Springlane - Leben, Kochen, Genießen [Reklame]

Wenn ich im Internet nicht gerade nach Rezepten stöbere, Katzenvideos anschaue oder selber blogge, stöbere ich am liebsten in Internetshops, in denen es auch irgendwie um das Thema Essen & Trinken, bzw. die Zubereitung geht. Wo ich also im Klartext entweder mein Kochbuchregal oder meinen Gerätefuhrpark aufstocken kann.
Einer meiner liebsten Onlineshops ist Springlane*, dort klicke ich mich manchmal stundenlang von einem Muss-ich-unbedingt-haben-Produkt zum nächsten, fülle meine kilometerlange Wunschliste regelmäßig auf und habe auch schon einige spannende Rezepte gefunden, denn Springlane ist nicht nur ein bloßer Onlineshop, sondern bietet außerdem noch ein mittlerweile sehr ansehnliches Rezeptarchiv*, sowie ein Magazin* mit Produkttests, Schritt-für-Schritt-Anleitungen, saisonalen Beiträgen, usw..
Springlane - Leben, Kochen, Genießen
Da ich selbst großen Wert auf die Qualität der von mir verwendeten Produkte lege, gefällt mir an Springlane besonders gut, dass auch hier die Produktpalette sehr hochwertig ist und natürlich bin ich ob der großen Auswahl an KitchenAid-Artikeln auch nicht gerade traurig, denn so bin ich immer auf dem Laufenden, wenn es mal wieder was Neues gibt.

Wenn ich ein bestimmtes Produkt einer Kategorie suche, ist Springlane eine meiner ersten Anlaufstellen. Ich verschaffe mir dort auch gerne einen Überblick über die in Frage kommenden Produkte und werde in der Regel sehr schnell fündig. Mein Geschmack scheint mit dem der Springlane-Zielgruppe ziemlich genau überein- zustimmen ;o)

Im Rahmen dieser heutigen Shopvorstellung hat mir Springlane zwei Küchengeräte zur Verfügung gestellt, die ich Euch gerne in den nächsten Tagen ausführlich vorstellen möchte. Los geht es am Mittwoch hier bei mir im Blog mit einem Gerät, das innerhalb kürzester Zeit zu einem meiner meistgenutzten Geräte geworden ist, meinem KitchenAid Artisan Food Processor*. 
Ein Food Processor ist im Prinzip eine Küchenmaschine für alle, die lieber kochen als backen, man kann aber auch Mürbeteige damit zubereiten und Sahne, Crèmes und Eischnee aufschlagen. In erster Linie ist ein Food Processor aber zum Schnibbeln, Raspeln, Pürieren, Würfeln und Auspressen gedacht.
 
Ich hatte ja auch vorher schon einen Food Processor, war mit dem Modell aber seit Langem nicht mehr zufrieden und wollte daher bereits seit einiger Zeit auf ein besseres Modell umsteigen. Aber dazu am Mittwoch mehr, dann stelle ich Euch meinen neuen Schatz ganz ausführlich vor. In Zukunft werdet Ihr das Gerät sicher auch immer mal wieder in Rezepten sehen, wenn denn er unterstützt mich fast täglich bei meiner Küchenarbeit. 

KitchenAid Food Processor und Küchenmaschine
Das zweite Gerät ist ebenfalls von KitchenAid - wundert Euch wahrscheinlich nicht besonders, oder? Ich hab mir als zweites Gerät den neuen Artisan Slow Juicer* ausgesucht, mit dem ich seit einigen Wochen die wunderbarsten Obst- und Gemüsesäfte zaubern kann. Dieses Gerät und auch den Unterschied zu meinem vorherigen Zentrifugalentsafter, werde ich Euch aber nicht hier, sondern demnächst im Springlane Magazin vorstellen und dort gibt es dann auch noch ein Rezept für einen leckeren Muntermacher-Saft. Wann genau der Beitrag im Magazin online gehen wird, werde ich Euch bei Facebook wissen lassen.

KitchenAid Artisan Slow Juicer
Weil ich ja eh schon einmal dabei war und etwas bestellt habe, hab ich mir auch gleich noch zwei kleine Dekorierlöffel* gegönnt, die ich vor einigen Monaten mal in einem YT-Video gesehen und seitdem überall gesucht habe. Bei Springlane hab ich sie jetzt endlich gefunden und gleich zugeschlagen. Leider bin ich bis jetzt noch nicht dazu gekommen sie ausgiebig zu testen, aber sobald ich die nächste Nachspeise mit einer Sauce blogge, oder mir beim nächsten Sonntagsbraten mal so richtig Mühe beim Anrichten gebe, werdet Ihr die Kringel, Striche und Wellen ja sehen. 
Ich hoffe, dass mit diesen Löffeln auch ich endlich hübsche Verzierungen zaubern kann, denn bisher gehören Dekorationen ja nicht unbedingt zu meinen hervor- stechendsten Talenten.

Deko Spoons
Um eine Onlineshop verlässlich zu testen, ist es natürlich auch wichtig, den Bestellvorgang, die Zustelldauer und die Verpackung der bestellten Ware zu testen und daher habe ich die Geräte ganz normal, wie jeder andere Kunde auch, bestellt. Da beide Geräte verfügbar waren und ich noch vor dem gefühlt monatelangen Poststreik bestellt habe, war meine Bestellung in Nullkommanix und bestens verpackt hier. Auch bei meinen vorherigen Bestellungen bei Springlane (denn ich bin dort natürlich nicht erst seit dieser Bestellung Kundin) hatte ich nie einen Grund zur Beanstandung.

Ich freue mich schon, Euch meine neuen Schätze vorstellen zu können und bin gespannt, was Ihr davon haltet. 
Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit www.springlane.de* entstanden, die Bedingungen und Voraussetzungen für eine Kooperation können hier nachgelesen werden.

*Alle entsprechend gekennzeichneten Links sind Kooperationslinks

Keine Kommentare:

 

Nachbarschaft

Auswärts

Nach oben