Kichererbsensuppe mit Parma-Chips

Draußen ist es sooo kalt, da musste es heut zum Aufwärmen eine Suppe sein. Gestern beim Aufräumen der Küche hab ich ganz hinten im Regal eine riesige Tüte Kichererbsen gefunden, was lag also näher, als heut ne leckere Kichererbsensuppe zu kochen? Nix! ;o)


Zutaten

200 g getrocknete Kichererbsen
2 EL Tomatenmark
Salz & Pfeffer

1 frischer Rosmarinzweig oder
3 Zweige Thymian
4 Knoblauchzehen
Olivenöl

Zubereitung
Die Kichererbsen über Nacht in reichlich kaltem Wasser einweichen, abgießen und in 2 Liter frischem Wasser zum Kochen bringen. Ca. 2 Stunden kochen, bis sie weich sind. Ab und zu mal schauen, ob noch genug Wasser im Topf ist - manchmal geht das ganz schnell und das Wasser ist verkocht.
Mit dem Pürierstab pürieren und anschließend durch ein feines Sieb passieren. Mit Tomatenmark, Salz und Pfeffer würzen.
Separat Olivenöl erhitzen, fein gehackten Knoblauch und Thymian oder Rosmarin dazugeben und ca. 3 Minuten braten.
In der Zwischenzeit Parmaschinken im Backofen bei 200°C backen, bis er knusprig ist.
Die Suppe anrichten und mit den Parmachips, dem Gewürzöl und frischem Brot servieren.

1 Kommentar:

lamiacucina hat gesagt…

das lag tatsächlich nahe und trotzdem muss man erst mal draufkommen :-) Notiert, ich habe noch Kichererbsen und kalt ist es auch.

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben