Blogroll

Kartoffelpüree mit Wasabi und Sesam

Kartoffelpüree ist für mich ein absolutes Wohlfühl-Essen, oder wie es neudeutsch heißt, Comfort-Food. Immer nur Kartoffeln mit Sahne oder Milch und etwas Butter ist aber soooo spannend nun auch nicht, also variiere ich immer mal gerne. Diese Variante, mit Wasabi und Sesam passt wunderbar zu Fisch, schmeckt aber auch so ohne Alles ganz wunderbar. Wer keinen Wasabi zur Hand hat, kann auch normalen Meerettich nehmen - das Püree schmeckt dann zwar anders, aber nicht minder lecker.

Kartoffelpüree mit Wasabi und Sesam
Zutaten 
800 g mehlig kochende Kartoffeln
150 ml Milch
150 ml Sahne
1 EL Butter
1 1/2 EL Wasabipulver
Salz und Pfeffer
2 EL dunkles Sesamöl
3 TL Limettensaft
weißer Sesam zum Bestreuen
 
Zubereitung 
Kartoffeln schälen und ca. 20 Minuten garen, bis sie weich sind. Abgießen und etwa 5 Minuten ausdampfen lassen. In der Zwischenzeit Sesamsamen trocken anrösten, bis sie duften.
Milch und Sahne mit der Butter und etwas Salz aufkochen. Die heißen Kartoffeln durch die Presse drücken oder stampfen. Das Milchgemisch in die Kartoffelmasse rühren. Wasabipulver, Sesamöl und Limettensaft unterrühren.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken, anrichten und dem gerösteten Sesam bestreuen.

Quelle: Würzen - einfach besonders - besonders einfach von Bettina Matthaei (*Affiliate-Link)

Kommentare

  1. Kartoffelpüree geht immer! Und ich liebe die Kartoffel-Meerrettich-Kombi .. Werde es mal bei Gelegenheit ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das hört sich aber gut an. Wäre ich wohl nicht drauf gekommen, in mein Kartoffelpüree Wasabi zu mixen. Ist aber eine gute Idee!

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Herrliche Idee für unser Abendessen, unbedingt probieren wir!

    Herzlichen Dank!

    (schöne Seite, weiter so!)

    Grüße!
    Silke

    AntwortenLöschen
  4. Also wirklich großes Kompliment! Beim Aufarbeiten meiner im Urlaub vernachlässigten Blog-Lese kriege ich hier reichlich Nachkoch-Futter :-)

    AntwortenLöschen
  5. Wirklich eine tolle Idee mit Wasabi. Ich liebe es aktuell auch asiatisch - Kartoffelpüree mit frischem Koriander, dazu ein paar saftige Garnelen mit Chili-Dip und die Welt ist in Ordnung, LG Mel

    AntwortenLöschen

Moin!
Kommentare, die Werbelinks enthalten (Links, die auf kommerzielle Seiten verlinken und keinen Bezug zum Beitragsthema haben, sondern lediglich der Werbung dienen), werden selbstverständlich nicht veröffentlicht und ich behalte mir ausdrücklich rechtliche Schritte vor. Mein Blog dient nicht als kostenlose Werbeplattform!

Seid bitte so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!