Holzapfel-Salatdressing

Wenn in der Küchenkladde unseres Forums neulich nicht so gedrängelt worden wäre, dieses Dressing hätte wahrscheinlich noch ein paar Wochen in meiner Warteschleife verbracht - ist ja schließlich nur n Dressing und sicher hat die Welt nicht noch auf meine Variante gewartet... 
Mein Fehler war aber wohl, dass ich dieses Dressing nicht schlicht als Dressing, sondern als, Obacht jetzt wird's mordsexklusiv, Spezialdressing betitelt hab - das weckt natürlich Begehrlichkeiten ;O)

Sicher möchtet Ihr jetzt wissen, was dieses Dressing zu meinem superspeziellen Spezialdressing macht. Die Antwort ist ganz einfach, der Essig. Der Essig ist, wie ich finde, das A und O eines Dressings. Ich verwende am allerliebsten einen alten Holzapfelessig, den ich wie meinen Augapfel hüte und der, von nur ganz wenigen Ausnahmen abgesehen, wirklich nur ins Dressing kommt.
Natürlich ist die Qualität und der Geschmack der anderen Zutaten auch sehr wichtig, wohin die Reise geht, entscheidet aber letztlich der Essig. Damit ich nicht jedes Mal wieder eine kleine Portion zubereiten muss, hab ich mir diesmal gleich eine größere Menge gemixt - spart Abwasch, Zeit und ist auf Dauer auch sparsamer, weil ich so wirklich nur die benötigte Menge zum Salat geben muss. 
Ein solches Dressing hält sich problemlos einige Wochen im Kühlschrank, wenn Ihr also ab und zu mal nen Salat esst, ist die Flasche im Nu alle ;o)

Zutaten für ca. 500 ml 
150 ml alter Holzapfelessig
300 ml Rapsöl 
2 TL körniger Dijonsenf
2 TL Rapshonig
Salz und Pfeffer

Zubereitung 
Alle Zutaten in ein Twist off-Glas geben, den Deckel gut verschließen und schütteln bis ein cremiges Dressing entstanden ist. In eine saubere Flasche füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Das Dressing hält sich so einige Wochen. 

Kommentare:

Netzchen hat gesagt…

Hallo Steph,

das sieht ja lecker aus, wusste gar nicht dass einen Holzapfelessig gibt, mal schauen wo ich den in Österreich so finden kann.
Danke für's Rezept, sollte ich den Essig auftreiben, werd ich's auf jeden Fall mal ausprobieren.

Liebe Grüße
Netzchen

Patchspecht hat gesagt…

Hallo Steph, ein schönes Dressingrezept. Machts du den Holzapfelessig selbst,oder wo kann man ihn kaufen?.Ich benutzte Holzäpfel immer beim Quittengelee kochen.
Liebe Grüße
Sabine

Barbara hat gesagt…

Hihi, Steph, jetzt musste ich doch lachen, ich dachte, das wäre ein abgekupfertes Spezialrezept von Petra mit dem Nachnamen. ;-)

Dass es echte Holzäpfel gibt, und davon sogar noch Essig - wieder was gelernt!

Dressing oder Vinaigrette habe ich auch gerne im Vorrat, das spart doch schnell mal 'ne Minute. Praktisch!

Lena hat gesagt…

Hallo Steph,

also ich kann mir gar nicht vorstellen, wer dich da so gedrängt hat...;)

Vielen Dank für das Rezept!!!

Grüßle
Lena

P.S. Es war nicht nur der Name, der dieses Rezept so begehrenswert machte. Schuld sind einfach deine tollen Bilder ;)

susanne hat gesagt…

Hallo,

ein prima Rezept - Dressing auf Vorrat macht das Anrichten von Salaten viel einfacher. Und wenn dann noch Senf und Honig mitspieln dürfen, dann kann nix mehr schiefgehen. Trotzdem komme ich mir grade vor wie eine kulinarische Analphabetin - Holzapfelessig? Machst du den selbst? Oder wo gibt es den?
LG Susanne

Wilde Henne hat gesagt…

Holzapfelessig - noch nie gehört. Ich werde dann wie bis anhin Emmentaler Apfelbalsam benutzen. Das schmeckt auch super. ;-)

Coconut and Vanilla hat gesagt…

Klingt interessant ;). Wo bekommst du denn den guten Essig her?

Übrigens ein sehr schönes Salat-Gabel-Bild. Plate to Pixel gelesen *g*?

Viele Grüße
Lena

Michaela 1710 hat gesagt…

Hallo Steph,

schön das man Dich gedrängt hat :-)
auf dieses Dressing habe ich schon gewartet.

mmhh.. Holzapfelessig ? grübel grübel
woher kann ich den denn bekommen ?
Holzapfel und Mispel(anderer Name) ist das nicht das gleiche ?

LG
Michaela

barcalex hat gesagt…

Tolles Dressing. Ich mache auch sehr gerne Dressing auf Vorrat, das motiviert zum Salatessen. Nur wo ich einen Holzapfel-Essig bekomme weiss ich noch nicht.

Steph hat gesagt…

@ all
Den Holzapfelessig kaufe ich bei Violas, einer Gewürz- und Delikatessenhandlung bei mir um die Ecke. Natürlich kann man ihn aber auch durch einen anderen guten Apfel- oder Cidreessig ersetzen.

@ Barbara
Hähä, hast Recht, das wäre in der Tat sehr naheliegend ;o)

@ Lena
Jaja, wer war das nur ;o) Freut mich sehr, dass Dir meine Bilder gefallen!

@ Wilde Henne
Ein Apfelbalsam steht auch noch ganz oben auf meiner Essig-Wunschliste!

@ Coconut und Vanilla-Lena
Plate to Pixel hab ich nicht, weder gekauft, noch gelesen. Bisher entstehen meine Bilder noch spontan aus dem Bauch - mal schaun, vielleicht werd ich mir das Buch irgendwann mal besorgen.

@ Michaela
Holzäpfel sind eine alte Wildapfelform, haben entfernt Ähnlichkeit mit Mispeln, sind aber doch etwas ganz anderes.

@ Alex
Du hast Recht, wenn das Dressing vorrätig ist, ist der Salat in Nullkommanix gemacht.

Verboten gut ! hat gesagt…

tztz ... und wieder was Neues gelernt, bis heute kannte ich den Essig noch nicht ...
Bloggen bildet ;)

LG Kerstin

gretelies hat gesagt…

Oha. Was für ein toller Blog!!! Ich komme wieder. Und hab wieder richtig Lust zu kochen. Wie verrückt.

Herzlichen Dank für's Teilen deiner tollen Ideen!

Viele liebe Grüße
Anne

My Bathroom/Wardrobe Is My Castle hat gesagt…

Ein tolles Blog; ich bin begeistert und habe Dich abonniert <3.
Herzliche Grüße
My Bathroom Is My Castle – Beauty Blog

kirschcrumble hat gesagt…

Ich höre nur Holzapfel und finds gut! :) Ob es an den Erinnerungen an die Holzapfel-Marmelade während der Flitterwochen (weiß zufällig jemand, ob man die auch hier bekommt?!?) liegt oder aber an den tollen Bildern und dem leckeren Rezept...wohl eher letzteres! ;)

Liebe Grüße,
Mrs. R

Anonym hat gesagt…

hallo, gratulation zu dem sehr informativen und liebenswürdigen blog!
meine frage: bei meiner suche nach "holzapfelessig" hab ich im internet als erstes links zu apotheken und pharmaversand firmen gefunden-mit dem hinweis, dass der essig der äußeren anwendung dient .derartiges ist ja wohl im rezept nicht gemeint?!
lg
christine

Steph hat gesagt…

@ Christine
Einen Essig, der zur äußeren Anwendung gedacht ist, würde ich nicht zu einem Dressing verarbeiten ;o)
Der Holzapfelessig, um den es hier geht, ist ausdrücklich zum Verzehr geeignet und auch gedacht.

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben