Blogroll

Heiße Vanillemilch

Am Donnerstag fragte mafalda in der Klönstuv nach einem Heißgetränk. Bedingung: kein Kakao, Tee oder Kaffee! Mir kam sofort eine heiße Vanillemilch in den Sinn, nicht sonderlich einfallsreich, aber ungemein lecker!
Im Prinzip wird die Vanillemilch ganz ähnlich wie ein Vanillepudding gemacht, nur viel, viel dünner. Durch das Abbinden mit der Maisstärke bekommt die Milch mehr Konsistenz, und wird ganz leicht cremig.
Apropos, habt Ihr Ideen für leckere Heißgetränke? Die richtig ungemütliche Zeit steht uns ja noch bevor und ständig Kakao oder Vanillemilch sind auf die Dauer sehr eintönig. Ich brauch daher dringend interessante Rezeptideen für Heißgetränke aller Art, gern auch Gewürztees, usw. 
Da mein Mitesser der größere Fan von Heißgetränken ist und er im Gegensatz zu mir ja keine Zimtphobie hat, dürfen es auch gern Rezepte mit Zimt sein - ausnahmsweise ;o) 

Zutaten 
500 ml Vollmilch 
1 Vanilleschote 
Zucker nach Geschmack 
1 Prise Salz
1-2 TL Maisstärke + ein guter Schluck kalte Vollmilch zum Verrühren 

Zubereitung
Die Vanilleschote längs mit einem scharfen Messer aufschlitzen und mit dem Messerrücken auskratzen. Zusammen mit der Milch in einen Topf geben und erhitzen. Von der Platte ziehen und ca. 1 Stunde ziehen lassen, das Vanillearoma wird dadurch sehr viel intensiver. 
Mit Zucker nach Geschmack süßen und zum Kochen bringen. Parallel 2 TL Maisstärke in etwas kalter Milch verrühren und unter ständigem in die heiße Vanillemilch einrühren. Einmal aufkochen lassen und von der Platte ziehen. 

Kommentare

  1. Hi Steph,

    ich kann dir/euch einen alkoholfreien Apfle-Punsch empfehlen.
    http://daskleinekochstudio.blogspot.com/2010/01/apfel-punch-alkoholfrei.html

    Der schmeckt auch sehr gut, wenn mam einen Teil des Saftes durch Wisk(e)y oder aromatischen Rum ersetzt...

    Viele Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
  2. Grog?

    Bei heißer Vanillemilch muss ich immer an den Automaten in meiner Schule denken. Dort kam unglaublich schlechter Kakao raus und eine Milch, die wie flüssiger Vanillepudding schmeckte. Damals gab es wohl noch keine andere Lösung dafür, als stinknormale dünnwandige Plastikbecker.

    AntwortenLöschen
  3. @ Alex & Claudia
    Danke für die Tipps!

    @ nata
    Hör bloß auf mit diesen Schulautomaten! Bei uns kamen die süßen Getränke aus dem gleichen Automaten wie die Bouillon - eine sehr gewagte Kombination, heiße Vanillemilch mit Bouillon-Topping :o(

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe yogi-Tee! Den lässt man ca. eine Stunde auf dem Herd köcheln und gibt dann ordentlich Milch dazu und Zucker nach Geschmack... allerdings ist da ordentlich Zimt drin. Aber die haben ja auch noch einige andere Sorten, vielleicht findet sich da ja was für dich!
    (Die Tees gibt es im Bioladen.)

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  5. ich liebe Vanille. Das muss ich unbedingt mal testen

    AntwortenLöschen
  6. Anismilch! Allerdings hab ich kein Rezept, wenn man nah an Holland wohnt, kann man dort im Supermarkt so kleine Zuckerwürfel mit Anisgeschmack erwerben, die man in heißer Milch auflöst. Sensationell!!! Aber das kann man bestimmt auch irgendwie selbst fabrizieren.

    AntwortenLöschen
  7. Also nachdem ich gesehen habe, dass der Gewürzapfelsaft schon genannt wurde, wie wärs mit Ingwertee? Viele dünne Ingwerscheiben mit dem Saft einer Zitrone, einer Orange und nem schönen Löffel Honig in Wasser kochen und dann 20 Minuten ziehen lassen. Ist auch der beste Erkältungsvorbeuger, bei so vielen gesunden Sachen...
    Kika

    AntwortenLöschen
  8. Einfach aber effektiv, diese Vanillemilch, würde ich sagen.

    Ansonsten würde ich ja Chai Latte vorschlagen. Allerdings habe ich kein Rezept, sondern verwende den Chai von Alnatura dafür. Schande über mein Haupt, oder so.

    AntwortenLöschen
  9. Heißer Apfelsaft wurde ja schon vorgeschlagen.

    Alternativ: Kinderpunsch:
    Traubensaft erhitzen + Gewürze nach Wunsch (Zimt, Nelke, Sternanis,...) + Orangensaft. Ich mische den Saft auch gerne mit Früchtetee. Gesüßt wird dann mit selbstgemachtem Holundersirup, mmmhhhh.

    Der Vollständigkeit halber:
    Heiße Schokolade: Milch + Vanillezucker + 70%-Schokolade geraspelt.

    AntwortenLöschen
  10. Hallöle,
    ich weiß du wolltest eigentlich keine Kaffee-Getränke, aber ich hätte hier 2 etwas ausgefallenere Varianten anzubieten:

    After-Eight-Kaffe:
    50g Sahne
    3EL Zucker
    2TL Kakao
    100ml Milch
    200ml heißer Kaffee
    4EL Pfefferminzsirup
    4 Täfelchen After-Eight
    frische Minzblättchen zum Verzieren

    Zubereitung
    Sahne mit 1TL Zucker steif schlagen, restl. Zucker mit Kakaopulver und 3 EL kalter Milch anrühren, restl. Milch zum Kochen bringen und den Kakao einrühren.
    Kakao mit Kaffee und 3 EL Pfefferminzsirup mischen und in 2 Tassen gießen. Eine Sahnehaube mit Spritzbeutel aufspritzen und halbierte After-Eight Täfelchen in die Sahne stecken. Sahne mit restlichem Pfefferminzsirup beträufeln und mit Minze garnieren.

    Pflümli-Kaffee:
    3 EL Zwetschgenmuß
    1 Prise Nelkenpulver
    3 EL Zwetschgenwasser nach Belieben
    40g Sahne
    1TL Zucker
    300ml heißer Kaffee
    1 TL Kakaopulver
    Zimt zum Besträuen

    Zubereitung
    Zwetschgenmuß mit Nelke und 2 EL Zwetschgenwasser (ersatzweise Wasser) in einem Topf glatt rühren und bei schwacher Hitze erwärmen.

    Sahne mit Zucker nach Belieben mit 1 EL Zwetschgenwasser leicht steif schlagen.

    Kaffe zum Zwetschgenmuß geben und Kakao dazu, mit Schneebesen glatt rühren und in 2 Tassen gießen. Sahne drauf, leicht einrühren und mit Zimt bestäuben.

    Grüßerei
    Simone

    AntwortenLöschen
  11. schöne, tolle ideen und rezepte. jetzt muss es nur noch wieder kalt werden ;), dann wird mein herd ordentlichst geheizt!

    AntwortenLöschen
  12. @ gourmande
    Tatsächlich gibt es für mich wohl kein schrecklicheres Getränk als Yogi-Tee, aber wenn Du sagst, dass es auch andere Sorten mit weniger Zimt gibt, werd ich mir die nochmal anschauen ;o)

    @ nyla
    Ich auch :o)

    @ Katharina
    Anismilch, das ist ja eine geniale Idee - ich liebe Anis! Danke für den Tipp :o)

    @ Kika
    Ingwertee ist sehr lecker, stimmt :o)

    @ Lilou
    Das ist ne klasse Idee, ich werd mal versuchen, den nachzubasteln :o)

    @ Anke
    Heiße Schokolade kommt demnächst - etwas anders, aber dazu demnächst dann mehr ;o)
    Für Punsch hab ich auch noch ein uraltes Rezept, gut, dass Du mich dran erinnerst!

    @ Simone
    Ich nehm alles, auch sehr gern Kaffeerezepte - danke dafür!

    @ mafalda
    Nun hat das Frieren ein Ende ;o)

    AntwortenLöschen
  13. Heißer Holundersaft, komplett ungewürzt. Selbst gemacht oder aus dem Bioladen. Wärmend und gesund :)

    AntwortenLöschen
  14. Danke, das Rezept für die Vanillemilch probiere ich mal aus.

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Steph,

    ich stöbere ab und zu mal im KuLa und nehme mir schon seit langem vor, mal etwas auszuprobieren. Sieht ja auch alles immer so unverschämt lecker aus!

    Heute war es dann also soweit (man muss ja klein anfangen) und es gab statt Kaffee heiße Vanillemilch zum Pfannkuchen.

    Also das ist so so lecker. Ich muss mich wirklich zusammenreißen, dass ich nicht gleich wieder in die Küche flitze und eine zweite Fuhre ansetze!

    Da kann es gar nicht lange genug Herbst und Winter sein!

    LG, Claudi

    AntwortenLöschen
  16. @ Claudi
    Das freut mich aber sehr, dass Dir die Vanillemilch so gut geschmeckt hat! :o)

    AntwortenLöschen
  17. Was auch ganz gut ist, sind die typischen Guarana-Getränke die man sich selbst heiß oder kalt machen kann.

    Soweit ich mich erinnern kann:

    1-2 Tl Guarana-Pulver auf 250ml Milch und mit Honig den etwas bitteren Geschmack der Guarana-Pflanze ausgleichen.

    Aber genaueres findet Ihr im Netz. (z.B.: http://www.gutefrage.net/frage/wie-nimmt-man-guarana-pulver-zu-sich)

    Gibts im Übrigen auch bei madaVanilla zu bestellen ;-).

    Lg

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Steph,

    du hast einen tollen Blog, von dem ich bestimmt noch das ein oder andere ausprobieren werde. Vor allem, weil ich auch gerne selber mache..

    Ich kann mich erinnern, dass ich vor (gefühlten 100 Jahren) mal Kamock getrunken habe.

    Die Grundlage war hier heiße Schokolade mit einem Schuss Weinbrand und als Topping ein Sahnehäubchen, welches mit etwas Schokostreusel oder Zimt verziert wurde.

    Total lecker...vor allem, wenn es draußen kalt ist.

    LG von Karin

    AntwortenLöschen

Moin!
Kommentare, die Werbelinks enthalten (Links, die auf kommerzielle Seiten verlinken und keinen Bezug zum Beitragsthema haben, sondern lediglich der Werbung dienen), werden selbstverständlich nicht veröffentlicht und ich behalte mir ausdrücklich rechtliche Schritte vor. Mein Blog dient nicht als kostenlose Werbeplattform!

Seid bitte so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!