Fliederbeersuppe mit Grießklößchen

So, das Schlimmste haben wir hinter erstmal uns. Ich schreibe "uns", weil die fiese Erkältung zwischenzeitlich natürlich auch meinen Mitesser erwischt hat - meine Revanche fürs letzte Jahr, als mein Mitesser direkt nach meiner ersten Chemo (mein Immunsystem hatte zu diesem Zeitpunkt ne kleine Pause eingelegt) eine mordshinterlistige Erkältung mit nach Haus gebracht und mich damit natürlich komplett danieder gestreckt hat. Dagegen war das büschen Husten, Schnupfen, etc. der letzten Tage geradezu ein Spaziergang ;o)

Fliederbeersuppe mit Grießklößchen
Da Medikamente bei einer Erkältung ja eh nix bringen (von Kinder Em Eukal-Bonbons mal abgesehen, aber die helfen ja gegen so gut wie alles), ist es oftmals effektiver und in diesem Fall auch viel leckerer, wenn man auf erprobte Hausmittel zurückgreift, auch wenn eine Fliederbeersuppe eher prophylaktisch wirkt und bei einer bereits wütenden Erkältung auch nicht mehr viel ausrichten kann. 
Wenn es Euch also (noch) nicht erwischt hat, nutzt die Gelegenheit, kocht Euch ein leckeres Süppchen und schützt Euch so vor der fiesen Erkältungswelle - viel effektiver als Umckadingsbums und die ganzen anderen Mittelchen aus der Apotheke und um Längen leckerer als in eine rohe Zwiebel zu beißen, wie es mir meine wie immer rührend um mich besorgte Mutter vorgeschlagen hat *grummel ...    
Fliederbeersuppe mit Grießklößchen
Fliederbeersuppe ist eine norddeutsche Spezialität, die im Herbst aus frischen Fliederbeeren, im Winter meist aus eingemachtem Fliederbeersaft hergestellt wird. Durch den hohen Vitamin C-Gehalt ist diese Suppe ideal, um Erkältungen vorzubeugen und mit Apfelspalten und fluffigen Grießklößchen (alternativ kann man auch Mehlknödel zubereiten) nicht nur gesund, sondern sehr lecker! 
Im Original wird die Fliederbeersuppe nicht mit Tonkabohne, sondern einer Zimtstange gekocht - aber Ihr wisst ja, ich und Zimt ... ein Kapitel für sich ;o)

Zutaten 
700 ml Fliederbeersaft ohne Zusätze
300 ml Apfelsaft 
Saft und Schale einer unbehandelten Bio-Zitrone 
1 Tonkabohne  (oder eine Zimtstange)
30 g Tapiokastärke (alternativ Maisstärke, keine Kartoffelstärke!)
100 g Zucker 
2 Äpfel (Boskoop oder Wellant)

Grießklößchen 
125 ml Milch 
1 EL Butter 
1 großzügige Prise Salz 
1 1/2 EL Zucker 
1 Vanilleschote
50 g Grieß 
1 Ei

Zubereitung 
Die Stärke mit etwas kaltem Apfelsaft in einer kleinen Schüssel glatt rühren, die Zitrone mit einem Sparschäler schälen, es soll so wenig Weißes wie möglich an der Schale verbleiben. Die geschälte Zitrone auspressen. 
Den Fliederbeer- und Apfelsaft mit dem Zitronensaft und der -schale, Tonkabohne und Zucker zum Kochen bringen, die Stärke einrühren und alles ca. 15 Minute bei mittlerer Hitze köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. Die Apfelspalten zur Suppe geben und darin gar ziehen lassen. 

Für die Klößchen die Vanilleschote längs ausschneiden, das Mark mit dem Messerrücken herausschaben. Milch mit der Butter, Salz, Zucker und Vanillemark und ausgekratzte -schote zum Kochen bringen, den Grieß einrühren und solange mit einem Holzlöffel rühren, bis sich die Masse wie ein Brandteig vom Topfboden löst und relativ trocken ist. 
Von der Platte ziehen und das Ei einrühren - etwas abkühlen lassen. Separat Salzwasser in einem Topf zum Sieden bringen. 
Die Grießmasse in einen Spritzbeutel füllen, etwas Grießmasse herausdrücken und mit einer Küchenschere jeweils kleine Nocken abschneiden und ins siedende Wasser plumpsen lassen - das Wasser soll nicht kochen, sonst zerfallen die Klößchen. 
Sobald die Nocken gar sind, steigen an die Oberfläche und können mit einer Schaumkelle entnommen werden. 

Die Fliederbeersuppe mit den Apfelspalten auf Tellern anrichten und die Grießklößchen darüber verteilen. 

Kommentare:

Angela hat gesagt…

Ich komme aus Norddeutschland und koche die Suppe so ähnlich (mit Zimt):-) Deine Bilder haben natürlich sofort Lust gemacht auf herrliche Fliederbeersuppe. Saft habe ich auch noch - also ran an den Topf! Danke!!!
LG, Angela

Karin hat gesagt…

das habe ich ja noch nie gehört, klingt aber super !! werde ich wohl die Tage mal kochen denn bei uns sind alle krank :-( dir noch weiterhin gute Besserung !! liebe Grüße Karin

Jule hat gesagt…

Wow, sieht das super aus! Klingt auch ganz lecker, wäre eine Überlegung wert, das eventuell mal zu kochen! Lecker!

Ute hat gesagt…

Ah, wusste gar nicht dass es für Holunderbeeren auch noch andere Begriffe gibt. Zum Glück konnte wiki was mit Fliederbeeren anfangen.
Wieder was gelernt.

Sarah-Maria hat gesagt…

Das klingt richtig toll - und wärmt bestimmt auch gut bei diesen Temperaturen! Das Rezept merk' ich mir :)

Anonym hat gesagt…

Ohhh das ist eins meiner Lieblings "Antierkältungsmittel" und das Fliederbeeren einmachen hat auch so´n bisschen Tradition bei uns. Fleederbeersupp mit Klümp- sehr sehr zu empfehlen!
Grüße von der Nordseeküste aus der Stormstadt :-)
Annika

anie's delight hat gesagt…

Ich liebe die Fliederbeerensuppe auch genauso. Sehr lecker. Und wenn ich erkältet bin, gibt es bei uns dann auf die schnelle einen Fliederbeergrog, der so richtig warm macht und die Erkältung vertreibt. Den Grog mache ich mit Zimt und Honig, ein bisschen Kardamom und Nelke.

LG Steffi

Eva hat gesagt…

Habe gerade Deinen schönen Blog entdeckt und bin schon am stöbern. Leider funktionieren Deine Links hinter den Fotos bei mir nicht :-( . Vielen Dank für die tollen Rezepte, vor allem die Norddeutschen...
Eva

Steph hat gesagt…

@ Angela
Ok, wenn ich nicht mitessen muss, lass ich den Zimt grad nochmal durchgehen ;O)

@ Karin
Ich hoffe, es wird Dir schmecken!

@ Ute
Wir sind hier oben etwas eigen, daher benennen wir die Dinge gern kurzerhand um ;o)

@ Sarah-Maria
Die wärmt nicht nur, die ist mordsgesund!

@ Annika
Oh wie schön, viele Größe ins überhaupt ganz und gar nicht graue Husum! :o)

@ Steffi
Die Idee mit dem Grog werd ich mal an meinen Mitesser weitergeben, das wird sicher ganz nach seinem Geschmack sein - vielen Dank!

@ Eva
Freut mich sehr, dass Dir mein KuLa gefällt!
Welche Links meinst Du? Hinter den Bildern is nix, nur die Rückseite der Bilder ;o)

'Le ricette dell'Amore Vero' di Claudia Annie hat gesagt…

wooooooooooow che delizia! complimenti, un bacio :)
ps: ho realizzato un nuovo concorso "Fashion Food": in premio 100 euro di shopping! Ti aspetto :)

Ruth von Gostomski hat gesagt…

Lecker, lecker was ich hier so alles entdeckt habe! Tolle Rezepte!
LG
RUTH

Knoten-Susi hat gesagt…

ich dachte ja wirklich, daß so eine art kuriositätenladen-rezepte-fluch über mir lauert... kurz nach weihnachten passierte mir ein böser springformboden-herausbrech-unfall beim zubereiten des "peynirli börek" und vorgestern fing doch tatsächlich das backpapier beim blindbacken des teiges für die "räucherforellentarte mit mangold" in meinem backofen feuer - beide ergebnisse waren sehr unerfreulich, ich erspare dir & euch die nähere umschreibung :-/

aber: aufgeben ist nicht! ;-) gestern gelang also nach erneutem versuch o. g. tarte. und nun werde ich mich wohl auch bald an die fliederbeersuppe wagen :-)

lange rede, kurzer sinn: dank für den blog! eine tolle fundgrube!

grüße aus barmbek von
Susanne

Knoten-Susi hat gesagt…

nachtrag: hat geklappt, die fliederbeersuppe, im 1. versuch & OHNE unfall. nur meine grießklößchen sahen aus wie erdnußflips, da ist noch luft nach oben...

SAULECKER!!!!!

Anonym hat gesagt…

Oh du arme bist du immer noch krank? man hört von dir seit Tagen nichts.. hoffe geht´s dir besser und hat ein schönes Wochenende.
LG
Glenda

Anonym hat gesagt…

ich hoff auch dass es dir gut geht. wäre schön einen piep von dir zu hören :)

liebe grüße!

Lemon hat gesagt…

Dieses Rezept scheint mir geradezu genial, hört sich sehr lecker an und ist wunderbar kreativ!

Steph hat gesagt…

@ Knoten-Susi
Hähä, dann haste den fiesen KuLa-Fluch also überwunden - das freut mich sehr! :o)
Ich musste allerdings schon ziemlich schmunzeln, als ich Deine Beschreibung gelesen hab ;o)

@ Glenda und Anonym
Vielen Dank für Eure Wünsche, nu bin ich wieder voll und ganz da ;o)

@ Lemon
Hier oben im Norden ist das ein ganz altes Rezept, das jeden Winter aufs Neue hervorgekramt wird :o)

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben