubereitung
 
Die Butter und den Vanilleextrakt mit dem Mixer schaumig rühren, beiseite stellen.

Das Eiweiß mit einer Prise Salz, einem TL Zitronensaft, dem Weinsteinbackpulver und dem Zucker im Wasserbad bei niedriger Hitze unter stetigem Rühren auf 70°C erwärmen. Aus dem Wasserbad nehmen und mit dem Mixer bei mittlerer Geschwindigkeit schlagen, bis der Eischnee steif ist und sich kleine Spitzen bilden. Sobald die Schüssel abgekühlt ist, die aufgeschlagene Butter nach und nach dazugeben, jeweils gut verrühren, bevor erneut Butter dazugegeben wird.

Für die Schokoladencreme die Schokolade grob hacken und im Wasserbad behutsam schmelzen. Beiseite stellen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen. 

Die Buttercreme in drei Portionen (340, 340 und 160g) teilen, die Schokolade unter die 160 g rühren, das Erdbeerpulver unter eine der größeren Portionen und die verbliebene Buttercreme mit dem Vanilleextrakt glattrühren. 

Zusammensetzen der Torte
Einen Tortenboden auf eine Tortenplatte legen. Die Schokobuttercreme in einen Spritzbeutel füllen und einen Kranz auf den Tortenboden spritzen.. Die verbliebene Buttercreme in die Mitte geben und glatt streichen.
Den zweiten Tortenboden darauf legen und mit der Vanillebuttercreme ebenso verfahren. Den 3. Boden auflegen, die Erdbeer-Buttercreme darauf verteilen und mittig mit Schokostreuseln oder gehackten Kakaobohnen dekorieren.
Fürst-Pückler-Torte*Affiliatelink

Kommentare:

Karti hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Die Torte sieht absolut genial aus!!!! :) Ich möchte sofort ein Stückchen abhaben! :)

Liebe Grüße!

Charis hat gesagt…

Ist das ein schöner Kuchen! Überhaupt hast Du ein tolles Blog. Kompliment! Ich muss mir die Kaspressknödel merken. Die kann ich gut mal meinen wohlgeraten-Fans empfehlen. Weiter viel Spaß. Es macht Freude hier zu lesen!

Olga hat gesagt…

Liebe Steph,
die Torte sieht Bombe aus! Und die hast du dir zu deinem Geburtstag auch verdient! Ich wünsche dir alles Gute und Liebe zum Geburtstag. Feier schön und lass dich von deinen Lieben verwöhnen. Einen leckeren Geburtstagskuchen hast du ja bereits :-)
liebe Grüße
Olga

AntFriAnn hat gesagt…

Happy Birthday wünsche ich :) und deine Torte sieht echt toll aus!! Schade das wir uns immer selber eine Backen wollen weil wir ja auf "Perfektion" stehen *g* nächstes Jahr backe ich die dann auch zu meinem Geburtstag-also noch 364Tage Zeit um die genialen Fruchtpülverchen zu kaufen-alle natürlich *g*
LG, Antje

zuckererbse hat gesagt…

Einen gaaaaaaaaaanz herzlichen Glückwunsch und alles nur erdenklich Gute zu deinem Geburtstag, liebe Steph! Die Torte sieht verdammt lecker aus. Die zeig ich meinem Liebsten besser nicht. ;-)

Weder Blog noch Google+-Profil :) hat gesagt…

Eine Küchenmaschine nenne ich (noch) nicht mein Eigen, bislang hat alles immer auch so ganz gut geklappt. Mit dem baldigen Einzug des Nachwuchses wird sich das eventuell ändern, eine bzw. freie Hände können dann sicher anderweitig ganz gut zum tragen, wickeln, kuscheln, füttern etc. gebraucht werden :) Bei der Farbwahl bin ich völlig unentschlossen. Die Küche sagt "apfelgrün", der Spendenwunsch sagt "pink", die allgemeine Farbvorliebe sagt "pistazie". Farbtohuwabohu vom feinsten. LG und Happy Birthday, Carolin

Gourmande hat gesagt…

Alles Gute und Liebe zum Geburtstag, liebe Steph! Deine Geburtstastorte sieht wirklich klasse aus. Genieß deinen Tag!

Winterkatze hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Hab einen wunderschönen Tag mit Menschen und Katzen, die dir am Herzen liegen. :)

Die Torte sieht absolut großartig und überaus verlockend aus!

Rezept Schachtel hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und alles Gute. Auch in Deinem neuen Lebensjahr hoffe ich auf wunderbare Rezepte.

Einen wunderschönen Tag und guten Appetit beim Genießen Deiner Torte.

maja || moey`s kitchen hat gesagt…

Happy Birthday und alles Gute, liebe Steph :-)
Die Torte ist ganz zauberhaft und passt wirklich wunderbar zum Blogdesign. Toll, dass du sie endlich backen konntest.
Hab noch einen ganz wunderbaren Tag heute!

Viele liebe Grüße,
Maja

Nicole hat gesagt…

Liebe Steph,

ich wünsche Dir aus ganze, Herzen noch VIELE Geburtstage mit ganz viel Leben und Genuss dazwischen, als Garnitur noch hunderte Deiner wunderbaren Rezepte!
Sonnige Grüsse aus dem bergischen Land von
Nicole, dem Lämmchen ;-)

Anonym hat gesagt…

Happy Birthday to you, Happy Birthday to you, Happy Birthday liebe Steeeeeph, Happy Birthday to you!

So, bekomm ich nun ein Stück ab von der Torte? ;-)

Alles alles Gute und liebe Grüße
Doreen

Arctopholos hat gesagt…

Alles, alles Liebe zum Geburtstag!!!
Feier schön und lass Dich schön feiern (irgendwie muss der neuen Ordnung doch beizukommen sein ... ;o) )!!!

Danke für das tolle Rezept! Und anlässlich Deines Geburstages stibitze ich mir einfach ein Stückchen von Deiner ... :o))

GLG
Helga

Julia hat gesagt…

Alles Gute zum Geburtstag!

Bei Sweetapolita schaue ich auch öfters vorbei, aber bisher hat mich der meist enorme Arbeitsaufwand der Riesentorten immer abgeschreckt. Schön, dass du dich getraut hast. Deine Torte sieht wirklich toll aus! :)
Liebe Grüße
Julia

Oslo hat gesagt…

Liebe Steph,
alles Liebe zum Geburtstag!!!!
Die Torte sieht grossartig aus!!! Wie ist denn die Buttercreme geschmacklich? Ich glaube, gefühlt gegessen habe ich Buttercreme in seligen "70er-Jahre-Kindergeburtstag-Frankfurter-Kranz"-Zeiten, und da ich das als sehr margarinig-fettig in Erinnerung habe, hat es mich auch lange nicht gereizt, Buttercreme mal selber herzustellen.... Aber ich teste mich just durch verschiedene amerikanische Blogger Buttercreme Rezepturen, ergo muss ich dein Rezept auch mal versuchen.
Danke!
Liebe Grüße,
Christiane

Simone/S-Kueche hat gesagt…

Alles Liebe zum Geburtstag Steph! Die Torte kann ich beinahe schmecken. Hmmmm.....

Ela hat gesagt…

Liebe Steph, ich wünsch dir alles, alles Gute zum Geburtstag! Deine Torte sieht absolut perfekt aus, einfach nur köstlich. Ganz großes Kompliment!
Mach weiter so, dein Blog ist und bleibt einer der Schönsten hier in der deutschsprachigen Bloglandschaft. Ich hoffe du bloggst auch noch mit 72 ;)
LG
Ela

Anonym hat gesagt…

Alles Gute zum Geburtstag! Die Torte sieht super aus... Liebe Grüße,
Tanja

Birgit K. hat gesagt…

Ganz herzlichen Glückwunsch und ich freue mich schon auf viele weitere Lebensjahre Deines Blogs (und natürlich von Dir ;-)

So eine tolle Torte - meine Tochter hat heute ebenfalls Geburtstag, sie hat sich eine Erdbeertorte gewünscht, aber die sieht nicht so spektakulär aus!

Liebe Grüße
Birgit

Manu hat gesagt…

Nachträglich alles Liebe und Gute zum Geburtstag :*

LG

Thea hat gesagt…

Nachträglich nur das Beste zum Geburtstag und weiterhin glückliche und zufriedene rosa Zeiten!

Natalie im Holunderweg hat gesagt…

Liebe Steph,
ich wünsche dir nachträglich alles LIebe und Gute zum Geburtstag, viel Glück, Gesundheit und alles was du dir wünscht!
Herzliche Grüße
Natalie

Nasch Eule hat gesagt…

Wow, ein richtiger Hingucker die Torte! Ich finde auch, das ist eine der schönsten Farbkombinationen, die es gibt!

Lieben Gruß, Caro

http://nascheule.blogspot.de

Franzi Schädel hat gesagt…

Waaah, ich habs verpennt! Happy Happy Birthday nachträglich meine Liebe!!!

HOOOOOCH SOLL SIE LEEEBEN *krächz* :-D

Bengelchen hat gesagt…

Ich habe die Torte am Wochenende zum Geburtstag gemacht. So lecker! Hab nur die Buttercreme abgewandelt, weil ich keine Eier mehr hatte.

Anonym hat gesagt…

Hallo :) hätte eine Frage, und zwar mag ich nicht so gern Espresso im Kuchen. Könnte man den auch mit etwas anderem ersetzen ?
Liebe Grüße
Lara

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben