Blogroll

Pesto-Pasta-Salat

Wie jeden Monat, geht es auch heute mal wieder um das Thema Pesto und ich habe Euch diesmal zwar die klassische Kombination mit Pasta mitgebracht, daraus aber einen Salat gemacht, der alles mitbringt, was im Sommer ganz besonders gut schmeckt. Ihr könnt den Salat frisch zubereiten und sofort essen, er eignet sich aber auch hervorragend zum Vorbereiten, d.h., Ihr könnt ihn bereits am Vortag zubereiten und dann mit zum Picknick oder auch zur Arbeit nehmen. Da keine Mayonnaise drin ist, hält er sich problemlos auch zwei Tage im Kühlschrank.

Pesto-Pasta-Salat

Bei der heutigen Pastarunde sind natürlich wie immer noch viele andere Blogger dabei. Diesmal haben folgende Blogger leckere Rezepte zu unserem kleinen Pestobuffet beigetragen:

Cuisine Violette ~ Nudelsalat mit Basilikumpesto
Emilies Treats - Kichererbsenwaffeln mit veganem Petersilien-Basilikum-Pesto
Gaumenpoesie ~ Bresaola-Röllchen mit Ricotta und Rucola-Pesto
Jankes*Soulfood ~ Gebackene Fetawürfel mit Kirschpesto
Münchner Küche ~ Bruschetta mit Brokkoli-Pesto
Raspberrysue ~ Grünes Shashuka
SweetPie ~ Bratkartoffeln mit rotem Pesto
Wunderbrunnen ~ Kürbiskernpesto

Pesto-Pasta-Salat
Zutaten 
250 g Orecchiette
30 g Sonnenblumenkerne
1 Bund Rucola
30 g Petersilie
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Abrieb einer halben Biozitrone
¼ TL Piment d'Espelette*
ca. 80 ml Olivenöl*
150 g dicke Bohnen, bereits gepahlt
100 g Parmesan (bei mir Nordländer)
300 g Kirschtomaten, halbiert
100 g Kalamata-Oliven
200 g Mozzarella-Bällchen

Zubereitung
Die Pasta in reichlich Salzwasser al dente garen. 
In der Zwischenzeit die Sonnenblumenkerne trocken in einer Pfanne anrösten und herausnehmen, sobald sie etwas Farbe genommen haben. Abkühlen lassen, dann zusammen mit ⅔ Bund Rucola, der Petersilie, Salz, Pfeffer, Zitronenabrieb, Piment d'Espelette und Öl in einem Standmixer pürieren. 
Die dicken Bohnen in Salzwasser für 2 Minuten kochen, dann in Eiswasser abschrecken, abgießen und beiseite stellen. Die Tomaten halbieren, die Oliven je nach Größe ebenso. Den Käse grob hobeln oder reiben. 
Die Orecchiette mit dem Pesto in einer Schüssel gleichmäßig vermischen, dann die Bohnen, Oliven, Tomaten, den restlichen Rucola, Mozzarellabällchen und die Parmesanspäne unterheben. 
*Affiliatelink

Kommentare

  1. Hallo Steph,
    ich folge deinem Blog schon eine Weile und bin immer wieder begeistert von deinen Rezepten!
    Leider hast du hier in den Zutaten die Tomaten vergessen!
    LG aus dem Rheinland
    Angela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Steph,

    Tomaten kommen in der Zutatenliste nicht vor, auf dem Bild und in der Zubereitungsbeschreibung aber schon ;-). Hört sich sehr lecker an und ich werde den Salat zum Wochenende mal ausprobieren ... :-).

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Moin!
Kommentare, die Werbelinks enthalten (Links, die auf kommerzielle Seiten verlinken und keinen Bezug zum Beitragsthema haben, sondern lediglich der Werbung dienen), werden selbstverständlich nicht veröffentlicht und ich behalte mir ausdrücklich rechtliche Schritte vor. Mein Blog dient nicht als kostenlose Werbeplattform!

Seid bitte so nett und kommentiert nicht komplett anonym, sondern unterschreibt mit einem Namen, den ich zur Ansprache nutzen kann - vielen Dank!