Kichererbsenpuffer mit Ricotta-Tomatenfüllung

Gestern gab es keine Hauptspeise im klassischen Sinn, sondern eine kleine Variation verschiedener Vorspeisen. Zusätzlich zu den Dolmades hab ich noch ein paar Kichererbsenpuffer gemacht, die ich neulich bei Lucullian Delights gefunden habe.
Gefüllt werden die Puffer mit einem leckeren Ricottadip, in den man auch ab und zu mal ein gefülltes Weinblatt dippen kann :o)



Zutaten
200 g Kichererbsenmehl
200 ml Wasser
Pfeffer und Salz nach Geschmack
Olivenöl

150 g Ricotta
5-6 getrocknete Tomaten, fein gewürfelt
ca. 10 schwarze Oliven, fein gewürfelt
Salz und Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung
Kichererbsenmehl gründlich mit dem Wasser verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Ca. 1/2 Stunde quellen lassen.
In der Zwischenzeit die Zutaten für die Füllung miteinander verrühren, soviel Olivenöl dazugeben, dass die die Masse schön cremig wird.
Öl in einer Pfanne erhitzen und den Pufferteig portionsweise einfüllen. Sobald die Unterseite knusprig wird, umdrehen und die zweite Seite braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Füllung auf einen Puffer geben und mit einem zweiten bedecken.


Kichererbsenpuffer mit Tzatziki

Kommentare:

Anikó hat gesagt…

Ha! Endlich weiß ich, was ich mit meinem Kichererbsenmehl mache :) Danke! Sehen sehr gut aus!

Steph hat gesagt…

Freut mich, dass Dir die Puffer gefallen :o)
Mit dem Mehl kannste übrigens auch prima Nudeln machen - sehr lecker!

Barbara hat gesagt…

Die Fotos sind wieder zum Anbeißen! - Das Gericht sowieso.

Zum Glück wohne ich so weit entfernt, sonst würde ich mich mindestens einmal in der Woche bei Dir zum Essen einladen. ;-)

Anikó hat gesagt…

Ja, Nudeln *seufz* Ein großes Projekt an das ich mich noch nicht rangetraut habe. Ist ja prinzipiell nicht kompliziert, oder? Aber für mich allein, so ohne Anhang. Ich glaube ich muss es einfach mal wagen :-)

Lori hat gesagt…

Delicious. They look amazingly tastey!

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben