Schweinefleisch Dong Po

Dieses Schweinefleisch ist nach einem chinesischen Staatsmann der Hong-Dynastie benannt - es wird knusprig angebraten und dann langsam weich und zart geköchelt. Durch den Zucker in der Sauce bekommt es eine angenehme Süße.
Im Original wird das Fleisch gern mit roter Lebensmittelfarbe eingerieben, darauf hab ich aber verzichtet ;o)



Zutaten
1 kg Schweinebauch mit Schwarte
2 EL Öl Erdnussöl
6 Frühlingszwiebeln
2 EL Ingwer, fein gewürfelt

1 TL Knoblauchzehen, fein gewürfelt

60 g Zucker
2,5 EL helle Sojasauce
2,5 EL dunkle Sojasauce
125 ml Reiswein
125 ml Wasser

Salz und Pfeffer
1 TL Chilisauce, scharfe

Tapiokastärke zum Abbinden der Sauce

Zubereitung
Den evtl. vorhandenen Knochen vom Schweinebauch entfernen. Das Fleisch in einem Topf mit heißem Wasser 10 Minuten blanchieren, abtropfen lassen und sehr gründlich trocken tupfen.
Öl in einer Pfanne sehr heiß werden lassen und das Fleisch darin anbraten, bis es rundum knusprig braun ist. Dabei den Deckel auflegen, da das Ausbraten der Schwarte sehr spritzt!
Frühlingszwiebeln, Ingwer, Knoblauch, Zucker, Sojasauce, Reiswein und Wasser in einem Topf aufkochen lassen und rühren, damit sich der Zucker auflöst. Das Fleisch hineinlegen und abgedeckt ca. 2 1/2 Stunden auf kleiner Stufe köcheln lassen. Herausnehmen, abtropfen lassen und die Schwarte unter dem Grill nochmal in etwa 10 Minuten aufknuspern lassen.
Den Sud durchsieben, bei Bedarf mit etwas Wasser verdünnen und mit Salz, Pfeffer und etwas scharfer Chilisauce abschmecken. Mit Stärke abbinden.
Das Fleisch in dünne Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren. Dazu passen Mantou, chinesische gedämpfte Brötchen.

Kommentare:

Schnuppschnuess hat gesagt…

Oh mein Gott, ich muss mir sofort ein Brot (schäbiger Ersatz) schmieren, sonst falle ich um. Diese Kruste... ich bin hin und weg!

Steph hat gesagt…

Freut mich, dass es Dir gefällt. Ich mag es so, weil es unheimlich simpel, aber seeehr lecker ist. Außerdem entsteht ne Menge lecker Sauce und das ist immer gut ;o)

munterrunter hat gesagt…

Hätte ich das gestern schon gelesen, gäb es heute Schweinefleisch Dong Po, anstatt dem geplanten Schweinebraten. Denn leider hab ich nicht alle Zutaten vorrätig, die ich für dein Rezept bräuchte. Auf alle Fälle wird das gleich mal vorgemerkt, dass hört sich nämlich extremst lecker an. Ich freu mich schon auf`s nachkochen.
lg
Maria

Anonym hat gesagt…

Hast du zufällig auch ein Rezept parat für die Beilagen, die du dazu empfohlen hast?
Simone

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben