Stollenkonfekt mit Cranberries und Pistazien

Auf geht's in die letzte Woche des kuriosen Keksmarathons - 4 noch, dann habt Ihr es geschafft. Obwohl, so ganz stimmt das nicht, ich hab da ganz evtl. noch was in petto - aber dazu dann nach Weihnachten, denn damit hat das nix zu tun ;o)
Kommen wir erstmal zum Wesentlichen, diesem grandiosleckeren Stollenkonfekt, das so unglaublich lecker ist, dass ich Euch ganz dringend rate, es trotz Eurer wahrscheinlich auch zum Bersten gefüllten Keksdosen unbedingt noch schnell zu backen - Ihr verpasst sonst was, wirklich!

Die Bezeichnung Stollenkonfekt ist wahrscheinlich ein wenig irreführend, denn die sonst üblichen Stollenzutaten wie Orangeat, Zitronat, Rosinen, Korinthen, Marzipan, Mandeln, etc. haben in diesen mordsleckeren Teilchen nix zu suchen, zumindest nicht in meiner Variante - sonst würd ich's auch nicht mögen, denn mit diesem ganzen Kram kann man mich und auch meinen Mitesser jagen ;o) 
Das Rezept hab ich bei Paule gemopst, deren (durch die Bank weg) wunderschönen Bilder dafür gesorgt haben, dass ich dieses Rezept seit dem letzten Jahr nicht mehr aus dem Kopf bekommen habe und trotz einer kilometerlangen Keks-Back-Liste auch noch unbedingt backen musste.
Gut so, denn von all den Rezepten, die ich dieses Jahr gebacken habe (und das waren wirklich ne Menge), ist dies eindeutig eines meiner liebsten und hat schon jetzt einen Stammplatz in unserem Repertoire.
Also, nich lang zieren und aufs nächste Jahr verschieben, die passen noch, glaubt's mir ;o)
 
Zutaten
150 g getrocknete Cranberries
2 Esslöffel Rum
2 Esslöffel frisch gepresster Orangensaft
100 g weiche Butter
Abrieb einer Bio-Orange oder 1/2 TL Orangenpulver
75 g Rohrohrzucker
Mark 1 Vanillestange
150 g Schichtkäse oder gut abgetropfter Quark
300 g Weizenmehl Type 550
knapp 2 TL Weinsteinbackpulver
1/4 Teelöffel gemahlener Kardamom
1/4 Teelöffel gemahlener Ingwer
60 g gehackte Pistazienkerne
50 g geschmolzene Butter zum Einpinseln
Puderzucker zum Bestäuben 

Zubereitung
Die Cranberries zusammen mit dem Rum und dem Orangensaft in eine Schüssel geben und über Nacht ziehen lassen.
Das Mehl mit dem Backpulver und den Gewürzen in eine Schüssel geben und trocken miteinander vermischen. Beiseite stellen.
Die zimmerwarme Butter mit Zucker, Orangenabrieb, Orangenpulver und Vanillemark mit dem Mixer oder der Küchenmaschine einige Minuten schaumig rühren, dann auf mittlere Stufe Quark untermengen.
Die Mehlmischung auf kleinster Stufe zügig unterrühren, die eingeweichten Cranberries und die Pistazien ebenfalls einarbeiten.
Die Teigmasse auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und ca. 1,5 cm dick ausrollen. In 3 cm breite Streifen schneiden und diese anschließend in Quadrate teilen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im auf 180°C vorgeheizten Backofen ca. 12-15 Minuten backen.
In der Zwischenzeit die Butter schmelzen und die noch warmen Teilchen großzügig damit bestreichen, anschließend in Puderzucker wälzen.
Gut verschlossen in einer Dose aufbewahren und mindestens 3-4 Tage durchziehen lassen, damit sich die Gewürze richtig entfalten können.
Fremdkochen Kulinarische Geschenke

Kommentare:

Paule hat gesagt…

Ach Süsse, du bringst es immer wieder fertig mein Herz zu erwärmen. Da schau ich zufällig bei dir vorbei um zu gucken was es Neues gibt und dann seh' ich "mein" Stollenkonfekt. Nicht nur deine lieben Worte rühren mich, sondern auch die wunder-wunder-wunderhübschen Fotos. Hach, kann der Tag noch besser werden? Schmatz und einmal ganz feste drücken ;-)

Juliane hat gesagt…

Hach, du stocherst in meiner Wunde, ich habe Paules wunderbares Stollenkonfekt dieses Jahr auch nachgebacken, aber nur die halbe Menge (was habe ich mir dabei eigentlich gedacht?!) und es ist schon längst alles aufgegessen... und wie gerne hätte ich jetzt ein Stückchen davon! Sieht zum Reinbeissen aus :)

Viele Grüße und schöner Tag noch,
Juliane

Herz-und-Leben hat gesagt…

Das ist auch mal eine tolle Idee - mit Cranberries!

Herzlicher Gruß und ein frohes Weihnachtsfest
Sara

Petra aka Cascabel hat gesagt…

Bestimmt auch eine leckere Variante, die ich mir für's nächste Jahr aufhebe - diesmal (wie schon letztes Jahr) war Paules Rezept dran. Ein echter Keeper bzw. FF = FamilienFavorit!

Fröhliche Weihnachten!

Maike hat gesagt…

Liebe Steph,

ich wollte dir nur gerne mitteilen, dass ich eines deiner großartigen Fotos auf meinem Blog gepostet habe, im Zuge einer Blogvorstellungsaktion zur Weihnachtszeit. Ich hoffe, das ist okay.
Ausserdem bedanke ich mich bei deinen wundervollen Rezepten und Bildern. Es ist immer eine ganz große Freude, hier vorbeizuschauen.
Liebste Grüße und ein wunderbares Weihnachtsfest,
Maike

MARCO PASHA hat gesagt…

Hello, I like your recipes a lot. Thank you for sharing them. Wishing you and yours Happy Holidays and a Happy New Year

einfallsReich hat gesagt…

ich liebe cranberries, ich liebe pistazien ... klingt nach einem rezept ganz nach meinem geschmack - danke für die leckere inspiration ;-)
das orangenpulver hab ich ja auch schon gemacht (natürlich mit link zu dir)
liebe grüße & wünsche
amy

Trolleira hat gesagt…

So, kaum ist Weihnachten vorbei, hab ich mich auch endlich aufgerafft diese Leckerei nachzubacken. Ich kann nur sagen - Wow!! Sooo lecker!

Danke für das tolle Rezept!

Anonym hat gesagt…

Hallo Steph,
ich bin selbst keine Food-Bloggerin, sondern bin durch die Suche nach einem Rezept für einen Granatapfel-Essig auf Deine Seite aufmerksam geworden. Den habe ich auch direkt angesetzt. Nun war ich noch auf der Suche nach Rezepten für Weihnachtsgebäck und werde dieses Stollenkonfekt ausprobieren. Eine liebe Freundin von mir macht im Saarland einen Stand auf einem Weihnachtsmarkt und dort soll alles verkauft werden. Den Erlös spenden wir komplett an den Mukoviszidose-Verein. Ich freue mich aufs Nachbacken und wünsche eine schöne Vorweihnachtszeit. Vielen Dank für die tollen Ideen.
Diana

tells hat gesagt…

ein super super tolles rezept. mehrere male gebacken und jedesmal bin ich begeistert. herzlichen dank
habe je ein teelöffel zimt und muskat neben kardamom verwendet.

Anonym hat gesagt…

Stollen gehörten bis vor kurzem auf die Liste: mag ich nicht. Warum auch immer, aber heute LIEBE ich Stollen. Egal ob mit Rosinen, Marzipan oder Mohn - Weihnachten ohne diese Leckerei, ist wie Winter ohne Schnee (leider ist diese weisse Pracht in der Tat eine Rarität geworden) Und dieses Konfekt...hach Gottchen...das ist wahrlich eine himmlische Nascherei. Diese drei Tage durchziehen...bin nicht sicher, ob nach drei Tagen noch welche da sind. Der Keks-Dosen-Boden ist schon jetzt sichtbar.

merci für dieses tolle Rezept

liebe Grüsse
Bettina

Anonym hat gesagt…

Hi, wie lang ist denn diese Leckerei haltbar? Wenn ich die jetzt mache, kann ich die dann Weihnachten verschenken?

LG Frauke

Steph hat gesagt…

Nein, bis dahin ist das Konfekt trocken, Frauke

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben