Zucchini-Feta-Fritters

Sie sind innen saftig, außen knusprig und zwischendrin noch richtig gschmackig - kurz gesagt, einfach lecker!
Und weil gedippte Fritter ja nochmal nen Tick besser schmecken als ungedippte, gab es dazu einen ganz einfachen Joghurtdip - hier unbedingt türkischen oder griechischen Joghurt mit einem Fettgehalt von 10% nehmen, alles andere schmeckt nicht ;o)
Den Joghurt hab ich nur mit ein wenig Knoblauchwürzcreme verrührt, etwas fein gehackten Dill dazugegeben und das Ganze mit nem Spritzer Zitrone, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abgeschmeckt - mehr braucht's gar nicht.
Dazu dann noch nen leckeren Salat und fertig ist ein leckeres Essen, das wahrscheinlich sogar Kinder mögen ;o)

Nochmal zu dem türkischen Joghurt... Wer den noch nicht probiert hat, sollte das unbedingt schleunigst nachholen. Er hat zwar etwas mehr Fett als der mittlerweile wohl übliche Magerjoghurt, braucht dafür aber auch keine weiteren Zusätze wie Sahne oder Crème fraîche, sondern schmeckt schon pur sehr mild und sahnig. Oder doch cremig? Naja, Ihr wisst, was ich meine ;o)
Zusammen mit nem Esslöffel Marmelade ist der Joghurt auch eine tolle Alternative zu gekauftem Fruchtjoghurt oder diesem Obstgarten-Krams.
------------------------------ Werbeeinblendung Ende ------------------------------



Zutaten
500 g Zucchini, grob geraspelt
1 Zwiebel, fein gehackt
2 Eier
2 EL Semmelbrösel oder Panko
100 g zerbröselter Feta
1/2 Bund Dill
Salz und Pfeffer
Evtl. noch zusätzlich Haferflocken zum Abbinden

Zubereitung
Den Saft aus der geraspelten Zucchini und der Zwiebel sehr gründlich mit den Händen ausdrücken. Evtl. vorhandenes Wasser vom Feta abtropfen lassen.
Die restlichen Zutaten dazugeben und miteinander vermengen. Sollte die Masse noch zu feucht sein, soviel Semmelbrösel oder Haferflocken dazugeben, bis sie formbar wird - dann evtl. nochmal nachwürzen.
Soviel Öl in einem Topf oder einem Wok erhitzen, dass die Fritter schwimmend darin ausgebacken werden können.
Öl erhitzen und aus der Zucchinimasse mit feuchten Händen frikadellengroße Fritter formen. In das Öl geben und von beiden Seiten goldbraun braten.
Auf Küchenpapier abtropfen lassen und sofort servieren. Sehr gut schmecken die Fritter mit einem gut gewürzten türkischen Joghurt und einem knackigen Salat.

Quelle: Food Bridge

Kommentare:

Eva hat gesagt…

Und wieder eine tolle Idee!

Cherry Blossom hat gesagt…

Danke Steph - super lecker sind ide - ich mag das auch sehr gerne und das Abbinden mit den Haferflocken ist eine schöne Sache... Danke LG Alissa

Schnuppschnuess hat gesagt…

Die Zucchini im Garten haben schon mächtig Angst!

Anonym hat gesagt…

Die hat mein Mitesser sich vor ein paar Tagen von mir gewünscht; sprecht ihr euch ab? ;-)
VG,
Claudi

Sabrina hat gesagt…

Eine Schande mit den ganzen fettreduzierten Joghurts heute. Beim letzten Rewe, den ich aufgesucht hab, gabs grade mal einen mit normalem Fettgehalt und ohne Frucht -es war ein 1kg- Eimer (aber sehr lecker).
Mit einem Hauch Minze sind die Fritters bestimmt auch sehr lecker.

Steph hat gesagt…

@ Jutta
Verängstigte Zucchini wachsen aber bewiesenermaßen deutlich langsamer, also erzähl denen besser nix von den Fritters ;o)

@ Claudi
Das ist alles ne abgesprochene Sache ;o)

@ Sabrina
Ich finde diesen ganzen fettreduzierten Krams auch ganz gruselig.
Die Minze passt sicher ganz klasse zu den Fritters!

Apfelkern hat gesagt…

Heute habe ich diese kleinen Schätzchen überraschend für meine Mutter gemacht und sie war so begeistert davon, dass ich zum Abendbrot noch einmal Fritters bereiten musste, damit mein Vater auch seine Freude daran haben konnte.Geniales Rezept.

Steph hat gesagt…

Freut mich sehr, dass Dir die Fritter geschmeckt haben und vielen Dank für die Erinnerung - die wird's diese Saison sicher auch mal wieder geben :o)

Anonym hat gesagt…

Hallo Steph,

diese leckeren Dinger habe ich diese Woche gemacht und muss sie noch mal machen, da die Familie so begeistert war. Sie sahen zwar nicht annähernd so aus und sind beim wenden seeehr leicht auseinander gefallen, aber geschmeckt haben sie und das Auge muss ja nicht immer mitessen ;-)
Heut abend gibt es die wieder.
Dir ein schönes Wochenende. Liebe Grüße Friederike

Anonym hat gesagt…

Hallo und Guten Tag! Ich habe gestern die Zucchini-Fritters nachgekocht (bis auf 1 Ei weniger) und mein Mitesser (= Mann) und ich waren restlos begeistert. Meine Suche nach dem ultimativen Zucchini-Puffer-Rezept ist somit beendet. Vielen Dank dafür! Ka aus DA

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben