Elandas Orangenmousse - genauso, nur ganz anders ... ;o)

Vor einigen Tagen hat die CKlerin elanda ein Rezept für ein Mandarinenmousse in der Fruchtschale vorgestellt - ein einfaches Dessert, das wirklich hübsch aussieht und schnell gemacht ist. Ich hab es ein wenig abgewandelt und aus den Mandarinen einfach Orangen gemacht ;o)



Zutaten
2 Bio-Orangen
4 Blätter Gelatine
100 g Zucker

150 g Magerquark

300 g Sahne
2 EL Zitronensaft

einige Pistazien, gehackt


Zubereitung

Gelatine nach Packungsangabe in kaltem Wasser einweichen.
In der Zwischenzeit Orangen gut waschen, halbieren, Saft auspressen und 150 ml abmessen. Dabei darauf achten die Schalen nicht zu beschädigen.
Mit einem Teelöffel die verbliebenen Häutchen aus der Schale entfernen - das klappt sehr gut, indem man quasi mit dem Löffel hinter die Häutchen fährt, so kann man die gesamte Schale aushöhlen.
Den Saft mit dem Zucker und dem Zitronensaft in einen Topf geben und bei geringer Hitze solange erwärmen bis der Zucker sich auflöst.

Gelatine ausdrücken, einige Löffel warmen Saft dazugeben und Gelatine darin auflösen. Nach und nach den restlichen Saft dazu geben.
Im kaltem Wasserbad etwas auskühlen lassen, Quark dazu geben und mit dem Handmixer auf kleinster Stufe gut vermischen.
Masse kühl stellen und zwischendurch immer wieder umrühren.
Sobald die Saft-Quark-Masse anfängt zu gelieren, Sahne sehr steif schlagen und vorsichtig unterheben. Sollte die Masse nun wieder etwas flüssig sein, einfach nochmal in den Kühlschrank stellen, sie zieht schnell wieder an und lässt sich dann gut portionieren.
Die Mousse vorsichtig in einen Spritzbeutel mit grosser Öffnung füllen und in die Schalen spritzen. Abgedeckt mind. 2 Stunden kühl stellen und kurz vor dem Servieren mit gehackten Pistazien garnieren.

Kommentare:

Sivie hat gesagt…

Das hört sich gut an - und sieht gut aus. Sei froh, dass du es nicht mit Mandarinen versucht hast. Ich wollte kürzlich Robert's Eis-Mandarinen nach machen. Ich habe mir die Hacken abgerannt. Mandarinen waren in den 3 umliegenden Kleinstädten nicht zu bekommen. Alles nur Clementinen, die nicht sehr aromatisch waren. Aufgegeben!

Eva hat gesagt…

Das sieht optisch umwerfend aus und schmeckt sicher auch sehr lecker; hoffentlich komme ich bald dazu es mal selbst auszuprobieren - einstweilen danke fürs Rezept!

lamiacucina hat gesagt…

mehr Inhalt für den gleichen Aufwand, stabilere Schale, und schmeckt bestimmt auch gut.

Angela hat gesagt…

hat Lafer kürzlich mit Mandarinen gemacht - schmeckt schon etwas feiner - solltet ihr AUF JEDEN FALL probieren (wenn denn wieder Mandarinen-Zeit ist!)

Steph hat gesagt…

Ich hab ganz bewusst Orangen gewählt, weil ich nämlich Mandarinen nicht so gerne mag wie eben Orangen.

Rebecca-Lecka hat gesagt…

Auf der Suche nach einem von mir beigesteuertem erfrischenden Dessert zu einer Martinsgans-Einladung werde ich dein Orangenmousse probieren. Ich liebe Orangen über alles, es sieht klasse aus und kann bestimmt gut vorbereitet werden.

Steph hat gesagt…

Die Mousse kannste prima schon einen Tag im Voraus machen. Ich bin gespannt, wie sie Dir gefällt :o)

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben