Double Chocolate Muffins

Muffins habe ich schon ewig nicht mehr gemacht, dabei finde ich diese kleinen Portionskuchen eigentlich ganz enorm praktisch. Besonders auch deshalb, weil ja das meiste Gebäck mit meinem Mann auf die Arbeit wandert und da gibt es nichts Praktischeres als vorportionierte kleine Kuchen, die die Kollegen im Vorbeigehen "mitgehen lassen können". 
Anlässlich der feierlichen Einweihung meines neuen alten Muffinsblechs, das ich vor einiger Zeit bei etsy erstanden habe und das bereits eine Reise um die halbe Welt hinter sich hat, hab ich jetzt diese dicken mordsschokoladigen Double Chocolate Muffins gebacken.

Double Chocolate Muffins
Diese Muffins haben, aufgrund der hohe Kakao- und Schokoladenmenge eine relativ feste Struktur, sind also nicht so fluffig wie typische Muffins, sondern eher wie kleine Schokoküchlein. Sie sind sehr mächtig und ungemein schokoladig. Für Schokoholiker ein absolutes Träumchen. 
Übrigens wie Ihr seht, hab ich noch nicht einmal mehr Muffin-Papierförmchen gehabt, bzw. die sind wahrscheinlich in der hintersten Ecke irgendeiner KrimKrams-Schublade gelandet. Ich hab deshalb aus Backpapier kleine Vierecke zugeschnitten, die dann in die Mulden der Muffinform gedrückt und den Teig mit einem Eiskugelportionierer drauf gegeben. Sieht gar nicht mal so hässlich aus und funktioniert genauso gut wie die Förmchen. 

Double Chocolate Muffins
Zutaten für 12 Muffins
100 g weiche Butter
2 Eier
250 g Rohrohrzucker
1/4 TL Salz 
250 g Buttermilch (bei mir Schwedenmilch) 
150 g 75%ige Schokolade (bei mir Piura Porcelana)
300 g Mehl
80 g Kakao
1 TL Natron
1/2 TL Weinsteinbackpulver

Zubereitung
Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen, dann von der Platte ziehen und beiseite stellen. Die Eier mit dem Zucker und Salz einige Minuten schaumig schlagen, dann die geschmolzene Butter unter stetigem Rühren einlaufen lassen. Die Buttermilch ebenfalls dazugeben und glattrühren.
Die Schokolade grob hacken, das Mehl mit Kakaopulver, Natron und Backpulver vermischen und beides nur soweit unterheben, dass alles vermischt ist, auf keinen Fall überrühren. Den Teig auf 12 Muffinformen verteilen und im auf 180°C vorgeheizten Backofen für ca. 15-20 Minuten backen.
Double Chocolate Muffins
Quelle: www.springlane.de

Kommentare:

unsermeating hat gesagt…

Sabber, sabber! Die sehen soooo Hammer aus - und ich faste momentan mit Süßem...schlechte Entscheidung! Lg, Miriam

Ela hat gesagt…

Die sehen einfach klasse aus, liebe Steph! Muffins mache ich auch gar nicht mehr so oft, aber eigentlich mag ich sie sogar lieber als Cupcakes. Die sind mir oft zu süß :) Und Schokolade geht sowieso immer..

Liebe Grüße,
Ela

Netzchen hat gesagt…

yes, yes, hier bricht man gerne die Fastenzeit ab oder?

sehen super lecker aus.

lg netzchen

Anonym hat gesagt…

Liebe Steph,

auf dich ist einfach Verlass!
Obwohl ich bei Essen eher grün&gesund orientiert bin, habe ich ein Faible für Schokoladenmuffins. In jeder neuen Stadt probiereich mich durch sämtliche Bäckereien. Leider ist mein Lieblingsbäcker nicht grad um die Ecke, aber die Lösung für dieses Problem hadtdu mir ja jetzt auf dem Silber- ähhm Muffintablett serviert!
Die süßen Dinger sehen echt perfekt aus!
Liebe Grüße
Charlotte

rehlein backt hat gesagt…

Schokolade kann man ja nie genug haben. Diese Muffins sehen sooooo köstlich aus, dass ich mich wirklich zusammenreißen muss, sie nicht sofort zu backen! Dann wird meine Bachelorarbeit nämlich nie fertig. Aber das Rezept wird für danach gespeichert. ;)

Liebst, Rebecca

Die Gourmettatze hat gesagt…

Ein Klassiker, der immer bei Groß und Klein beliebt sein wird. Einfach toll :)

Liebe Grüße!

Anonym hat gesagt…

Mmmhhh sehen lecker aus!

Weshalb ich aber schreibe.... Was ist denn das für eine Backform?
Die sieht ja schick aus....

Viele Grüße
Birgit

Anja aus Gera hat gesagt…

Heute gleich ausprobiert. Hatte zwar keine Buttermilch zu Hause. Mit saurer Sahne und etwas Joghurt ging es auch. Mein Mann hat gerade zwei "verputzt". Sind sehr lecker.

Anonym hat gesagt…

Warum genau soll man nicht überrühren? Und woran kann ich das erkennen?

Gruß, Robert

Anonym hat gesagt…

Wow die sehen genauso super aus wie die Schokoholic Brownies von dir! *-*
Ich werd wohl leider diese Muffins ganz bald backen müssen um das Vergleichen zu können xD
Für meinen winzigen Ofen habe ich sowieso bisher nur ein kleines Muffinblech :D

Das Brownie-Rezept kann man übrigens total super in eine Backmischung zum verschenken umwandeln, kommt wirklich gut an, sind ja auch super schokoladige Schokoladen-Brownies.

Grüße von KATZE

Hannah hat gesagt…

Es gibt nichts besseres als mehr und mehr Schokolade! Muss ich definitiv mal probieren, die werden bestimmt der ganzen Familie hervorragend schmecken :-) Habe vor ein paar Tagen auch noch gelesen, dass Muffins der Trend für 2016 werden sollen, bin schon auf all die tollen möglichen Variationen gespannt! Liebe Grüße aus dem Passeiertal :-)

suse hat gesagt…

Gerade gebacken und schon probiert.... lecker!

Anonym hat gesagt…

Hallo Steph,

die klingen ja wirklich sehr lecker! Ich möchte sie gerne nachbacken, habe aber nur normales Backpulver da. Funktioniert es damit genauso gut?


Viele Grüße
Sandra

Anonym hat gesagt…

Hallo,möchte das Rezept gegen ausprobieren und würde gerne wissen,ob das Trink- oder Backkakaopulver ist, das du verwendest?

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben