Puddingschnecken

So, denn wolln wir mal, wa?
Bevor noch die ersten Abmahnungen bei mir eintrudeln, gibt es zum süßen Abschluss dieser Woche die bereits mehrfach eingeforderten Puddingschnecken. Ich hätte sie vor dem Bloggen zwar lieber nochmal gebacken, in der Hoffnung, ein anständigeres Foto hinzukriegen, aber im Forum hab ich ja versprochen sie zu bloggen, egal wie sie auch aussehen mögen - Ihr habt es also nicht anders gewollt ;o)
 
Beim Aufrollen der mit Pudding bestrichenen Teigplatte müsst Ihr sehr vorsichtig ans Werk gehen, da der Pudding sonst an den Seiten rausgedrückt wird, ich hab die Puddingmenge nämlich durchaus großzügig bemessen - soll ja schließlich soviel Pudding wie möglich drin sein, oder?
So, und weil mich, während ich diesen Beitrag schreibe, schon wieder der hinterhältige Puddingschnecken-Jieper überfällt, gibt's bei uns dieses Wochenende auch ein paar kleine Schneckchen - als Kontrast zum Keks-Marathon, der morgen in eine neue Runde geht ;o)  

Vanillepudding

Zutaten
500 ml Milch
3 EL Zucker

1 Vanilleschote

40 g Maisstärke (keine Kartoffelstärke!)

2 Eigelbe
30 g Butter 

Zubereitung

Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen. Zusammen mit der Milch in einen Topf geben und die ausgekratzte Schote ebenfalls hinzufügen. Die Milch leicht erwärmen, vom Herd nehmen und ruhig eine Stunde oder auch länger ziehen lassen (Besonders aromatisch wird der Pudding, wenn die Milch am Vorabend mit der Vanille aufgekocht wird und dann über Nacht im Kühlschrank ziehen kann).
2 EL der erkalteten Milch abnehmen und zusammen mit der Speisestärke in einem kleinen Schüsselchen verrühren.
Die übrige Milch erneut erhitzen, Zucker und Butter hinzufügen und zum Kochen bringen. Von der Platte nehmen und die Stärkemischung langsam unterrühren. Nochmal kurz aufkochen lassen, dann von der Platte ziehen. Die Eigelbe mit einem EL Milch verkleppern und vorsichtig unterrühren. Den Pudding komplett abkühlen lassen. Mehrfach mit einem Schneebesen umrühren, so dass sich keine Haut bildet.

Hefeteig
Zutaten
500 g Mehl, Typ 405
1/2 - 1 Würfel Frischhefe
250 ml Milch
50 g Zucker  
1 TL Salz
1 Ei
75 g weiche Butter

Zubereitung
Alle Zutaten zu einem Hefeteig verarbeiten und abgedeckt ruhen lassen. Eine ausführliche Anleitung findet Ihr hier
Den vollständig aufgegangenen Hefeteig zu einem Rechteck von 50x30 cm ausrollen und gleichmäßig mit dem Pudding bestreichen. Von der Längsseite aufrollen und in ca. 3 cm dicke Scheiben schneiden. 
In ausreichendem Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im auf 180°C vorgeheizten Backofen für ca. 15-20 Minuten backen, bis die Schnecken goldbraun sind.

Zuckerguss
Zutaten
200 g Puderzucker 
1 TL Zitronensaft 
Wasser nach Bedarf

Zubereitung
Alle Zutaten miteinander zu einem glatten Guss verrühren und die Puddingschnecken damit bestreichen, sobald sie aus dem Backofen kommen. 
Auf einem Kuchenrost komplett abkühlen lassen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Oh sehen die lecker aus, ich glaube die mache ich morgen. Das müßte dann so etwa 20 Schnecken ergeben, habe ich das richtig überschlagen?
Wie ich mich kenne, wird das bei mir eine ganz schöne Sauerei... Aber wenn ich das mit den Kindern zusammen mache, bin ich wenigstens nicht Schuld (hahaha)
Viele Grüße und ein schönes Wochenende
Friederike

Mary hat gesagt…

Oh die sehen wirklich toll aus. Ich hoffe, du haust mich nicht, wenn ich die veganisiert nachbacke. Aber ich hab jetzt unfassbare Lust auf Puddingschnecken. :D
Liebe Grüße, Mary

Nadja hat gesagt…

Die Puddingschnecken sehen toll aus und werden sicher nachgebacken! Aber wieso Abmahnung? Hab ich was verpasst?

Liebe Grüße
Nadja

Steph hat gesagt…

@ Friederike
Ohje, da hab ich mich vertippt, es sollte 50 cm heißen - das is aber nur so Pi mal Daumen. Ich glaube, ich hatte so ca. 15 Stück (inkl. Endstücke)

Find ich übrigens ne sehr gute Taktik, die Schuld für das Küchenchaos den Kindern in die Schuhe zu schieben - klappt bei mir leider nicht, und dass die Katzen dran schuld sind, nimmt mir Niemand ab ;o)

@ Mary
Ich würde mich sogar sehr freuen und wäre sehr gespannt auf das Ergebnis und das Rezept!

@ Nadja
Nene, das war nur auf die immer drängender werdenden Nachfragen im Forum und in der Klönstuv bezogen

Ich wünsch Euch ganz viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit!

Mara hat gesagt…

Erst vorgestern hab ich auch Schnecken gebacken. Mit Kirsch und Nutella-Banane-Füllung. Ich liebe die Schnecken ja, weil sie so schön unterschiedlich befüllbar sind. Da sind der Fantasie ja kaum Grenzen gesetzt :o) Die wirklich typischen Puddingschnecken hab ich aber tatsächlich noch nie gebacken, fällt mir auf. Muss ich unbedingt nacholen. Deine sehen unglaublich lecker aus!

Liebste Grüße
Mara

Jana hat gesagt…

Ooooh lecker! Eine sehr gute Idee, muss ich unbedingt mal machen :)

Anonym hat gesagt…

Hallo Steph,
hmmm das klingt super, aber maisstärke hab ich nicht im haus. Warum bestehst du denn darauf? Kann man nicht auch Kartoffelstärke nehmen? Wieso nicht...?
Vielen Dank und ein schönes Wochenende!
Stephi

Steph hat gesagt…

@ Stephi
Kartoffelstärke ist für Pudding nicht so ideal, da sie eine ganz unangenehme Textur bewirkt. Der Pudding wird dann gummiartig und schmeckt nicht wirklich lecker, Maisstärke ist da die idealere Lösung - alternativ kann man aber auch Tapiokastärke verwenden.

Beim Backen ist es allerdings egal, ob man Mais- oder Kartoffelstärke verwendet.

Frau Mahlzahn hat gesagt…

Dahaahanke! Du glaubst gar nicht, wie sehr ich einen Gusto auf Puddingschnecken mit hier herumschiebe, die es hier nicht gibt... Der Fertigplunderteig vom H.ofer (der in Deutschland der A.ldi ist) mit Topfenfülle kam dem ganzen bisher schon einigermaßen nahe, aber Dein Rezept werde ich auch ganz sicher ausprobieren!

Em hat gesagt…

Ooooooooohoo! Ich bin einem Ohnmachtsanfall nahe! ;)

LouKa hat gesagt…

Das Rezept werd ich mir merken <3 sieht super lecker aus! Liebe Grüsse

Christin hat gesagt…

Mmmmmmh sehen die lecker aus!!! Das wäre mal was neues, was ich noch nicht gemacht habe.
Lieben Gruß Christin

Elisa hat gesagt…

Oh verdammt, Steph!
Ich habe vorhin den Vanillepudding gemacht. Der ist richtig gut geworden...
Und dann habe ich mir einen großen Löffel genommen und ihn aufgegessen! Ich glaube bei uns gibt es heute keine Puddingschnecken :-(

Ich denke, ich gebe dem Ganzen morgen dann noch eine Chance ;-) Herrliches Zeug!

Steph hat gesagt…

@ Elisa
Oh Miste, ich wollte noch dazu geschrieben haben, dass man den Pudding bloß nicht probieren soll - Löffelablecken strengstens verboten ;o)

Wenn Du die Schnecken morgen nochmal machen willst, setz die Milch unbedingt heut Abend schon an, der Pudding wird dann morgen echt der Hammer.

Dinkelhexe hat gesagt…

Lecker, lecker!
Die sehen super aus.
Mit Pudding hab ich die Schnecken noch nie gemacht. Steht jetzt aber auf meiner "To-Do"-Liste.
Bei uns gibts heute Mandelschnecken, Mandelschnecken-Kuchen und einen Guglhupf.
Ich weiß nicht waran es liegt, dass ich heute so viel backe .... oder ist es schon die Weihnachtsstimmung weil es heute schneit :)
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Renate

Sine hat gesagt…

Hi,

du kannst gerne mal raten, was jetzt in der Küche steht und vor sich hinzieht ;)
Über den puren Pudding wird sich mein Freund nachher freuen.

Leider musst du mich wahrscheinlich hauen, da mir Hefeteig immer nicht sooo gut gelingt, habe ich jetzt die Schnellversion gekauft :( Dann wandert auch noch ein bisschen Pudding auf den Hefeteig.
Habe jetzt nur eine Frage... Nimmst du nur 3 EL Zucker, weil der Hefeteig so süß schmeckt oder wird der Pudding generell schon sehr süß? Oder liegt es doch am Zuckerguss??!

LG, Sine

Ö

Steph hat gesagt…

@ Sine
Hier wird niemand gehauen ;o)
3 EL Zucker sind für die Menge Pudding absolut ausreichend, der wird auch so sehr süß.

Anonym hat gesagt…

Ahhhh, ich habe sie heute nach gebacken und es wurde ... eine äh ganz schöne Sauerei. Und so richtig schön sehen sie auch nicht aus, etwas sehr formlos. Ich glaube der Pudding hätte ein bisschen fester sein müssen. Beim heben auf das Backblech dachte ich so bei mir, nee die machste nicht noch einmal. ABER lecker sind die!!! Püh mir doch egal wie die aussehen. Das Auge muss ja nicht immer mitessen ;-)
Und ich würde das glauben, dass die Katzen dran schuld sind :-0 Das sind doch forschtbar neugierige Tiere, die immer daran gehen wo sie nicht sollen, oder?
Viele Grüße Friederike

Karo hat gesagt…

Ohhhh lecker !! Du machst mich ja ganz hungrig ;)
Kannst du mir mal verraten, wie du das machst, das am Ende deines Posts 4 Vorschläge für verwandte Posts auftauchen?

Anonym hat gesagt…

Hi!!
Die Schnecke habe ich gestern gebacken.. humm die waren lecker.. Ich habe sehr große Stücke geschnitten und sind deshalb 12 Schnecken geworden, von den 12, habe ich ungefähr 8 gegessen jijiji. Ich muss die Woche noch mal backen so können meine Männer vielleicht mehr davon essen... ahh eine Sauerei war es aber es lohnt sich..
LG
Glenda

nadelundgabel hat gesagt…

Also, ich weiß nicht, was du hast: Die Schnecken sehen doch zum Reinbeißen lecker aus!

Steph hat gesagt…

@ Friederike
Die Sauerei wird mit fortschreitender Übung immer weniger, also fleißig weiter Puddingschnecken machen und essen ;o)

Katzen sind übrigens nicht nur neugierich, die sind frech, rotzfrech - schlimmer als jeder Hund! ;o)

@ Karo
Das ist ein Widget, das man ganz einfach in den Blog einbinden kann, schau mal hier

@ Glenda
8?!? Holla, die Waldfee! ;o)

Toll, dass sie Dir so gut geschmeckt haben, das freut mich sehr!

@ nadelundgabel
Naja, ich hab da so ein bis zwei Sachen, die mir am Foto nich gefallen... Man selbst is da immer n büschen überkritisch :o)

Anonym hat gesagt…

huhu ich bin ja eine begeisterte Blogleserin von dir und habe heute deine Puddingschnecken ausprobiert, also der Hefeteig ist 1A geworden, wirklich danke f.das super Rezept, einfach herrlich wenns beim ersten mal gleich klapppt ! ich hab abe fertiges Puddingpackerl genommen, geht schneller, ggg, nochmals lieben dank f.deine schönen Rezepte, ich bin so begeistert, lg.aus Wien Tina

gutesfuerleibundseele hat gesagt…

Hallo!
Ich habe die Schnecken heute gebacken und hab von allen ein dickes Lob bekommen! Danke fürs Rezept, sehrsehr LECKER :-) !
Liebe Grüße aus Tirol, Renate

 

Nachbarschaft

Auswärts

Vorratskammer

Ahornsirup Ajvar Anchovis Apfelessig Apfelsaft Auberginen Avocado Balsamico Biber Salçası Bier Birnen Blauschimmelkäse Blüten Bohnen Brokkoli Brombeeren Brunnenkresse Buchweizen Bulgur Buttercreme Buttermilch Bärlauch Campari Cassis Champignons Chinkiang-Essig Cidre Cognac Coppa Couscous Crème fraîche Curry Eier Eierlikör Erdbeeren Erdnüsse Espresso Fenchel Feta Filoteig Fisch Fischfond Fischsauce Forelle Fregola Frischkäse Fruchtpulver Frühlingszwiebeln Geflügel Gemüsebrühe Gin Glasnudeln Granatapfel Grand Marnier Grapefruit Grieß grüne Bohnen grüner Spargel Guinness Gurke Hackfleisch Haferflocken Hartkäse Hefeteig Hering Hibiskus Himbeeren Holunder Hühnchen Hühnerbrühe Hülsenfrüchte Ingwer Innereien Invertzuckersirup Joghurt Johannisbeeren Kaffee Kakaonibs Kakaopulver Kapern Karotten Kartoffeln Kaviar Kerbel Ketjap Manis Kichererbsen Kichererbsenmehl Kohl Kohlrabi Kokosöl Koriandergrün Krabben Kresse Krustentiere Käse Kürbis Kürbiskerne Kürbiskernöl Lachs Lachsforelle Lauch Leber Lemon Myrtle Limette Linsen Macadamianüsse Mais Mandeln Mango Mangold Maronen Marsala Marshmallows Marzipan Mascarpone Matjes Mayonnaise Meerrettich Miesmuscheln Milchpulver Minze Mohn Mu-Err-Pilze Muscheln Muscheln und Meeresfrüchte Mönchsbart Noilly Prat Nüsse Obstbrand Ochsenschwanz Oliven Orangen Orangenextrakt Paprika Pastinaken Pastis Petersilienwurzel Pflaumen Pilze Pinienkerne Pistazien Polenta Portwein Prosecco Quark Quinoa Radieschen Reis Reisessig Rhabarber Ricotta Rind Rinderfond Rosinen Rosmarin Rote Beete rote Zwiebeln Rotkohl Rotwein Rucola Räucherfisch Safran Sahne Saibling Salzhering Salzzitronen Sauerkraut saure Sahne Schalotten Schinken Schmorgurken Schokolade Scholle Schwein Sellerie Senf Sesam Sesamöl Shao Xing Shiitake-Pilze Sojasauce Sojasprossen Sonnenblumenkerne Spargel Speck Spinat Steckrübe Sumach Süßkartoffeln Tahini Tofu Tomaten Topinambur Vanilleextrakt Walnüsse Wassermelone Weichkäse Wein Weißkohl Weißwein Whisky Wild Wildschwein Wirsing Yufkateig Zucchini Zuckerrübensirup Zwetschen Zwiebeln Äpfel

Die beliebtesten Beiträge des letzten Monats

Lieferdienst

Translate

Vorratskeller

Nach oben